Review: Animal Magnetism by Jill Shalvis

Freitag, 30. September 2011

Description:
Sunshine, Idaho, is a small and sunny town - the perfect home for man and beast. Well, maybe not for man, as pilot-for-hire Brady Miller discover when his truck is rear-ended by what appears to be Noah's Ark. As the co-owner of the town's only kennel, Lilah Young has good reason to be distracted behind the wheel - there are puppies, a piglet, and a duck in her Jeep. But she doesn't find it hard to focus an the sexy, gorgeous stranger she's collidied with. Lilah has lived in Sunshine all her life, and though Brady is just passing through, he has her abandoning her instincts and giving in to a primal desire. It's Brady's nature to resist being tied down, but there's something about Lilah and her menagerie - both animal and human - that keeps him coming back for more...

Review:
Herrlich erfrischend und unterhaltsam. Locker, leicht und humorvoll. Man kann sich sicher sein, dass man während dem Lesen immer Grinsen wird. Das sind die ersten Gedanken, ich ich habe, wenn ich an Animal Magnetism zurück denke. Man kann gar nicht anders, als sich schnell in der Geschichte zurecht zu finden, denn die Charaktere ziehen einen sofort in ihren Bann und wachsen einem schnell ans Herz. Es gibt hier keinerlei negative Gedanken, jeder genießt sein Leben zur Gänze und kostet jeden Augenblick aus. Zudem hat man als Leser ausreichend Zeit sich mit den Charakteren zu identifizieren und Brady und Lilah überstürzen auch ihre Beziehung nicht. In nicht wenigen Contemporary Romances spielt sich die Geschichte innerhalb weniger Tage ab, hier dagegen begleiten wir die Protagonisten einen Monat lang und haben so genügend Situationen, in denen wir sie beobachten und kennen lernen können.

Besonders süß ist es, dass Tiere hier wirklich eine wichtige Rolle einnehmen. Das Cover zeigt ja schon, worauf man sich hier einlässt, aber in der Geschichte selbst stellt sich erst heraus, wie wahr das doch ist. Jeder der Protagonisten hat eine Verbindung zu einem Tier und sie alle haben ihr Berufsleben darum aufgebaut. Dass sogar die Tiere ihre eigenen Persönlichkeiten und Charaktereigenschaften hatten fand ich toll und die Autorin hat hier wirklich tolle Arbeit geleistet, wenn man sich sogar die einzelnen Reaktionen der Tiere vorstellen kann. Kuscheln und knuddeln wird groß geschrieben (schaut euch nur mal das Cover dafür an!) und bei so mancher Szene konnte ich nicht anders als zu lachen. Man stelle sich einfach einen großen, starken und selbstsicheren Mann vor, für den die Gefahr zum Leben gehört und plötzlich soll er sich um einen kleinen Hund kümmern, der nachts nicht schlafen kann und nicht auf Befehle hören will. Und obwohl ich Mitgefühl für Brady entwickelte, so musste ich immerzu grinsen, wenn ich auf ihn traf. Lilah musste in ihrem Leben auch schon viel mitmachen, lässt sich davon aber nicht unterkriegen und geht ihren Weg, auch wenn er anstrengend und ermüdend ist. Die Liebe, die sie von den Tieren erhält gleicht das aber wieder aus. Mit ihrer offenherzigen und kecken Art wickelt sie Brady schnell um den Finger und lässt ihn auch mal mit offenem Mund stehen. Die beiden ergänzen sich perfekt, man merkt, dass sie sich von Anfang an super verstehen und es keine Ungereimtheiten zwischen ihnen gibt. Die Beziehung kommt ohne Lügen, Verrat und Konflikte aus, gründet auch Vertrauen und Ehrlichkeit. Beide wissen worauf sie sich hier einlassen und werfen dem anderen nichts vor. Vielmehr nutzen sie jede Gelegenheit um sich nahe zu sein, vergessen aber darüber hinaus ihr ‚normales’ Leben nicht.

Ebenso erwähnenswert sind die Nebencharaktere, die untereinander sehr familiär miteinander umgehen, Späße machen und sich gegenseitig aufziehen. Wer im nächsten Teil die Hauptrolle spielen wird kann man sich jetzt schon gut vorstellen und ich freue mich schon darauf. Die beiden sind Meister der Plänkelei und des Vorspiels, da bin ich unheimlich neugierig, wie es mit ihnen weitergehen wird. Langeweile wird wohl kaum aufkommen, davon bin ich schon jetzt überzeugt.

Jill Shalvis Schreibstil ist flüssig und ohne Stolpersteine. Man kann sich zwischen den Seiten verlieren und merkt kaum wie die Zeit vergeht. Und obwohl das Buch nur rund 300 Seiten umfasst, so hat man nicht den Eindruck, etwas versäumt zu haben. Sie nutzt jede Zeile zur Gänze aus und zieht ihre Leser mit Charme und Humor in ihre Fänge. Vom ersten Aufeinandertreffen von Lilah und Brady bis zum letzten Satz hat die Stimmung für mich perfekt gepasst und ich habe mich durchwegs wohl gefühlt. Keinen einzigen Moment lang wollte ich das Buch zur Seite legen oder musste den Kopf schütten, weil eine Heldin mal wieder TSTL war. Einen kleinen Punkteabzug gibt es nur, weil ich mir eine stärkere Bindung zwischen Brady und seinen Pflegebrüdern gewünscht hätte. Wenn man aber ihren Hintergrund bedenkt dürfte die Bindung zwischen Dell und Adam an sich schon größer sein und ich bin neugierig genau das in den nächsten Büchern heraus zu finden.
Wer also Unterhaltung für einen verregneten Nachmittag oder auch einen Stimmungsaufheller sucht, der ist mit Animal Magnetism gut bedient. Die Fortsetzung Animal Attraction ist eben erst erschienen und wird ihren Weg hoffentlich bald zu mir finden.

Rating: B+

Buchinfos:
Mass Market Paperback, 304 pages
Published February 1st 2011 by Berkley
ISBN 9780425239810
Series: Animal #1

Inhalt und Cover © Goodreads.com

Kommentare:

  1. Oh noch ein Buch für meine Wunschliste. Allein dieses Cover is soo süß. Als ob der Hund einem jeden Moment entgegenspringen möchte... ;)

    AntwortenLöschen
  2. Jaaaaaaaaaa genau, total knuffig, da würde ich am liebsten auch gleich ein Haustier haben *träum*

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab gerade eben Band 2 für die nächste Druckfrisch-Folge vorbereitet, und da seh ich jetzt hier, dass du Band 1 rezensiert hast. Das Buch klingt wirklich total nett, pack ich mir auch mal auf die Wunschliste.

    AntwortenLöschen
  4. Irina, mach das :) es ist wirklich süß zu lesen, vor allem war es Konfliktfrei und dadurch viel entspannter. Ich hoffe, dass Band 2 bald bei mir eintrudelt *hibbel*

    AntwortenLöschen