Review: Demonglass by Rachel Hawkins

Donnerstag, 1. März 2012

Description:
Sophie Mercer thought she was a witch, which was why she was sent to Hex Hall, a reform school for delinquent Prodigium (aka witches, shapeshifters, and fairies). But that was before she discovered she's a "demon," and her hot crush, Archer Cross, is an agent for The Eye, a group bent on wiping her kind off the face of the earth. What's worse, Sophie has powers that threaten the lives of everyone she loves. Which is why she decides to go to London for the Removal, a risky procedure that will either destroy her powers forever or kill her. But once Sophie arrives, she makes a shocking discovery: "someone" is raising new demons in secret and planning to use their powers to destroy the world. Meanwhile, The Eye is set on hunting Sophie down, and they're using Acher to do it. But it's not like she has feelings for him anymore. Does she?

Review:
Ich muss sagen ich mag Rachel Hawkins Schreibstil sehr gerne. Ihre Bücher lesen sich flott und schnell dahin, man merkt gar nicht wie die Zeit vergeht und die Seiten verfliegen. Man fühlt sich einfach gut unterhalten und wohl in dieser Welt, die sie erschaffen hat. Die Charaktere sind mir durchwegs sympathisch, sogar unser vermeintlicher Bösewicht, und Sophie ist mir schon im ersten Teil ans Herz gewachsen. Entgegen anderer Heldinnen ihres Alters empfinde ich sie nicht als anstrengend, naiv oder TSTL, sondern das genaue Gegenteil ist der Fall. Sie hat ihre Kräfte zwar noch nicht ganz im Griff und kennt auch nicht immer die Zusammenhänge dessen, was um sie herum geschieht, aber sie bemüht sich immer sich treu zu bleiben. Zwar hatte ich das Gefühl, dass sie hier etwas den Kontakt zu ihren Freunden verliert, dafür lernt sie endlich ihren Vater näher kennen. Und wirkte dieses Verhältnis zu Beginn noch eher steif und leicht erzwungen, so ändert sich das im Laufe der Geschichte und Sophies Vater wurde mir auch immer sympathischer. Er ist ruhig und besonnen, versucht ihr das Gute an ihren Kräften zu zeigen, schießt aber manchmal über das Ziel hinaus, ein vorbildlicher Vater zu sein. Dennoch meint er es nur gut und zum Schluss leidet man richtig mit ihm mit.

Die Handlung ist ebenso interessant wie schon im Vorgängerband und ich wollte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Man glaubt die Standpunkte der einzelnen Charaktere gut zu kennen, muss zum Schluss aber entdecken, dass man wohl genauer hätte hinsehen sollen. Und das ist ein sehr interessanter Aspekt. Denn Rachel Hawkins gestaltet diese Welt nicht nur mühelos und klar, sondern auch vielschichtig. Die Geschichte ist an keiner Stelle langatmig oder künstlich in die Länge gezogen. Genau das Gegenteil ist der Fall und besonders auf den letzten Seiten bringt die Autorin noch einmal sehr viel Bewegung rein. Die Ereignisse überschlagen sich fast und man kann all die neuen und wichtigen Informationen kaum verarbeiten. Somit bleibt man recht sprachlos zurück, nachdem man die letzte Seite gelesen hat und würde die letzten Seiten am liebsten noch einmal lesen. Im ersten Moment musste ich mich orientieren und noch einmal darüber nachdenken, was da eben geschehen ist und was all dies für die weiteren Ereignisse zu bedeuten hat. Dabei kann ich mir schon jetzt sicher sein, dass mich auch im 3. Band der Reihe Überraschungen erwarten werden. Well done, Rachel Hawkins!

Zum Ende kann ich nur sagen, dass es ein klein wenig gemein ist. Streicht das ‚klein wenig’, sehr gemein ist das Ende und an einer furchtbar unpassenden Stelle. Ich kann mich fast glücklich schätzen, dass ich das Buch erst jetzt gelesen habe und damit auf die Fortsetzung nur ein paar wenige Wochen warten muss. Alle anderen tun mir wirklich Leid, dass sie nach diesem Ende so lange ungeduldig auf die Fortsetzung Spell Bound warten mussten. Hätte ich vorher gewusst, dass Demonglass mit einem Cliffhanger endet hätte ich wohl auch möglichst nahe bis zum Erscheinen der Fortsetzung mit dem Lesen gewartet, ansonsten wäre ich aus dem Ärgern gar nicht mehr ausgekommen. Von der ersten Seite bis zur Letzten konnte mich dieses Buch fesseln und mit sich reißen. Wer dachte, Hex Hall wäre schon gut gewesen, der wird mit Demonglass hellauf begeistert sein. Ich kann nur voller Ungeduld und Neugierde warten, wohin uns Spell Bound führen wird. Die Erwartungen sind hoch, dass sich die Autorin erneut übertrifft, zumindest erwarte ich mir eine ebenso spannende Geschichte, wie sie hier zu finden ist. Rachel Hawkins hat hier eine Reihe erschaffen, die gerne noch weitere Bände umfassen dürfte. Ich lass mich also überraschen und kann das Buch wirklich nur empfehlen.

Rating: A

Buchinfos:
Paperback, 384 pages
Published February 7th 2012 by Hyperion Book
ISBN 9781423128441
Series: Hex Hall #2

Inhalt und Cover © Goodreads.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen