[Talking about...] SUB-Auflösung? Nein, danke!

Dienstag, 5. April 2011

Wer von uns hat ihn nicht, ärgert sich ab und an vielleicht mit ihm rum, würde ihn aber für nichts in der Welt eintauschen? Den SUB (Stapel ungelesener Bücher).
Mein Sub entstand erst über die letzten Jahre und ich kann mich noch recht genau daran erinnern, dass ich 2006 wenn überhaupt, dann nur einen winzig kleinen Sub hatte (höchstens 2 oder 3 Bücher - für mich heute unvorstellbar). Das weiß ich deshalb so genau, weil ich damals meine ersten englischen Bücher las, A*mazon für mich als Onlinehändler entdeckte und kurze Zeit später die ersten Bücher des Lyx Verlags auf den Markt kamen, womit sich meine Vorliebe für Paranormale Liebesromane erst festigte.

Seitdem hat sich viel getan und mein Sub wuchs beständig an bis er vor gut einem Monat 94 Bücher erreichte. Das Bücherfasten nahm ich zum Anlass meinen Sub mal 'abzuarbeiten' und ich habe mir das Ziel gesetzt die 70er Marke erreichen zu wollen. Dies mache ich weniger um die Anzahl der Bücher zu verringern, sondern weil sich wirklich schöne Bücher in meinen Regalen befinden, die es verdient haben gelesen zu werden - denn nicht umsonst haben sie den Weg dorthin gefunden, entweder gekauft oder gewonnen. 
Aber würde ich jemals auf die Idee kommen, meinen Sub zur Gänze aufzulösen? Alle Bücher weg zu lesen und keine neuen bis dahin zu kaufen? Nie wieder zu viel Auswahl zu haben, wenn es darum geht, welches Buch als nächstes gelesen werden soll? Nie im Leben würde ich auf so eine Idee kommen und mich gruselt es schon beim Gedanken daran!!!

Aber (und nun kommen wir zum Anlass für diesen Post) das sieht wohl nicht jede/r so und auf wikiHow findet sich ein Artikel mit dem Titel "How to Stop Accumulating Books" wieder, der auch schon Gesprächsanlass für englische Blogs bot. Wenn man ihnen Glauben schenken darf, wird man schon bei einem Sub von 1 (!!!) zum Book Hoarder - das muss man sich mal vorstellen! Was bitteschön bin ich dann?
Nun sind sie aber so freundlich und bieten einem Hilfe an bei diesem Suchtproblem: How do you stop the insanity?
Dazu wurde ein 12-Punkte Programm entwickelt, das ich nun auf mich umlegen werde und ich bin mal gespannt, ob es für mich noch Rettung gibt *grins*

1. Reflect on how many is too many? Gibt es darauf wirklich keine Antwort? Das bezweifle ich, denn hier kommen gleich zwei Dinge zusammen - mein Sub und mein Keeper-Regal und während ich noch bereit bin meinen Sub abzubauen, kommt das bei den anderen Büchern wohl kaum in Frage, denn nicht umsonst haben sie ihren Stammplatz bekommen. Weder werde ich von meinen Büchern erschlagen, noch muss ich über sie drüber klettern wenn ich zur Tür will, das heißt ich habe die Grenze wohl noch nicht erreicht.

2. Cull your existing collection. Huch, das musste ich jetzt sogar zweimal lesen. Wieso soll ich denn bitte ohne triftigen Grund Bücher weggeben? Bücher, die mir nicht besonders zusagten werden meistens verschenkt, aber sogar Buchreihen, die ich vor Jahren beendet habe sind zum Teil noch hier, weil ich mich gerne an sie erinnere und sie nicht einfach so weggeben will.

3. [...] make notes of the few interesting tidbits from the books [...] then give away the book. Ich glaube, eine Antwort hierauf erübrigt sich. Das würde ich eventuell bei Sachbüchern erwägen zu tun, aber doch nicht bei Romanen etc. 

4. Reference books. Siehe Punkt 3. Es gibt einfach Standardwerke, die muss man haben egal wie oft man reinguckt. Und überhaupt ist dies auch ein Punkt, der sich nicht auf meine Freizeitliteratur umlegen lässt.

5. Make a rule that you will read X number of books you currently own before buying another one. Hach, endlich mal ein vernünftiger Ratschlag ;) und durchaus umsetzbar, wenn da nur nicht Zeiten wären, in denen ich aus welchen Gründen auch immer nicht so viel lese, aber trotzdem Bücher kaufe. Aber die Aktion Buchkauffrei ist ja schon mal ein guter Anfang.

6. Make a “syllabus” of books to read. Habe ich versucht, funktioniert bei mir nicht. Ich lese sehr Stimmungabhängig, beginne auch schon mal ein Buch, nur um es nach wenigen Seiten gegen ein anderes auszutauschen, weil mir grade nicht danach ist. Ich bin sogar überzeugt davon, dass dieser Punkt gegen mich arbeiten würde und ich dadurch sogar langsamer beim Lesen bin. 

7. Make a "to buy" list. Das mache ich sogar und es hilft mir tatsächlich. Meine Bestellungen fallen zwar meist größer aus, dafür aber seltener und bis zur nächsten Bestellung kann es schon vorkommen, das ein bestimmtes Buch nun doch nicht so dringend gekauft werden muss :)

8. To keep your book collection from growing any bigger. Hier wird es schon wieder schwierig - empfohlen wird, dass man für jedes neue Buch ein 'altes' Buch weggibt. Für mich eindeutig nicht umsetzbar und ich glaube kaum, dass jemand dieses Verhältnis 1:1 anwenden möchte, oder?

