[Talking about...] Bücher parallel lesen

Montag, 27. Juni 2011

Das mir so etwas passierte ist jetzt wirklich schon ne halbe Ewigkeit her und auch da war es nicht so ausgeprägt. Klar, kann jedem mal passieren, aber für mich ist es einfach so untypisch. Ich mag (in gewissen Bereichen) Ordnung und wenn da ein Durcheinander reinkommt, fühle ich mich überfordert.

Von was ich rede? Davon, dass ich vor gar nicht langer Zeit 4 Bücher (ja, vier!!!) parallel gelesen habe. Zeitgleich! Hier mal ein Kapitel, dann wieder dort eins... Das mag sich jetzt für einige von euch nicht schlimm oder viel anhören, aber für mich ist das alles andere als normal, da ich höchstens mal zwei Bücher neben einander lese und das auch nur in Ausnahmefällen.

Aber irgendwie ging da alles schief – da hatte ich zuerst mal das Buch, das ich immer in der Handtasche habe für die täglichen Zugfahrten. Das konnte ich vor meinem Kurzurlaub leider nicht mehr beenden (hab mich darüber eh schon tierisch geärgert, dass ich dafür keine Zeit mehr gefunden habe) und in den Urlaub mitnehmen wollte ich es dann doch nicht, weil ich nur noch ein paar Seiten zu lesen gehabt hätte und es einem anderen Buch dann den Platz weggenommen hätte.
Also habe ich mir für den Urlaub wieder ein neues Buch rausgesucht, das ich dann aber auch erst nach dem Urlaub richtig lesen konnte. Denn wie sich heraus gestellt hat, bin ich im Urlaub selbst kaum zum Lesen gekommen ;)
Aus reiner Neugierde und Ungeduld ‚musste‘ ich dann noch ein drittes Buch beginnen, weil es plötzlich bei der Post dabei war. Eigentlich wollte ich da nur mal rein linsen, aber wie das mit *eigentlich* und *rein linsen* so ist, ist daraus nichts geworden und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Für das vierte Buch war ich ganz unschuldig, denn das war ein Rezensionsexemplar, das ich den anderen vorziehen wollte. Vorher nämlich noch drei andere Bücher lesen und rezensieren kam mir arg viel vor. 

So kam es also, dass ich mit vier Büchern dastand und nicht mehr wusste, welches ich als erstes weiterlesen sollte *argh* wirklich eine verzwickte Situation. Gelöst wurde das ganze Problem dann damit, dass ich das Buch mit den wenigsten übrig gebliebenen Seiten zuerst fertig gelesen und mich so vorgearbeitet habe. Aber diese Entscheidung zu treffen fiel mir nicht grade leicht.

Jetzt bin ich natürlich neugierig – wie ist das bei euch so? Lest ihr Bücher parallel? Wenn ja, wie viele? Und das Wichtigste, kommt ihr da nicht durcheinander oder habt ihr ein eigenes System dafür? Für mich steht jedenfalls fest, ich möchte das so bald nicht wiederholen *g*

Kommentare:

  1. Für mich ist es ziemlich normal Bücher durcheinander zu lesen, eigentlich lese ich immer mindestens zwei teilweise sogar fünf (wenn ich die Bücher, die ich für mein Studium lesen muss, nicht mitzähle) parallel. Meisten ist da auch das eine oder andere Buch dabei, auf das ich nur phasenweise Lust hab oder Bücher, die anspruchsvoller sind und für die mir unterwegs (ich lese meistens in der Bahn oder in Wartezeiten) die Konzentration fehlt. Oder es kommt, wie bei dir, dadurch zustande, dass ich etwas Neues entdecke und mich die Neugier packt und ich dann unbedingt reinlesen will.

    Den Überblick behalte ich, indem ich versuche, keine zu gleichen Bücher parallel zu lesen, sondern eher zu unterschiedliche Genres oder Untergenres greife. Außerdem notiere ich jeden Abend in einem Notizbuch, welches Buch ich heute gelesen habe und auf welcher Seite ich bin (damit ich nicht völlig aufgeschmissen bin, wenn das Lesezeichen rausrutscht und ich das erst nach Tagen merke).

    Liebe Grüße
    Katze

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Katze :)

    oh wow, bei bis zu fünf Büchern gleichzeitig hätte ich überhaupt keinen Überblick mehr, auch wenn es unterschiedliche Genres wären!!! das ist wirklich bewundernswert, dass du das schaffst!

    die Idee mit dem Notizbuch find ich total süß und ich kann mir gut vorstellen, dass das hilfreich ist. aber ich glaube, ich wäre zu faul dafür jeden Tag was rein zu schreiben -.- *g*

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Melanie!

    Ich kann immer nur ein Buch nach dem anderen lesen, alles andere verwirrt mich. ;-)

    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Früher hab ich immer mehrere Bücher parallel gelesen. Aber das hab ich mir abgewöhnt.

    Ich versuche jetzt immer eins fertig zu lesen und dann das nächste anzufangen. Außer ich muss was für die Uni lesen.
    Zur Zeit lese ich zwar zwei nebenher, aber das eine ist ein Kurzgeschichtenband und da les ich immer eine Geschichte zwischendurch.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sabine :)

    genau, ein Buch reicht allemal, vor allem wenn es spannend ist *g*

    Huhu Ami,
    wenn ich was für die Uni zu lesen habe lese ich das meistens zu Hause und für unterwegs hab ich meine 'Freizeitlektüre'...
    ich glaub, bei Kurzgeschichten hätte ich auch kein Problem damit sie auseinandern zu halten, wenn ich denn welche lesen würde ;)

    liebe Grüße an euch beide

    AntwortenLöschen