Review: Tangled Lies by Anne Stuart

Montag, 18. April 2011

Description:
Surrounded by greed and treachery, Rachel Chandler feels completely alone in the world – until her brother, who’s been missing for fifteen years, is spotted in Hawaii. Rachel will stop at nothing to find him…
 
But when she arrives at her brother’s cottage, she encounters a stranger. A man haunted by his past. A man looking to use Rachel for his own purposes. A man Rachel wants as she’s never wanted another…
 
Review:
Ehrlich gesagt war ich doch etwas skeptisch – das Buch wurde 1984 erstmals veröffentlicht und bei so manchen älteren Büchern habe ich für mich bemerkt, dass mir der Schreibstil bzw. der Hintergrund dieser Zeit nicht zusagt. Ganz anders hier: das Buch hätte genauso gut 10 oder 20 Jahre später geschrieben sein können, man würde den Unterschied kaum merken. Anne Stuarts spätere Bücher konnten mich schon begeistern und auch diesmal gelang es ihr mit ihren außergewöhnlichen Helden. Wer liest nicht gerne über Bad Boys, die sich im Laufe der Geschichte verändern und für die Gefühle nun eine wichtigere Rolle spielen. Anne Stuart hat uns schon viele dieser Bad Boys näher gebracht und in Emmett finden sich typische Eigenschaften wieder.
 
Die Grundsituation, der man in Tangled Lies gegenübersteht spiegelt den Stil der Autorin perfekt wieder: Geheimnisse, Lügen und Anspielungen bestimmen die Geschehnisse und doch sind die Protagonisten liebenswert und man schließt sie schnell ins Herz. Die Beziehung zwischen Rachel und Emmett mag anfangs zwar merkwürdig wirken, weil die Gefühlsentwicklung der beiden aber so gut nachvollziehbar ist und man als Leser rasch weiß woran genau man ist, kann man die Geschichte in vollen Zügen genießen. Mit Tangled Lies findet man zwar nur ein dünnes Buch vor sich (und von mir aus hätte es gerne länger sein können), trotzdem besitzt es eine Tiefe, die im Gegensatz dazu steht. Und genau das macht Anne Stuart aus – innerhalb weniger Seiten fesselt sie das Interesse der Leser, bringt einem die Charaktere näher und man muss einfach ohne Unterbrechung weiter lesen, weil man sich nicht vom Buch trennen kann.
Die Handlung selbst ist weder oberflächlich noch zäh, sondern gut durchdacht und auch wenn man heute wohl schneller hinter die Auflösung kommt, so hat Anne Stuart hier etwas Wunderbares geschaffen. Trotzdem muss ich gestehen, dass ich nach ein paar Kapiteln zu neugierig war und ganz kurz auf die letzte Seite reingelinst habe – ich musste einfach wissen wie er wirklich heißt. Das hat mich ganz nervös gemacht, dass ich den richtigen Namen nicht wusste, aber danach konnte ich in aller Ruhe weiter lesen und es hat das Lesevergnügen in keinster Weise beeinflusst. Anne Stuart kann ich wirklich jedem Leser nahe legen, der nicht über den typischen Helden lesen möchte und sich auch auf negative Gefühle einlassen kann. 
 
Auf dieses Buch bin ich übrigens bei Evi von Zwillingsleiden aufmerksam geworden und musste es mir danach gleich zulegen – danke Evi für den Tipp :)
 
Rating: B
 
Buchinfos:
Mass Market Paperback, 251 pages
Published March 1st 2009 by Harlequin
ISBN 9780373200016
 
Inhalt und Cover © goodreads.com

Kommentare:

  1. Durch Evi ist "Tangled Lies" auch auf meine Wunschliste gewandert, bisher habe ich aber irgendwie davor zurückgeschreckt diesen Roman zu kaufen, trotz das niedrigen Preises ^^ Aber vielleicht sollte ich es doch mal mit Anne Stuart probieren, bisher habe ich noch keinen einzigen Roman von ihr gelesen und ich glaube das sollte ich nachholen :D

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das freut mich aber sehr, dass es dir gefallen hat! Ich hab noch einen ganzen Haufen alte Stuarts hier liegen, hab ich mal gebraucht erstanden im Paket.
    Und ich hab grad einen funkelnagelneuen Stuart reingekriegt. Also, ok, das Original ist bereits erschienen, aber die deutsche Übersetzung ist brandneu und erscheint demnächst. Und ich darfs als erste lesen. Ich freu mich wie ein kleines Kind! *gnihihi*

    AntwortenLöschen
  3. @Lucina: ich kann dir Anne Stuart nur empfehlen und Tangled Lies ist sicherlich ein guter Einstieg für ihre Bücher... sie hat einfach ein Händchen für nicht-perfekte Charaktere :) verrat mir dann auf jeden Fall, wie dir das Buch gefällt, ja?

    @Evi: ooooh!! einen neuen Bad Boy oder etwa die historischen, die erst vor Kurzem erschienen sind? *nein ich bin gar nicht neugierig*
    ich versuch auch ihre Bücher zusammen zu bekommen, was gar nicht mal so einfach ist, aber ihre Bücher sind es wirklich wert!
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Ui, klingt interessant. Ich hab von Anne Stuart schon einiges gelesen, aber das hier kannte ich noch nicht. Muss ich mir merken :)

    Liebe Grüße
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, irgendwie ist es komisch eine Review zu lesen, die ich schon vor Jahren geschrieben habe. Ich habe die Autorin ja über ihre Antihelden kennen gelernt und habe von der Ice-Reihe noch einige Bände im SuB. Aber irgendwie traue ich mich nicht mehr an sie ran. Ich hoffe, dir gefällt Tangled Lies dann - es ist ja eine eher kurze Geschichte, perfekt also für zwischendurch.
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
    2. Antihelden, das kannst du laut sagen :D Dafür hat Anne Stuart eindeutig Talent - ich erinnere mich nur an "Ritual Sins". Ich hab noch ein paar Stand Alones auf meiner To Read-Liste. " Von den 6 Büchern ihrer Ice-Reihe hab ich nur 3 gelesen. Vielleicht ergibt sich der Rest ja noch mal... :)

      LG Doris

      Löschen
    3. Ich war damals so überrascht, dass ich die Helden doch irgendwie mochte ^^' Ritual Sins habe ich, glaube ich, nicht gelesen. Nur den ersten Band in der Ice Reihe, aber danach wollte ich die restlichen sofort haben ;)

      Löschen
    4. Ich mochte sie auch ganz gerne, es war nur überraschend... ja, das ist eines ihrer Stand Alones, von denen hab ich noch ein paar. :) Dann musst du sie doch noch lesen ;)

      Löschen
    5. Dann wäre das wohl ein "irgendwann wird es gelesen" Buch auf meiner Seite ;)

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.