Review: Rock Hard by Olivia Cunning

Mittwoch, 24. August 2011

Description:
Every night lead singer, Sed Lionheart whips thousands of women into a frenzy with his voice alone. But the stage is the only place Sed feels any passion since he lost Jessica. It shattered her heart, but law student Jessica broke off her engagement to Sed, determined to be successful on her own terms. But no other man can ever hold a candle to Sed. Then a chance meeting and tortuously close quarters lead to uncontrollable flares of passion and rediscovery of their unique penchant for public encounters. Now, in addition to the risk of mutual heartbreak every time they get together, they’re in danger of truly scandalous public exposure...

Review:
Ganz ehrlich? Ich hätte nie gedacht, dass sich Olivia Cunning sogar noch steigern kann, aber zumindest in Bezug auf die Kreativität und Häufigkeit der Sexszenen ist es ihr eindeutig gelungen. Wer gedacht hat, dass es in Backstage Pass schon heiß her geht, der hat Rock Hard noch nicht in der Hand gehabt. Öffentlichkeitsscheu sind die Protagonisten hier wirklich nicht, was die Szenen noch heißer macht, als sie in Backstage Pass waren. Stadtbesichtigungen bekommen eine ganz neue Bedeutung und die beiden zeigen uns, was man neben den typischen Sehenswürdigkeiten noch so erleben kann. Die Autorin beweist in Rock Hard sehr viel Fantasie und ihre Protagonisten Ausdauer und Durchhaltevermögen, wodurch all diese Szenen erst ermöglicht werden. Dabei wird das Buch zu keinem Abklatsch des ersten Bandes, sondern überrascht uns mit neuen Ideen und Entwicklungen.

Sed war in Backstage Pass nicht unbedingt ein Mann mit Heldenpotential und überschritt wohl mehr als nur eine Grenze. Von diesem Verhalten ist hier aber nicht mal mehr ansatzweise etwas zu sehen, dafür lernen wir seine gefühlvolle und einfühlsame Seite kennen, was ihn noch sympathischer macht. Er wurde tief verletzt und auch wenn er dies nicht in Worten ausdrucken konnte, so merkte man es ihm doch an. Sed wollte ich stellenweise einfach nur in den Arm nehmen, er war gar nicht mehr wieder zu erkennen und ihn umgab eine Traurigkeit, die man nie vermutet hätte, weil er nach außen hin stark und unbesiegbar wirkt. Das Bedürfnis, sich um seine Mitmenschen zu sorgen und zu kümmern ist hier besonders stark. Immer wieder greift er ihnen unter die Arme, riskiert seine eigene Gesundheit für das Wohl der Gruppe und würde alles für seine Freunde hergeben, die zu seiner Familie wurden. Jessica muss erst lernen unter die Oberfläche zu blicken und stellt dabei auch ihre berufliche Zukunft in Frage. Dieser Augenblick des Zögerns, den es gab, war für mich jedoch ein Kritikpunkt, der nicht nötig gewesen wäre. Sie wird hier als selbstständige starke Frau gezeigt und für die Liebe soll sie diesen Wesenszug aufgeben? Zum Glück hat die Autorin dies noch mal abgewendet, weil es nicht zu den Protagonisten gepasst hätte. Keiner von ihnen kann sich selbst aufgeben nur um den anderen ‚glücklich’ zu machen und um das zu lernen benötigten sie beide die Zeit und den Abstand. Beide haben sie auf ihre ganz eigene Art und Weise versucht an ihrer Beziehung festzuhalten und man wünscht ihnen nur das Beste und dass es endlich ein HEA für sie gibt.

Die gesamte Band macht in diesem Buch so manchen Schicksalschlag mit und sie haben es wirklich nicht leicht. Dass sie dabei ihren Humor behalten und die Geschichte so einen wirklich tollen Abschluss erhält, zeigt, wie eng die Bindungen innerhalb der Band sind. Ebenso machen sie alle eine unglaubliche Entwicklung durch, passen sich den neuen Gegebenheiten an und entdecken neue Talente untereinander und in sich selbst. Im 1. Teil der Reihe befand sich die Gruppe auf ihrem musikalischen Höhepunkt, hatte alles erreicht, was es zu erreichen galt, aber die Veränderungen, die sie jetzt durchleben führen sie zu wahrer Größe. Sie festigen die Gruppe und obwohl sie ihre Identität nicht aufgeben, kann man fast sagen, dass sie erwachsener werden. Als Leser merkt man richtig, dass die Protagonisten (und zwar alle) Olivia Cunning am Herzen liegen. Niemand wird vernachlässigt und erneut lernen wir mehr über ihre jeweilige Vergangenheit. Die Nebencharaktere können ohne Probleme bestehen und man möchte genauso dringend wissen, wie es ihnen geht, als dass man zu Sed und Jessica zurückkehren möchte. Sie lassen sich gar nicht erst ignorieren und das ist eine wirklich tolle Leistung der Autorin.

Alles in allem eine fantastische Fortsetzung, auch wenn sie für mich (knapp) nicht an Teil 1 heranreicht. Das begründet sich zum einen darin, dass viele Konflikte gar nicht erst hätten entstehen müssen, wenn die beiden nur miteinander geredet hätten und zum anderen konnte ich mich Jessica nicht so nahe fühlen wie Myrna. Jessicas Verrat an Sed mag mit eine Rolle spielen, aber auch, dass sie die Gruppe fast ein wenig in zwei Lager spaltete, während Myrna den Zusammenhalt stärkte und mit jedem gut klar kam. Trotzdem freue ich mich schon jetzt sehr auf die Fortsetzung und bin neugierig, wer dann sein Glück finden wird. 

Btw, und dank Cleopatra von Lesenswert-Empfehlenswert hatte ich während dem Lesen ständig diesen einen Song im Ohr, hörte ihn immer und immer wieder und ich muss ihr da von Herzen zustimmen: dieses Lied passt perfekt zu Sinners. Vielmehr passt es auch perfekt zu Sed und man möchte meinen, dieser Song wäre für sein Buch geschrieben worden. Umso weiter die Geschichte voran schritt und umso mehr geschah, desto besser konnte ich mir Sed in seiner Situation vorstellen. Danke noch mal Süße, für diesen wirklich tollen Tipp und den Ohrwurm des Jahres!

Rating: B+

Buchinfos:
Paperback, 448 pages
Published April 1st 2011 by Sourcebooks Casablanca
ISBN 9781402245770
Series: Sinners on Tour #2

Inhalt und Cover © Goodreads.com

Kommentare:

  1. Zu dem Buch kann ich leider nix sagen, außer, dass du dafür gesorgt hast, dass die beiden Bücher auf meiner Wunschliste gelandet sind. ;)

    Aber das Lied ist ja echt traumhaft schön. *träum*

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine schöne Rezi *seufz* ..Ich will,will,will endlich Teil 3 !!!

    LG Silke

    PS Für mich ist ja "Not Strong Enough (ft. Brent Smith)von Apocalyptica Seds Song :-)

    AntwortenLöschen
  3. oh, was für eine tolle Rezension!!!! Das hast du alles extrem gut in Worte gefasst! Mir waren auch die Konflikte des Paares oft zu konstruiert und ein paar Dinge hätten meinetwegen nicht sein müssen (z.B. das Video!! LOL) okay, das wurde nochmal wichtig, aber ich hab mich streckenweise fremdgeschämt! hahaha Stell dir sowas doch mal vor!! :D Jedenfalls finde ich hast du Sed super analysiert. Und ich höre meine "Phobia" jetzt mit ganz anderen Ohren! :) Ich freu mich, dass ich dich mit dem Song anstecken konnte, jetzt bin ich nicht so einsam in meiner kleinen verrückten Musikhörwelt ;)))

    Der nächste ist ja Jace, hast du die Klappentexte der nächsten Teile gesehen?
    http://www.oliviacunning.com/sinnersontour.html (auf die Bücher unten klicken)
    Oh mannn, ich hab mich schon lange nicht mehr so auf nächste Teile gefreut :) aber besonders Trey hats mir ja angetan ...

    AntwortenLöschen
  4. @Mandy: es freut mich, dass dir das Lied auch so toll gefällt!

    @Silke: bei Irina von Bücher über alles habe ich heute gelesen, dass der 3. Teil im Frühjahr 2012 erscheinen soll!! das ist doch schon was und hoffentlich zögert der Verlag es nicht noch weiter hinaus.
    Not Strong Enough ist auch ein wunderschöner Song - und ich kann dir nur zustimmen, vom Inhalt her passt er auch super zu Sed, aber für mich persönlich passen die Tonlage und die Schreie *g* von Breaking Benjamin doch besser zu Sed so wie ich ihn mir vorstelle ;) aber da hat ja jeder seine eigene Vorstellungen.

    @Cleopatra: danke danke für die liebe Worte!
    und ich habe mir eben die Klappentexte durchgelesen und oh wow, das wird noch sooo schön werden und es erwarten uns wohl noch jede Menge Überraschungen *freu* auf Jace bin ich jetzt natürlich besonders neugierig, weil sein Buch als nächstes ansteht, aber auch weil er noch so viele verborgene Seiten hat, die wir nicht kennen *hibbel* und Trey, oh das hört sich so noch Herz Schmerz an *schmacht* wieso können die Bücher nicht jetzt sofort erscheinen???
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Eigentlich hatte ich heute morgen zu diesem Beitrag schon mal nen Kommentar geschickt – wo ist der hingekommen?! *verwirrt*

    Wollte geschrieben haben: Ich les die Rezension jetzt nicht, weil ich das Buch ja noch erwarte und möglichst unvoreingenommen rangehen will, aber ich freu mich zu sehen, dass du auch Band 2 so gut bewertet hast! :)

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Irina!
    keine Ahnung, wo dein Kommentar hin ist, im Verzeichnis etc ist er auch nirgendwo zu finden...dürfte in den Tiefen des Inets verloren gegangen sein ;)

    ohne jetzt zu viel zu sagen, aber Sed hat mich sehr überrascht und da konnte ich gar nicht anders bewerten ;) ich wünsch dir gute Unterhaltung beim Lesen und freu mich schon auf deine Wertung. Willst du das Buch denn gleich lesen, wenn du es bekommst??
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.