Leserunde mit Martina Bookaholic

Mittwoch, 10. Oktober 2012


Heute geht es endlich los und das ist auch gut so, neugierig und hibbelig genug bin ich mittlerweile *g* und ich glaube Martina geht es auch so ;)

Die Updates
Idealerweise möchte ich ja nach allen fünf Kapiteln ein Update machen, mal sehen wie das passt oder ob es auch zwischendurch etwas zu erzählen gibt ;) Für den Anfang möchte ich euch noch den Link zu meiner Rezension zu Teil 1 der Reihe - Land der Schatten. Magische Begegnung (The Edge) - da lassen.
PS: Weiterlesen auf eigene  Gefahr - es könnten Spoiler enthalten sein!!!

Freitag, 12. Oktober
Update 15:15
Ich kann es kaum glauben, dass ich das jetzt schreibe, aber schön langsam macht sich bei mir doch etwas die Enttäuschung breit. Ich bin jetzt bei Kapitel #26 und habe damit nur noch fünf vor mir und die Handlung lässt immer noch zu wünschen übrig ^^ keine Frage, Ilona Andrews schreibt toll und konnte mich bisher immer begeistern, aber bei diesem Buch wären ein paar Seiten weniger vielleicht gar nicht so schlecht gewesen *hust* dann würde wenigstens etwas passieren. Zumindest haben William und Cerise es endlich geschafft zueinander zu finden und Williams Geheimnis, dass er ein Gestaltwandler ist, ist ebenfalls gelüftet. Nach einem kurzen Erschrecken bei der lieben Familie ist auch das jetzt geklärt und endlich haben Spiders Untergebene herausgefunden, um wem es sich bei Cerise unbekannten Begleiter handelt. Wurde aber auch Zeit ^^ eine Reaktion von Spider gab es aber noch nicht. Der Kampf mit den Sheeriles ist auch ausgestanden - war ja sehr spektakulär *hust*
Ohne Zögern kann ich die Kate Daniels Reihe von Ilona Andrews empfehlen und auch der Vorgängerband von Bayou Moon hat mir sehr gut gefallen, aber hier kommen immer mehr Aspekte auf, die ich als störend empfinde.
Ich bin jetzt mal auf die letzten Kapitel und den Schlusskampf gespannt und mag die Hoffnung noch nicht aufgeben, dass die Autorin doch noch das Ruder rumreißen kann ;)

Update 18:09
Ich habe eben das Buch zugeschlagen und ehrlich gesagt weiß ich nicht so richtig was ich vom weiteren Verlauf der Handlung halten soll. Aber dafür wird in mir der Wunsch immer stärker noch mal in Teil 1 reinzulesen, ich kann mir nämlich nicht eingebildet haben, dass die Beziehung zwischen Declan und Rose viel liebevoller und emotionaler war und die Autorin solche Gefühle also durchaus vermitteln kann. Mit Gefühle-zeigen haben es William und Cerise nämlich nicht so und auch die Kinder haben mir im Vorgängerband besser gefallen.
Es ist unglaublich, aber die Autorin hat hier an die 150 Seiten MEHR Raum zur Verfügung als beim 1. Band und macht WENIGER daraus. Begreifen kann ich das nicht *kopfschüttel* Ich glaube ich muss das jetzt erstmal sacken lassen und ich werde wohl erst später noch was dazu schreiben...
Donnerstag, 11. Oktober
Update 11:34
So zwischen Kurs und Seminar möchte ich euch mal eben ein Update geben. Ich habe ja gestern am Abend und heute Morgen während der Zugfahrt weiter gelesen und bin jetzt mit meinem Update eigentlich schon überfällig. Die nächsten fünf Kapitel sind nämlich geschafft ;)
Es geht ja rasant weiter und wenn William sagt 'this family is like a minefield' hat er gar nicht mal so Unrecht. Die Familie ist wirklich riesig und ich habe nicht das Gefühl, dass ich da schon einen Überblick habe. Vor allem weiß man nicht genau, wer welche Absichten verfolgen könnte... Wobei ich Lark aber sofort mochte - ein verrücktes Mädchen, dem ich gerne noch öfters begegnen möchte!
Und ich kann Martina nur zustimmen, ich vermisse hier auch einen humorvollen Unterton. Ich will ja nicht, dass das Ganze Überhand nimmt und die Handlung ins Lächerliche gezogen wird, wirklkich nicht, aber ein kleiner Scherz hier und dort würde sicherlich nicht schaden. Aber William ist ganz ein Ernster, man kann zwar einige seiner Aussagen schon als Geplänkel aufnehmen, aber ich bin mir nicht sicher, ob er selbst das auch so sehen würde ;) Trotzdem, das Potential dafür wäre da und ich hoffe, dass die Autorin das noch nutzt.
Was mich ein bisschen stutzig gemacht hat, war die Tatsache, dass Spider nach gut 200 Seiten immer noch nicht weiß mit wem er es hier zu tun hat. Er hat die Eltern von Cerise entführt und will auch sie gefangen nehmen. Aber wer ihre Reisebegleitung ist oder welche Gefahr er wirklich darstellen könnte weiß Spider nicht. Gut, das Buch hat noch gut 250 Seiten, aber ein bisschen Schwung könnte man da schon in die Handlung bringen, oder wie siehst du das, Martina? Und weil ich grade dabei bin - die 'Gerichtsverhandlung'. Wozu war die wirklich gut? Ich habe ja eher  den Eindruck das hier mit der Wichtigkeit der Dokumente und Urkunden doch etwas übertrieben wurde ^^

Auf jeden Fall bin ich mittlerweile bei Kapitel 18 angelangt, aber zum Lesen komm ich erst wieder auf meiner Heimfahrt. Also gibt es wahrscheinlich erst heute Abend das nächste Update ;)
Bis dahin, liebe Grüße ;)

Update 19:12
Wo waren wir stehen geblieben? Achja beim nächsten Update ;) Weitergelesen habe ich wieder beim Zugfahren und das ist sich perfekt mit dem 20. Kapitel ausgegangen. Aber passiert ist wieder nicht viel, schön langsam möchte ich mehr Spannung und tolle Kämpfe haben ^^ auf jeden Fall gab es eine tolle Szene mit William und Lark, die zwar etwas abgedreht in seinen Grundzügen, aber sonst doch ansprechend ist. Man merkt hier sehr gut, dass William nicht mal im Ansatz eine normale Kindheit hat und dass er sich auf eine verquere Art und Weise doch auf Kinder einlassen kann. Es war schon süß, wie er da auf Lark eingegangen ist. An einer weiteren Stelle hat sich dieser Eindruck noch einmal bestätigt - nämlich bei seinem Umgang mit Gaston. Ich glaube für ihn wird er noch eine Vorbildrolle einnehmen und mittlerweile bin ich froh, dass William so viel Zeit mit Cerises Familie verbringt. Und auch die wird mir immer sympathischer, auch wenn alle so ihre Eigenarten haben *g*
Und damit hätte ich jetzt genau 2/3 des Buches gelesen, wobei es sich gefühlsmäßig aber nicht so anfühlt. Bei anderen Geschichten hätte ich gesagt, dass noch viel zu wenig passiert ist für den Fortschritt des Buches. Aber Ilona Andrews hat da mehr Spielraum bei mir und ich bin immer noch neugierig was sie aus den übrigen Kapiteln und der Geschichte noch macht. Aber es wird definitiv Zeit, dass wirklich was passiert und nicht nur so Kleinigkeiten, über die man zwar gerne liest, aber die einen nicht weiter bringen...

Mittwoch, 10. Oktober
Start - 07:56 Uhr
Ich werde mich heute zwar nicht den ganzen Tag nur aufs Lesen konzentrieren können, aber ein schöner Einstieg dürfte es dennoch werden. Die Uni bleibt heute nämlich geschlossen und ich muss auch nicht zur Arbeit - ideale Voraussetzungen also für die Leserunde ;) Aber zuerst stehen noch ein paar Dinge an, die erledigt werden müssen. Ich schätze bis Mittags rum dürfte ich wieder hier sein und kann mit dem Buch dann anfangen. Bis dahin lasse ich euch mal liebe Grüße da und bin schon gespannt wann Martina in die Leserunde startet ;) Übrigens gibt es ihre Updates HIER zu lesen!

Update 14:21
Ich bin jetzt bei Seite 66 und damit am Ende des 5. Kapitels (falls sich jemand wundern sollte, warum ich vielleicht andere Seitenzahlen als Martina habe - ich lese die englische Ausgabe) und damit beim 1. Update angekommen. Und ich muss sagen Ilona Andrews hat es wirklich in sich. Der Einstieg war für mich etwas schwierig, ich hatte vergessen, dass sie ganz eigene Ausdrücke und Begriffe in ihre Welt mitreinbringt, aber nach einiger Zeit gewöhnt man sich daran.
Toll fand ich das Kennenlernen der Charaktere und Martina, ich kann dich beruhigen - Cerise, die Heldin, ist keine Zicke und auch nicht ungut ;) ich mochte sie sofort, sie tut alles um ihre Familie zu beschützen, mag es zwar nicht so gerne, aber übernimmt auch die Führung und lässt sich nicht unterkriegen. Sie kann kämpfen und sich auch verbal mit William messen - das wird sicherlich noch unterhaltsam werden *g*
Und ich weiß schon warum ich William im 1. Band so mochte - er wirkt auf den ersten Blick vielleicht nicht so, aber auch er hat es faustdick hinter den Ohren. Aber grade am Anfang hat er mir auch ein bisschen Leid getan. Er scheint sich nach dem zu sehnen, was Rose und Declan haben und vermisst die Jungs. Ich hoffe wirklich, dass es ein Wiedersehen hier gibt, aber bis dahin hat er mit Cerise und seinem Auftrag wohl genug zu tun ;)
Das wäre schon der nächste Aspekt, der mir gefällt: die Autorin gibt sich nicht lange mit Einleitungen und Erklärungen ab, man erfährt alles Stück für Stück und mit jeder weiteren Seite lernt man die Welt besser kennen. Mich würden zwar keine zehn Pferde in so eine Gegend bringen, aber die Beschreibungen sind detailliert und toll, da hat man sofort ein Bild vor Augen.
Wie gesagt, den Einstieg fand ich etwas holprig, aber mittlerweile mag ich mit dem Lesen gar nicht aufhören... tja eine Pause muss jetzt aber sein, ich habe nämlich Hunger *g*
Und ich bin neugierig, wie der Einstieg Martina gefallen wird und was sie bald dazu zu sagen hat :)

Update 18:45
Da wären wir, Seite 146, Ende des 10. Kapitels und das nächste Update. Wobei es für mich gefühlsmäßig wohl besser gewesen wäre nach dem 9. Kapitel meinen Eindruck zu schreiben. Das Letzte gab es jetzt nämlich aus der Sicht von Spider (wird er im Deutschen auch so genannt?) und ich mache lieber an schönen Stellen eine Pause *g*
Die Begeisterung ist bei mir immer noch da, auch wenn ich zugegebenermaßen mit einige Begriffen zu kämpfen habe. Sie werden zwar im Laufe der Handlung erklärt, aber so ein kleiner Überblick darüber hätte sicherlich nicht geschadet. Cerise und William sind mir noch sympathischer geworden und ich finde es toll, wie Cerise mal eben so mit ihrem Schwert Männer zerteilt und William damit fast schon sprachlos macht. Hat doch was, vor allem, weil er damit absolut nicht gerechnet hat ;)
Die Szenen sind weiterhin sehr detailliert dargestellt, auch wenn ich das Gefühl habe, dass die Handlung durch diese Beschreibungen grade etwas ausgebremst wird. Mal sehen, ob Martina das dann auch so sehen wird...
Auch bei den Nebencharakteren macht Ilona Andrews keine halben Sachen und sie präsentiert hier eine interessante Gruppe. Überhaupt habe ich das Gefühl erschafft sie das Edge neu, denn es ist kaum widerzuerkennen aus Band 1.

Kommentare:

  1. Ach, dir gehts gut, da frisst mich gleich der Neid - würde ich auch gerne haben ... aber leider bin ich in der Arbeit und kann nur kurz in der Mittagspause anfangen und dann am Abend weiterlesen. Freu mich schon so ;)

    PS: haben diesen Post von dir jetzt gelinkt, damit die anderen gleich hierher kommen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lach* du, das gleicht sich während der nächsten Tage dann wieder aus, wo ich auch erst Abends zum Lesen komme ;)

      Löschen
    2. Aber du liest ja soo schnell, dass du gleich heute damit durch bist - kenn dich ja schon ein bissal ;)

      Löschen
    3. Nein, das wäre ja viel zu schade!!! Ich versuch mich da schon ein bisschen zusammen zu nehmen und die Geschichte richtig zu genießen! Da passt es auch perfekt, dass wir nach jeweils 5 Kapiteln ein Update schreiben - so komm ich vom Buch besser weg und kann auch Pausen einlegen ;)

      Löschen
    4. Und wie machst du das mit deinem Plan, langsam zu lesen und das Buch nicht zu stürmen, wenn es dir so gut gefällt? Löstungsvorschläge für das Problem? :D
      ich fürchte nur, wenn ich heute Abend anfange, dass es dann kein Bremsen mehr für mich gibt ;)

      Löschen
  2. aaah, ich bin gerade total hin und her gerissen, ob ich deinen Status Update weiterlesen soll oder lieber warten bis ich selber dazu kann!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube ich würde eher warten, weil ich sonst noch neugieriger werden würde und dann werde ich immer ganz unruhig *g*
      Hattest du denn schon die Chance mal reinzulesen?

      Löschen
    2. NEIN! Noch überhaupt nicht. Hatten heute kurzes 'Anstoßen' zu nem Geburtstag von einem Arbeitskollegen und somit keine MP mehr zum reinlesen :/
      Aber ab Punkt 17:30 sitz ich am Buch :D

      Löschen
    3. Ich sags ja, das passt dann morgen perfekt, weil ich da weniger zum Lesen komme und dann gleicht sich das nicht nur aus, du wirst mich sicherlich auch total hibbelig machen ;)

      Löschen
    4. tja, das könnte eventuell zutreffen *g* xD

      Löschen
  3. ja, ich kann dir in vielen nur zustimmen. Ging mir leider besonders jetzt die letzten Kapitel aus so... etwas viele Seiten für weniger Handlung - da zieht es sich gerade und man wartet immer irgendwie auf etwas.
    Aber ich bin auch froh, dass jetzt endlich William und Cerise wirklich zusammen sind, obwohl sich das für meinen geschmack viel zu lange hinausgezögert hat - hätte viel länger und intensiver und früher passieren können. ;)
    und ja, Teil 2 kann leider nicht mit Teil 3 mithalten.

    Mir fehlen jetzt auch nur mehr die letzten 5 Kapitel und die werde ich heute Abend nach dem Training in Angriff nehmen *freu*
    Weißt du wer in Teil 3 zu Wort kommt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      ich bin ja mal gespannt was du zum letzten Abschnitt sagen wirst, aber für mich war dieser Finalkampf jetzt nicht so gut, dass er die Übrigen ausgeglichen hätte *seufz* Ich finde das wirklich schade... ich hatte eigentlich ein gutes Gefühl bei diesem Buch, mich zuerst auch gefreut, dass es für eines von Ilona Andrews doch recht dick ist, aber im Vergleich haben mir ihre 'dünneren' Bücher dann doch besser gefallen. Dort hatte nämlich jedes Detail seine Wichtigkeit, jede Szene war ausschlaggebend für etwas anderes und es wurde wirklich keine einzige Seite verschwendet. Diesen Eindruck hatte ich bei Bayou Moon nämlich gar nicht :(

      Ich habe eben mal nachgeschaut - im nächsten Band sind dann Kaldar (juhuu!!!) und Audrey Callahan (sagt mir gar nichts dran). Band vier konzentriert sich dann auf Richard. Das hört sich ja gar nicht mal so schlecht an oder was meinst du? ;)

      Löschen
    2. Ja, ich bin leider noch immer nicht dazu gekommen. :/
      Werde mich aber jetzt gleich dahinter setzen und die letzten paar Kapitel genießen.. und wenn nix tolles mehr kommt, lese ich einfach die Knutschszene nochmal xD

      Echt, es handelt dann über Kaldar und Richard?
      Mh, weiß nicht so recht was ich davon halten soll... wäre lieber für neue Charaktere. Irgendwie haben mich diese zwei jetzt noch nicht so begeistert. dich schon?

      Löschen
    3. Zumindest auf Kaldar wäre ich schon neugierig, Richard eher weniger - da hätte ich dann vielleicht auf einen Zeitsprung gehofft, weil besonders interessieren würden mich George und Jack ;)

      Löschen
    4. ja, geht mir auch so, aber vielleicht ist von Richad bisher einfach zu wenig gezeigt worden um interessant zu wirken. Aber Kaldar hat zumindest einen Humor, der andere ist ja ziemlich wortkarg :/
      Aber mal sehen. - JA- das wäre eine tolle Idee!! *hehe*

      Hast du vor den dritten Teil bald zu lesen, oder wartest du noch ein wenig?

      Löschen
    5. Ich werde mit dem 3. Teil wohl noch warten... Wenn ich ihn schon hier hätte wäre ich vielleicht eher versucht mal reinzulesen, aber jetzt möchte ich erstmal die Bücher lesen, die hier sind ;) Und obwohl mich Kaldar neugierig macht bin ich jetzt nicht sooo darauf aus sofort weiter zu lesen...
      Wie wirst du es denn machen? Wartest du wieder auf die deutsche Übersetzung?

      Löschen
    6. Habe auch einige andere Bücher zuhause die ich lesen sollte und ich werde sicherlich auf die deutsche Ausgabe warten, ganz einfach, weil ich am Ende alle 4 Bücher in einer gleichen Edition zuhause haben möchte :)
      Daher... kann ich erst im Feb. weiterlesen.
      Und bis dahin ist die Vorfreude darauf sicher wieder gegeben :)

      Löschen
    7. Vielleicht ergibt es sich im Februar ja, dass wir den nächsten Band wieder zusammen lesen? ;) Und ich hoffe auch, dass bis dahin die Unzufriedenheit vorbei ist...
      Liebe Grüße, Melanie

      Löschen
    8. Also wenn du willst und Lust hast - bin ich gerne wieder dabei. Hat Spaß gemacht, find ich die verschiedenen Eindrücke zu lesen und zu kommentieren! :)
      Ja, denke auch, dass diese Pause ganz gut tut *g*

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.