In eigener Sache...

Mittwoch, 21. Dezember 2011

2012 soll auch für Books for all Eternity Veränderungen, oder nennen wir es Verbesserungen, bringen und wie diese aussehen werden/sollen könnt ihr mitbestimmen. Einige Ideen habe ich schon, die ich über die Feiertage bis Neujahr umsetzen möchte, u.a. sind das auch ein paar technische Details, die ich verfeinern möchte. Nun will ich meinen Lesern die Möglichkeit zu einem kurzen Feedback geben, ihr sollt die Chance haben an den Entscheidungen beteiligt zu werden.

Was gefällt euch besonders gut an meinem Blog? Was soll auf jeden Fall so bleiben?
Von welchen Dingen wünscht ihr euch mehr? Oder gibt es auch Beiträge, die euch nicht interessieren und auf die ihr verzichten könntet?
Was gibt es bei mir noch nicht, aber ihr würdet es gerne sehen?
Gefallen euch meine Beiträge oder sind sie zu lang? Wie sieht es mit der Regelmäßigkeit beim Posten aus?
Wärt ihr z.B. auch an Reviews interessiert, die auf englisch geschrieben sind oder gibt es eh schon zu viele englische Bücher, die ich rezensiere?
...
Zu diesen Themen und vielen mehr würde ich gerne eure Meinung hören, die ihr bitte HIER oder direkt hier unter diesem Posting kundtun könnt. Zeit dafür möchte ich euch gerne noch bis einschließlich morgen geben, damit ich über die Weihnachtsfeiertage Zeit habe darüber nachzudenken und an der Umsetzung zu arbeiten.

Mich freut es natürlich sehr, dass euch mein Blog so wie er ist so gut gefällt - negative Rückmeldungen habe ich nämlich noch keine erhalten *yeah* Und ich verlange auch gar nicht nach negativer Kritik (oh Gott, wer wäre ich denn *g*), aber wenn ihr mir ein paar Worte zu diesen Überlegungen hierlassen würdet wäre das ein schönes Geschenk für mich :)
liebe Grüße, eure Melanie

Kommentare:

  1. "oder gibt es eh schon zu viele englische Bücher, die ich rezensiere?"

    Ich hoffe doch das kam nicht wegen meinem Kommentar, der bezog sich wie gesagt auf das ganze Englisch auf deinem Blog, nicht auf die englischen Bücher.

    Englische Reviews fände ich übrigens sehr interessant.

    AntwortenLöschen
  2. Ich wüsste nicht, was mich bei deinem Blog stören sollte. Vom Aufbau her finde ich alles übersichtlich und gut lesbar. Rezis zu englischen Büchern stören mich überhaupt nicht und ich fände es auch nicht schlimm, wenn es komplette Rezis auf englisch geben würde.

    Sehr schön fände ich die sonntäglichen "In May Mailbox" Posts. Das gibt es mittlerweile auf vielen Blogs in ähnlicher Form und ich genieße es am Sonntag mich gemütlich durch die ganzen Berichte zu klicken. Wobei ich auch die Adventslesen-Posts toll finde. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Meine Meinung kennst du ja schon, aber noch ein Wort zu den englischsprachigen Rezis: ich fände das grundsätzlich gar nicht schlecht, aber es gibt wirklich eh schon viel Zeug, dass man nur auf Englisch lesen kann - vielleicht sollten Rezensionen nicht (auch noch) dazugehören. Gerade die etwas älteren Generationen, so z.B. meine Mutter, können kein Englisch (oder zumindest nur in Bruchstücken) und es frustriert sie oft, etwas interessantes zu finden, um es dann nicht zu verstehen... Und ich bin ja auch nicht immer da, um ihr das zu übersetzen ;D.
    Aber letztendlich musst du das selber wissen, denn es gibt sicherlich auch genug Leute, die solche Rezis verstehen und begrüßen würden ;).

    Aber hör bloß nicht auf, englischsprachige Bücher zu rezensieren! Das ist das gerade ein Pluspunkt bei dir.

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde deinen Blog sehr schön übersichtlich und hoffe, dass das auch so bleibt. ;-) Das Design ist schlicht, aber gerade das finde ich so toll.

    Zu den englischsprachigen Rezis schließ ich mich mal Colliding Worlds an: Du musst wissen, was du postest, aber ich würd lieber deutsche Rezis (auch zu anderssprachigen Büchern) lesen. ;-)
    Letztendlich ist es aber natürlich deine Entscheidung.

    AntwortenLöschen
  5. Anorielt, nein das hab ich auch nicht so aufgefasst ;) dieser Beitrag heute war schon länger vorbereitet und wurde heute morgen leider nicht automatisch gepostet, deshalb erst so 'spät' von mir ;)

    @Hermia: diese IMM Posts sind schon fix eingeplant ab dem neuen Jahr - das ist nämlich etwas, das ich auch sehr gerne tue, aber bei mir immer vermisst habe. Das wird dann ab 2012 auf jeden Fall mit einer Plauderei über die jeweils letzte Woche kombiniert!

    @Jasmin: siehste, deshalb sind für mich die Rückmeldungen doch ganz wichtig. Denn daran habe ich gar nicht gedacht, dass einige mit englischen Reviews nichts anfangen könnten. Englische Rezensionen gehören für mich einfach schon zum Alltag (weil ich ja viele englische Blogs lese), aber ich möchte natürlich nicht, dass es bei mir zu einem Problem wird. Also Danke :)

    Danke auch für deine Rückmeldung, Ami Li! Und für das liebe Kompliment :)
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Ich würde dir furchtbar gerne sowohl positive als auch negative Verbesserungsvorschläge oder überhaupt Feedback dalassen, aber immer, wenn ich hier vorbei komme denke ich:
    GRÜN ist voll geil als Blogfarbe, das haben so wenige, gefällt mir gut. Und (warum auch immer) mehr fällt mir einfach nicht ein ;-).
    Woraus ich schließe, dass du im Bezug auf MEINEN Geschmack ALLES richtig gemacht hast!
    GLG!

    PS:
    Hat mit dem Stick soweit alles geklappt? (:

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Charlousie :)

    *g* Grün ist auch meine Lieblingsfarbe und die habe ich seit ich blogge immer irgendwo dabei gehabt. Aber ist doch gut, wenn weniger die Farbe haben - so hebe ich mich wenigstens noch von anderen ab ;)

    Mit dem Stick hat so weit alles super geklappt: ich hab ihn noch am gleichen Abend bestellt und er wurde auch schon verschickt. Vielleicht kommt er ja noch vor Weihnachten an, das wäre wirklich schön, oder sonst wird er zur Nach-Weihnachtlichen Überraschung *g*
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag deinen Blog auch so, wie er ist – mir fällt beim besten Willen kein innovativer Verbesserungsvorschlag ein!

    Was die Sprache bei den Rezensionen englischer Bücher angeht: Ich bevorzuge deutsche Rezensionen auf deutschen Blogs, könnte aber durchaus auch mit englischsprachigen Reviews leben. Allerdings glaube ich, dass viele deutsche Buchblogleser englische Rezensionen eher nicht lesen und noch weniger kommentieren.

    AntwortenLöschen
  9. Ich drücke dir noch die Daumen für die Post!!
    So war das mit dem Grün auch gemeint, dass es sich abhebt, also positiv! (=
    GLG

    AntwortenLöschen