Review: House of Night 04 – Ungezähmt by P.C. and Kristin Cast

Montag, 13. Dezember 2010

Description:  Das Leben ist total ätzend, wenn deine Freunde so richtig sauer auf dich sind.
Zoey weiß, wovon sie spricht. In nur einer Woche wenden sich alle Ihre Freunde von ihr ab und sie wird zur absoluten Außenseiterin. Jetzt bleiben ihr nur noch zwei wirkliche Freunde, allerdings ist die eine untot und der andere nicht mal Gezeichnet. Außerdem hat die Hohepriesterin Neferet den Menschen den Krieg erklärt und Zoey weiß tief in ihrem Herzen, dass das falsch ist. Aber wird irgendjemand auf sie hören? Zoeys Abenteuer auf dem Vampyr-Internat nehmen eine gefährliche Wendung: Ihr Vertrauen wird auf eine harte Probe gestellt, schreckliche Pläne kommen ans Licht, und eine uralte, böse Macht erhebt sich.

Review: Wer die vorherigen Bücher schon kennt, dem wird hier vom Schreibstil und von der Wortwahl her keine Überraschung erwarten. Das Autorenduo bemüht sich aufs Neue eine ‚jugendliche‘ Sprache zu verwenden (wobei es mich hier wundert, denn ich kenne keine Teenager, die auf diese Art sprechen) und moralische Lektionen einzuarbeiten.

Besonders gut hebt sich in diesem 4. Teil Aphrodite hervor, deren Wandlung ich immer noch fasziniert verfolge. Den Beginn ihrer Freundschaft mit Zoey konnte man schon in den ersten Büchern miterleben, aber hier wird es auf eine neue Ebene gehoben und auch Zoeys Freunde sehen in ihr eine andere Person, als sie vorher war. Trotz ihrer neuen ungewohnten Situation behält sie einen klaren Kopf und ist oft die Wegweisende der beiden. Bei Zoey konnte ich in 'Ungezähmt' jedoch keine Weiterentwicklung sehen – vielmehr hängt sie in einem Teufelskreis mit den Männern fest und fühlt schon eine neue besondere Verbindung, die jedoch nicht lange währen sollte.

Ein Aspekt, den sich die Reihe zu Eigen gemacht hat, sind die detaillierten Wiederholungen der vorherigen Handlungen. Zu Beginn ist das immer recht hilfreich, grade wenn längere Zeit vergangen ist bevor der nächste Teil erscheint. Auch die Charaktere werden erneut beschrieben, als ob man sie zum ersten Mal treffen würde – das ist jedoch ein Punkt, der mich schön langsam beginnt zu stören, denn den Lesern sollte mittlerweile zugetraut werden, sich die Protagonisten zu merken. Immerhin haben wir hier den 4. Teil der Reihe vor uns!

Das Ende war wie immer spektakulär – die Spannung wird noch einmal auf den Höhepunkt getrieben, die Ereignisse überschlagen sich fast und dann bleibt man in der Luft hängen. 'Ungezähmt' endet (wie auch die vorherigen Bücher) mit einem unglaublichen Cliffhanger und als Leser ‚muss‘ man jetzt das nächste Buch lesen, denn austeigen kann man zu diesem Zeitpunkt nicht mehr. Schließlich wird der Eindruck erweckt, dass alles was seit Buch #1 geschah genau hierauf abzielte. So werde auch ich auf Band #5 warten und auf weitere Entwicklungen neugierig sein.

Rating: C

Kommentare:

  1. Ich hab dir ein Award verliehen :D

    http://baddicted.blogspot.de/2013/07/ein-neuer-award.html

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich wusste gar nicht, dass du die Reihe angefangen/gelesen hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe dann auch nie weiter gelesen, weil mir der Stil zu anstrengend war und mich die Charaktere dann mehr genervt haben, als es das für mich wert war. Aber man soll ja alles mal ausprobieren und ich habe ja doch ein bisschen durch gehalten ;)

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.