Nervenstrapazierende Bücherregale

Mittwoch, 21. September 2011

Soll ich euch mal erzählen, mit welchem Thema ich mich in den letzten Tagen so auseinander gesetzt habe?  Das mir fast schon den Schlaf geraubt hat? Und mich noch weiterhin verfolgen wird? Na gut, ihr wolltet es ja nicht anders *g* -->

Das ist ja wirklich zum Haare raufen. Ich habe in meinem Bücherregal einfach keinen Platz mehr oder bilde mir das zumindest ein. Immer wenn ich es sehe oder daran vorbei gehe möchte ich es am liebsten umräumen, neu sortieren, aber ich weiß nie wie. In den letzten Tagen habe ich wirklich mehr Zeit sitzend vorm Bücherregal verbracht, es betrachtet und mir überlegt, wie ich es umsortieren und ordnen könnte, als dass ich gelesen hätte, stellt euch das mal vor! Aber jedes Mal, wenn ich mit dem Umräumen beginnen wollte hielt mich etwas zurück und zwar der Gedanke, dass ich ja gar nicht weiß, wie ich es anders haben möchte. Möchte ich die YA Bücher in einem Regal vereinen? Was ist mit den Dystopien, von denen immer mehr hier Einzug finden? Diese auch zusammenfassen? Aber da würde ich –noch- keine Regalfläche voll bekommen und wo soll ich die anderen Bücher stattdessen hinstellen?
Ihr seht also, ich möchte umräumen, aber so lange ich in Gedanken noch keinen fertigen Plan habe kann ich es nicht machen und das wiederum treibt mich in den Wahnsinn.

Erschwerend kommt dann noch hinzu, dass ich mein Regal nicht völlig zustellen möchte, hier und da möchte ich noch ein paar Dekoelemente oder schöne Buchstützen hinstellen können, die das Gesamtbild etwas auflockern sollen. Über neue Regale bzw. zusätzliche Regalfächer denke ich auch schon länger nach, aber dann meldet sich gleich das schlechte Gewissen, denn so voll sind meine Regale nun auch nicht, dass ich mir wieder neue kaufen könnte. Als ich in meine Wohnung eingezogen bin habe ich ja fast nur die Hälfte meiner Bücher mitgenommen (größtenteils Serien, die ich noch lese und eben meinen SuB), den Rest bei meinen Eltern gelassen und gedacht, dass ich die nächsten Jahre schon noch auskommen würde mit den Regalen, die ich nun habe. Aber da habe ich mich ja wohl mehr als nur verschätzt *hust*

Von einer Ordnung kann man bei mir auch nicht sprechen – die einzige Ordnung, die ich habe ist jene, dass die Bücher, die Teil einer Serie sind, geordnet nebeneinander stehen. Beim Rest? Kein System erkennbar, weder nach alphabetischer Reihenfolge, noch nach Genre. Deutsche Bücher stehen schon mal neben Englischen, Hardcover sind neben Taschenbüchern zu finden, die ähnlich hoch sind, englische Bücher unterschiedlicher Höhe finden sich auch nebeneinander usw. usf.
Und wie mein SuB organisiert ist, will ich erst lieber nicht erzählen. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass er nämlich gar nicht sortiert ist. Ich habe zwar mal versucht alle ungelesenen Bücher in ein Regalfach zu stellen, aber als es dann darum ging da auch die Fortsetzungen von Reihen dazu zu stellen habe ich aufgegeben. Ich finde es sieht viel besser aus, wenn eine Reihe zusammensteht, eben auch mit den noch ungelesenen Bänden. So kam es also, dass Fortsetzungen zu den passenden Reihen eingeteilt wurden und Einzelbände bzw. Bücher von neuen Autoren zusammen stehen. Seit einiger Zeit aber schaffe ich nicht einmal mehr das und die neuen Bücher stehen auf zwei Schachteln, die auf dem Boden neben meinem Regal sind und zum einen Lupos beinhalten und zum anderen Bücheraccessoires, also Lesezeichen, aber auch Promotionmaterial, das ich ab und an mal als Extra bei Gewinnen bekomme. Und auf eben diesen Schachteln stapeln sich die neuen Bücher und warten darauf einsortiert zu werden in ein Regal bei dem mir zwar nicht die Übersicht fehlt (hey, schließlich finde ich im Chaos oft schneller was *g*), aber doch ein System. Leider wird dieser Stapel auch immer höher, was ja an sich schön ist, aber auch für Unordnung sorgt...

