Review: Mond der verlorenen Seelen by Elke Meyer

Freitag, 19. November 2010

Description:
Aidan ist nun ein Vampirkrieger, dessen menschliche Seite immer mehr verblasst. Es scheint nur eine Frage der Zeit, wann er dem Ruf der Finsternis für immer folgen wird. Amber begegnet dem attraktiven und verwegenen Samuel, der sie vom ersten Moment an fasziniert. Aber auch ihn umgeben düstere Geheimnisse ... Gemeinsam müssen Amber und Aidan neuen Gefahren trotzen, und dabei ihre Liebe zueinander zu einem starken Band werden lassen, das sie vor der Finsternis bewahren kann.

Review:
Der zweite Teil der Monde der Finsternis Reihe von Elke Meyer startet dort, wo der erste Teil endete und setzt ohne großartige Wiederholung der vorherigen Handlung fort. Zuerst hatte ich dadurch ein etwas verlorenes Gefühl, wusste nicht wirklich wie ich mich zurecht finden konnte, da es bei mir doch schon länger her war, dass ich #1 gelesen habe. Aber schnell zieht einen die Handlung in seinen Bann und lässt den Leser nicht  mehr los.

Vieles geschieht gleichzeitig – für mich oft zu viel, sodass ich den Eindruck bekam, dass sich Amber nie auf einen wichtigen Faktor konzentrieren konnte, sondern immer wieder abgelenkt wurde (zum Beispiel durch die Diskussion um ihren ‚Vater‘, Samuel, der Spiegel ). So einiges bleibt noch ungeklärt und man darf hier auf Erklärungen in späteren Bänden hoffen. Die Autorin schafft es mit ihren detaillierten Beschreibungen ein Bild vor meinem inneren Auge zu erschaffen und kreiert hier abermals eine faszinierende Welt.

Insgesamt gesehen gefiel mir #1 besser und obwohl ich nun mit dem Schreibstil der Autorin vertraut war, sprang der letzte Funke nicht über. Teilweise fühlte ich mich außen vor und konnte mich nicht immer in die Geschichte hineinversetzen. Dies mag wahrscheinlich auch den vielen Handlungssträngen liegen (wie bereits früher erwähnt). Und wie bereits beim ersten Teil endet auch dieses Buch an einer recht spannenden Stelle und ich kann kaum glauben, dass ich jetzt wieder ein Jahr warten soll, bis es eine Fortsetzung gibt. Alles in allem ein weiteres wunderschönes Buch von Elke Meyer!

Rating: B-

Mein Dank geht an Elke Meyer für die Bereitstellung des Buches :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen