Review: The Darkest Secret by Gena Showalter

Freitag, 11. November 2011

Description:
Keeper of the demon of Secrets, Amun can manipulate the darkest thoughts of anyone nearby. But when new demons possess him, the immortal warrior must be chained and isolated to protect those he loves. Death is his only hope of release—until he meets Haidee, a fellow prisoner whose beauty and hidden vulnerability draw him into a reckless test of his loyalty… Haidee is an infamous demon assassin, raised to despise Amun’s kind. Yet how can she hate the man whose touch sets her aflame? But to save him, she must give herself body and soul… and face the wrath of a powerful adversary sworn to destroy her.

Review:
Es wäre noch untertrieben zu sagen, dieses Buch hätte nicht schon vor der eigentlichen Handlung genügend Konfliktpotential besessen. Ein Held mit dem man kaum ein Gespräch führen kann und eine Heldin, die den Lords großen Schmerz zugefügt hat – das ist die Ausgangssituation für The Darkest Secret und es scheint keine gute zu sein. Trotzdem war meine Neugierde riesengroß – ich konnte es kaum erwarten zu erfahren, wie Amun eine Beziehung eingehen sollte, wenn er doch mit seinem Gegenüber nicht reden kann. Dazu hatte ich mir schon die abenteuerlichsten Ideen ausgemalt, was dann jedoch kam, war eine Lösung, die ich nur als halbherzig bezeichnen kann und dich mich nicht überzeugen konnte.

Mit Haidee konnte ich lange Zeit nichts anfangen. Der Charakter, der über die letzten Bücher aufgebaut wurde, war mir einfach nicht sympathisch. Sie ist dafür verantwortlich, dass die Lords of the Underworld einen der ihren verloren haben, sie hat Jagd auf die Lord gemacht und plötzlich sollte sie sich grundlegend ändern und zu dieser Gruppe gehören? Das konnte ich mir einfach nicht vorstellen und dieser Eindruck ließ mich über das gesamte Buch hinweg nicht los. Und auch wenn sie sich Amun gegenüber toll verhalten hat und ihm Hilfe bot, wo es für sie nur möglich war, so wird sie es nie zu meiner Lieblingsheldin in dieser Reihe machen. Weitaus interessanter fand ich dann schon Amun, der nach dem Ende von The Darkest Lie noch mehr Probleme mit sich rum tragen musste. Endlich hatte er die Chance aus dem Hintergrund hervor zu treten und sich bemerkbar zu machen. Von ihm konnte ich mir bis jetzt keinen richtigen Eindruck machen, er war zwar immer anwesend, aber ihn lernte man nur über die anderen Charaktere kennen.

Der weitere Verlauf der Geschichte, der Ausflug in die Hölle und die Beziehung zwischen Amun und Haidee wirkten auf mich wie ein zaghafter Versuch, mehr aus der Handlung zu machen als vorhanden war. Die Hölle wurde schon schlimmer dargestellt und der Beziehung fehlt es an einer Grundlage, hier hätte die Autorin so viel mehr machen können, wenn sie nur gewollt hätte. Um aber fair zu bleiben, glaube ich schon, dass andere Leser das Buch lieben könnten, weil Gena Showalter an sich nicht schlecht schreibt. Die Charaktere hier haben nur für mich nicht funktioniert, sie blieben farblos und wenig interessant. Auch der Ausgang der Geschichte konnte mich nicht richtig überzeugen und nur die Aufsicht auf den nächsten Band mit Strider sowie die tollen Nebencharaktere haben dieses Buch doch zu einem halben Vergnügen werden lassen.

The Darkest Secret ist im Großen und Ganzen recht nett zu lesen, sticht aber nicht aus der Reihe hervor. Vielmehr lag mein Interesse bei den anderen Charakteren und an der Hintergrundhandlung, die sich noch weiter entwickelt. Amun und Haidee selbst konnten mein Interesse leider kaum halten und so fühlt sich das Buch mehr wie ein Lückenbüßer, als ein gleichwertiger Band innerhalb der Reihe an. Weil Gena Showalter ihr Handwerk aber trotzdem versteht und das Buch ohne Länge auskommt, fällt es nicht so weit ab in Bezug auf die Wertung. Auch wenn ich schon bessere Bücher der Autorin kenne, so werde ich dieses hier als kleinen Ausrutscher abhacken und mich auf die weiteren Bände freuen, die noch spannend werden dürften.

Rating: C

Buchinfos:
Mass Market Paperback, 410 pages
Published March 29th 2011 by Harlequin Books
ISBN 9780373775491
Series: Lords of the Underworld #7

Inhalt und Cover © Goodreads.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen