Neuerscheinungen im Juli 2011

Mittwoch, 29. Juni 2011

Fast täglich finden sich neue Bücher für meinen Wunschzettel, sowohl Deutsche als auch Englische. Von all diesen Büchern werden dann einige vorbestellt oder direkt im Buchladen abgeholt, wenn sie erscheinen und ich möchte euch nun - zu Anfang des Monates - jene Bücher zeigen, die ich mir unbedingt zulegen möchte. Vielleicht wachsen so auch eure Wunschzettel an *g*


Hier kommen meine zukünftigen Zuwächse im Juli 2011:
Englisch:

Deutsch:

Anscheinend wird für mich der Juli in Bezug auf Neuerscheinungen wohl wieder ein ruhiger Monat werden, aber so komm ich dann dazu meinen SUB ein bisschen abzubauen. Der ist nämlich im letzten Monat mächtig in die Höhe geschossen und hat, wie ich befürchte, aber nicht nachweisen kann, weil ich sie nicht gezählt habe, die 100-Marke geknackt *stöhn* aber mehr dazu dann bei meiner nächsten Lesestatistik...

Welche Bücher müsst ihr denn unbedingt haben, die jetzt im Juli erscheinen? Habt ihr noch Tipps für mich?


[Talking about...] Bücher parallel lesen

Montag, 27. Juni 2011

Das mir so etwas passierte ist jetzt wirklich schon ne halbe Ewigkeit her und auch da war es nicht so ausgeprägt. Klar, kann jedem mal passieren, aber für mich ist es einfach so untypisch. Ich mag (in gewissen Bereichen) Ordnung und wenn da ein Durcheinander reinkommt, fühle ich mich überfordert.

Von was ich rede? Davon, dass ich vor gar nicht langer Zeit 4 Bücher (ja, vier!!!) parallel gelesen habe. Zeitgleich! Hier mal ein Kapitel, dann wieder dort eins... Das mag sich jetzt für einige von euch nicht schlimm oder viel anhören, aber für mich ist das alles andere als normal, da ich höchstens mal zwei Bücher neben einander lese und das auch nur in Ausnahmefällen.

Aber irgendwie ging da alles schief – da hatte ich zuerst mal das Buch, das ich immer in der Handtasche habe für die täglichen Zugfahrten. Das konnte ich vor meinem Kurzurlaub leider nicht mehr beenden (hab mich darüber eh schon tierisch geärgert, dass ich dafür keine Zeit mehr gefunden habe) und in den Urlaub mitnehmen wollte ich es dann doch nicht, weil ich nur noch ein paar Seiten zu lesen gehabt hätte und es einem anderen Buch dann den Platz weggenommen hätte.
Also habe ich mir für den Urlaub wieder ein neues Buch rausgesucht, das ich dann aber auch erst nach dem Urlaub richtig lesen konnte. Denn wie sich heraus gestellt hat, bin ich im Urlaub selbst kaum zum Lesen gekommen ;)
Aus reiner Neugierde und Ungeduld ‚musste‘ ich dann noch ein drittes Buch beginnen, weil es plötzlich bei der Post dabei war. Eigentlich wollte ich da nur mal rein linsen, aber wie das mit *eigentlich* und *rein linsen* so ist, ist daraus nichts geworden und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Für das vierte Buch war ich ganz unschuldig, denn das war ein Rezensionsexemplar, das ich den anderen vorziehen wollte. Vorher nämlich noch drei andere Bücher lesen und rezensieren kam mir arg viel vor. 

So kam es also, dass ich mit vier Büchern dastand und nicht mehr wusste, welches ich als erstes weiterlesen sollte *argh* wirklich eine verzwickte Situation. Gelöst wurde das ganze Problem dann damit, dass ich das Buch mit den wenigsten übrig gebliebenen Seiten zuerst fertig gelesen und mich so vorgearbeitet habe. Aber diese Entscheidung zu treffen fiel mir nicht grade leicht.

Jetzt bin ich natürlich neugierig – wie ist das bei euch so? Lest ihr Bücher parallel? Wenn ja, wie viele? Und das Wichtigste, kommt ihr da nicht durcheinander oder habt ihr ein eigenes System dafür? Für mich steht jedenfalls fest, ich möchte das so bald nicht wiederholen *g*

[Talking about...] Dystopian Novels

Freitag, 24. Juni 2011

In letzter Zeit konnten Dystopien immer öfters mein Interesse für sich gewinnen und als Caro dann eine Reading Challenge dazu startete, wusste ich, dass ich diese Chance nutzen möchte um mich verstärkt mit diesem für mich neuen Genre auseinander zu setzen. Nur ist es dann gar nicht so einfach einen Überblick zu bekommen, welche Bücher lesenswert sind und die man unbedingt im Regal haben muss. Sabrina und Mandy haben mir tolle Tipps gegeben  und zusätzlich dazu noch eine Recherche meinerseits und schnell wurde die Liste mit Dystopien immer länger. Jetzt stehe ich nicht mehr vor dem Problem, dass ich nicht weiß, ob ich zwölf Bücher zusammen bekomme, sondern, dass es mittlerweile so viele sind, dass ich nicht mehr weiß welches ich zuerst lesen soll. So wie es momentan aussieht dürfte es also kein Problem sein genügend Bücher zu lesen *g* Auswahl habe ich ja nun eine große.

Und weil das Thema vielleicht noch andere Leser interessiert (oder auch Teilnehmer an der Challenge, die noch einen Buchtipp brauchen) habe ich hier mal eine kleine Übersicht zusammen gestellt. Das sind hauptsächlich die Bücher, die ich auch lesen möchte. Bei manchen bin ich mir schon ganz sicher, bei anderen werde ich dann spontan entscheiden, aber ich freue mich jetzt schon.

Sollte ich hier ein Buch nicht erwähnt haben, von dem ihr aber glaubt, dass man es gelesen haben muss, dann lasst mir doch einen Kommentar hier. Und ich freue mich auch über Vorschläge, welches Buch ich als Erstes lesen soll oder lesen soll, weil ihr euch noch nicht sicher seid und gerne eine Rezension dazu hättet oder oder oder... hier erstmal meine Auswahl:

In the year 2140, it is illegal to be young.
Children are all but extinct.
The world is a better place.
Longevity drugs are a fountain of youth. Sign the Declaration, agree not to have children and you too can live forever. Refuse, and you will live as an outcast. For the children born outside the law, it only gets worse – Surplus status.


Seventeen-year-old Amy joins her parents as frozen cargo aboard the vast spaceship Godspeed and expects to awaken on a new planet, three hundred years in the future. Never could she have known that her frozen slumber would come to an end fifty years too soon and that she would be thrust into the brave new world of a spaceship that lives by its own rules. 


Nina Oberon's life is pretty normal: she hangs out with her best friend, Sandy, and their crew, goes to school, plays with her little sister, Dee. But Nina is 15. And like all girls she'll receive a Governing Council-ordered tattoo on her 16th birthday. XVI. Those three letters will be branded on her wrist, announcing to all the world—even the most predatory of men—that she is ready for sex. 


Epidemics, floods, droughts--for sixteen-year-old Lucy, the end of the world came and went, taking 99% of the population with it. As the weather continues to rage out of control, and Sweepers clean the streets of plague victims, Lucy survives alone in the wilds of Central Park. But when she's rescued from a pack of hunting dogs by a mysterious boy named Aidan, she reluctantly realizes she can't continue on her own. She joins his band of survivors, yet, a new danger awaits her: the Sweepers are looking for her. 

'My name is Kyle Straker. And I don't exist anymore.'
So begins the story of Kyle Straker, recorded onto old audiotapes. You might think these tapes are a hoax, but perhaps they contain the history of a past world....If what the tapes say is true, it means that everything we think we know is a lie.
And if everything we know is a lie, does that mean that we are, too?



In Beatrice Prior's dystopian Chicago, society is divided into five factions, each dedicated to the cultivation of a particular virtue—Candor (the honest), Abnegation (the selfless), Dauntless (the brave), Amity (the peaceful), and Erudite (the intelligent). On an appointed day of every year, all sixteen-year-olds must select the faction to which they will devote the rest of their lives. For Beatrice, the decision is between staying with her family and being who she really is—she can't have both. 
  
Maddie lives in a world where everything is done on the computer. Whether it’s to go to school or on a date, people don’t venture out of their home. There’s really no need. For the most part, Maddie’s okay with the solitary, digital life—until she meets Justin. Justin likes being with people. He enjoys the physical closeness of face-to-face interactions. People aren’t meant to be alone, he tells her.  



Vi knows the Rule: Girls don't walk with boys, and they never even think about kissing them. But no one makes Vi want to break the Rules more than Zenn...and since the Thinkers have chosen him as Vi's future match, how much trouble can one kiss cause? The Thinkers may have brainwashed the rest of the population, but Vi is determined to think for herself.  



The year is 2032, sixteen years after a deadly virus—and the vaccine intended to protect against it—wiped out most of the earth’s population. The night before eighteen-year-old Eve’s graduation from her all-girls school she discovers what really happens to new graduates, and the horrifying fate that awaits her.




In the violent country of Ludania, the classes are strictly divided by the language they speak. The smallest transgression, like looking a member of a higher class in the eye while they are speaking their native tongue, results in immediate execution. Seventeen-year-old Charlaina has always been able to understand the languages of all classes, and she’s spent her life trying to hide her secret.



What was once the western United States is now home to the Republic, a nation perpetually at war with its neighbors. Born into an elite family in one of the Republic's wealthiest districts, fifteen-year-old June is a prodigy being groomed for success in the Republic's highest military circles. Born into the slums, fifteen-year-old Day is the country's most wanted criminal.



The year is 2041, and sixteen-year-old Molly McClure has lived a relatively quiet life on an isolated farming island in Canada, but when her family fears the worst may have happened to her grandparents in the US, Molly must brave the dangerous, chaotic world left after global economic collapse—one of massive oil shortages, rampant crime, and abandoned cities.



What if you were bound for a new world, about to pledge your life to someone you'd been promised to since birth, and one unexpected violent attack made survival—not love—the issue? Out in the murky nebula lurks an unseen enemy: the New Horizon. On its way to populate a distant planet in the wake of Earth's collapse, the ship's crew has been unable to conceive a generation to continue its mission. They need young girls desperately, or their zealous leader's efforts will fail. 

Since mankind began, civilizations have always fallen: the Romans, the Greeks, the Aztecs…Now it’s our turn. Huge earthquakes rock the world. Cities are destroyed. But something even more awful is happening. An ancient evil has been unleashed, turning everday people into hunters, killers, crazies. 




When a virus makes everyone over the age of eighteen infertile, would-be parents pay teen girls to conceive and give birth to their children, making teens the most prized members of society. Girls sport fake baby bumps and the school cafeteria stocks folic-acid-infused food.Sixteen-year-old identical twins Melody and Harmony were separated at birth and have never met until the day Harmony shows up on Melody’s doorstep. Up to now, the twins have followed completely opposite paths.

Lyn is a neo-gladiator’s daughter, through and through. Her mother has made a career out of marrying into the high-profile world of televised blood sport, and the rules of the Gladiator Sports Association are second nature to their family. Always lend ineffable confidence to the gladiator. Remind him constantly of his victories. And most importantly: Never leave the stadium when your father is dying. The rules help the family survive, but rules—and the GSA—can also turn against you. 


Außerdem noch:

Ihr seht also schon meine Reading Challenge Liste (12  Bücher brauche ich dafür) ist jetzt schon überfüllt und trotzdem haben es noch mehr Bücher auf meinen Wunschzettel geschafft. Und es sind noch längst nicht alle Neuerscheinungen bis nächsten Sommer dabei *g*
Falls ich mich bei einem der Bücher vertan habe und es gar keine Dystopie ist, seid doch so lieb und sagt mir Bescheid, ich kenn mich dafür wahrscheinlich noch zu wenig aus ;)
und ansonsten wünsche ich euch viel Spaß beim Stöbern und vielleicht ist ja noch das eine oder andere Buch für euren Wunschzettel dabei :)

Eine gelungene Überraschung!

Donnerstag, 23. Juni 2011

Ich hatte ganz überraschend bei Vyoletta's Gewinnspiel einen von zwei Trostpreisen gewonnen und Vyoletta war ein kleines bisschen gemein *g* und hat zwar verraten, wer gewonnen hat, aber nicht was! Und dann ging bei mir natürlich die Hibbelei los und ich war sooo neugierig und überhaupt...
Dann ging aber alles ganz schnell und schon gestern durfte ich das Päckchen aus dem Briefkasten angeln und mich überraschen lassen :) und diesen 'Trostpreis' möchte ich nun mit euch teilen. Wobei ich da gar nicht von einem Trostpreis reden möchte, weil es wirklich ein toller Gewinn ist:



Schon seit einer halben Ewigkeit möchte ich eine dieser Taschen haben, bin aber nie dazu gekommen mir selbst eine zu kaufen. Jetzt eine gewonnen und geschenkt bekommen zu haben ist natürlich viel besser und ich freu mich riesig darüber :)
vielen vielen lieben Dank an Vyoletta für diesen tollen Preis!!!

[Guest Review] Zu Gast bei...

... Myriel von Lesen beflügelt hat vor einiger Zeit Leser gesucht, denen sie ein Buch zur Verfügung stellt und im Gegenzug wird man zu einer Gastrezension bei ihr eingeladen. Ich habe mich auf gut Glück beworben und siehe da, auch ein Buch zugesprochen bekommen. Und zwar handelte es sich dabei um Pitch Black. Ohne Ausweg von Susan Crandall.

Und heute ist es soweit und ihr könnt meine Rezension zu dem Buch bei Myriel lesen :)
hier nur mal ein paar Auszüge (zum neugierig machen *g*):
[...]und noch viel mehr hinter diesem ersten Eindruck steckt.
[...]überraschenden Wendungen...
An einigen Stellen kamen selbst mir Zweifel [...] das zu schaffen, zeigt, dass die Autorin durchaus Potential besitzt.
[...]wirkt damit viel erwachsener und reifer als Gleichaltrige und so mancher Erwachsene.
[...]Charaktere einfach so auf der Bildfläche erscheinen, ohne Vergangenheit und ohne Persönlichkeit...

Ihr wollt weiterlesen, aber gerne doch, einfach HIER entlang :)
ps: über Kommentare dazu freue ich mich immer!

Waiting on Wednesday #11

Mittwoch, 22. Juni 2011

hosted by Breaking the Spine- thanks so much!

Schande über mich, der letzte Waiting on Wednesday Post ist jetzt schon eine ziemlich lange Zeit her, aber heute möchte ich euch wieder ein Buch präsentieren auf das ich schon recht neugierig bin.  Bei mir ist es nun mal so, dass ich durchaus auf ein Buch nur wegen dem Cover aufmerksam werde und schon versucht bin es zu kaufen ohne den Klappentext zu kennen. Habe ich auch schon das eine oder andere Mal gemacht, jedoch mit unterschiedlichem Erfolg *g* na jedenfalls war es auch diesmal das Cover, das mich neugierig gemacht hat und der Klappentext dazu hört sich auch noch sehr interessant an und das Buch ist jetzt ganz oben auf meinem Wunschzettel. Wovon ich rede? Vom 1. Teil der Company of Angels - Where Demons Fear to Tread von Stephanie Chong. Das Buch erscheint im August 2011 und ich bin schon auf die ersten Reviews gespannt.

Hier mal Klappentext und Cover zu Where Demons Fear to Tread von Stephanie Chong:
Fledging guardian angel and yoga teacher Serena St. Clair dares to enter Devil’s Paradise nightclub on a mission—to retrieve the wayward Hollywood “It Boy” she’s assigned to protect. But she’s ambushed by the club’s owner, arch demon Julian Ascher. The most powerful demonic entity in Los Angeles, Julian is handsome as sin, a master of temptation who loves nothing more than corrupting pleasure-seeking humans. He won’t release the lost soul Serena is supposed to guard. Unless she accepts his dangerous wager.…

After the disastrous way his human life ended, Julian vowed that no woman would get the better of him again.

Yet this sexy-sweet angel, smelling of fresh ocean air and happiness, triggers centuries-old feelings. Now, their high-stakes game of seduction, where angels fall from grace and where demons fear to tread, will lead them either to an eternity in hell…or a deliciously hot heaven.

Quelle: Goodreads.com  

[Stöckchen] Ein Buch, das...

Dienstag, 21. Juni 2011

Dieses Stöckchen hat sich Myriel von Lesen beflügelt ausgedacht und ich fand es so schön, dass ich es mir gleich mal mitgenommen habe :)

Ein Buch, das...

… dich zum lachen gebracht hat.
Ist zwar schon ein älteres Buch, aber ich kann mich jederzeit herrlich dabei amüsieren: Heaven, Texas von Susan Elizabeth Phillips. Es war mit eines der ersten, die ich von ihr gelesen habe und ich war sofort begeistert davon.

… dich zum weinen gebracht hat.
So unglaublich ihr es auch finden werdet, aber ich musste bei Ein Sukkubus in Nöten von Jackie Kessler ein paar mal Tränchen wegwischen. Jesses Gefühle haben mich hier manchmal wirklich tief getroffen und auch die Fortsetzung hat mich auf eine Gefühlsachterbahn mitgenommen.

… dich nachdenklich gemacht hat.
Der Pilot von Richard Bach. Gehört zwar nicht zu meinem üblichen Lieblingsgenre und doch war es sehr interessant zu lesen und hat mich durchaus beschäftigt. 

… dich nicht los gelassen hat.
Das waren die ersten drei Bände der Reihe Die Schwarzen Juwelen von Anne Bishop. Diese Bücher habe ich innerhalb einer Woche verschlungen und sowohl die Geschichte als auch die Charaktere haben mich in meine Träume verfolgt.

…  dich total enttäuscht hat.
Stacia Kanes Chess Putnam. Geisterflut – damit kam ich gar nicht zurecht und die Protagonistin war mir so unsympathisch wie keine andere zuvor. Trotz begeisterter Rezis habe ich das Buch enttäuscht weggelegt.

… dich überwältigt hat.
Shadowfever von Karen Marie Moning hatte diesen Einfluss auf mich. Dieser letzte Band der Reihe war so fesselnd und überhaupt nicht das, was ich erwartet hatte und dadurch hat es mich nur noch mehr fasziniert.

… dich positiv überrascht hat.
Styx Storm von Lora Leigh. Das Buch ist Bestandteil einer Reihe, die schon an die 20 Bücher umfasst und obwohl ich mich lange gewehrt hatte, war ich dann doch neugierig und positiv davon angetan. Kritikpunkte aus anderen Rezensionen haben mich nicht gestört und ich konnte das Buch richtig genießen.

… du nicht beenden wolltest, weil es so gut war.
Das war dann wohl C.L. Wilsons Im Bann des Elfenkönigs - das Cover kann man vergessen und sollte es beim Buchkauf wirklich nicht miteinbeziehen, aber die Geschichte ist unglaublich mitreißend und genial geschrieben. 

… du nicht aus der Hand legen konntest.
Nach dem Sommer von Maggie Stiefvater. Lang lang hat es gedauert bis ich das Buch endlich in die Hand genommen und gelesen habe und ich weiß gar nicht, wieso ich so lange gezögert habe.

… du abgebrochen hast.
Caines Reckoning von Sarah McCarthy. Aufgrund des Klappentextes hatte ich etwas ganz anderes erwartet und war dann richtig enttäuscht und habe das Buch nach ein paar Kapiteln zur Seite gelegt, weil ich es nicht mehr genießen konnte.

… du eigentlich nie lesen wolltest.
Die Twilight Bücher. Und bis jetzt konnte ich mich auch erfolgreich dagegen wehren *g*.

… du als letztes in der Schule gelesen hast.
Puh, das ist eine Frage, die ich wirklich nicht beantworten kann, denn ich kann mich im besten Willen nicht daran erinnern und meine Schulunterlagen habe ich verräumt und nicht zur Hand, also kann ich auch nicht nachschauen...

… auf deinem Nachttisch liegt.
Auf meinem Nachttisch liegt momentan Göttlich verdammt von Josephine Angelini. Ich hab von dem Buch schon so viel Gutes gehört und kann es jetzt gar nicht erwarten es selbst zu lesen.

… du unbedingt als nächstes lesen möchtest.
Meine zwei ‚unbedingt lesen muss‘ Bücher hatte ich dieses Jahr schon, nämlich Shadowfever und Kiss of Snow. Ein Buch, auf das ich mich schon besonders freue ist aber die Fortsetzung von Ann Aguirres Die Enklave. Leider ist diese erst für 2012 angekündigt.

Wer nun auch Lust hat das Stöckchen mitzunehmen, kann das gerne von hier machen oder sonst schaut doch einfach bei Myriel vorbei :)

Blog Award *freu*

Ich habe einen Award bekommen und zwar von der lieben Lisa Rose von Reden ist Silber Lesen ist Gold und möchte mich ganz herzlich bei ihr dafür bedanken :) und hier ist er auch schon:


Die Regeln:
1. Freu’ dich über den Award. -> gerne doch *g*
2. Beantworte die fünf folgenden Fragen. -> wird gleich erledigt
3. Gib den Award an mindestens einen, aber höchstens drei Buchblogger weiter. Merke: Dieser Award soll nur an Blogs weitergegeben werden, die sich mit Büchern beschäftigen! -> überlegen, überlegen, ja mir ist eine passende Bloggerin eingefallen!
4. Poste den Link zu deinem Award-Post als Kommentar an den, der dir den Award verliehen hat und an den/die, dem/denen du den Award weitergegeben hast. -> wird nachher noch nachgeholt, versprochen!

Und hier die Fragen:
1. Welches ist dein Lieblingsbuch und warum?
Ein Lieblingsbuch? Ein einziges? Da kann ich ja lange überlegen und werde mich wohl trotzdem nie entscheiden können. Tut mir wirklich Leid (naja eigentlich nicht *grins*) aber es gibt zu viele Lieblingsbücher in meinem Regal und ich könnte mich da nie für eines entscheiden. 

2. Wie viele Bücher besitzt du momentan und wie viele davon hast du schon gelesen?
Ehrlich gesagt bin ich grade ein wenig überfragt, denn ich habe die Bücher noch nie gezählt. Ich habe wohl Angst davor mich vor der Zahl zu erschrecken *g* aber ich weiß, dass mein SUB sich so zwischen 90 und 110 Büchern bewegt. Ungefähr *g*

3. Wieso bloggst du über Bücher?
Angefangen habe ich damit, weil ich auf tolle Bücher aufmerksam machen wollte. Im Laufe der Zeit habe ich dann ganz liebe Menschen kennen gelernt und es macht einfach so viel Spaß sich mit ihnen über Bücher austauschen zu können.

4. Welche Genres hast du bisher noch nicht gelesen?
Es würde mich schon sehr wundern sollte ich wirklich jemals einen Regency gelesen haben. Jedenfalls kann ich mich nicht daran erinnern. 

5. Welchen Buchcharakter würdest du im "realen Leben" kennenlernen wollen?
Mac (MacKayla Lane) aus den Fever Büchern. Sie hat sich innerhalb dieser Reihe so sehr verändert, ist vom Mädchen zur Frau geworden und es wäre sicherlich sehr interessant sie zu treffen.
 
Ich freue mich wirklich sehr über diesen Award und gebe ihn hiermit weiter an:
Die Erdbeere und die Kirsche von A Chaotic Collection of Bookmarks,
die ich immer wieder gerne besuche und die dafür sorgen, dass mein Wunschzettel regelmäßig wächst :)

Review: Glühende Dunkelheit by Gail Carriger

Montag, 20. Juni 2011

Description:
Nachdem Miss Alexia Tarabotti in Notwehr einen Vampir getötet hat, steht sie nun dem Alpha-Werwolf Lord Maccon gegenüber – dem Chefermittler der Queen für übernatürliche Angelegenheiten. Als dieser sich weigert, sie in die Ermittlungen einzubeziehen, beschließt Alexia, selbst nachzuforschen, was hinter dem Angriff auf sie steckt. Und plötzlich befindet sie sich nicht nur tief in einer Intrige gegen das Britische Empire – sie sieht auch ihr Herz durch den attraktiven Lord Maccon bedroht…


Review:
Lange habe ich gezögert und mich nicht an das Genre Steampunk herangewagt. Für Zweifel sorgte bei mir in erster Linie der historische Aspekt, aber die Neugierde war dann doch größer. Je öfters ich das Buch sah, desto sicherer wurde ich mir, dass ich es zumindest probieren sollte und ich wurde nicht enttäuscht. Die Charaktere können ab der ersten Seite überzeugen und sie wuchsen mir schnell ans Herz. Die Autorin versteht es gekonnt den Leser in ihren Bann zu ziehen, sie schreibt authentisch und doch flüssig und unterhaltsam. Die Geschichte war nicht nur spannend und rasant, sondern auch humorvoll und manchmal leicht sarkastisch und ich konnte stellenweise gar nicht mehr aufhören zu grinsen.

Neue Aspekte der paranormalen Welt werden eingebracht, so zum Beispiel Alexias Fähigkeit paranormalen Wesen ihre Kräfte zu nehmen, was besonders eindrucksvoll gezeigt wurde. Sie ist untypisch für die Zeit, in der das Buch spielt - sie ist nicht auf den Mund gefallen, hält sich auf dem Laufenden, sehr zum Missfallen ihrer Familie, kann bei aktuellen Themen egal ob wissenschaftlichen oder politischen mitreden und steht für ihre Vorstellungen und eigene Meinung ein. Gerade das macht sie zur perfekten Frau für Lord Maccon, der sich durchaus vor ihr in Acht nehmen muss und so manche Überraschung zu erwarten hat. Miss Alexia ist Lord Maccon in jeder Beziehung gleichgestellt und lässt sich von ihm nicht unterkriegen. Mit ihr wird es wohl nie langweilig werden und genau hier liegt der Grund, warum das Buch so schnell vergeht und man es kaum aus der Hand legen kann. Man möchte nicht nur wissen, wie es mit den beiden weitergeht, sondern auch welche überraschenden Wendungen und Entdeckungen die Haupthandlung bereit hält.

Inwieweit die Übersetzung jetzt gelungen ist kann ich nicht einschätzen, weil ich das Original nicht kenne, aber das Buch war für mich flüssig und ohne Unklarheiten zu lesen, die Erklärungen haben sich gut eingefügt und bei keiner Szene musste ich zögern oder nachdenken, was damit gemeint war. Der eine oder andere Stolperer war zwar dabei, aber der war so klein, dass er das Lesevergnügen kaum trübte. Gail Carriger vereint hier so viele Elemente, jedes davon besteht neben dem anderen und sie ergänzen sich perfekt – jedem, der nun neugierig geworden ist würde ich raten die Leseprobe auf der Verlagsseite zu lesen um sich zu überzeugen. Bei mir war die Leseprobe jedenfalls ausschlaggebend mich für das Buch zu entscheiden!

Alles in allem war Glühende Dunkelheit eine Überraschung für mich und ich kann es kaum erwarten das nächste Buch zu lesen. Gail Carriger hat es damit in mein Keeperregal geschafft und ich werde ihre Bücher sicherlich weiterhin verfolgen.

Rating: B+

Buchinfos:
Taschenbuch, Klappenbroschur, 416 Seiten
Published by Blanvalet Taschenbuch Verlag, Mai 2011more details...
ISBN 9783442376490
Series: Soulless (The Parasol Protectorate #1)

Inhalt und Cover © Blanvalet. 

Dystopien Reading Challenge

Sonntag, 19. Juni 2011

Gesehen, kurz überlegt, mal einen Blick auf meinen Wunschzettel geworfen und dann spontan entschlossen, dass ich dabei sein möchte. 12 Monate, 12 Dystopien und das zu einem Zeitpunkt, an dem mich dieses Genre wirklich interessiert, ich aber erst ein Buch daraus gelesen habe. Also ist diese Challenge einfach ideal für mich :)

Herzlichen Dank an Caro von Bücher ohne Ende, die diese Challenge veranstaltet :)
Und hier sind mal die Regeln:
1. Es müssen 12 Dystopien im Zeitraum 1.7.2011-30.06.2012 gelesen werden.
2. Die 12 Bücher müssen ebenfalls in diesem Zeitraum rezensiert werden. Davor gelesene und rezensierte Bücher zählen nicht!
3. Rereads sind erlaubt, sofern eine Rezension geschrieben wird.
4. Teilnehmen können alle, die einen Blog haben und dort auch ihre Rezensionen veröffentlichen.
5. Möchte jemand ohne Blog teilnehmen, bitte ich sie/ihn mir dann immer eine Rezension per Email zukommen zu lassen.
6. Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen :) Unter allen, die die Challenge erfolgreich abschließen, verlose ich eine Dystopie nach Wahl des Gewinners (Wert: bis 20 €).
7. Einstieg jederzeit möglich! 

Vielleicht seid ja auch ihr an der Challenge interessiert und möchtet mitmachen? Kein Problem, schaut doch einfach auf Caros Blog vorbei. 

Für mich steht jetzt erstmal das Wunschzettel-Erweitern und Überlegen an, welche Dystopien ich lesen will und welche man unbedingt gelesen haben soll.
Daher auch die Frage an euch - welche Dystopie könnt ihr empfehlen? Welche muss man einfach gelesen haben? Erscheint bald eine Neue, auf die ihr schon neugierig seid und die ihr euch nicht entgehen lassen möchtet???
Über (Geheim-)Tipps würde ich mich riesig freuen, sowohl zu deutschen als auch zu englischen Dystopien :)
Für den Anfang werde ich mir aber mal Caros Liste ansehen, wo sie ein paar Anregungen gibt.

Und hier ist meine Liste an gelesenen Dystopien:
1. Ashes, Ashes by Jo Treggiari *Review*
2. Girl in the Arena by Lise Haines *Review*
3. Ashes. Brennendes Herz by Ilsa J. Bick *Review*
4. Die Rebellion der Maddie Freeman by Katie Kacvinsky *Review*
5. The Bar Code Tattoo by Suzanne Weyn *Review*
6. Das verbotene Eden. David und Juna by Thomas Thiemeyer *Review*
7. Totentöchter. Die dritte Generation by Lauren DeStefano *Review*
8. Cassia & Ky. Die Auswahl by Ally Condie *Review*
9. Divergent by Veronica Roth *Review*
10. Shatter Me by Tahereh Mafi *Review*
11. Delirium by Lauren Oliver *Review*
12. Bumped by Megan McCafferty *Review*
13. The Pledge by Kimberly Derting *Review*
14. Eve by Anna Carey *Review*
15. Starters by Lissa Price *Review*
16. + Vorgeschichte zu Starters *Review*
17. Memento by Julianna Baggott *Review*

Review: Hounded by Kevin Hearne

Freitag, 17. Juni 2011

Description:
Tempe, Arizona is as far removed from paranormal activity as is possible. And that’s where Atticus O’Sullivan, rare book salesman, herb peddler, and 2,000 year old Druid the last of his kind has decided to set up shop. He’s been on the run, guarding a very powerful sword from a very angry ancient Celtic god for over two millennia now. But while these years have been good to him Atticus has become more powerful than he could have possibly imagined The Morrigan, a very old god of death, has predicted death and doom for our hero, and it’s up to Atticus, with help from a pride of werewolves, and a gorgeous bartender possessed by an Indian witch, to stay alive, hopefully for another thousand years.

Review:
Viel versprechend und interessant beginnt Hounded und der Autor entführt uns in diese neue Welt. Zu Beginn kann man sich vielleicht leicht erschlagen fühlen von all den Begriffen und Erklärungen, den Namen und der merkwürdigen Ausdrucksweise, aber wenn man sich erstmal durch die ersten paar Kapitel gelesen hat wird es besser, als mache es plötzlich Klick im Kopf. Deshalb würde ich jedem, der Interesse an dem Buch hat, aber nach wenigen Seiten aufgeben möchte, raten, dem Buch noch eine Chance zu geben und einfach weiter zu lesen. Auch ich brauchte einen zweiten Anlauf, bevor ich das Buch genießen konnte und dann wollte ich es streckenweise gar nicht mehr aus der Hand legen.

Der Ausflug des Autors in Bezug auf die Mythologie war durchaus faszinierend und wagemutig, aber leider war es mir dann teilweise doch zu viel. Alles muss nicht  wahr sein und ein paar Dinge dürfen ruhig der Phantasie überlassen werden. Götter, Dämonen, Werwölfe, Vampire, Hexen, Druiden und viele mehr begegnen uns hier und absolut alles ist möglich, jeder Glaube wird anerkannt, jede Gottheit findet ihren Platz in der Geschichte. Hier wäre weniger mehr gewesen. Hätte sich Kevin Hearne für eine Richtung gewesen, hätte er diese vertiefen können. So sprach er zwar alles an, dafür aber nur sehr kurz und manche Dinge wurden zwar erwähnt, kurz erklärt, aber danach nicht wieder aufgenommen, was wiederum auch schade ist.
Ansonsten ist die Geschichte flüssig und rasant, wenn man die ersten Kapitel erst gelesen hat. Kaum ein Kapitel kommt ohne Kampfhandlung aus und Atticus gerät immer wieder in Situationen, in denen er sein Können beweisen muss. Seine tiefe Verbindung zur Erde ist sehr interessant und bestimmt seine moralischen Vorstellungen. Und trotz seines Alters hat er sich seinen Humor bewahrt. Ich konnte oft gar nicht mehr aufhören zu Grinsen, so passend waren seine Aussagen, die mit einem Hauch Sarkasmus unterlegt sind. Von den Nebencharakteren war Oberon der interessanteste, klar auf seine Ziele fixiert und dadurch herrlich unterhaltsam. Die Absichten der anderen Protagonisten dagegen blieben lange verborgen und waren auch verworren. Erst zum Schluss hin klärt sich auf, wer welche Ziele verfolgte und ohne Atticus diplomatisches Vortasten hätte vieles anders ausgehen können.

Aber ganz ehrlich, ich hätte das Buch um vieles mehr genießen können, wenn das Ende bzw. der finale Kampf anders gestaltet gewesen wäre. Atticus wird das ganze Buch über den anderen überlegen dargestellt, beweist, welche Fähigkeiten er in seinem Leben erlernen konnte und dann so ein Fauxpas zum entscheidenden Zeitpunkt. All das, was der Autor über das ganze Buch hinweg aufgebaut hatte zunichte gemacht innerhalb einer Szene und für mich hat das Buch da leider einiges an Sympathie verloren. Ich kann hier nicht zu viel verraten, weil ich nichts vorweg nehmen möchte, aber der Kampf hätte gerne ausführlicher und länger sein können, mit einer größeren Beteilung von Atticus. Schließlich haben wir rund 250 Seiten lang genau darauf gewartet.

Alles in allem war das Buch aber eine positive Überraschung und das, wo ich es zuerst nur wegen dem Cover gekauft hatte. Die nächsten Teile werde ich mit Sicherheit im Auge behalten und mir beizeiten zulegen.
Btw, fix geplant sind in dieser Reihe sechs Bände, weitere können noch folgen und wenn es nach Kevin Hearne geht sollen es auch mehr werden, also ist ein Ende noch nicht in Sicht. Ebenso dürfen wir auch auf eine deutsche Übersetzung hoffen (lt. Aussage des Autors), wann es soweit sein soll ist aber noch nicht bekannt.

Rating: B-

Buchinfos:
Mass Market Paperback, 289 pages
Published May 3rd 2011 by Del Rey
ISBN 9780345522474
Series: Iron Druid Chronicles #1

Inhalt und Cover © Goodreads.com

[Talking about...] Nächste Runde für Shadowfever

Donnerstag, 16. Juni 2011

Ihr könnt euch wahrscheinlich daran erinnern, dass ich vor gar nicht mal so langer Zeit über die Covergestaltung zu den Fever-Büchern von Karen Marie Moning einen Post verfasst hatte (den könnt ihr übrigens HIER nachlesen). Nun geht die Covergestaltung in die nächste Runde, denn das Cover der deutschen Ausgabe Shadowfever wurde geändert. 

Mal zum Vergleich hier das ursprüngliche Cover im Vergleich zum Originalcover:

und nun hier die überarbeitete Ausgabe, die am 9. Dezember 2011 erscheinen wird:

Ich bin mir grade auch nicht sicher, ob ich das wirklich kommentieren will/soll, denn obwohl mir die neue Ausgabe besser gefällt, als die erste Idee, spiegelt sie für mich  -immer noch- nicht die wahre Geschichte wieder. Und was Shadowfever mit Fledermäusen zu tun haben soll, werde ich wohl nie verstehen...Vom Dazu-passen zu den ersten vier Teilen der Reihe möchte ich gar nicht mal anfangen.

Was sagt ihr dazu? Hat sich der Verlag hier einen Gefallen getan mit der Änderung des Cover? Wie gefällt es euch denn? Ich bin wirklich neugierig auf eure Meinungen :)

Review: Flames'n'Roses. Lebe lieber übersinnlich by Kiersten White

Mittwoch, 15. Juni 2011

Description:
Hi, ich bin Evie und eigentlich total normal. Dachte ich zumindest immer. Also, mit Ausnahme von meiner besten Freundin, die eine Meerjungfrau ist, und von meinem Exfreund – einer Fee. Und abgesehen davon, dass ich die einzige Person auf der Welt bin, die die Tarnung von paranormalen Wesen durchschauen kann. Deswegen arbeite ich für die Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler. So viel zum Thema normal.
Und dann ist Lend auf der Bildfläche erschienen. Lend ist supersüß, kann gut zuhören und ist – ein Gestaltwandler. Und weil er in unsere Zentrale eingebrochen ist, steht nun meine ganze Welt auf dem Kopf und es ist die Rede von einer dunklen Prophezeiung, die leider bis ins Detail auf mich zutrifft.
Nee, böse bin ich nicht, das muss eine Verwechslung sein. Ich muss dem Ganzen auf den Grund gehen, denn ich will endlich wissen, wer ich wirklich bin, und: Ich will Lend nicht verlieren!

Review:
Flames'n'Roses hält was der Klappentext verspricht – wir haben hier nämlich eine unterhaltsame, humorvolle Geschichte vor uns, die zwar nicht auf Klischees verzichtet, aber trotzdem so manche Überraschung bereithält. Man darf sich vom Cover und den ersten paar Seiten nicht abschrecken lassen, so wie es bei mir fast der Fall gewesen wäre, denn im Nachhinein ergibt vieles einen Sinn. Dann nämlich wird man merken, dass sowohl das Cover als auch die übrige Gestaltung des Buches sehr gut zum Inhalt passen. Beim ersten Aufeinandertreffen mit Evie musste ich reflexartig die Augen verdrehen, habe mir gedacht ‚oh nein, wo bist du denn hier gelandet’ und ‚was soll das nur mit ihrer Art zu fluchen’, aber man gewöhnt sich schnell daran und kann das Buch dann einfach nur genießen. Außerdem möchte ich hier noch anmerken, dass sich der Verlag wirklich große Mühe mit der Gestaltung gegeben hat und auf Details achtet – die Kapitelüberschriften sind passend und humorvoll, liebevoll verziert und sogar auf die Seitenzahlen hat sich das Design ausgedehnt, denn diese sind im passenden Pinkton gehalten.

Auf der einen Seite ist Evie die perfekte Kombination aus typischem Teenager mit Mädchengehabe: sie liebt alles was pink ist, Waffen sind toll, aber nur wenn sie ebenfalls pink sind, Jungs muss man einfach mögen und ein Spind, der steht über allem. Andererseits noch ihre besondere Fähigkeit, das Cover von paranormalen Wesen zu durchschauen und ihre Arbeit für die IBKP und man versteht, wieso sie von der ‚normalen’ Welt nur wenig weiß. Seit ihrem 8. Lebensjahr arbeitet sie für diese Behörde, wird über so manche Dinge im Unklaren gelassen und wünscht sich nur ein normales Teenagerleben und ihre Freiheit. Sie ist von Geheimnissen umgeben und im Laufe des Buches begleiten wir sie auf ihrem Weg zu sich selbst.
Die Charaktere Lend und Reth lösten dagegen ganz widersprüchliche Gefühle bei mir aus – während der eine einfühlsam, geduldig und ruhig ist, versucht der andere zu manipulieren und Evie seinen Willen aufzudrücken. Solche Gegensätze sind es, die das Interesse am Buch hochhalten und ich wartete jedes Mal gespannt auf die nächste Szene mit Lend und Evie. Hier sieht man ihre Gefühle unverfälscht, so wie es bei der ersten Liebe sein soll und man möchte sie gar nicht mehr verlassen. Andere Charaktere haben dagegen nur einen kurzen Auftritt und obwohl man sie näher kennen lernen und mehr über sie erfahren möchte, ist es (noch) nicht möglich, aber ich hoffe, dass sich dies im 2. Teil der Reihe ändert. Das Potential dafür ist jedenfalls gegeben.

Kiersten White Schreibstil ist fesselnd und humorvoll. Wer hier eine düstere Stimmung vermutet wird enttäuscht sein, denn vielmehr wird man während dem Lesen vor sich hin grinsen und sich gut unterhalten fühlen. Es gibt zwar einige wenige Längen, aber die werden durch die permanente Neugierde, was noch kommen wird ausgeglichen. Fast bis zum Schluss bleiben viele Geheimnisse und Ungereimtheiten aufrecht und sie werden erst in den letzten Kapiteln gelüftet. Während dieser Kapitel geschah dann auch sehr viel auf einmal, gerne hätte ich ein längeres bzw. ausführlicheres Ende gehabt. Man wurde förmlich mit Informationen überschüttet ohne die Zeit zu haben, diese zu verarbeiten und miteinander in Einklang bringen zu können. Und da darf man sich nicht wundern, dass für mich noch so einige Fragen offen geblieben sind, obwohl es diesmal (erfreulicherweise) keinen Cliffhanger gibt. Für die Beantwortung dieser muss man aber, wie gesagt, auf den nächsten Teil warten, der hoffentlich bald erscheint.
Alles in allem also ein facettenreiches und humorvolles Buch und ein toller Auftakt für diese neue Reihe.

Rating: B

Vielen ♥-lichen Dank an den Loewe Verlag und Fangtasya für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Buchinfos:
Hardcover, 384 Seiten
Published by Loewe Verlag, Juni 2011more details...
ISBN 9783785572382
Series: Paranormalcy (Paranormalcy #1)

Inhalt und Cover © Loewe Verlag.

News: Lara Adrian

Freitag, 10. Juni 2011

Ende Juni bzw. Anfang Juli erscheint der nächste Band der Midnight Breed Serie von Lara Adrian - Deeper Than Midnight bzw. Gejagte der Dämmerung. Dass Original und Übersetzung so nah bei einander liegen finde ich toll, so muss wirklich keiner der Leser länger warten um endlich Hunters Geschichte zu lesen. Mein Exemplar ist jedenfalls schon lange vorbestellt und ich freue mich wirklich sehr darauf. Und jetzt gibt es noch ein Extra vorne weg: bei Egmont Lyx ist die Leseprobe mittlerweile online - einfach mal HIER vorbeischauen und grade habe ich Lara Adrians Newsletter erhalten mit der tollen Neuigkeit, dass sie unter ihren Newsletter Abonnenten ab nächster Woche nicht nur Bücher verlost, sondern wöchentlich sogar ein Kapitel ausschickt, so dass man bei Erscheinen des Buches bereits die ersten vier (!!!) Kapitel kennen kann!

Wer sich jetzt noch schnell für den Newsletter anmelden möchte, kann das gerne HIER machen und sich dann auf nächste Woche freuen :)
Und für diejenigen, die es vielleicht noch nicht wissen, Buch #10 Darker After Midnight wird dann die Geschichte von Sterling Chase werden.

So und zum Abschluss hier noch der Klappentext zu Deeper Than Midnight:
At eighteen, Corinne Bishop was a beautiful, spirited young woman living a life of privilege as the adopted daughter of a wealthy family. Her world changed in an instant when she was stolen away and held prisoner by the malevolent vampire Dragos. After many years of captivity and torment, Corinne is rescued by the Order, a cadre of vampire warriors embroiled in a war against Dragos and his followers. Her innocence taken, Corinne has lost a piece of her heart as well--the one thing that gave her hope during her imprisonment, and the only thing that matters to her now that she is free.

Assigned to safeguard Corinne on her trip home is a formidable golden-eyed Breed male called Hunter. Once Dragos's most deadly assassin, Hunter now works for the Order, and he's hell-bent on making Dragos pay for his manifold sins. Bonded to Corinne by their mutual desire, Hunter will have to decide how far he'll go to end Drago's reign of evil--even if carrying out his mission means shattering Corinne's tender heart.