Review: Plötzlich Fee. Herbstnacht by Julie Kagawa

Freitag, 27. April 2012

Description:
Am Vorabend ihres siebzehnten Geburtstags findet sich Meghan als Wanderin zwischen den Welten wieder: Sie und Ash, der Winterprinz, wurden wegen ihrer verbotenen Liebe aus Nimmernie verbannt. Nun sind sie auf der Flucht. Denn die Eisernen Feen, denen Meghan im letzten großen Kampf empfindlichen Schaden zufügte, sinnen auf Rache und machen auch vor der Welt der Sterblichen nicht halt. Für Meghan gibt es keinen sicheren Ort mehr. Doch diesmal ist sie nicht allein: Ash weicht nicht von ihrer Seite, seine Liebe zu ihr ist ihm längst wichtiger als das Wohlwollen seiner Mutter Mab. Als sich die Eisernen Feen zu einem neuen Angriff rüsten, kehren Meghan und Ash nach Nimmernie zurück, um zu kämpfen. Denn es steht alles auf dem Spiel: die Zukunft Nimmernies und ihre eigene...

Review:
Wie es bereits bei seinem Vorgänger der Fall war schließt auch dieser Teil direkt an die bestehende Handlung an. Und bereits nach wenigen Seiten ist es so, als wäre man nie weg gewesen aus dieser Welt, die Julie Kagawa erschaffen hat. Ich kann es nicht anders beschreiben, aber man fühlt sich wohl in dieser Umgebung, die Charaktere sind einem bereits so vertraut und ans Herz gewachsen. Natürlich bleiben auch hier neue Konflikte nicht aus, die es zu bewältigen gilt, aber die Charaktere bleiben sich selbst treu und damit authentisch. Es ist keine Spur von Oberflächlichkeit zu entdecken und obwohl die Feen bereits so lange bestehen wirken sie menschlich und zeigen Gefühle. Und Meghan wird immer besser darin auch jene Gefühle zu lesen, die die anderen nicht so offen zeigen möchten. Damit wird die Verbundenheit zwischen ihnen einerseits größer, der Schmerz des Verrats aber auch.

Mit jedem Buch wird die Stimmung ein wenig dunkler, die Eisernen Feen gewinnen an Macht und der Konflikt mündet im Krieg. Diese Stimmung hat die Autorin sehr gut eingefangen und sie schreckt vor diesem Szenario auch nicht zurück. Es wird nichts schön geredet und die Charaktere müssen sich mit so einigen unliebsamen Problem auseinander setzen. Und doch gibt es zwischen drin immer wieder Momente der Hoffnung, kleine Dinge, die zeigen, dass es doch eine Möglichkeit geben muss. Diese Kombination ist sehr gut gelungen und ergänzt sich perfekt. Keiner der Aspekte überwiegt und so findet man sich zwischen gefühlvollen Momenten und actiongeladenen Szenen wieder.

Den finalen Kampf kann ich nur als ergreifend bezeichnen. Jeder unserer Protagonisten gibt sein Bestes, kämpft für das Bestehen von Nimmernie und für die Feen. Eiserne Feen kämpfen an Meghans Seite und ihr wird alles abverlangt von diesem Kampf. Obwohl sie gelernt hat zu kämpfen wird doch ihre Magie zum entscheidenden Faktor und nur wenn sie diese in de Griff bekommt scheint es einen glücklichen Ausgang zu geben. Der Kampf wird nicht beschönigt, Opfer müssen gebracht werden und davon hat es in dieser Reihe schon so einige gegeben. Aber von einem kann man sich sicher sein, Meghan wird alles versuchen um diese Welt zu erhalten, wird dabei aber ebenso an die Eisernen Feen denken, die auch ein Zuhause verdienen. Damit ist diese Auseinandersetzung dunkel und düster, die Schlachtszenen wirken realistisch und die Stimmung ist gedrückt. Dafür wirkt das Ende dann wie ein Sonnenstrahl, der sich nach dem Regen durchsetzen kann. Hört sich jetzt verträumt und ein wenig kitschig an, aber genau dieses Gefühl der Ruhe und den Eindruck, dass alles so ist, wie es hätte sein sollen bekommt man auf den letzten Seiten. Nun gut, eine Kleinigkeit ist noch nicht an ihrem Platz, aber ich zweifle nicht, dass sich Julie Kagawa auch darum noch kümmern wird.

