Review: Die Beschenkte by Kristin Cashore

Donnerstag, 16. August 2012

Description:
Als Katsa dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, weiß sie sofort, dass auch er beschenkt ist - sie ist sich nur nicht sicher, mit welcher Gabe. Katsa dagegen ist in allen sieben Königreichen bekannt und gefürchtet: Sie hat die Gabe des Tötens. Nur Bo, der fremde Prinz, scheint keine Angst vor ihr zu haben und ringt beharrlich und mit viel Geduld um ihr Vertrauen. Im Kampf gegen einen König mit einer teuflischen Gabe werden sie auf ihrem gemeinsamen Weg durch Schnee und Eis, über Meere und Gebirgsketten zu Verbündeten - und zu einem leidenschaftlichen, unabhängigen, innigen, streitenden, liebenden Paar.

Review:
Natürlich habe ich in den letzten Jahren das Buch immer mal wieder gesehen, fand das Cover sogar sehr ansprechend, aber ich habe mich nie näher damit beschäftigt. Erst als es mir innerhalb kurzer Zeit immer wieder begegnete und ich Rezensionen dazu las, die voller Lob für dieses Buch waren schenkte ich ihm mehr Aufmerksamkeit. Im Nachhinein kann ich mich nur wieder einmal wundern, wie mir ein so schönes und faszinierendes Buch entgehen konnte und ich bin froh, dass ich es dank einer Freundin nun endlich lesen durfte. Und am liebsten würde ich die Fortsetzungen direkt anschließen, so schön war diese von Kristin Cashore erschaffene Welt.

Ich hätte es vorher nicht glauben wollen, aber diese Welt ist so facettenreich und detailliert gestaltet, man sieht die Landschaften und Charaktere direkt vor Augen. Wenn ich geahnt hätte, dass ich dieses Buch innerhalb weniger Tage lesen würde, dann hätte ich mir wohl einen passenderen Zeitpunkt ausgewählt. So wurden es kürzere Nächte, aber ich wollte Die Beschenkte nicht zur Seite legen. Katsa hat eine Gabe, die des Tötens, so denkt sie zumindest. Und diese Gabe macht sie nicht nur gefährlich, sondern auch begehrt. Ihr Onkel, der König, hält sie fest in seiner Hand und seine Befehle sind es, die sie ausführen muss um damit das Volk an seinen Herrscher zu erinnern und einzuschüchtern. Nie ist ihr jemand begegnet, der sich mit ihr messen könnte, aber das sollte sich ändern, als sie auf Bo trifft. Auch er hat eine ungewöhnliche Gabe, wie ungewöhnlich soll sich erst später in der Geschichte beweisen. Beide waren mir sofort sympathisch, Bo mit seiner ruhigen und natürlichen Art, Katsa, die alles genau beobachtet und noch ihren Platz in der Welt sucht. Ihr gemeinsamer Weg führt sich auf eine interessante Reise, während der sie sich nicht nur besser kennen lernen, sondern auch sich selbst und zu ihrer Gabe finden. Katsa und Bo sind Meister im Kämpfen, haben aber auch sanfte Seiten, die es zu entdecken gilt.

Es gab Momente, in denen war mir zum Weinen zumute, weil man dachte, die Charaktere hätten keine Möglichkeit mehr zueinander zu finden. Aber Kristin Cashore vermittelt diese Situation ganz selbstverständlich, sodass man es als Leser hinnehmen würde. Bei anderen Geschichten würde mich das sehr ärgern, hier würde es durchaus zu den Charakteren passen. Zudem hat man die Aussicht auf weitere Bücher, die hoffentlich zu bekannten Gesichtern zurückkehren und man erfährt, wie es ihnen ergangen ist. Auch die Nebencharaktere sind facettenreich gestaltet und sehr vielseitig. So hat die Autorin eine Gruppe geschaffen, die Hand in Hand arbeiten kann und die Zukunft dieser Welt in ihren Händen hält. Die Ansätze dafür sind schon jetzt erkennbar und werden noch zu interessanten Entwicklungen führen, davon bin ich überzeugt.

Das Buch hat neben seinen spannenden Kampfszenen, aber auch ruhige und nachdenkliche Momente. Augenblicke in denen sich die Charaktere näher kommen können oder in Gedanken versinken können. Momente, die zu schnell vorbei gehen und dann wieder Szenen, die bis zur letzten Sekunde ausgekostet werden und die in ihrer Länge an Dramatik und Wirkung gewinnen. Denn wie sonst sollten diese Landschaften so einprägsam werden, dass man das Gefühl hat sie selbst durchwandert zu haben. Kristin Cashore schreibt flüssig und versteht es mit Worten und Beschreibungen zu spielen. Scheinbar mühelos erschafft sie eine komplexe Welt, die es noch zu entdecken gilt. Jedes Königreich hat seine Besonderheiten und ebenso seine Bewohner. Als Leser kann man sich daran gar nicht satt sehen.

