Neuerscheinungen im Mai 2011

Donnerstag, 28. April 2011

Fast täglich finden sich neue Bücher für meinen Wunschzettel, sowohl Deutsche als auch Englische. Von all diesen Büchern werden dann einige vorbestellt oder direkt im Buchladen abgeholt, wenn sie erscheinen und ich möchte euch nun - zu Anfang des Monates - jene Bücher zeigen, die ich mir unbedingt zulegen möchte. Vielleicht wachsen so auch eure Wunschzettel an *g*

Hier kommen meine zukünftigen Zuwächse im Mai 2011:

Glühende Dunkelheit by Gail Carriger
Nightshade 01. Die Wächter by Andrea Cremer
Die Enklave by Ann Aguirre
Die Krieger der Königin by L. J. McDonald
Navy SEALS. Entführt by Stephanie Tyler

Von den englischen Büchern sind die ersten drei bereits vorbestellt, weil ich das Erscheinungsdatum nicht verpassen möchte und so kommen die Bücher automatisch pünktlich bei mir an. Bei Starcrossed überlege ich mir noch, ob ich es mir wirklich jetzt zulegen soll oder ob ich auf die deutsche Übersetzung warte, die ebenfalls jetzt im Mai erscheint: Göttlich verdammt von Josephine Angelini.

Und da ich noch ein paar Gutscheine übrig habe bzw. sich diese in den letzten Wochen angesammelt haben, werde ich mir davon das eine oder andere deutsche Buch besorgen - ich muss mir nur noch entscheiden welches zuerst gekauft werden soll *g*

Wie sieht es bei euch aus - welches Buch müsst ihr unbedingt haben?

Review: Strange Angels. Verflucht by Lili St. Crow

Mittwoch, 27. April 2011

Description:
Eine Sekunde lang spielte ich mit dem Gedanken, ihm alles zu erzählen. »Hi, ich bin Dru. Mein Vater jagt Dinge, die du nur aus Gespenstergeschichten kennst. Ich helfe ihm, wenn ich kann.« Aber wer würde mir das schon glauben?
Rastlos zieht Dru Anderson mit ihrem Vater von Stadt zu Stadt, bis er eines Abends nicht lebend von einem seiner Einsätze zurückkehrt. Jemand hat ihn ermordet – und hetzt ihn nun als Zombie auf Dru! Von diesem Moment an ist sie auf der Flucht vor eiskalten Feinden, die ihr nach dem Leben trachten. Offensichtlich wissen sie etwas über die Sechzehnjährige, das sie selbst nicht einmal ahnt. Aber was?

Review:
Lili St. Crow schreibt flüssig und fesselnd, aber auch direkt und ohne Szenen zu verschönigen. Nichts wird verschleiert und als Leser erhält man so ein sehr realistisches Bild vor Augen. Manchen mag dies zu viel sein, aber zu Dru’s Charakter passt es perfekt – sie nimmt kein Blatt vor den Mund, sagt, was sie sich denkt und kann doch einfühlsam sein. Die Stimmung ist über das gesamte Buch hinweg eher düster und bedrückend, es gibt kaum Szenen in denen Dru nicht nass ist oder friert, es gerade schneit oder bald wieder schneien wird. Das alles verstärkt natürlich dieses Gefühl des Ungewissen, was wird passieren, hat sich dort ein Schatten bewegt, was lauert hinter der nächsten dunklen Ecke.
Des Weiteren legt die Autorin Wert auf Details – sowohl die Schauplätze als auch die Charaktere werden sehr genau beschrieben, bis hin zur jeweiligen Augenfarbe, die sich je nach Gefühlslage verändert. Das mag stellenweise übertrieben wirken und die Handlung in die Länge ziehen, ist aber ein Punkt, den ich schon bei anderen Büchern der Autorin beobachten konnte und der einfach zu ihr gehört. Ein weiteres Merkmal von ihr ist, dass sie in Sachen Liebe sparsam umgeht – so kommt hier kein Teenager-Liebesgeplänkel (im Sinne von ‚oh welcher Junge sieht besser aus’ etc) vor und man kann sich auf die eigentliche Handlung konzentrieren.

Es finden sich jedoch auch Kritikpunkte an Verflucht: so wird stellenweise das Tempo aus der Handlung genommen indem zum x-ten Mal eine Erklärung oder ein Gedankengang von Dru dazwischen geschoben wird. Zwar ist es verständlich, dass beim 1. Teil einer neuen Reihe viel Raum verwendet wird um die neue Welt und deren Bewohner zu beschreiben, was auch gut ist damit man ein Bild vor Augen hat, aber Drus innere Monologe dreimal zu wiederholen ist dann doch zu viel des Guten. Ein weiterer Kritikpunkt ist das doch recht offene Ende – vieles bleibt ungeklärt, nicht alle Fragen konnten beantwortet werden und sogar der Handlungsstrang dieser Geschichte wirkt auf mich wie abgeschnitten. Die Überleitung zum nächsten Teil der Reihe wird gekonnt in Szene gesetzt, aber in den letzten Kapiteln geschieht so vieles, das ich gerne ausführlicher miterlebt hätte. Hier zum Schluss überschlägt sich die Handlung fast, man hat das Gefühl in der Luft hängen zu bleiben und muss nun auf die Fortsetzung warten, die wohl im Herbst 2011 erscheinen wird.

Insgesamt wird die Reihe 5 Bände umfassen und Strange Angels. Verflucht bietet einen tollen Einstieg in diese Welt. Lili St. Crow (ein Pseudonym von Lilith Saintcrow) versteht es die Leser in ihren Bann zu ziehen und ich werde diese Reihe mit Sicherheit weiterverfolgen. Ebenso bin ich vom Gesamteindruck des Buches begeistert – das Cover fiel mir schon vor einiger Zeit auf und in Echt ist die Farbgestaltung sogar noch besser. Der Verlag hat hier wirklich tolle Arbeit geleistet, was sich auch in der Gestaltung der Kapitel widerspiegelt. 