Aus welchem Grund auch immer hatte ich gedacht, dass die Reihe mit diesem Band ihren Abschluss finden würde und der nächste Band nur so eine Art Extra für die Leser wäre. Darin hätte ich mich aber nicht stärker täuschen können und das bekomme ich jetzt auch zu spüren. Das Ende ist zwar durchaus abgeschlossen, perfekt geworden und fast ein wenig so, wie man es sich erwartet hatte, aber zufrieden ist man als Leser trotzdem nicht. Noch nicht, denn etwas fehlt und genau das erhoffe ich mir im nächsten Band der Reihe, der zum Glück ‚schon’ im Sommer 2012 erscheint. Länger warten hätte ich nämlich nicht wollen, auch so wirkt es noch weit weg. Und gerade habe ich gesehen, dass wir nach Teil 4 diese Welt auch nicht ganz verlassen müssen. Die Autorin arbeitet nämlich an einer Spin Off Reihe, die einige Jahre nach den aktuellen Ereignissen einsetzt und Ethan, Meghans jüngeren Bruder, in den Mittelpunkt stellt! The Lost Prince kommt damit definitiv auf die Merkliste und mein Leserherz freut sich. Und dann gibt es noch diesen herzergreifenden Brief von Ash an Meghan, der zeitlich perfekt zwischen Teil 3 und 4 der Reihe passt, daher auf keinen Fall vorher lesen! Aber nach dem Ende von Plötzlich Fee. Herbstnacht ist der richtige Zeitpunkt dafür um noch ein bisschen länger in dieser schönen Stimmung zu schwelgen, die diese Reihe vermittelt.

Rating: A-

Buchinfos:
Gebundene Ausgabe, 512 Seiten
Published January 23rd 2012 by Heyne
ISBN 9783453267268
Series: Iron Fey #3 (OT: The Iron Queen)

Inhalt und Cover © Goodreads.com

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Rezension! Du hast mir gerade richtig Lust gemacht, die Reihe weiterzuverfolgen, obwohl ich mich eigentlich dagegen entschieden hatte. Ich mochte den ersten Band, aber mir fehlte das gewisse Etwas, das bewirkt, dass man die Fortsetzungen eines Buchs unbedingt lesen will ... Aber irgendwie bin ich jetzt doch neugierig, wie sich die Beziehung von Meghan und Ash weiterentwickeln wird und besonders, wie es mit den Eisernen Feen weitergeht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich sind das halt so richtige Wohlfühlbücher, wie die Hex Hall Reihe von Rachel Hawkins nur ein bisschen anders ;)

      Wenn dir der erste Band gefallen hat, dann könnte ich mir gut vorstellen, dass es mit den Fortsetzungen auch so ist. Vor allem da sich sowohl die Welt als auch die Charaktere verändern und weiter entwickeln. Zu den Eisernen Feen hatte ich ja lange einen Verdacht - die Autorin hat sich aber Zeit damit gelassen auf diesen einzugehen *g*

      Löschen
  2. Hey Mel,

    wow, vielen Dank für deine tolle Rezi zu diesem zweiten Band. Ich liebe deine Meinungen und Äußerungen zu den Büchern die du liest, denn sie sind immer ausführlich und man erfährt immer so viel wie man wissen muss um sich dazu zu entscheiden oder dagegen.

    LG
    Tau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tau,

      ist aber der 3. Teil ;) falls du die Reihe lesen möchtest.

      Vielen lieben Dank für deine lieben Worte - das tut richtig gut, sowas ab und zu mal zu hören!
      Und bist du denn jetzt auf die Bücher eher neugierig geworden oder ist dir klar geworden, dass sie nichts für dich sind? *neugierig bin*

      liebe Grüße zurück :)

      Löschen
  3. Tolle Rezension. Ich bin schon sehr gespannt auf den 4. Teil, umso mehr da er ja aus Ashs Perspektive ist =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darauf freue ich mich auch schon - vor allem, weil wir bis jetzt immer noch so wenig über ihn wissen und es sicherlich spannend wird, wie er und Puck ihr Abenteuer bestehen!

      PS: Herzlich Willkommen :)

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.