Charaktere, die man sofort ins Herz schließt und eine Welt, die längst noch nicht an ihre Grenzen gestoßen ist spiegeln sich im ersten Teil dieser Reihe wieder. Und ich kann mich nur wiederholen und sagen wie begeistert und hingerissen ich bin von Die Beschenkte. Vom Meer in die Berge, von Sommer zu Winter, Kristin Cashore entführt ihre Leser und Charaktere auf ein Reise, die einen verändert und die man nie vergessen wird. Ich für meinen Teil freue mich schon sehr auf die Fortsetzungen und bin froh zumindest noch zwei Bände vor mir zu haben. Und dann darf ich mich der Gruppe von Lesern anschließen, die ungeduldig auf weitere Geschichten warten, wobei man aber genau weiß, dass jede Minute des Wartes es wert sein wird, wenn man sich wieder in der Welt von Kristin Cashore verlieren darf. Ich kann diese Reihe nur empfehlen und möchte sie YA Liebhabern und solchen, die es noch werden könnten unbedingt ans Herz legen.

PS: einziger Grund für dieses Rating ist der, dass ich davon überzeugt bin, dass die Reihe noch ausbaufähig ist. Nicht, dass sie hier nicht schon fantastisch begonnen hätte, aber ich kann mir vorstellen, dass die Autorin noch viel zu Erzählen und zu Bieten hat und die Reihe mit der Zeit noch über sich hinauswachsen kann.

Rating: B+

Buchinfos:
Hardcover, 496 pages
Published September 1st 2009 by Carlsen Verlag
ISBN 9783551582102
Series: Graceling Realms #1 (OT: Graceling)

Inhalt und Cover © Goodreads.com

Kommentare:

  1. Liegt seit Ewigkeiten auf meine SuB, aber jetzt hast du mich neugierig gemacht! Danke :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir lag es zwar nicht so lange auf dem SuB, aber ich ging immer daran vorbei und habe es lange Zeit auch nicht richtig wahrgenommen... Ich würde mich freuen, wenn dich das Buch auch von sich überzeugen kann :)

      Löschen
  2. Mir geht es wie Maria! Dieses Buch liegt auch beimir - warum auch immer - schon seit Ewigkeiten auf dem SuB. Herrje, so begeistert wie du bist, bekomme ich schon ein ganz schlechtes Gewissen! ;) Allerdings zugleich auch neue Motivation es bald von seinem schlimmen Schicksal zu befreien! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei manchen Büchern kann man ja gar nicht genau sagen, warum es so lange auf dem SuB sein muss. Andererseits, sei froh darüber ;) wenn es dir nämlich genauso gut gefällt wie mir dann hast du zumindest noch zwei weitere Bücher vor dir um dir die Wartezeit zu vertreiben :)

      Löschen
  3. Hoi Melanie :-)

    Ja, das Buch ist wirklich toll und ich bin ein begeisterter Fan vom Schreibstil von Kristin Cashore. Nach "Die Beschenkte" musste ich sehr lange warten bis es endlich wieder etwas von der Autorin zu lesen gab . . . und ja, häng doch "Die Flammenede gleich an, bald erscheint ja auch "Die Königliche". So hast du kaum Wartezeiten :-) Von mir aus könnte diese Reihe getrost aus sieben Bänden bestehen . . . es heisst ja auch "Die 7 Königreiche" . . .

    lG Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Favola,

      deine Rezension zu 'Die Flammende' letztens hat ja den Ausschlag gegeben, dass ich das Buch endlich in die Hand genommen habe ;)
      Ich hoffe auch, dass die Reihe noch mehrere Bände umfassen wird und wir nicht so lange auf die nächsten Bücher warten müssen. Zwischen Teil 2 und 3 war ja schon eine lange Wartezeit... und leider habe ich noch nichts zu einem vierten Teil gelesen :( Darum werde ich die zwei ausstehenden jetzt ganz gemütlich auf mich zukommen lassen und hoffe, dass in der Zwischenzeit neue Informationen zur Reihe kommen... Gegen 7 Bände hätte ich nämlich auch nichts ;)

      liebe Grüße, Melli

      Löschen
  4. Hallo Melanie,

    ja das Lied von den 7 Zwergen ist schrecklich... Man wird den Ohrwurm niemals wieder los ;)
    Ich habe Die Besessene mittlerweile beendet und bin sehr enttäuscht. Ich fand das Cover soo genial und auch der Inhalt war klasse, aber irgendwie sollte es wohl nicht sein.
    Plötzlich Fee steht auf meiner Leseliste auch sehr weit oben... Davor sind aber noch 5 bis 6 andere Bücher dran. Sppätestens in einem Monat werde ich dann wohl auch anfangen können -.-*
    ich wünsche dir ein tolles Wochenende!
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Julia :)

      Dabei hatte ich noch gehofft, dass sich 'Die Besessene' noch bessert... Ich habe damit jetzt definitiv keinen Stress ^^
      Und Plötzlich Fee kann gar nicht enttäuschen - mir haben ja die Vorgänger schon richtig gut gefallen, da kann der letzte Band nur toll werden *g*

      Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende :)
      liebe Grüße

      Löschen