Review: Soul Screamers 1. Mit ganzer Seele by Rachel Vincent

Dienstag, 18. Oktober 2011

Description:
Sie kann keine Toten sehen, aber …
Sie spürt, wenn jemand in ihrer Nähe sterben wird. Und dann zwingt eine unbesiegbare Macht sie zu schreien, so laut sie kann.

Kaylee kann ihr Glück kaum fassen. Der schärfste Typ der Schule hat sie angesprochen! Nash hat die schönsten braunen Augen, die sie je gesehen hat. Als er sie auf die Tanzfläche zieht, glaubt Kaylee zu träumen. Aber das perfekte Date hat sie sich anders vorgestellt. Erst entdeckt sie ein Mädchen, das scheinbar von einem schwarzen Nebel umgeben ist. Dann wird Kaylee übel, und plötzlich lastet eine schreckliche Schwere auf ihr. Um nicht zu schreien, dass die Fensterscheiben zerspringen, rennt sie schweißgebadet raus. Wie peinlich! Nash muss sie jetzt für völlig verrückt halten. Doch seltsamerweise bleibt er ganz ruhig...Am nächsten Tag erfahren sie, dass das Mädchen tatsächlich tot ist. Bald sterben weitere. Und Kaylee ist die Einzige, die weiß, wen es als Nächsten trifft...

Review:
Liebe auf den ersten Blick, kann es so etwas geben? Genau diese Frage habe ich mir nämlich nach dem ersten Aufeinandertreffen von Kaylee und Nash gestellt. Sie hat von ihm schon so einiges gehört, er dagegen von ihr noch nichts und plötzlich verstehen sie sich innerhalb weniger Tage so gut, dass Nash in Kaylees Vertrautenliste sogar über ihrer besten Freundin steht. Woher dieses Gefühl der Verbunden- und Vertrautheit kommt erfahren wir als Leser erst im Laufe des Buches und obwohl die Erklärung dann durchaus nachvollziehbar ist, so hat sie am Anfang doch für ein leichtes Unglauben meinerseits gesorgt.

Die Charaktere selbst können nahezu alle überzeugen, wirken nicht farblos und werden auch nicht lieblos zur Seite geschoben, wenn sie ihre Aufgabe erfüllt haben. Dafür, dass es sich hier um den ersten Teil der Reihe handelt sind die Protagonisten relativ gut ausgearbeitet und auch wenn man gerne mehr über sie wissen möchte, so kann man sie sich jetzt bereits sehr gut vorstellen und in sie hineinversetzen. Von der Grundidee her gefällt mir das Buch sehr gut und ich finde es toll, dass sich eine weitere Autorin dem Thema der Banshees gewidmet hat, das noch nicht so vertreten ist. Zumindest kenne ich nicht viele Bücher, die sich um Banshees drehen und Rachel Vincent geht sogar noch einen Schritt weiter und stellt uns auch deren Begleiter vor. Viele Überraschungen hält Soul Screamers zwar nicht bereit, aber doch interessante und nette Charaktere, die man näher kennen lernen möchte. Routinierte Leser werden das Konstrukt der Geschichte zwar rasch durchschauen, weil auch hier bekannte Muster vorkommen, aber trotzdem fühlte ich mich gut unterhalten. Außerdem schreibt die Autorin recht Klischeefrei, sprich es gibt keine böse Stiefmutter, unsere Protagonistin fühlt sich in ihrer Familie ganz wohl, kommt in der Schule gut zurecht und hat keine Erzfeindin schlechthin, wie man sie in vielen anderen YA Büchern findet.
Negativ aufgefallen ist mir jedoch, dass das Konfliktpotenzial künstlich gehoben wurde. Wo es nur möglich war wurde ein weiterer Konflikt bzw. ein weiteres Geheimnis eingebaut, was aber insgesamt übertrieben wirkt. Die Geschichte ist von ihrer Grundidee schon sehr gut, da hätte man auf ein oder zwei der Konflikte auch verzichten können. Dazu kommt noch die bereits erwähnte sich schnell entwickelnde Beziehung zwischen Kaylee und Nash, deren Grundlage nicht gegeben ist.

Rachel Vincent kenne ich bereits von ihrer Shifters Reihe und habe dort nur gute Eindrücke sammeln können, die sich auch hier widerspiegeln. Soul Screamers 1. Mit ganzer Seele ist  flüssig zu lesen, ohne Längen, die die Geschichte nur aufhalten würden und stellt einen schönen Start dieser neuen Reihe dar. Die ersten Fortsetzungen erscheinen 2012, wobei ich mir momentan aber leider nicht vorstellen kann, dass genügend Potenzial für die bisher im Original sechs erschienenen Büchern gegeben ist. Für weitere ein oder zwei Bücher ja, aber wenn es darüber hinausgehen soll, dann muss sich die Autorin noch einen wirklich überzeugenden Aspekt einfallen lassen. Ansonsten lasse ich es gerne auf mich zukommen, welche Überraschungen sie für ihre Welt noch vorgesehen hat.

Rating: C+

Buchinfos:
Taschenbuch, 304 Seiten
Published by Mira Taschenbuch Verlag, Oktober 2011
ISBN 9783899419467
Series: Soul Screamers #1 (OT: My Soul to Take)

Inhalt und Cover © Mira Taschenbuch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen