Review: Gebieter des Sturms by Thea Harrison

Mittwoch, 1. August 2012

Description:
Er gebietet über die Stürme … und über ihr Herz Nach dem Tod ihres Onkels ist die Fee Thistle „Tricks“ Periwinkle die rechtmäßige Erbin des Thrones der Dunklen Fae – eine Aufgabe, der sie sich nicht gewachsen sieht. Da wird ein Anschlag auf ihr Leben verübt, und der mächtige Wyr-Krieger Tiago Black Eagle, der die Gestalt eines riesigen Donnervogels annehmen kann, soll sie von nun an beschützen. Tricks fühlt sich augenblicklich zu dem Krieger hingezogen, und auch in Tiago weckt die hübsche Fee schon bald ungeahnte Gefühle...


Review:
Sein Vorgängerband hatte mich regelrecht in seinen Bann gezogen, innerhalb weniger Seiten und Minuten so sehr gefesselt, dass ich es gar nicht mehr aus der Hand legen wollte und ich habe die Charaktere auf ihrer rasanten Reise begleitet. Nun hatten wir auf die Charaktere des zweiten Teils schon einen kleinen Vorgeschmack bekommen und dementsprechend groß war meine Vorfreude und Neugierde. Doch die Autorin hielt eine Überraschung für ihre Leser bereit. Sie entführt ihre Leser auf eine Reise in eine ganz besondere Welt, die sich von jener aus Im Bann des Drachen doch abheben sollte. Das Land der Dunklen Fae ist ein ganz Besonderes, das nicht nur die Charaktere für sich einnimmt, sondern auch im Leser eine Leidenschaft entfacht. Also die perfekte Kulisse für Tricks und Tiago, in deren Beziehung von Beginn an nur so die Funken fliegen.

Tricks und Tiago sind tolle Charaktere, die über eine starke Persönlichkeit verfügen und schon im ersten Teil der Reihe für humorvolle Szenen sorgten. Besonders Tricks haben wir dort als aufgeweckte freche Frau entdeckt, die sich in der Welt der Drachen durchsetzen konnte. Da fällt es anfangs ein bisschen schwer, sie jetzt verletzlich zu erleben. Aber auch diese Seite passt zu ihr und Gebieter des Sturms bietet die Möglichkeit weitere Facetten von beiden Charakteren kennen zu lernen. Tiago war erst noch zurückhaltend und im Hintergrund zu finden, jetzt entwickelt er einen starken Beschützerinstinkt Tricks gegenüber. Er ist der Donnervogel und seine Gefühle entladen sich nicht selten in Blitz und Donner. Und genau dieser Aspekt hat mich so fasziniert bei ihm. Tiago hält sich stets unter Kontrolle, fühlt sich in der Welt der Menschen nicht ganz so wohl wie andere und ist am liebsten in kriegerische Auseinandersetzungen verwickelt, weil er diese kennt und sich in diesem Umfeld wohl fühlt. An Tricks Seite ändert sich das alles und er wird zu ihrem Bodyguard, achtet auf ihre Bedürfnisse und stellt sich immer vor sie. Dabei überrennt er sie aber nicht, sondern respektiert sie, schließlich darf Tricks als zukünftige Königin keine Schwäche zeigen. Ihr Miteinander war sehr schön zu beobachten, verlief mir teilweise aber ein wenig zu harmonisch. Das hört sich jetzt so an als würde ich nach Streit oder Konflikt suchen, aber sie sind beide so stur und unabhängig und doch passen sie sofort toll zusammen. Sie ergänzen sich, haben dabei aber keine Probleme ihren Platz an der Seite des jeweils anderen zu finden. Klingt vielleicht ein bisschen verwirrend, aber mir gefallen die Wiedergutmachungs-Szenen immer sehr gut und für diese war hier kaum Raum.

Im Mittelpunkt dieser Geschichte steht eindeutig Tricks, oder besser gesagt Ninianes, Reise zu ihrem zukünftigen Hof. Intrigen und Mordversuche begleiten sie auf diesem Weg, wobei die Autorin hier aber eine eindrucksvolle Welt erschafft. Als Leser erfährt man nun mehr über die anderen Wesen, die in ihr leben, wobei das Hauptaugenmerk auf den Dunklen Fae liegt. Für Jahrhunderte waren sie von der übrigen Welt dank ihres alten Königs mehr oder weniger abgeschnitten und für Niniane wird es nicht leicht das Vertrauen des Volkes für sich zu gewinnen. Ihr werden immer wieder Steine in den Weg gelegt, die sie aber meisterhaft zu umgehen weiß. Und auf genau diesem Weg zu ihrem neuen Zuhause wird aus Tricks Niniane und diese Entwicklung sollte man nicht verpassen. Thea Harrison hat sie sehr realistisch geschildert, wobei die Protagonistin sich trotz aller Veränderungen selbst treu blieb.

Ihr werdet an der Wertung merken, dass ich dieses Buch ähnlich gut bewertet habe wie seinen Vorgänger, obwohl mir dieser noch ein bisschen besser gefallen hat. Er hat mich einfach von den Beinen gerissen und mich regelrecht überrannt, womit ich vorher nicht gerechnet hatte. Mit dieser Erfahrung ging ich nun an die Fortsetzung heran, die den Erwartungen leider nicht ganz gerecht werden konnte. Überzeugen und begeistern konnte Gebieter des Sturms aber auf jeden Fall, nur ging es nicht ganz so stürmisch zu wie bei Pia und Dragos. Auf die weiteren Bücher freue ich mich aber auch schon, Thea Harrison hat eine facettenreiche und gefühlsintensive Welt erschaffen, die noch viele Charaktere beherbergt, die man näher kennen lernen möchte. Ich kann für diese Reihe nur eine Empfehlung aussprechen und hoffe, dass ihr den Büchern eine Chance gebt. Thea Harrison wird euch nicht enttäuschen!

Rating: B

Buchinfos:
Paperback, 448 pages
Published July 7th 2012 by Egmont LYX
ISBN 9783802586507
Series: Elder Races #2 (OT: Storm’s Heart)

Inhalt und Cover © Goodreads.com

Kommentare:

  1. Das klingt sehr gut, ich werd mir die Bücher mal näher anschauen, ich denk das könnte etwas für mich sein - danke für die tolle Rezi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde mich freuen, wenn ich dich mit der Reihe anstecken könnte! Vor allem der 1. Band hat es mir angetan und ich kann ihn gar nicht oft genug erwähnen ;)
      liebe Grüße, Melanie

      Löschen
  2. Ich habe beide Bücher förmlich verschlungen und bin gerade dabei meine eigene Rezension über dne 2 Band zu verfassen. :)
    Sie sind auf jeden Fall ein Muss für jeden Fan für Thea Harrison's Schreibstil. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und demnächst kommt endlich Teil 3 raus - auf den freue ich mich auch schon riesig!
      Liebe Grüße

      Löschen