9. Use the library. Och Mensch, wie gerne würde ich das wirklich machen. Wenn ich mir so anschaue, welche Bücher andere Blogger aus der Bücherei bekommen, werde ich regelmäßig neidisch. Wir haben hier nur eine kleine Bibliothek und die ist grade mal mit den nötigsten Sachbüchern ausgestattet, 'meine' Bücher würde ich dort niemals finden - ich hab es nämlich schon versucht :(

10. Use the library for downloading ebooks. Kleines Problem - ich lese (noch) keine Ebooks, damit hat sich auch dieser Punkt erledigt. Ich mag es viel zu sehr ein Buch in den Händen halten zu können.

11. Purchase and collect your books on an e-Book reader. Erwischt! Wenn man mal meine Erklärung zu Punkt 10 hierfür überträgt und somit die Antwort schon hat, steht man vor der Grundaussage dieses Tests: Ziel ist es also nicht die Anzahl der Bücher zu verringern, sondern sie nur nicht mehr öffentlich (also in meiner Wohnung) zur Schau zu stellen! Und trotzdem bleibt der Sub bestehen, denn schließlich gibt es auch Ebook-Subs *g*

So und nun zum letzten Punkt des Programms: 12. If you have room for them and you still think "I'm going to read (or re-read) that someday", keep them. DANKESCHÖN!!! Das kann ich sicherlich ohne Probleme umsetzen :)

Fazit: so interessant es auch war diese Punkte durchzugehen, so wenig haben sie mir geholfen und ich stehe immer noch am gleichen Punkt wie vorher. Ich liebe Bücher, lese für mein Leben gerne und werde meinen Sub auch weiterhin mit neuen Büchern versorgen, damit er groß und stark wird, ab und zu mal eine Diät einlegen, mich aber trotzdem an all meinen Büchern erfreuen!!
Wie geht es euch mit eurem Sub? Seit ihr stolz darauf? Wollt ihr ihn sogar noch vergrößern oder versucht ihr auch ihn in den Griff zu bekommen? Würdet ihr euch auf dieses 12-Punkte Programm einlassen bzw. ist es überhaupt realistisch? 
liebe Grüße, eure Melanie, die jetzt weiter ihren Sub pflegt und hegt :)

Kommentare:

  1. *lach* Ich habe die Punkte jetzt nur überflogen (eigentlich sollte ich mir ja das Geschwaffel über Pilzegene anhören, dass der Kerl da unten von sich gibt, aber naja...) und ich kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen, dass einem das wirklich hilft.
    Was dagegen, wenn ich mir diese Post-Idee jetzt mal von dir klaue und auch einen Post dazu mache?

    LG
    Filia

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Ich sehe das ähnlich wie du. Warum soll der SUB weg? Ich würde nie auf die Idee kommen einfach so ein Buch wegzugeben. Das mache ich wirklich nur bei Büchern, die mir gar nicht gefallen. Ich habe auch einen seeehr großen SUB, na und ;) Punkt 5 hatte ich mir auch schon mal vorgenommen, doch ich bin kläglich gescheitert ^^ Wenn ich ein Buch wirklich haben will und es steht vor mir, na dann nehm ich es halt mit! ;)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Filia!
    Hilfe ist es wirklich keine gewesen, aber doch unterhaltsam *g*
    und ich hab kein Problem damit, wenn du auch darüber redest - hab eh gesehen, dass du mich zurückverlinkt hast ;)

    Hallo Schneekugel :)
    dieser Meinung bin ich auch - wenn ich die Möglichkeit habe, wieso soll ich mir dann nicht ein Buch zulegen? ich glaube, der Verfasser dieses Textes ist kein richtiger Buchliebhaber *g*

    liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Nunja, sagen wir mal so. Mein SuB beträgt momentan 252 Bücher. Eine stolze Summe. Allerdings würde ich es beim besten Willen nicht schaffen, 4 Jahre keine Bücher zu lesen, um diesen SuB abzubauen. Und ich will es auch gar nicht. Zur Abgabe: Ich würde nie ein Buch abgeben, so schlecht es auch war. Man verbindet tdm. Erinnerungen daran und diese will ich nicht weggeben. :)

    Lg, Nazurka

    AntwortenLöschen
  5. Hach, eine herrliche Liste! Allerdings finde ich es schon sinnvoll Bücher, die man absolut nicht mehr lesen mag und/oder die man nie wieder lesen will wegzugeben.

    Ich hab meine Buchdiät jetzt etwas gelockert, aber dafür versuche ich sie jetzt kontinuierlich durchzuhalten. Mal schauen, ob ich einen einstelligen SuB vor Juli erreiche...

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab mir da auch mal ein paar Gedanken gemacht: http://www.readandbeyourself.de/2011/04/buchkauffrei-5-und-ein-vorschlag-zum.html

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nazurka,
    so einen Zeitraum würde ich bei weitem nicht durchstehen, wenn ich nur dran denke, wieviele tolle neue Bücher da erscheinen *neinnein* eine schreckliche Vorstellung ;)
    genau!!! ich habe auch einige Reihen im Regal, an denen Erinnerungen hängen und die ich nie hergeben würde, egal ob ich sie noch mal lese oder nicht...

    Huhu Elena,
    klar, alles behalten kann ich auch nicht - dafür hätte ich gar nicht den Platz, aber man muss halt einen Mittelweg finden :) ich wünsch dir viel Glück bei der Erreichung deines Ziels!!

    Huhu Sandra :)
    schön, dass mein Post Anstoß für eigene Überlegungen gegeben hat auch wenn diese Tipps wohl eher nicht umsetzbar sind für uns *g*

    liebe Grüße an euch alle

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.