Review: Strange Angels. Verflucht by Lili St. Crow

Mittwoch, 27. April 2011

Description:
Eine Sekunde lang spielte ich mit dem Gedanken, ihm alles zu erzählen. »Hi, ich bin Dru. Mein Vater jagt Dinge, die du nur aus Gespenstergeschichten kennst. Ich helfe ihm, wenn ich kann.« Aber wer würde mir das schon glauben?
Rastlos zieht Dru Anderson mit ihrem Vater von Stadt zu Stadt, bis er eines Abends nicht lebend von einem seiner Einsätze zurückkehrt. Jemand hat ihn ermordet – und hetzt ihn nun als Zombie auf Dru! Von diesem Moment an ist sie auf der Flucht vor eiskalten Feinden, die ihr nach dem Leben trachten. Offensichtlich wissen sie etwas über die Sechzehnjährige, das sie selbst nicht einmal ahnt. Aber was?

Review:
Lili St. Crow schreibt flüssig und fesselnd, aber auch direkt und ohne Szenen zu verschönigen. Nichts wird verschleiert und als Leser erhält man so ein sehr realistisches Bild vor Augen. Manchen mag dies zu viel sein, aber zu Dru’s Charakter passt es perfekt – sie nimmt kein Blatt vor den Mund, sagt, was sie sich denkt und kann doch einfühlsam sein. Die Stimmung ist über das gesamte Buch hinweg eher düster und bedrückend, es gibt kaum Szenen in denen Dru nicht nass ist oder friert, es gerade schneit oder bald wieder schneien wird. Das alles verstärkt natürlich dieses Gefühl des Ungewissen, was wird passieren, hat sich dort ein Schatten bewegt, was lauert hinter der nächsten dunklen Ecke.
Des Weiteren legt die Autorin Wert auf Details – sowohl die Schauplätze als auch die Charaktere werden sehr genau beschrieben, bis hin zur jeweiligen Augenfarbe, die sich je nach Gefühlslage verändert. Das mag stellenweise übertrieben wirken und die Handlung in die Länge ziehen, ist aber ein Punkt, den ich schon bei anderen Büchern der Autorin beobachten konnte und der einfach zu ihr gehört. Ein weiteres Merkmal von ihr ist, dass sie in Sachen Liebe sparsam umgeht – so kommt hier kein Teenager-Liebesgeplänkel (im Sinne von ‚oh welcher Junge sieht besser aus’ etc) vor und man kann sich auf die eigentliche Handlung konzentrieren.

Es finden sich jedoch auch Kritikpunkte an Verflucht: so wird stellenweise das Tempo aus der Handlung genommen indem zum x-ten Mal eine Erklärung oder ein Gedankengang von Dru dazwischen geschoben wird. Zwar ist es verständlich, dass beim 1. Teil einer neuen Reihe viel Raum verwendet wird um die neue Welt und deren Bewohner zu beschreiben, was auch gut ist damit man ein Bild vor Augen hat, aber Drus innere Monologe dreimal zu wiederholen ist dann doch zu viel des Guten. Ein weiterer Kritikpunkt ist das doch recht offene Ende – vieles bleibt ungeklärt, nicht alle Fragen konnten beantwortet werden und sogar der Handlungsstrang dieser Geschichte wirkt auf mich wie abgeschnitten. Die Überleitung zum nächsten Teil der Reihe wird gekonnt in Szene gesetzt, aber in den letzten Kapiteln geschieht so vieles, das ich gerne ausführlicher miterlebt hätte. Hier zum Schluss überschlägt sich die Handlung fast, man hat das Gefühl in der Luft hängen zu bleiben und muss nun auf die Fortsetzung warten, die wohl im Herbst 2011 erscheinen wird.

Insgesamt wird die Reihe 5 Bände umfassen und Strange Angels. Verflucht bietet einen tollen Einstieg in diese Welt. Lili St. Crow (ein Pseudonym von Lilith Saintcrow) versteht es die Leser in ihren Bann zu ziehen und ich werde diese Reihe mit Sicherheit weiterverfolgen. Ebenso bin ich vom Gesamteindruck des Buches begeistert – das Cover fiel mir schon vor einiger Zeit auf und in Echt ist die Farbgestaltung sogar noch besser. Der Verlag hat hier wirklich tolle Arbeit geleistet, was sich auch in der Gestaltung der Kapitel widerspiegelt. 

Rating: B

Buchinfos:
Gebundene Ausgabe, 383 Seiten
Published 4. April 2011 by PAN Verlagmore details...
ISBN 9783426283455
Series: Strangel Angels #1

Inhalt und Cover © PAN Verlag. 

Kommentare:

  1. Das hört sich super an. Hätte richtig Lust auf das Buch. Aber schon wieder eine Reihe? Puh :-)

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Damaris!
    ich weiß, ich habe auch das Gefühl, dass jedes Buch zurzeit zu einer Reihe gehört und es kaum noch eigenständige Bücher gibt... aber in Erinnerung kann man das Buch ja mal behalten ;) vielleicht stoßt du ja mal drüber!
    liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Ohweia, mein armer Geldbeutel. Ich habe das Buch ja schon allein deshalb auf meine Wunschliste gesetzt, weil es von Lilith Saintcrow ist, aber jetzt möchte ich es ja noch dringender haben - du bist ja nicht die Einzige, die es so positiv bewertet.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jasmin!
    grade wegen der guten Rezis und der Autorin wollte ich es auch probieren - und obwohl es ein YA Buch ist, bemerkt man ihren Schreibsstil schon, die Beschreibungen und Verhaltensweisen...aber die bleibt Dante Valentine Reihe bleibt für mich auf Platz 1 von ihr!
    liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.