Review: Living Nightmare by Shannon K. Butcher

Mittwoch, 24. November 2010


Description:
For nine years, Nika has had one goal: to save her younger sister from the Synestryn who hold her captive. Now the psychic bond Nika forged with her sibling is fading, and time is running out. But the one man who can unlock the power inside her left and never returned, leaving Nika alone to rescue a sister everyone else believes is dead.
Madoc swore to himself he would never enter Dabyr again. For his soul is nearly dead, and he fears what he might do to those he's sworn to protect -- especially Nika. If he accompanies her into the Synestryn realm, his forbidden desire for her may unleash the savage monster within him. But Nika's need to rescue her sister is soon becomes intertwined with her passion for Madoc, while they key to victory in the war may be within her reach...

Review:
Die eindeutige Stärke dieser Autorin liegt in ihrer Fähigkeit Nebencharaktere starker hervorzuheben und das Interesse der Leser oft auf sie zu lenken statt die eigentlichen Protagonisten des Buches zu beachten. Dieser Fall trat bei mir nun schon zum zweiten Mal ein und besonders neugierig war ich  auf Nikas und Madocs Geschichte seit die beiden das erste Mal auftraten. Und das Warten hat sich wirklich gelohnt – die Grundlage ihrer Beziehung findet sich schon in den vorherigen Büchern und konnte dort schon Wurzeln schlagen; wenn Madoc nur nicht so stur wäre. Und zum ersten Mal innerhalb dieser Reihe waren es nicht die Nebencharaktere, die das Buch dominierten. Obwohl diese aufs Neue sehr stark ausgeprägt waren und ich mich auf weitere Bücher schon sehr freue. Die Geschichte um Torr und Grace ist auch hier wieder vorhanden und hat man gedacht, dass sich diese schon auf dem emotionalen Höhepunkt befindet, so wird man im Verlauf dieses Buches eines Besseren belehrt und das vorläufige Ende ist wirklich herzzerreißend.

Mittlerweile sind so viele Handlungsstränge vorhanden, dass die Geschichte an sich schnell vorangeht und es keine langatmigen Szenen gibt. Jede Information, die man erhält ist wichtig und kann ausschlaggebend sein für den Gesamtverlauf.  NIka ist ein unglaublicher Charakter – körperlich längst nicht mehr so schwach wie in den Vorgängerbänden, liegt ihre eigentliche Kraft doch in ihrem unnachgiebigen Willen, der sie erst so weit auf ihrem Weg bringt. Ohne diesen Willen wäre sie wohl schon längst verloren gewesen und mit ihr auch Madoc und ihre Schwester. Madoc ist trotz der Bedrohung seiner Seele fest davon überzeugt, Nikas Verstand endgültig zu befreien und dieser Gedanke hält ihn so lange am Leben. Zusammen stellen sie mein Lieblingspaar aus der Reihe dar und bereits jetzt könnte ich das Buch noch einmal lesen.

Jedem Leser, der nun neugierig geworden ist, würde ich raten mit dem 1. Buch zu beginnen. Living Nightmare kann zwar auch als Stand-Alone gelesen werden (im Großen und Ganzen), aber das Lesevergnügen ist andersrum einfach um einiges größer und sollte voll ausgenutzt werden. Grade wenn man den langen Zeitraum zwischen den Neuerscheinungen bedenkt.  Und man sollte sich darüber im Klaren sein, dass bei einem Aus-der-Reihe-Lesen Handlungsergebnisse vorweg genommen werden und so wunderschöne erste Bücher geschmälert werden.
Shannon K. Butcher schafft es aufs Neue den Leser in ihre faszinierende Welt zu ziehen.  Fesselnd führt sie von einer Handlung zur nächsten und schon bald hält man den Atem an in Erwartung der nächsten Szene.

Das i-Tüpfelchen von Living Nightmare ist die Vorschau auf das nächste Buch, das leicht abgewandelt zu sein scheint, denn neue Protagonisten treten in den Vordergrund (anscheinend wird diesmal nicht einer der Sentinels die Hauptrolle spielen).

One of my favorite reads in 2010 and I can’t wait to read more. Shannon K. Butcher created an incredible world you will love. My recommendation: read it now! You won’t regret it!

Rating: A-

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen