[7 Days 7 Books] Tag #6

Samstag, 13. August 2011

Endlich habe ich es beendet - lange genug hat es ja gedauert: Black Night von Christina Henry. Gestern Nacht bin ich  doch damit fertig geworden und es wurde dann noch mal so richtig spannend. Maddie musste sich ihren größten Ängsten stellen und sich auch innerhalb ihrer nun neuen Familie beweisen, zeigen, dass sie Stärke besitzt und sich nicht wie eine Spielfigur behandeln lässt. Diese zweite Hälfte hat mir um einiges besser gefallen, als der Anfang und obwohl es in Bezug auf die Liebesgeschichte kaum Erwähnenswertes gab, haben die Protagonisten selbst alle einen großen Schritt in ihrer Gefühlsentwicklung gemacht und dadurch an Tiefe gewonnen.

Heute habe ich dann mit dem zweiten deutschen Buch diese Woche begonnen: Mondspiel von Christine Feehan. Leider kommt es mir bis jetzt so vor, als würde ich schon eine halbe Ewigkeit daran lesen. Immer wieder schüttel ich den Kopf und würde es am liebsten zur Seite legen um mir ein anderes Buch zu holen. Aber so schnell möchte ich nicht aufgeben, werde hier also nur mal meinen Eindruck, den ich bis jetzt von dem Buch habe, niederschreiben und mich dann wieder in den Kampf stürzen ;)
Zuerst dachte ich, das Buch gehöre zur Karpathianer-Reihe, aber dem war nicht so. Stattdessen erschien es im Original als Kurzgeschichte gemeinsam mit einer zweiten von einer anderen Autorin. Das noch kleinste Problem hierbei war, dass die Geschichte zur Weihnachtszeit rum stattfindet. Ist zwar etwas schwieriger in Weihnachtsstimmung zu kommen, wenn grade Mitte Sommer ist (oder sein sollte), aber das sollte mich dann doch nicht vom Lesen abhalten. Ganz große Probleme hatte ich aber mit den Protagonisten. Man weiß nie, was man als nächstes von ihnen erwarten kann, außer ständigen Stimmungsumbrüchen. Und das von einem Satz zum nächsten ohne logische Erklärung. Ein paar Mal ertappte ich mich doch wirklich dabei das Buch unverständlich anzublinzeln und mich zu wundern, ob ich kurz weggenickt war und unbewusst weitergeblättert hatte zu der Stelle, an der ich mich dann befand. Auch ein zweites Mal den Absatz zu lesen hat nicht geholfen und ich konnte die Handlungsmotive und Gedanken kaum nachvollziehen. Das ist ein Hin und Her bei dem mir nur der Kopf schwirrt. Ich hoffe wirklich, dass sich das jetzt noch ändert.

Wenn ich Mondspiel dann beendet habe, stellt sich mir für morgen ein neues Problem: am Montag startet nämlich eine Leserunde, eine zweite Leserunde kann jederzeit beginnen, sobald man das Buch dazu hat. Besagtes Buch kam schon am Freitag an, aber da war ich noch mittendrin in meinen anderen Büchern. Jetzt weiß ich nicht, soll ich morgen schon mal mit einen von diesen anfangen oder doch noch ein ganz anderes Buch dazwischen schieben für die Aktion?? Die Bücher für die Leserunden wären: Ashes - Brennendes Herz von Ilsa J. Bick und Firelight - Brennender Kuss von Sophie Jordan. Da stellt sich halt auch die Frage, ob ich damit morgen noch fertig werde, weil ein Leserundenbuch lese ich doch intensiver, mache öfters Pausen um meine Gedanken fest zu halten oder mich auch mit anderen Teilnehmern darüber zu unterhalten. Was würdet ihr an meiner Stelle machen??

Ansonsten wünsche ich allen Teilnehmerinnen für morgen einen tollen und lesereichen Finaltag :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen