Review: Plötzlich Fee. Sommernacht by Julie Kagawa

Donnerstag, 14. Juli 2011

Description:
Mit sechzehn beginnt eine magische Zeit sagt man. Es warten dunkle Geheimnisse auf dich, und du findest endlich die wahre Liebe. Sie haben Recht. Mein Name ist Meghan Chase, ich lebe in Louisiana, bin sechzehn Jahre alt und seit gestern bin ich ... plötzlich Fee.
Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass offenbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sich’s versieht, verliebt sie sich unsterblich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten?

Review:
Du denkst, du weißt in welche Richtung sich das Buch entwickeln wird? Welchen Weg die Charaktere vor sich haben? Welche Hürden sie überwinden müssen? Tja denkste, das habe ich mir nämlich auch gedacht und lag mit meinen Vermutungen ganz daneben. Eine Teilschuld schiebe ich dabei dem englischen Titel zu, der mich auf ganz andere Ideen brachte, die hier jedoch nicht vorhanden waren (oder vielleicht noch nicht?). Und genau das ist das Tolle an Plötzlich Fee – es überrascht immer wieder aufs Neue und fesselte damit mein Interesse von Anfang an. Jedes Mal wenn ich dachte, ich wüsste was geschehen wird, nahm die Handlung einen anderen Verlauf und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

Lange habe ich gezögert und überlegt, ob mir Julie Kagawas Iron Fey Reihe gefallen könnte. Aus irgendeinem Grund wollte ich davon nicht enttäuscht werden, hätte es sogar gar nicht gelesen um dem zu entgehen und deshalb hat es ein wenig gedauert, bis das Buch bei mir gelandet ist. Aber sobald ich es geschenkt bekommen hatte, konnte ich es nicht mehr ignorieren und ich musste wissen, wie es ist. Gesagt, getan und ich könnte nicht mehr begeistert sein. Na gut, ein bisschen mehr vielleicht noch, aber es fehlte nicht viel. Und hier bin ich guter Hoffnung, dass die Autorin sich in den Folgebänden noch steigern wird. Bei Plötzlich Fee verliert man das Zeitgefühl und das nicht nur, weil die Geschichte einen so in seinen Bann zieht, nein auch, weil so vieles innerhalb kürzester Zeit geschieht und Zeit in der Welt der Feen kaum eine Rolle spielt. So kann man sich nie sicher sein, wie viel Zeit vergangen ist und dies klärt sich erst zum Ende hin auf.

Auf ihrem Weg zum Ziel entführt uns die Autorin zu verschiedenen Schauplätzen, die abwechslungsreicher kaum sein könnten und führt passend neue Charaktere ein, die allesamt überzeugen können. Mit jedem Einzelnen von ihnen konnte ich mich identifizieren, konnte ein Gefühl für ihn entwickeln und keiner blieb dabei farblos und unscheinbar. Und ich glaube, genau das ist die Stärke der Autorin – ohne lange Umwege, ohne großartige Erklärungen hält sie die Handlung am Laufen und verstrickt doch mehrere Stränge, lüftet Geheimnisse an der passenden Stelle und lässt andere Sachen dafür im Unklaren, was die Spannung und Neugierde nur vergrößert.

Außerdem besticht dieses Buch durch sein fantastisches Cover, das einem sofort ins Auge sticht. Hier hat der Verlag tolle Arbeit geleistet, die über das gesamte Buch fortgesetzt wird und durch schöne Details in Erscheinung tritt, so zum Beispiel die Gestaltung zu den einzelnen Teilabschnitten. Teil 2 der Reihe erscheint übrigens im Oktober 2011 und obwohl die Handlung des ersten Bandes abgeschlossen ist, deutet das Ende schon auf die Handlung von Band 2 hin. Und das ist durchaus viel versprechend und macht bereits jetzt Lust auf mehr!

Rating: B+

Buchinfos:
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 496 Seiten
Published by Heyne Verlag, March 2011
ISBN 9783453267213
Series: The Iron King (The Iron Fey #1)

Inhalt und Cover © Heyne.

Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezension hast du da geschrieben, liebe Melanie. :)
    Ich mochte das Buch auch sehr und freue mich auf Band 2.

    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Sabine!

    das kann ich so nur zurückgeben, deine Rezension ist auch toll und ich musste gestern schon grinsen, als ich sie sah und wusste, dass meine heute online gehen wird - was für ein Zufall aber auch ;)

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hi Melanie, super Rezension!!! :) Ich werde dieses Buch gleich als nächstes lesen! Freu mich schon. Grinst mich schon jeden Tag beim vorbei gehen an und lockt mit flüsternden Worten: lies mich!

    Und ist dir aufgefallen, dass das Plötzlich Fee Cover mit deinem Blogdesign harmoniert?

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ayanea :)

    dankeschön und es freut mich, wenn ich einen kleinen finalen Anstupser geben konnte welches Buch du als nächstes lesen wirst! aber es war wirklich toll zu lesen und die Zeit verflog nur so - ich wünsch dir ganz viel Spaß damit!!

    und nein, die Gemeinsamkeiten im Design sind mir gar nicht aufgefallen *g* aber du hast Recht, es passt schön dazu :)
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.