Review: Rescue me – Niemand wird dich schützen by Christy Reece

Montag, 7. März 2011

Description:
Eine dunkle Vergangenheit, ein Versteckspiel, kein Entkommen.
Das Versteckspiel ist für die Undercover-Agentin Eden St. Claire mehr als nur ein Beruf: Es schützt sie vor den Schatten ihrer dunklen Vergangenheit und den schrecklichen Erlebnissen, deren Opfer sie als junges Mädchen wurde. Doch dann kehrt Jordan, Edens Jugendfreund, plötzlich in ihr Leben zurück, ohne ihr beklemmendes Geheimnis zu kennen. Leidenschaftliche Liebe und panische Angst brechen über Eden herein und bedrohen zugleich ihre Mission und ihr Leben …

Review:
Immer weniger Autorinnen schaffen es mich von der ersten Seite weg zu begeistern. Dieses Vergnügen hatte ich jetzt jedoch bei Christy Reece, deren Buch ich nicht nur nicht aus der Hand legen konnte, sondern bei dem ich im Anschluss gleich zwei weitere Bücher der Reihe verschlungen habe. Beide Charaktere besitzen eine innere Stärke, die unglaublich ist und vor allem von Eden war ich fasziniert und beeindruckt. Trotz allem was ihr wiederfahren ist, hat sie ihre Persönlichkeit bewahren können und wirkt von Beginn an sympathisch. Sie ist eine der Besten in ihrem Job, hat Vertrauen in ihre Fähigkeiten, riskiert ihr Leben und hat dabei ihre verletzliche Seite nicht verloren. Jordan steht in seiner Stärke Eden in nichts nach und auch wenn ich ihn grade zum Schluss gerne durchgeschüttelt hätte für sein Verhalten, war seine Perspektive ebenso gut geschildert und fesselnd.

Die Agentur Last Chance Rescue beschäftigt sich vor allem mit Menschenhandel und vermissten Personen und wird erst dann hinzugezogen, wenn die üblichen Mittel versagten oder einem verwehrt sind. Die Mitglieder von LCR hatten es alle nicht einfach im Leben, gingen von ihren Erlebnissen gestärkt hervor und obwohl das Buch keine leichte Kost ist und ich zeitweise Tränen in den Augen hatte, war es doch spannend zu lesen. Nicht alle Verbrechen werden detailliert beschrieben, trotzdem ist die Stimmung des Buches gut fassbar und man erlebt als Leser eine Achterbahn der Gefühle mit. Spannung und Liebe finden bei Rescue me eine perfekte Ausgewogenheit, keines davon dominiert und so kann man das Buch voll genießen.

Christy Reece hat mit ihrem Debütroman jedenfalls mein Interesse geweckt und Resuce me verdient sich einen Platz in meinem Keeperregal. Wer ein Anhänger von Tortured Heroes ist wird an dieser Serie das reinste Vergnügen haben, übertreffen sich die Schicksale der Betroffenen doch fast und jedem Einzelnen von ihnen wünscht man ein Happy End, hofft und bangt mit ihnen mit.

Anmerkung: Buch #2 und #3 der Reihe hab ich wie bereits erwähnt kurz danach im Original gelesen (Übersetzungen sind leider immer noch keine in Sicht) und wollte mich von dieser Welt gar nicht mehr trennen. Für mich sind diese zwar minimal schwächer als Teil 1, aber trotzdem ein Lesevergnügen.

Rating: A

Buchinfos:
Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten
ISBN: 978-3-453-35457-9
Serie: Last Chance Rescue #1

Inhalt und Cover © Diana Verlag.

Kommentare:

  1. Hört sich gut an.
    Ich habe das Buch auf Englisch zu hause und deine Rezension macht mir Lust es endlich mal zu lesen.

    AntwortenLöschen
  2. dann wünsche ich dir viel Spaß beim Lesen und bin schon neugierig, wie es dir gefällt :)

    AntwortenLöschen