Rating: B

Buchinfos:
Gebundene Ausgabe, 383 Seiten
Published 4. April 2011 by PAN Verlagmore details...
ISBN 9783426283455
Series: Strangel Angels #1

Inhalt und Cover © PAN Verlag. 

[Tag] Freundschaftsbuch

Wer kennt sie nicht - die Freundschaftsbücher aus Schulzeiten. Ja ja, lange ist es her, aber ich kann mich noch genau dran erinnern, wie gern ich immer meine Beiträge rein geschrieben und oft sogar was dazugezeichnet habe. Meines von damals hab ich übrigens immer noch und es ist sicher in einer Box aufbewahrt. Und Dank Damaris kann ich nun in Erinnerungen schwelgen und einen Beitrag in der modernen Form des Freundschaftsbuchs hinterlassen:
Geburtstag: 30. Juli

Sternzeichen: Löwe und ich bin stolz darauf :) und ja, so manche Charaktereigenschaft die man den Löwen zuschreibt findet sich auch bei mir wieder.

Augenfarbe: Blau

Haarfarbe: momentan Rot, aber meine Naturhaarfarbe ist Brünett.

Besondere Kennzeichen: meine Brille - ohne wird man mich nie zu Gesicht bekommen.

Lieblingsfarbe: ich liebe Grüntöne

Lieblingstier: war und wird immer sein der Hund

Lieblingsgericht: alle Variationen von Salaten und Nudelgerichten

Lieblingssong: puh, gar nicht mal so einfach - zur Zeit sind das Thought of You von Ryan Woodward und Fine Again von Seether.

Hobbys: Lesen, Backen, Zeichnen, Schwimmen und vieles mehr.

Das kann ich besonders gut: spontan so tun, als hätte ich davon gewusst und dementsprechend reagieren *g*

Was ich nicht mag: hinterm Rücken anderer Leute über sie reden, Unzuverlässigkeit

Bestes Erlebnis: es gibt für mich nicht 'das beste Erlebnis', sondern eine Vielzahl an Dingen, an die ich mich gerne erinnere und die mir eine riesige Freude bereitet haben.

So und ich gebe den Tag weiter an:

Und wer sonst noch Lust hat einen Beitrag zum Freundschaftsbuch zu schreiben, darf sich hiermit auch angesprochen fühlen und den Tag mitnehmen :)

[Projekt Buchkauffrei] That's it!

Montag, 25. April 2011

Mit dem 9. März begann nicht nur die Fastenzeit, sondern auch das Projekt Buchkauffrei, das vorgestern endete. Ziel dieser Aktion war es, sich in dieser Zeit keine neuen Bücher zu kaufen, vielmehr sollte man auf seinen SUB zurück greifen und die Bücher lesen, die man schon vor so einiger Zeit gekauft, aber dann nicht weiter beachtet hat. Am Anfang hörte sich das Ganze sehr interessant an und ich wusste sofort, das möchte ich ausprobieren und in der Gruppe funktioniert doch vieles einfacher. Andererseits sah man sich aber auch der unglaublichen Aufgabe gegenüber für diesen Zeitraum alle Neukäufe zu vermeiden, einzig drei Joker konnte man einsetzen, wenn man das Buch unbedingt haben musste.

Wie gesagt ging das Projekt am Samstag zu Ende und hier kommt mein Fazit: 
die ersten zwei Wochen waren für mich wohl die Schlimmsten, ständig versuchte ich mich daran zu erinnern, keine Bücher zu kaufen, Internetseiten und Buchläden mied ich so gut wie es nur ging, um nicht in Versuchung zu geraten. Dann kam für mich die stressige Zeit an der Uni und bei der Arbeit, das Lesen selbst wurde weniger und gleich dazu auch der Wunsch neue Bücher zu kaufen. Und so vergingen die letzten Wochen wie im Flug und ich kam nicht mal in Versuchung meine Joker einzusetzen - darauf bin ich ehrlich gesagt auch wahnsinnig stolz, dass ich sie nicht gebraucht habe *freu*. Trotzdem musste ich nicht auf Buchpost verzichten, wie ihr in meinen Postings ja sehen konntet kamen immer mal wieder Päckchen bei mir an.

Ich würde dieses Projekt sofort (naja, nicht jetzt sofort, sondern ein bisschen später sofort *g*) wieder machen und ich habe in dieser Zeit wirklich schöne Bücher gelesen. Mein SUB zu Beginn der Aktion betrug ja 94 Bücher, mein Ziel die 70iger Grenze zu erreichen habe ich leider nicht erreicht. Ich glaube, hier habe ich total unterschätzt, dass ja doch einige Bücher von Gewinnspielen noch ausständig waren bzw. ich in diesen Wochen bei neuen Gewinnspielen gewonnen hatte. Und so beläuft sich mein neuer SUB-Bestand auf 84 Bücher. 
Gelesen habe ich 18 Bücher und neu angekommen sind bei mir 8 Bücher (über Gewinnspiele). Mein Ziel wäre als durchaus machbar gewesen, wenn kein einziges Buch bei mir angekommen wäre, aber für die nächste Aktion weiß ich jetzt zumindest, wie ich richtig kalkulieren kann ;)

Ich hab mich jedenfalls gefreut dabei zu sein und hoffe, dass ich in Zukunft ein wenig mehr drüber nachdenke, ob ich ein Buch wirklich jetzt und sofort haben muss. 
Wie erging es euch? Konntet ihr das Projekt erfolgreich abschließen oder war die Lust nach neuen Büchern doch zu groß? Habt ihr eure Joker so wie ich bis zum Schluss aufbehalten oder verwendet?
Liebe Grüße, Melanie

Review: One Way Ticket in die Hölle by Jackie Kessler

Freitag, 22. April 2011

Description:
Während die Ex-Dämonin Jesse noch mit den Widrigkeiten ihrer menschlichen Seele hadert, stehen plötzlich alte Gefährten aus der Hölle vor ihrer Tür. Sie wollen Jesse als ehemaligen Sukkubus zurück in die Unterwelt locken - doch diese lehnt ihr Angebot ab. Als die Höllenwesen allerdings zu unfairen Mitteln greifen und Jesses Geliebten Paul bedrohen, sieht sie sich gezwungen, in die Unterwelt zurückzukehren, um dem Teufel selbst ordentlich einzuheizen...



Review:
One Way Ticket in die Hölle schließt direkt an Band #1 an und dem Leser bleibt keine Zeit für eine Verschnaufpause. Mit der ersten Seite ist man sofort wieder mitten drin in der Geschichte und begleitet Jesse auf ihrem Weg und steht ihr im Kampf um Liebe und Freundschaft zur Seite. Ob am Ende ein Happy End auf sie wartet verrate ich euch nicht, lest das Buch einfach selbst, aber so viel sei gesagt: die Autorin hat Jesses Geschichte den passenden Schluss verliehen und als Leser kann man kaum enttäuscht sein.

Jackie Kessler schreibt erneut fesselnd und flüssig, man mag das Buch gar nicht aus der Hand geben, Pausen werden möglichst vermieden. Jesse wird mit fortschreitender Geschichte immer menschlicher und kann sich so gegen ihre Feinde durchsetzen. Die Autorin vermag es perfekt die Gefühlslage von Jesse zu vermitteln und stellenweise hatte ich sogar Tränen in den Augen. Man leidet richtig mit ihr mit und fragt sich immer wieder warum sie ihr neues Leben nicht genießen darf. Jesses Sinn für Humor bleibt ihr auch in dieser schwierigen Situation erhalten und auch wenn er ab und zu unpassend erscheinen mag, ermöglicht ihr diese Einstellung für das einzustehen, was ihr wichtig ist. Mit zarter Liebe darf man auch dieses Mal nicht rechnen, Jesse steht zu ihrem Körper und ihren Bedürfnissen und ihre Handlungen spiegeln nur im Bereich der Gefühle unsere Moralvorstellungen von einer perfekten Heldin wieder.

Erneut bezieht sich mein Kritikpunkt auf die Nebencharaktere, die leider ein wenig farblos bleiben. Ihre Entscheidungen sind oft nicht  nachvollziehbar und man erhält kein wirkliches Bild von ihnen. Besonders Paul hätte ich gerne besser kennen gelernt, auch Einsichten in seine Gedanken und Gefühle wären toll gewesen. In einer Hinsicht sollte sich dies in Zukunft jedoch schon ändern: Band #3 wird nämlich Daunuans Geschichte werden und ich bin jetzt schon neugierig darauf und freue mich, ihn näher kennen zu lernen. Und vielleicht treffen wir sogar auf alte Bekannte wieder, denn von so manch einem würde ich schon gerne wissen, was aus ihm/ihr geworden ist (Megaera/Angel).

Ich kann diese Reihe wirklich nur empfehlen, aber man sollte unbedingt mit Ein Sukkubus in Nöten beginnen, weil sonst zu viel Vorgeschichte fehlt! Meine Rezension zu Band #1 könnt ihr HIER nachlesen.

Rating: A

Buchinfos:
Kartoniert mit Klappe, 384 Seiten
ISBN: 978-3-8025-8301-8
Serie: Hell on Earth #2
Originaltitel: The Road to Hell

Inhalt und Cover © Egmont Lyx.

[Projekt Buchkauffrei] Tag 43

Mittwoch, 20. April 2011

Nur noch wenige Tage und das Projekt Buchkauffrei geht zu Ende. Einen Abschlusspost dazu wird es von mir dann natürlich auch geben, aber da ich in den letzten Tagen noch Post bekommen habe, wollte ich euch die heute nochmal zeigen. Und zwar sind zwei Gewinne bei mir eingetrudelt :) gekauft habe ich mir übrigens immer noch kein neues Buch, die Joker werden wohl auch die letzten Tage überleben, aber ich war die Tage mal Online-Schaufensterbummeln und nein, ich werde jetzt nicht alles nachholen, was ich in den letzten Wochen 'verpasst' habe, aber ein paar Bücher werde ich mir vorbestellen.

So jetzt aber mal zu den beiden Gewinnen, die bei mir einkamen: einmal war das Surrender to Me von Shayla Black und dann Schattenwanderer von Alexey Pehov -> vielen lieben Dank nochmal an Lena von LenaBo's Blog. Bei ihrem Geburtstagsgewinnspiel hatte ich in der 3. Runde Glück gehabt *freu* übrigens findet grade die Finalrunde ihres Gewinnspiels statt und ihr könnt HIER noch bis zum 29.4. mitmachen :)

Und dann habe ich heute auch die noch fehlende 3. Karte vom Osterpostkartenwichteln (veranstaltet auf Paulas Blog) bekommen - das Küken hat übrigens der Große von Fadequeen gebastelt *wiesüß* viele liebe Grüße zurück in die Schweiz!

Waiting on Wednesday #10

hosted by Breaking the Spine- thanks so much!

Der heutige Waiting on Wednesday Post ist einem Buch gewidmet auf das ich mich schon seit Jahren freue und es ungeduldig erwarte - Kiss of Snow by Nalini Singh. Als ich das 1. Buch der Psy/Changeling Reihe gelesen habe, war ich fasziniert von Hawke und konnte es nicht erwarten seine Geschichte zu lesen. Dann das erste Zusammentreffen mit Sienna und ich war hin und weg. (Fast) alle Leser wussten einfach, dass diese beiden zusammen gehören, einige wenige Leser hatten sich etwas anderes gewünscht. Es folgten immer wieder die Anfragen an Nalini Singh, ob die beiden ein Buch bekommen und wann und wie lautet der Titel und wie sieht das Cover aus etc. Und die Autorin hat uns immer nur kleine Happen gegeben um uns an der Stange zu halten, aber jetzt dauert es nur noch wenige Wochen bis das Buch offiziell erscheint.
Vorbestellt habe ich Kiss of Snow schon vor einer halben Ewigkeit (gleich nachdem es verfügbar war) und habe seitdem jedes kleine Fitzelchen aufgesogen, das es zu diesem Thema gab. Spoiler wurden ja gar keine großartigen geliefert, aber immer wieder tolle Auszüge. Jetzt hat sich Patricia von The Unofficial Nalini Singh Fan Club die Mühe gemacht, alle Snippets, Zitate, Informationen und vieles mehr zusammen zu fassen und präsentierte ihr Ergebnis letztes Wochenende. Und nein, neugierig wie ich bin konnte ich es mir nicht verkneifen es zu lesen :)
Wer genauso neugierig ist kann diese wirklich tollen Ausschnitte HIER nachlesen (einiges davon kannte ich sogar noch nicht) - ich war einfach nur begeistert von diesen und meine Neugierde auf das Buch hat sich jetzt sogar verdoppelt und ich freu mich nur noch :)

Since the moment of her defection from the PsyNet and into the SnowDancer wolf pack, Sienna Lauren has had one weakness. Hawke. Alpha and dangerous, he compels her to madness.
Hawke is used to walking alone, having lost the woman who would’ve been his mate long ago. But Sienna fascinates the primal heart of him, even as he tells himself she is far too young to handle the wild fury of the wolf.
Then Sienna changes the rules and suddenly, there is no more distance, only the most intimate of battles between two people who were never meant to meet. Yet as they strip away each other’s secrets in a storm of raw emotion, they must also ready themselves for a far more vicious fight…
A deadly enemy is out to destroy SnowDancer, striking at everything they hold dear, but it is Sienna’s darkest secret that may yet savage the pack that is her home…and the alpha who is its heartbeat…

Für weitere Informationen seht euch sonst auch auf Nalini Singhs Homepage um.

Review: Tangled Lies by Anne Stuart

Montag, 18. April 2011

Description:
Surrounded by greed and treachery, Rachel Chandler feels completely alone in the world – until her brother, who’s been missing for fifteen years, is spotted in Hawaii. Rachel will stop at nothing to find him…
 
But when she arrives at her brother’s cottage, she encounters a stranger. A man haunted by his past. A man looking to use Rachel for his own purposes. A man Rachel wants as she’s never wanted another…
 
Review:
Ehrlich gesagt war ich doch etwas skeptisch – das Buch wurde 1984 erstmals veröffentlicht und bei so manchen älteren Büchern habe ich für mich bemerkt, dass mir der Schreibstil bzw. der Hintergrund dieser Zeit nicht zusagt. Ganz anders hier: das Buch hätte genauso gut 10 oder 20 Jahre später geschrieben sein können, man würde den Unterschied kaum merken. Anne Stuarts spätere Bücher konnten mich schon begeistern und auch diesmal gelang es ihr mit ihren außergewöhnlichen Helden. Wer liest nicht gerne über Bad Boys, die sich im Laufe der Geschichte verändern und für die Gefühle nun eine wichtigere Rolle spielen. Anne Stuart hat uns schon viele dieser Bad Boys näher gebracht und in Emmett finden sich typische Eigenschaften wieder.
 
Die Grundsituation, der man in Tangled Lies gegenübersteht spiegelt den Stil der Autorin perfekt wieder: Geheimnisse, Lügen und Anspielungen bestimmen die Geschehnisse und doch sind die Protagonisten liebenswert und man schließt sie schnell ins Herz. Die Beziehung zwischen Rachel und Emmett mag anfangs zwar merkwürdig wirken, weil die Gefühlsentwicklung der beiden aber so gut nachvollziehbar ist und man als Leser rasch weiß woran genau man ist, kann man die Geschichte in vollen Zügen genießen. Mit Tangled Lies findet man zwar nur ein dünnes Buch vor sich (und von mir aus hätte es gerne länger sein können), trotzdem besitzt es eine Tiefe, die im Gegensatz dazu steht. Und genau das macht Anne Stuart aus – innerhalb weniger Seiten fesselt sie das Interesse der Leser, bringt einem die Charaktere näher und man muss einfach ohne Unterbrechung weiter lesen, weil man sich nicht vom Buch trennen kann.
Die Handlung selbst ist weder oberflächlich noch zäh, sondern gut durchdacht und auch wenn man heute wohl schneller hinter die Auflösung kommt, so hat Anne Stuart hier etwas Wunderbares geschaffen. Trotzdem muss ich gestehen, dass ich nach ein paar Kapiteln zu neugierig war und ganz kurz auf die letzte Seite reingelinst habe – ich musste einfach wissen wie er wirklich heißt. Das hat mich ganz nervös gemacht, dass ich den richtigen Namen nicht wusste, aber danach konnte ich in aller Ruhe weiter lesen und es hat das Lesevergnügen in keinster Weise beeinflusst. Anne Stuart kann ich wirklich jedem Leser nahe legen, der nicht über den typischen Helden lesen möchte und sich auch auf negative Gefühle einlassen kann. 
 
Auf dieses Buch bin ich übrigens bei Evi von Zwillingsleiden aufmerksam geworden und musste es mir danach gleich zulegen – danke Evi für den Tipp :)
 
Rating: B
 
Buchinfos:
Mass Market Paperback, 251 pages
Published March 1st 2009 by Harlequin
ISBN 9780373200016
 
Inhalt und Cover © goodreads.com

Osterpostkartenwichteln: Die ersten Karten sind da-aa :)

Donnerstag, 14. April 2011

Ich hatte ja HIER schon von der Aktion berichtet, die Paula auf ihrem Blog veranstaltet. Und bevor man sich versah war es schon so weit, die Adressen wurden verschickt, ich hab mich gefreut wie ein kleines Kind *g* und hab mich dann ans Aussuchen der Postkarten gemacht und sie verschickt... und ganz plötzlich hatte ich auch schon zwei in meinem Briefkasten!!! Damit hatte ich so schnell noch gar nicht gerechnet :) und die Karten sind wirklich süß!! Aber seht selbst:


und die rechte Karte müsst ihr euch unbedingt genauer ansehen! Denn in der Mitte befindet sich ein Lesezeichen, das man loslösen kann *ohhhh*


Vielen lieben Dank an Mareike von Creative Rabbit und an die Chaosfamilie von Herzlich chaotisch!
liebe Grüße, Melanie

Review: Deep Kiss of Winter by Kresley Cole & Gena Showalter

Mittwoch, 13. April 2011

Description:
Murdoch Wroth will stop at nothing to claim Daniela—the delicate Valkyrie who makes his heart beat for the first time in three hundred years. Yet the exquisite Danii is part ice fey, and her freezing skin can’t be touched by anyone but her own kind without inflicting pain beyond measure. Can they conquer an agony of frustration and slake the overwhelming desire burning between them?

With only skin-to-skin contact, Aleaha Love can change her appearance, assume any identity. Now she’s an AIR (alien investigation and removal) agent on a mission to capture a group of otherworldly warriors. Only she is held captive when dangerously seductive Breean, a golden-skinned, iron-willed commander, threatens her new life—and for the first time, Aleaha wants only to be herself.

Review:
Deep Kiss of Winter enthält zwei Geschichten meiner Lieblingsautorinnen, Kresley Cole und Gena Showalter. Zumindest die erste Geschichte sollte man von der Reihenfolge her richtig lesen, da es Informationen zu den Büchern #1-7 der Immortals After Dark Reihe enthält und dem Leser sonst einiges vorweg genommen wird. Die zweite Geschichte gehört zur Alien Huntress Reihe, die ich noch gar nicht gelesen habe, weil sie mich bis jetzt nicht so interessiert hat. Inwieweit jetzt hier Informationen aus früheren Büchern vorkommen, kann ich daher nicht sagen. Die Rezension zu Deep Kiss of Winter werde ich im folgendem aufsplitten, weil ich jede Geschichte für sich bewerten möchte.

Untouchable: Jedes Mal aufs Neue passiert es mir und ich frage mich wieso ich ein Buch von Kresley Cole so lange im Bücherregal stehen hatte ohne es sofort zu lesen. Und auch hier ging es mir wieder so. Von der ersten Seite an nahm mich die Geschichte gefangen und ich konnte gar nicht schnell genug umblättern. Das Schicksal von Murdoch und Danii faszinierte mich und ich litt mit ihnen mit. Murdoch wird sehr sympathisch dargestellt, einfühlsam und aufmerksam, während mir Danii ab und an überzogen vorkam. Da gab es nun endlich einen Mann, der bereit war für sie zu kämpfen und sie hat keinerlei Vertrauen in ihn und lässt ihn das spüren. Dennoch hat Kresley Cole hier ein tolles Pärchen geschaffen, das ebenso ein ganzes Buch verdient hätte. Im Gegensatz zu den anderen Büchern hatte hier die Beziehung länger Zeit sich zu entwickeln und wir können die beiden über Monate hinweg begleiten. So war es für Zwischendurch genau richtig und hat meine Lust auf diese Reihe von neuem entfacht.

Tempt me Eternally: Vielleicht liegt es daran, dass ich aus der Alien Huntress Reihe kein einziges Buch kenne. Ich bin zwar ua. ein großer Fan ihrer Lords of the Underworld Serie, aber diese hier hat mich nie wirklich interessiert. Dementsprechend fiel mir der Einstieg in die Geschichte recht schwer, ich konnte die Charaktere nicht einordnen und mein Interesse verlief sich schnell wieder. Es gab keinen  roten Faden, die Charaktere handelten aus für mich nicht erkennbaren Gründen und wieso sich genau zwischen diesen beiden Protagonisten eine Beziehung entwickelte verstehe ich jetzt noch nicht. Im Nachhinein konnte mich die Geschichte nicht überzeugen und verleitet mich auch nicht dazu mir diese Reihe näher anzuschauen – ich bleibe bei ihren anderen Büchern. Trotzdem bin ich überzeugt, dass man einen anderen Zugang zu Tempt me Eternally hätte haben können, wenn man die Reihe gelesen hat.

Abschließend kann man sagen, dass es sich alleine für die erste Geschichte ausgezahlt hat sich das Buch zuzulegen. Es ist eine tolle Ergänzung zu den Reihen und versüßt einem die Wartezeit bis zur Veröffentlichung des nächsten Buches.
Und dann gibt es auch noch eine gute Nachricht: bei Soleil von Verlorene Werke habe ich gelesen, dass Deep Kiss of Winter im Herbst übersetzt und bei Egmont Lyx erscheinen wird :)

Rating: A (Kresley Cole)/ D (Gena Showalter)

Buchinfos:
Mass Market Paperback, 520 pages
Published December 28th 2010 by Pocket Star
ISBN 9781451600056
Series: Immortals After Dark #8, Alien Huntress #4.5

Inhalt und Cover © goodreads.com

News: Karen Marie Moning, Maya Banks, Nalini Singh und Cynthia Eden

Freitag, 8. April 2011

Ich besuche nicht nur gerne die Homepages der Autorinnen und Autoren, sondern erhalte von vielen von ihnen auch regelmäßig den Newsletter - heute möchte ich nun ein paar dieser Neuigkeiten mit euch teilen :)

Da fast täglich Besucher ihren Weg zu meinen Blog über das Stichwort "Karen Marie Moning" finden, hier das Neueste zur Fever-Reihe: auf ihrem Blog gibt es nun ein Posting, in dem sie ihren Lesern mehr Backgroundinformationen zur Reihe bietet *freu*, auch die Character Notes solltet ihr euch nicht entgehen lassen - mehr dazu könnt ihr HIER lesen! Außerdem gibt es HIER das absolut umwerfende Cover der Taschenbuchausgabe von Shadowfever zu sehen *schmacht*.

Von Maya Banks gab es in letzter Zeit auch tolle Neuigkeiten bezüglich der KGI-Serie: Buch #4 wird Whispers in the Dark heißen und dabei handelt es sich um Nathan Kelly's Buch :) btw, das Buch erscheint im Februar 2012. Des Weiteren gibt es einen Titel für Buch #5 -> Echoes at Dawn. Hier lernen wir endlich Rio besser kennen und das vorläufige Erscheinungsdatum ist August 2012!
Und zum Schluss möchte ich euch noch die Cover zu ihrer neuen Serie zeigen - ihre Highlander Serie erscheint back-to-back beginnend mit September 2011:


Nachlesen könnt ihr das alles HIER.

Ebenso konnte man sich über Neuigkeiten zur Guild Hunter Reihe von Nalini Singh freuen, die es diese Woche auf ihrem Blog zu lesen gab. Hier hat sie sowohl den Klappentext als auch das Cover zu Dimitris Geschichte gepostet:

"The severed head marked by a distinctive tattoo on its cheek should have been a Guild case, but dark instincts honed over hundreds of years of life compel the vampire Dmitri to take control. There is something twisted about this death, something that whispers of centuries long past…but Dmitri’s need to discover the truth is nothing to the vicious strength of his response to the hunter assigned to decipher the tattoo.
Savaged in a brutal attack that almost killed her, Honor is nowhere near ready to come face to face with the seductive vampire who is an archangel’s right hand, and who wears his cruelty as boldly as his lethal sensuality…the same vampire who has been her secret obsession since the day she was old enough to understand the inexplicable, violent emotions he aroused in her.
As desire turns into a dangerous compulsion that might destroy them both, it becomes clear the past will not stay buried. Something is hunting…and it will not stop until it brings a blood-soaked nightmare to life once more…"
*hach* hört sich doch toll an, oder?

Cynthia Eden arbeitet momentan an ihrer neuen Serie (4 Bücher sind bis jetzt geplant) - das erste Buch dazu erscheint im Dezember 2011 unter dem Titel Angel of Darkness. Cover und Klappentext gibt es leider noch nicht, aber lest selbst, was die Autorin dazu sagt: "The angels in these books aren’t sweet, gentle creatures who are there to guide and protect humans. They’re dangerous, they’re sexy, and they can kill with a touch." Damit hat sich das Buch eindeutig für eine Vorbestellung qualifiziert ;)

Liebe Grüße, Melanie

[Talking about...] SUB-Auflösung? Nein, danke!

Dienstag, 5. April 2011

Wer von uns hat ihn nicht, ärgert sich ab und an vielleicht mit ihm rum, würde ihn aber für nichts in der Welt eintauschen? Den SUB (Stapel ungelesener Bücher).
Mein Sub entstand erst über die letzten Jahre und ich kann mich noch recht genau daran erinnern, dass ich 2006 wenn überhaupt, dann nur einen winzig kleinen Sub hatte (höchstens 2 oder 3 Bücher - für mich heute unvorstellbar). Das weiß ich deshalb so genau, weil ich damals meine ersten englischen Bücher las, A*mazon für mich als Onlinehändler entdeckte und kurze Zeit später die ersten Bücher des Lyx Verlags auf den Markt kamen, womit sich meine Vorliebe für Paranormale Liebesromane erst festigte.

Seitdem hat sich viel getan und mein Sub wuchs beständig an bis er vor gut einem Monat 94 Bücher erreichte. Das Bücherfasten nahm ich zum Anlass meinen Sub mal 'abzuarbeiten' und ich habe mir das Ziel gesetzt die 70er Marke erreichen zu wollen. Dies mache ich weniger um die Anzahl der Bücher zu verringern, sondern weil sich wirklich schöne Bücher in meinen Regalen befinden, die es verdient haben gelesen zu werden - denn nicht umsonst haben sie den Weg dorthin gefunden, entweder gekauft oder gewonnen. 
Aber würde ich jemals auf die Idee kommen, meinen Sub zur Gänze aufzulösen? Alle Bücher weg zu lesen und keine neuen bis dahin zu kaufen? Nie wieder zu viel Auswahl zu haben, wenn es darum geht, welches Buch als nächstes gelesen werden soll? Nie im Leben würde ich auf so eine Idee kommen und mich gruselt es schon beim Gedanken daran!!!

Aber (und nun kommen wir zum Anlass für diesen Post) das sieht wohl nicht jede/r so und auf wikiHow findet sich ein Artikel mit dem Titel "How to Stop Accumulating Books" wieder, der auch schon Gesprächsanlass für englische Blogs bot. Wenn man ihnen Glauben schenken darf, wird man schon bei einem Sub von 1 (!!!) zum Book Hoarder - das muss man sich mal vorstellen! Was bitteschön bin ich dann?
Nun sind sie aber so freundlich und bieten einem Hilfe an bei diesem Suchtproblem: How do you stop the insanity?
Dazu wurde ein 12-Punkte Programm entwickelt, das ich nun auf mich umlegen werde und ich bin mal gespannt, ob es für mich noch Rettung gibt *grins*

1. Reflect on how many is too many? Gibt es darauf wirklich keine Antwort? Das bezweifle ich, denn hier kommen gleich zwei Dinge zusammen - mein Sub und mein Keeper-Regal und während ich noch bereit bin meinen Sub abzubauen, kommt das bei den anderen Büchern wohl kaum in Frage, denn nicht umsonst haben sie ihren Stammplatz bekommen. Weder werde ich von meinen Büchern erschlagen, noch muss ich über sie drüber klettern wenn ich zur Tür will, das heißt ich habe die Grenze wohl noch nicht erreicht.

2. Cull your existing collection. Huch, das musste ich jetzt sogar zweimal lesen. Wieso soll ich denn bitte ohne triftigen Grund Bücher weggeben? Bücher, die mir nicht besonders zusagten werden meistens verschenkt, aber sogar Buchreihen, die ich vor Jahren beendet habe sind zum Teil noch hier, weil ich mich gerne an sie erinnere und sie nicht einfach so weggeben will.

3. [...] make notes of the few interesting tidbits from the books [...] then give away the book. Ich glaube, eine Antwort hierauf erübrigt sich. Das würde ich eventuell bei Sachbüchern erwägen zu tun, aber doch nicht bei Romanen etc. 

4. Reference books. Siehe Punkt 3. Es gibt einfach Standardwerke, die muss man haben egal wie oft man reinguckt. Und überhaupt ist dies auch ein Punkt, der sich nicht auf meine Freizeitliteratur umlegen lässt.

5. Make a rule that you will read X number of books you currently own before buying another one. Hach, endlich mal ein vernünftiger Ratschlag ;) und durchaus umsetzbar, wenn da nur nicht Zeiten wären, in denen ich aus welchen Gründen auch immer nicht so viel lese, aber trotzdem Bücher kaufe. Aber die Aktion Buchkauffrei ist ja schon mal ein guter Anfang.

6. Make a “syllabus” of books to read. Habe ich versucht, funktioniert bei mir nicht. Ich lese sehr Stimmungabhängig, beginne auch schon mal ein Buch, nur um es nach wenigen Seiten gegen ein anderes auszutauschen, weil mir grade nicht danach ist. Ich bin sogar überzeugt davon, dass dieser Punkt gegen mich arbeiten würde und ich dadurch sogar langsamer beim Lesen bin. 

7. Make a "to buy" list. Das mache ich sogar und es hilft mir tatsächlich. Meine Bestellungen fallen zwar meist größer aus, dafür aber seltener und bis zur nächsten Bestellung kann es schon vorkommen, das ein bestimmtes Buch nun doch nicht so dringend gekauft werden muss :)

8. To keep your book collection from growing any bigger. Hier wird es schon wieder schwierig - empfohlen wird, dass man für jedes neue Buch ein 'altes' Buch weggibt. Für mich eindeutig nicht umsetzbar und ich glaube kaum, dass jemand dieses Verhältnis 1:1 anwenden möchte, oder?

9. Use the library. Och Mensch, wie gerne würde ich das wirklich machen. Wenn ich mir so anschaue, welche Bücher andere Blogger aus der Bücherei bekommen, werde ich regelmäßig neidisch. Wir haben hier nur eine kleine Bibliothek und die ist grade mal mit den nötigsten Sachbüchern ausgestattet, 'meine' Bücher würde ich dort niemals finden - ich hab es nämlich schon versucht :(

10. Use the library for downloading ebooks. Kleines Problem - ich lese (noch) keine Ebooks, damit hat sich auch dieser Punkt erledigt. Ich mag es viel zu sehr ein Buch in den Händen halten zu können.

11. Purchase and collect your books on an e-Book reader. Erwischt! Wenn man mal meine Erklärung zu Punkt 10 hierfür überträgt und somit die Antwort schon hat, steht man vor der Grundaussage dieses Tests: Ziel ist es also nicht die Anzahl der Bücher zu verringern, sondern sie nur nicht mehr öffentlich (also in meiner Wohnung) zur Schau zu stellen! Und trotzdem bleibt der Sub bestehen, denn schließlich gibt es auch Ebook-Subs *g*

So und nun zum letzten Punkt des Programms: 12. If you have room for them and you still think "I'm going to read (or re-read) that someday", keep them. DANKESCHÖN!!! Das kann ich sicherlich ohne Probleme umsetzen :)

Fazit: so interessant es auch war diese Punkte durchzugehen, so wenig haben sie mir geholfen und ich stehe immer noch am gleichen Punkt wie vorher. Ich liebe Bücher, lese für mein Leben gerne und werde meinen Sub auch weiterhin mit neuen Büchern versorgen, damit er groß und stark wird, ab und zu mal eine Diät einlegen, mich aber trotzdem an all meinen Büchern erfreuen!!
Wie geht es euch mit eurem Sub? Seit ihr stolz darauf? Wollt ihr ihn sogar noch vergrößern oder versucht ihr auch ihn in den Griff zu bekommen? Würdet ihr euch auf dieses 12-Punkte Programm einlassen bzw. ist es überhaupt realistisch? 
liebe Grüße, eure Melanie, die jetzt weiter ihren Sub pflegt und hegt :)

[Projekt Buchkauffrei] Tag 27

Montag, 4. April 2011

Tag 27 (Tag 27? oh wow, könnt ihr das glauben?) - wir nähern uns der Monatsmarke und ich find das wirklich toll! Gut, das Verlangen nach einem neuen Buch hätte ich schon, aber noch ist es nicht so schlimm, dass ich dafür einen Joker heran ziehen würde und heute war ich ganz stolz auf mich - bei uns an der Uni war nämlich ein Bücherflohmarkt und ich habe der Versuchung widerstanden *hah* naja, durchgeguckt habe ich ja und es wäre sowieso nichts für mich dabei gewesen sein, aber dass muss ich ja nicht erzählen ;)
Stattdessen kam schon Freitag meine letzte Vorbestellung bei mir an (Schande über mich, ich kam nicht früher zum Posten :(aber zu meiner Verteidigung: Uni und Arbeit haben mich grade fest im Griff...) jedenfalls kam von Gena Showalter The Darkest Secret, was sich jetzt passend zu seinen Vorgängern in der Reihe einordnet.

Lesetechnisch hatte ich jetzt auch nicht den besten Start in den neuen Monat - heute ist schon der 4. und ich habe jetzt erst mein 1. Buch begonnen! Dabei handelt es sich um Jocelynn Drakes Nightwalker. Jägerin der Nacht, zu dem es bei Sylvia von Herzbücher grade eine Leserunde gibt. Wer möchte, kann gerne noch einsteigen!!