Tja, das ist also der Frust mit dem ich mich gerade auseinander setze und ich hoffe wirklich, dass ich bald ne Lösung dafür finde. Übrigens schaue ich mir ja liebend gerne fremde Bücherregale an (aus Neugier, was andere so lesen, aber auch weil ich mir Ideen abgucken möchte) und ich hätte auch jede Menge Ideen, aber bei der Umsetzung wird es schon wieder problematisch. Es gibt da zB. eine Internetseite, die der wahre Traum für jeden Buchliebhaber ist: da habe ich schon so viele tolle Ideen gesehen, die ich liebend gerne umsetzen möchte, wenn ich denn den Platz und das Geld dafür hätte. Von dieser Seite hier ist die Rede -> Bookshelf Porn... hach, da sehe ich mich wirklich nie satt daran und es sind wirklich wunderschöne Fotos dabei :) Und die Ernüchterung folgt auf dem Fuß, wenn ich meine Regale sehe :/

Was sagt ihr, ist mein Kampf mit dem Bücherregal noch im vertretbaren Rahmen oder hätte ich euch das besser nicht erzählen sollen und es ist schon zu verrückt und abgedreht? Am liebsten wäre es mir natürlich, wenn ihr mir erzählt, dass es euch auch so geht, weil dann wäre ich beruhigter ;)
liebe Grüße, Melanie
- die sich jetzt wieder in den Kampf um Ordnung stürzt - 

PS: wenn ich dann irgendwann mal Ordnung in meine Regale gebracht habe dann werde ich sie euch sicherlich auch mal zeigen, aber in dem Chaos, in dem sie sich jetzt befinden lieber noch nicht ;)

Kommentare:

  1. Das mit der Buchregalunordnung kenne ich auch sehr gut und auch das stundenlange vor dem Regal hocken und es anglotzen :) Mir persönlich ist jetzt auch noch keine gute Idee gekommen und wäre auch an Vorschlägen interessiert. Das einzige was ich bisher gemacht habe war, einige gelesene Bücher in einen Schrank zu verfrachten, damit mein SUB Platz im Regal hat (und der erstreckt sich nun auch über 2 Regalbretter). Und danke für den Link zu der Seite, da kann man sich ja schöne Inspiration holen. Ich hoffe du findest noch die richtige Ordnung für dein Bücherregal. :) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Momentan ist mein Regal alphabetisch nach Autoren und dann nach Erscheinungsjahr der Bücher sortiert. Aber das sieht auch nicht wirklich ordenltich aus und deshalb habe ich vor, nach Verlagen zu sortieren und dann wieder nach Autoren und Erscheinungsjahr. Damit müsste eigentlich eine gewisse Ordnung reinkommen, denn meistens ähneln sich ja die Bücher von den Verlagen zumindest in der Höhe (was allerdings auch wieder blöd ist, wenn man HC und TB nebeneinander stellt... hmmmm)

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne das. Mein altes Zimmer (was zu gefühlten 90% aus Regalen bestand) war ähnlich. Überall Bücher (Romane, Manga, Artbooks, Zeitschriften) und DVDs. Überall wo noch irgendwo Platz war, musste mein Dad ein neues Regal hinbauen.
    Da ich mehr Manga als Bücher habe, hab ich die teilweise nach Autor (wenn abgeschlossen), nach Genre und nach laufenden Serien sortiert.
    Bei den Bücher sieht das hier anders aus. Klar, Serien zusammen und ich versuche drauf zu achten, dass ich nach Höhe sortiere. Im Wohnzimmer stehen laufende Serien und ein paar ausgewählte "Lieblingsbücher". Der Rest ist bisher noch relativ wild verteilt (wobei ich da aber teilweise schon nach Genre sortiere, so hab ich bspw. ein Märchenfach ;-) ).

    Vielleicht tust du dir leichter, wenn du dir tatsächlich noch ein kleines Regal anschaffst. Dann hast du etwas mehr Platz, mehr Übersicht und kannst dich dann noch mal ans Sortieren machen.
    Ich weiß nicht, wie tief deine Bücherregale sind, aber hast du auch mal dran gedacht die Dekoartikel einfach vor die Bücher zu stellen? Besonders vor abgeschlossene, weil man die i. d. R. vielleicht nicht so oft zur Hand nimmt.
    Oder sortier doch nach Farbe. :D Glaub, das hab ich auch schon mal gehört/gesehen. XD Wäre sicher witzig.
    Ich wünsch dir aber viel Erfolg und: Das wird schon. Auch chaotische Regale haben ihren Charme. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. hey! Also das alles klingt für mich nach dem perfekten Grund zu IKEA zu fahren und einen kleinen neuen Billy zu adoptieren ;) (nicht dass es mir da je an Gründen mangelt *G*)
    Wir haben Gott sei Dank ein großes Wohnzimmer in dem ich 2 lange Wände komplett mit Regalen gepflastert habe. Das hat so ein bisschen ein Bibliotheken-Flair obwohl ich auch mal Dekokram dazwischen gesetzt habe, schöne Sachen die mir mind. genauso wichtig sind wie meine Bücher. Diese sind übrigens entsetzlich unsortiert, weil sich auch so viele Leute immer mal wieder was ausleihen und wenn die Bücher zurückkommen ist die Lücke aus der sie einst stammten weg ;) Ich versuche grob nach Serien und Autoren zu sortieren, habe auch meinen SUB in dem ganzen Chaos verteilt, und sicher so manche Perle dadurch leider vergraben und vergessen :( Ich hatte mal einen SUB aber das habe ich aufgegeben, zumal mich der schon echt gestresst und irgendwie unter Druck gesetzt hat, also habe ich ihn einsortiert. Manche Bücher interessieren mich nach einer Weile auch gar nicht mehr ... Zudem habe ich jetzt Kindle für mich entdeckt, und ich finds herrlich! Ich kaufe jetzt beides, wobei ich das jetzt ein bisschen vom Preis und Autor abhängig mache. Manche Kindles aus USA sind teurer als das gedruckte TB! Und manch Autor habe ich schon zigfach im Regal, da will ich auch alles komplett gedruckt haben.
    Insg. bin ich aber der Megachaot in Sachen Buch-Ordnung, da blickt kein Mensch durch, manchmal nicht mal ich ;) Also kannst du glaub ich kannst enstpannt bleiben ;)

    AntwortenLöschen
  5. Hi du,
    meine Ordnung ist auch das reine Chaos. Ich habe versucht, nach Genre zu ordnen, ein Regal ist bei komplett mit Fantasy-TB gefüllt, darüber sind die historischen Romane. Aber schon im Schrank nebenan ist wieder Wirrwarr. Und weil ich meine Bücher in drei Wohnungen verteilt habe, hab ich auch keinen Überblick mehr. Ein "billiges" Ikea-Regal ist gefüllt mit SUBs und Hardcovern unten (für die Stabilität^^).
    Demnächst mach ich mir aus Büchern noch Möbel. Die stehen eh schon in Stapeln überall sonst rum... Ein Schrank wäre also schon auch noch nützlich. Es gibt nie zu viel Schrank!!! Denk dran ;)

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde es beruhigend zu wissen, dass ich nicht die einzige bin, die mit ihrem Bücherregal zu kämpfen hat und mal davor sitzt und nicht weiß, was genau sie machen soll...

    @Musca: schön, dass dir die Internetseite auch so gut gefällt - ich könnte da stundenlang rumstöbern *g*

    @Ami Li Misaki: meine Bücher könnte ich locker zweireihig in die Regale stellen von der Tiefe her, aber das will ich auch nicht, weil ich mich da wieder nicht entscheiden könnte, welche Bücher vorne stehen sollen ^^

    @Cleopatra: ich habe jetzt ja auch Billy Regale - da würde ein neues perfekt dazu passen *g* also vielleicht sollte ich IKEA doch bald mal nen Besuch abstatten ;)

    @Sandra: da will ich dann aber unbedingt Fotos von sehen, wenn du aus Büchern Möbel machst!! ;)
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen