Review: Dreams of a Dark Warrior by Kresley Cole

Montag, 20. August 2012

Description:
He vowed he’d come for her. Murdered before he could wed Regin the Radiant, warlord Aidan the Fierce seeks his beloved through eternity, reborn again and again into new identities, yet with no memory of his past lives. She awaits his return. When Regin encounters Declan Chase, a brutal Celtic soldier, she recognizes her proud warlord reincarnated. But Declan takes her captive, intending retribution against all immortals—unaware that he belongs to their world. To sate a desire more powerful than death… Yet every reincarnation comes with a price, for Aidan is doomed to die when he remembers his past. To save herself from Declan’s torments, will Regin rekindle memories of the passion they once shared—even if it means once again losing the only man she could ever love?

Review:
Seit Jahren schon verfolge ich diese Reihe mit großer Begeisterung und habe Kresley Coles Bücher immer gerne gelesen. Nun gab es eine Zeit in der ich etwas hinterher hinkte und das wollte ich nun ändern und endlich wieder aufschließen. Gesagt, getan und zum Glück befanden sich die letzten zu lesenden Bücher bereits in meinem Regal. So musste ich zwischen den Büchern nicht lange warten. Wie wir es von Kresley Cole mittlerweile nun gewohnt sind kehrt sich auch in Dreams of a Dark Warrior wieder in der Zeit zurück um bereits Geschehenes aus der Sicht anderer Protagonisten zu schildern. Das ist zum einen ganz interessant, weil man eine andere Sichtweise erhält, kann aber auch gefährlich sein, weil Langeweile aufkommen kann. Und so war es leider auch bei mir zuerst. Den Part, den man aus den letzten Büchern schon zur Genüge kennt und der hier wiederholt wird konnte mich nicht mehr fesseln. Schließlich kannte ich den Punkt an dem die Geschichte zu etwas Selbstständigen wurde und was vorher geschah war nichts Neues.

Sie ist seine Seelenverwandte, seine zweite Hälfte, die er für immer an seiner Seite wissen möchte. Einziges Problem dabei ist, dass sie unsterblich ist und er nicht. Noch nicht, aber er möchte es sich erarbeiten indem er Kämpfe und damit irgendwann auch die Unsterblichkeit gewinnt. Doch bevor es soweit ist sollte das Schicksal einen anderen Weg für die beiden einschlagen und sie trennen. Seit dieser Trennung sind Jahrhunderte vergangen während derer sie immer wieder zueinander gefunden haben. Nur konnte sich Aidan nie an sein früheres Leben erinnern und ihre Liebe war zum Scheitern verurteilt. Nun stehen sie sich wieder gegenüber. Regin als Gefangene, Aidan als Declan, der übernatürliche Wesen in einer Einrichtung festhält und zu Forschungsobjekten degradiert. Er erkennt Regin nicht fühlt sich aber dennoch zu ihr hingezogen. Das ergibt eine interessante Ausgangssituation, die zu interessanten Auseinandersetzungen führt. Noch bevor seine Erinnerungen an sie zurückkommt und damit erneut sein Tod bevorsteht verkompliziert sich die Situation zwischen ihnen. Ihre Treffen explosiv zu beschreiben wäre noch eine Untertreibung.

Kresley Cole versteht es wie kaum eine andere Autorin ihren Charakteren Leben einzuhauchen und ihrer Welt mit jedem neuen Buch auch neue Facetten hinzuzufügen. Damit hält jedes Buch eine Überraschung bereit. Von manchen Charakteren hätte man es nie erwartet, dass die das Potential zu Helden hätten, aber doch ist es so und Kresley Cole beweist hier unglaubliches Geschick. Regin und Declan sind ein ungewöhnliches Gespann, das bei genauer Betrachtung aber toll zusammen passt. Die Geschichte ist spannend, sobald man die bekannte Handlung hinter sich lässt und Neuem zuwendet. Man möchte das Buch kaum aus der Hand legen, es gibt hier nie passende Stellen um eine Pause zu machen. Das ist mir aber schon seit Langem klar und so suche ich mir für diese Geschichten immer die passende Zeit bzw. versuche Ruhe zu haben.

Auf jeden Fall hat dieses Buch erneut meine Neugierde bezüglich Lothaire geschürt und ich freue mich darauf nun endlich sein Buch lesen zu können. Lange mussten wir ja darauf warten und er hat es von Anfang an nicht leicht von den Lesern als Held gesehen zu werden, den man mögen könnte. Aus diesem Grund erwarte ich mir auch eine interessante und mit Überraschungen versehene Geschichte, die einen den Atem anhalten lässt. Aber das tut hier ja nichts zur Sache. Wem der Name Kresley Cole nichts sagt, sollte sich fast ein bisschen schämen. Seit Jahren bringt sie fantastische Geschichten auf den Markt und zumindest eine Chance sollte man ihr und dieser Reihe geben. Zwar bleiben die ersten Bände meine Favoriten innerhalb der Immortals After Dark Reihe, aber ich lese immer noch gerne neue Geschichten und lerne weitere Charaktere kennen. Kresley Cole ist für mich eine Auto Buy Autorin, die sich diese Stellung absolut verdient hat und ich freue mich über jeden, der das auch so sieht.

Rating: B

Buchinfos:
Paperback, 515 pages
Published February 15th 2011 by Pocket
ISBN 9781439136805
Series: Immortals After Dark # 10

Inhalt und Cover © Goodreads.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen