Review: Hidden Away by Maya Banks

Dienstag, 10. Januar 2012

Description:
Most people would take an all-expense paid trip to the beach in a heartbeat. Garrett Kelly only accepts to keep tabs on Sarah Daniels, who's in hiding after witnessing a murder committed by her half brother-a personal enemy of KGI. But Garrett hadn't planned on falling for Sarah. When he glimpses her dark past, he feels an urgent desire to keep her safe-even as she disappears, running for her life.





Review:
Maya Banks erstes Buch der KGI Reihe konnte mich damals begeistern und sofort für sich einnehmen. Es war so gefühls- und eindrucksvoll geschrieben, ich konnte gar nicht genug davon bekommen. Und seitdem werden die Fortsetzungen dieser Reihe immer vorbestellt, weil ich mir wieder eine so schöne Geschichte erwarte, wie man sie beim ersten Buch fand. Dem kam die Autorin bisher zwar nicht nach, aber diese Reihe überraschte mich dafür auf andere Art und Weise und zählt momentan zu einer meiner liebsten Romantic Suspense Reihen überhaupt (auch wenn ihr für den 3. Teil den Suspense Part wegstreichen könnt). Hidden Away stellt sich aber leider als einer der bisher schwächsten Bände der Reihe heraus, mit zu vielen Charakteren, die zu viel Raum einnehmen und damit der eigentlichen Handlung weniger Raum lassen.

Grundsätzlich freue ich mich immer wieder, wenn wir auf bereits bekannte Charaktere treffen und sehen, wie sie sich weiterentwickelt haben. Und obwohl mir hier die weiblichen Protagonisten der Vorgängerbände doch zerbrechlicher vorkommen, als sie es in ihren Büchern tatsächlich waren und man von ihrer inneren Stärke wenig sieht so war es doch toll sie in familiärer Umgebung zu sehen. Dazu kommt noch das Talent der Autorin auch ernste Themen aufzulockern und quer durch Hidden Away sind humorvolle Szenen zu finden, die mich gut unterhalten haben. Garrett war zwar oft Mittelpunkt dieser, aber wenn es darum geht, wie er seinen Vorrat an Karamell schützen möchte oder ihn Frauen und Kinder die größte Angst einjagen können konnte ich doch viel Lachen. Mit Rusty habe ich leider weiterhin so meine Probleme und hätte sich schön langsam nicht die Idee festgesetzt, dass sie irgendwann auch mal ein Buch bekommen wird, dann fände ich ihre Rolle recht unnötig. Und so interessant die anderen Charaktere auch sind, so nahmen sie mir diesmal zu viel Platz ein und nahmen damit dem Buch auch an Spannung. Das wiederum ist nur verständlich, denn wie kann eine Handlung voran gebracht werden, wenn immer wieder Charaktere vorgestellt werden, die man zwar schon kennt, aber die trotzdem ihre eigene Vorstellung bekommen. Ich hatte hier oft das Gefühl, dass Grundlagen für weitere Bücher geschaffen wurden, was Sarah und Garrett unglücklicherweise an Entfaltungsmöglichkeiten nahm. Spannung an sich kommt erst mit der Mitte des Buches auf, der Einstieg gestaltet sich als vergleichsweise ruhig für ein Maya Banks Buch. Diese Ruhe bietet einerseits zwar die Möglichkeit, Sarah und ihre Ängste besser kennen zu lernen, andererseits wird aber darauf vergessen gleichzeitig auch ihre Stärken herauszuarbeiten, sodass sie zu oft zu hilflos wirkt.

Das Ende stellte zudem den für mich schwächsten Teil von Hidden Away dar, der kaum eine Konfliktlösung beinhaltete. Der große Kampf, den man nach der Vorgeschichte erwartet hätte trat nie ein und war vergleichsweise rasch abgehandelt. Sarah erfährt im Laufe der Geschichte einige Geheimnisse, trotzdem bleibt ihr kaum die Zeit oder Möglichkeit diese auch zu verarbeiten. Oder aber dieser ganze Vorgang geschah ohne das Wissen des Lesers, was für mich erklären würde, warum sie diese Neuigkeiten so gelassen hinnehmen konnte. Ich hätte wohl getobt und geschrieen und es wäre definitiv mehr Arbeit mit Wiedergutmachung verbunden gewesen, als es hier der Fall war. Es ist zwar schön, wenn die Charaktere auf Frieden aus sind, aber so ganz ohne Streitereien und Konflikte kann es auch langweilig werden.

Maya Banks kann mit diesem Buch durchaus zeigen, dass sie sich ebenso auf Romantic Suspense versteht und sich mit ihren Geschichten nicht auf das erotische Genre beschränken muss. Natürlich hat auch Hidden Away seine erotischen Szenen, aber sie überlagern nicht die Geschichte und integrieren sich sehr gut. Vom nächsten Buch erwarte ich mir dennoch wieder mehr Action und Spannung, möchte mit den Charakteren mitfiebern und gespannt die Luft anhalten. Ansonsten müsste ich meine Einstellung zu den Vorbestellungen bezüglich dieser Reihe wohl neu überdenken.

Rating: C

Buchinfos:
Paperback, 319 pages
Published March 1st 2011 by Berkley
ISBN 9780425240175
Series: KGI #3

Inhalt und Cover © Goodreads.com

Kommentare:

  1. Mit hat in der Serie bis jetzt leider nur der erste Teil so richtig gefallen, die anderen waren eher Durchschnitt und teilweise frustrierend. Ich werde mit der Serie jetzt erstmal eine Pause machen und abwarten, wie sich die nächsten Teile so entwickeln.

    AntwortenLöschen
  2. Den 1. Teil fand ich auch noch am schönsten, seitdem bekommen die Bücher immer schlechtere Wertungen und können mich nicht mehr so überzeugen wie das Erste. Der 4. Teil ist aber schon lange vorbestellt, noch bevor ich wusste, dass Hidden Away nur ein Durchschnittsbuch wird, also werde ich dem noch eine Chance geben und danach neu entscheiden, was ich mit dieser Reihe machen soll und werde ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin bisher auch noch nicht in den Genuss gekommen, ein Buch der Autorin zu lesen, aber auf meiner Wunschliste steht sie schon lange... ;)

    AntwortenLöschen
  4. Mensch, die Reihe wollte ich ja auch weiter lesen. Garretts Buch liegt schon eine Weile auf dem SuB...

    AntwortenLöschen
  5. *g* das ist ja schon mal ein guter Anfang, Mandy ;)

    @Sarah: unfassbar wie viele Reihen da zusammen kommen mit der Zeit, die man gerne weiterlesen möchte, nicht wahr? Ich hoffe, du hast mit Garretts Buch mehr Freude als ich :)
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen