Review: Im Bann des Drachen by Thea Harrison

Montag, 12. März 2012

Description:
Die Gestaltwandlerin Pia Giovanni hat sich stets die größte Mühe gegeben, ein unauffälliges Leben zu führen. Doch als ein Erpresser sie zwingt, einen Gegenstand aus dem Hort des mächtigen Werdrachen Dragos Cuelebre zu stehlen, zieht sie dessen Zorn auf sich. Dragos ist dafür bekannt, schon die kleinsten Vergehen gnadenlos zu rächen. Als er der attraktiven Diebin auf die Spur kommt, muss er jedoch feststellen, dass sie überraschende Gefühle in ihm weckt...



Review:
Ich kann nicht sagen seit wie langer Zeit ich schon neugierig bin auf dieses Buch. Eine gute Freundin hat es im Original gelesen und seitdem hat sie mich immer wieder gefragt, wann ich es denn nun lesen würde und dass ich es unbedingt lesen muss. Und nun kann ich ihre Begeisterung endlich verstehen, hat mich Im Bann des Drachen doch ebenso gefesselt und für sich eingenommen. Am liebsten würde ich sofort mit der Fortsetzung weiter machen, aber Thea Harrisons Talent muss man bis zur letzten Seite genießen und darf die Bücher nicht gleich nacheinander verschlingen. Natürlich wäre das schön, aber leider auch viel zu schnell vorbei. Die Welt, die hier erschaffen wurde ist facettenreich und vielschichtig. Nicht nur Drachen tummeln sich in ihr, auch wenn mich dieser Aspekt im Besonderen angesprochen hat, gibt es doch viel zu wenige Bücher mit Drachen. Thea Harrison lässt eine Reihe von Gestalten und Wesen auftreten, die eine so ungewöhnliche Kombination darstellen, dass man sich schon fragt, wie sie in einer Welt zusammen leben können. Die Struktur und der Aufbau sind interessant und Thea Harrison hat an alles gedacht. So darf man es sich gemütlich machen und eine Geschichte voller Spannung, Action, aber auch Humor genießen.

Mit Dragos haben wir einen Charakter, den man entweder lieben muss oder ihn gar nicht leiden kann. Bei mir war ersteres der Fall, aber ich kann diesem Typ Mann in Büchern nur schwer widerstehen: stark, unabhängig, leicht arrogant, Alphagehabe perfektioniert, aber auch beschützend und besitzergreifend. Hach, diese Kombination ist nicht für jede Gefühlsstimmung die Passende, aber Dragos mochte ich von Anfang an. Er hat schon so viel erlebt und doch gelingt es Pia ihn zu überraschen. Diese Szenen waren fast schon die schönsten, zeigen sie doch, dass man nie auslernt und das Leben immer noch etwas für einen bereithalten kann. Pia ist der perfekte Gegenpart zu Dragos. Sie ist jung und obwohl sie sich im Verborgenen halten soll nutzt sie die Chancen, die sich in ihrem Leben ergeben doch aus. Dank ihr lernt Dragos die Welt mit neuen Augen zu betrachten und auch Kleinigkeiten anders zu sehen. Sind sie zusammen ist die Luft so spannungsgeladen, dass man den Atem anhält und wartet was als nächstes passiert. Mit ihnen wird es nie langweilig und wer denkt, dass Pia sich alles einfach so gefallen lässt, wird hier eines Besseren belehrt. Sie ist stark und unabhängig und lässt dies Dragos bei jeder sich bietenden Gelegenheit spüren. Er hat es wirklich nicht einfach und muss sich erst daran gewöhnen, dass sie nicht klein beigibt und tut was ihr gesagt wird. Sie kann auf sich selbst aufpassen und es mit seinen Kriegern locker aufnehmen. Sie ist kein kleines unschuldiges Mädchen, das beschützt werden muss und kann somit an Dragos Seite bestehen und im auf gleicher Ebene begegnen. Sie gibt ebenso den Ton an wie er und diese Kombination sorgt dafür, dass es keine einzige langweilige und in die Länge gezogene Szene gibt. Dementsprechend schnell und flüssig lässt sich das Buch auch lesen und man möchte es gar nicht aus der Hand legen. Thea Harrison zieht ihre Leser so in ihren Bann, das es nur schwer ist diese Welt zu verlassen und sei es nur kurz.

Einen ziemlich überraschten Gesichtsausdruck muss ich wohl bei der Enthüllung von Pias Geheimnis gehabt haben. Diese Szene habe ich tatsächlich zweimal lesen müssen um es zu glauben. Denn irgendwo wollte es nicht ganz zu dem Charakter passen, den man hier kennen gelernt hat. Es ist zwar wirklich außergewöhnlich, aber fast schon zu abgehoben und ich hatte leider das Gefühl, es würde nicht ganz mit der Geschichte übereinstimmen. Zudem wäre ich fast neugieriger gewesen Pias wahren Namen zu erfahren, als ihre wahre Gestalt, aber es ist unumstritten, dass Thea Harrison hier eine tolle Überraschung gelungen ist, denn damit hätte ich wohl nie gerechnet. Alleine das gleicht es wieder aus, dass ich etwas anderes erwartet hatte. Ich war ahnungslos und nicht vielen Autoren gelingt das, was mir diese Reihe noch lieber macht und ich werde definitiv weiter lesen.

Mit Im Bann des Drachen hat Thea Harrison auf jeden Fall mein Leserherz erobert. Eine ungewöhnliche Geschichte, geniale Charaktere und ein Abschluss, der kaum perfekter sein könnte. Für den Leser sollte das ausreichen um die Charaktere in Erinnerung zu behalten und beizeiten das Buch ein zweites (oder drittes) Mal zu lesen. Leichten Punkteabzug gibt es zum einen wegen der, für mich gewöhnungsbedürftigen Überraschung, die nicht ganz zum übrigen Buch passen wollte und der Aussicht auf die weiteren Bände, bei denen ich gelesen habe, dass sich Thea Harrison noch selbst übertreffen soll! Die Fortsetzungen beschäftigen sich nun mit anderen Charakteren, die wir hier zum Teil bereits kennen lernen durften. Ihre Geschichten versprechen ebenso spannend zu werden, wobei ich bei Tricks und Tiagos Buch schon von einer explosiven Stimmung ausgehe. Ich kann es kaum erwarten in diese tolle Welt zurück zu kehren! Und erst vor ein paar Tagen habe ich bei World of Armitage gelesen, dass sich Teil 5 der Reihe erneut Dragos und Pia zuwenden wird. Noch bin ich mir nicht sicher, ob mir das gefallen wird, weil an ihrer Geschichte und ihrer Interaktion alles gepasst hat, aber wenn es so weit ist, dürfte es sicherlich schön werden zu sehen, wie sie sich weiterentwickelt haben und ob bzw. wie sich ihr Leben verändert hat.

Rating: B+

Vielen ♥-lichen Dank an den Egmont Lyx Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Buchinfos:
Paperback, 464 pages
Published 2011 by Egmont Lyx
ISBN 9783802586255
Series: Elders Race #1 (OT: Dragon Bound)

Inhalt und Cover © Goodreads.com

Kommentare:

  1. *lach*

    Du konntest es dir wirklich nicht denken, welche Gestalt Pia wirklich besitzt, oder? Dabei gab es doch schon zwei, drei kleine Andeutungen. *gg* Ich habe es ja eher ironisch aufgefasst und gedacht, sie kann ja nur ein... sein und als es dann tatsächlich so kam, musste ich einfach nur grinsen. Es war zu eindeutig, besonders wenn die alten Legenden zu ... kennt. ;)

    Aber ich freue mich natürlich riesig, dass dir das Buch so gut gefallen hat. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *versteck* ne ich hatte vorher wirklich absolut keine Ahnung... entweder kenne ich mich mit Legenden nicht genug aus oder ich habe die Andeutungen nicht richtig mitbekommen. Ich dachte eher in Richtung weißer Drache oder so ^^ ähm ja, vielleicht sehe ich es ja beim zweiten Mal lesen deutlicher *hust*

      Und ja, ich freue mich schon furchtbar auf die Fortsetzungen :)

      Löschen
    2. Ich habs ja im Original gelesen, vielleicht kommt es da auch nur einfach anders rüber. ;)

      Hach, Teil 2, T-Bird. *kreisch* Ich find ihn einfach toll. *seufz* Wenn ich Platz hab, schreib ich die Rezi zu 'Storm's Heart'... *hehehe*

      Löschen
    3. Es ist total lieb von dir, das zu sagen ;) und ja, das wird es sicherlich sein *g*

      Löschen
  2. Vielen Dank für die tolle Rezension! Und ... schwupps ... landet schon wieder ein neues Buch auf meiner Wunschliste.;)

    LG Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sylvia,

      das wirst du sicherlich nicht bereuen! Das Buch ist wirklich toll und fesselnd. Und das schönste ist, auf die Fortsetzung müssen wir auch nicht so lange warten, die kommt nämlich schon im Juli :)

      liebe Grüße, Melanie

      Löschen
  3. Na, das sind doch super Nachrichten. ;) Dankeschön, liebe Melanie!

    AntwortenLöschen
  4. klingt nach ner ziemlich heißen Serie ;)

    grüße nyancore
    cupcatz.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlich Willkommen erstmal!

      *g* und das ist sie auch, Nyancore :)
      liebe Grüße

      Löschen
  5. Also, ich hab ja echt absolut keine Lust mehr auf Paranormals, aber dieser hier reizt mich schon. Und deine Rezension trägt noch mal wesentlich dazu bei!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte gerne geschehen :) hoffentlich wird das Buch für dich auch so toll! Mich können Paras ja doch noch sehr begeistern, da haben es die Bücher natürlich einfacher. Wenn man kaum noch Lust hat auf ein Genre muss das Buch schon genial sein um zum gleichen Ergebnis zu führen und ich drück die Daumen, dass genau das der Fall sein wird.

      Löschen