Und als wäre es nicht schon schlimm genug einen Stapel ungelesener Bücher zu haben (ok, schlimm ist nicht das richtige Wort dafür *g*), nein, jetzt bin ich auch schon stolze Besitzeren eines Stapels an Büchern, zu denen noch eine Rezi geschrieben werden soll. Ich weiß nicht einmal, wie dieser verfl**** Stapel überhaupt zustande gekommen ist, aber so still und heimlich ist er plötzlich aufgetaucht, da auf meinem Wohnzimmertisch. Jetzt liegen dort wirklich tolle Bücher, aber ich komm nicht dazu, die passenden Rezensionen zu schreiben, aber einfach so ins Regal einordnen will ich sie auch nicht wieder. Tja, mir bleibt wohl nichts anderes übrig, als es so zu belassen, wie es grade ist - wenn mich die Muse küsst, wären ein paar Rezensionen ja schnell geschrieben, aber von dieser ist momentan keine Spur *g*

So, der erste Monat ist fast rum - wie geht es euch bei der Aktion? Seit ihr noch fleißig dabei oder habt ihr schon das Handtuch geworfen?
liebe Grüße, Melanie

[Lesestatistik] März 2011

Freitag, 1. April 2011


Der März in Büchern...
So schnell vergeht ein Monat und bevor man sich versieht, ist es schon wieder Zeit für die Statistik.
Meine Liste mit jenen Büchern, von denen ich noch eine Rezi schreiben möchte ist nicht kleiner geworden seit der letzten Statistik, im Gegenteil, sie ist sogar noch angewachsen und umso mehr Zeit vergeht umso schwieriger wird es meine Gedanken dazu zu sammeln. Jetzt habe ich mir fürs Wochenende fest vorgenommen diese Liste 'abzuarbeiten'. Ansonsten war der Monat ein unglaublich erfolgreicher, lesetechnisch habe ich dieses Mal die meisten Bücher gelesen - na wenn das kein Grund zur Freude ist!

Gelesen habe ich in den letzten 31 Tagen also 12 Bücher *wohooo* und das obwohl weniger freie Zeit hatte als im Februar ;) Das sind 4522 Seiten, mit einem Bewertungsdurchschnitt von 3,89.

1
The Mage #8
Jean Johnson
2
Das 1. Zeichen von Zodiac
Vicki Pettersson
3
Return to me
Christy Reece
4
Run to me
Christy Reece
5
Verwesung
Simon Beckett
6
Black Wings #1
Christina Henry
7
Sweet Temptation
Maya Banks
8
Dangerous Highlander #1
Donna Grant
9
Being with Him #1
Jessica Inclan
10
Nach dem Sommer
Maggie Stiefvater
11
One Way Ticket in die Hölle
Jackie Kessler
12
Windfall #4
Rachel Caine

Bei mir neu angekommen sind dagegen 'nur' 10 Bücher - 7 habe ich selbst gekauft, das war einmal eine kleine Bestellung Anfang März (vor Beginn der Aktion Buchkauffrei) und dann noch eine Vorbestellung, die im Aktionszeitraum ankam. Für diese Bücher habe ich  insgesamt € 28,09 bezahlt. Die restlichen drei Bücher sind Rezensionsexemplare bzw. ein Buchgewinn.

Buch des Monats ist diesmal eindeutig 'Nach dem Sommer' von Maggie Stiefvater - ein fantastisches Buch, das ich nur empfehlen kann!! Wenn ihr neugierig seid, dann schaut euch doch einfach mal HIER meine Rezension dazu an und zögert nicht, es selbst zu lesen :)
liebe Grüße, Melanie

[Stöckchen] Meine Leseroutine

Von Sandra von Read and be yourself wurde mir ein Stöckchen zugeworfen, das ich gerne aufnehme und beantworte :) Die Fragen beziehen sich diesmal auf das persönliche Leseverhalten und jeder der mag kann sich das Stöckchen hier gerne mitnehmen! ... und los geht es:

1. Wann liest du?
Morgens, Mittags und Abends *g* nein, das ist ganz von meinem Tagesrhythmus abhängig, aber da ich fast täglich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bin nutze ich diese Zeit zum Lesen. Eine feste Tageszeit, wann ich lese, habe ich nicht und ich lese oft auch bis spät in die Nacht nur um am nächsten Tag gar nichts zu lesen. Also ganz spontan...

2. Wo liest du?
Siehe vorherige Frage - im Zug zu lesen kann ganz angenehm sein, vor allem wenn man an einer schönen Landschaft vorbei fährt und grade die Sonne scheint. Ansonsten lese ich am liebsten auf meiner Couch, weil ich mich da auch hinlegen kann zum Lesen. 

3. Wieviele Bücher liest du auf einmal?
An und für sich lese ich jeweils nur an einem Buch, gaaanz selten lese ich zwei Bücher z.B. wenn ich grade ein Hardcoverbuch lese, das zu schwer ist um es für unterwegs einzupacken. Aber da ich nicht so viele HC Bücher lese kommt das nicht oft vor.

4. Machst du zwischendurch Pausen beim Lesen?
Ja natürlich, wer denn nicht? Denn zumindest zum Trinken muss man das Buch kurz aus der Hand legen ;) es kann schon mal sein, dass ich ein Buch an einem einzigen Tag auslese und das ohne nennenswerte Pause, aber das ist die Ausnahme. 

5. Überfliegst du Bücher (querlesen)?
Hier reicht ein Wort für meine Antwort aus: Nein.

6. Wie lange dauert es, bis du ein Buch durch hast?
Auch das ist von meinem Tagesrhythmus abhängig, aber im Durchschnitt brauche ich zwischen 2 und 3 Tagen für ein Buch, wenn mein Alltag nach Plan verläuft.

So, das wars von meiner Seite - wie gesagt, ich 'werfe' das Stöckchen jetzt nicht weiter, aber jeder/jede die Lust und Laune hat kann es sich gerne mitnehmen und die Fragen beantworten - über einen Kommentar dazu würde ich mich natürlich sehr freuen und ist natürlich auch hilfreich, wenn ich dann eure Antworten lesen möchte!
liebe Grüße, Melanie