Review: Exclusively Yours by Shannon Stacey

Dienstag, 30. Oktober 2012



Paperback Ausgabe 318 Seiten
ISBN 9780373776788


Serie: Kowalski Family #1
Deutsche Übersetzung: Mein Ex, seine Familie, die Wildnis und ich
Englischniveau: 1 (= leicht)




„When Keri Daniels' editor finds out she has previous carnal knowledge of reclusive bestselling author Joe Kowalski, she gives Keri a choice: get an interview or get a new job. Joe's never forgotten the first girl to break his heart, so he's intrigued to hear Keri's back in town--and looking for him. Despite his intense need for privacy, he'll grant Keri an interview if it means a chance to finish what they started in high school. He proposes an outrageous plan--for every day she survives with his family on their annual camping and four-wheeling trip, Keri can ask one question. Keri agrees; she's worked too hard to walk away from her career. But the chemistry between them is still as potent as the bug spray, Joe's sister is out to avenge his broken heart and Keri hasn't ridden an ATV since she was ten. Who knew a little blackmail, a whole lot of family and some sizzling romantic interludes could make Keri reconsider the old dream of Keri & Joe 2gether 4ever.

Review
Schon vor einigen Monaten hatte ich mich auf die Suche nach neuen Contemporary Romances mit einem  humorvollen Unterton gemacht und bin dabei über die Kowalski Reihe gestolpert. Die Klappentexte haben mir durchweg gut gefallen und so hat es nicht lange gedauert bis die ersten Teile der Reihe bei mir gelandet sind. Nun erschien in der Zwischenzeit auch die deutsche Übersetzung und immer öfters sah ich dieses Buch. Meine Neugierde wuchs natürlich und ich wollte nun selbst herausfinden was an der Geschichte so besonders sein sollte.

Nun ist es durchaus so, dass Shannon Stacey einen angenehmen und lockeren Schreibstil hat. Keine der Szenen fühlt sich gezwungen an und auch die Charaktere wurden interessant gestaltet. Innerhalb kürzester Zeit lernt man die gesamte Kowalski Familie kennen und merkt ihnen an, welch gutes Verhältnis sie doch miteinander haben. Durch den Hauptprotagonisten Joe wird die Familie auch beruflich aneinander gebunden und nach außen hin bilden sie eine Einheit. Da ist es für Keri nicht einfach einen Weg in diese Gruppe zu finden, zu der sie vor langer Zeit selbst gehört hatte. Die Ausgangssituation ist also eine spannende und verspricht tolle, nicht nur unterhaltsame, sondern auch prickelnde Momente.

Wer aber bereits einen Blick auf meine Wertung geworfen hat wird nun wissen, dass es doch einige Aspekte gab mit denen ich so meine Probleme hatte. Relativ großzügig übergeht die Autorin die gemeinsame Vergangenheit der Charaktere. Dabei hätte sie aus dieser Vorgeschichte viel mehr machen können, schlussendlich treffen die Charaktere nach fast 20 Jahren erneut aufeinander als wäre nichts gewesen. Im Umgang miteinander ist sofort wieder die alte Vertrautheit vorhanden und sie wird vom Großteil seiner Familie willkommen geheißen. Einzig die Schwester hält einen Groll gegen Keri, der aber auch nicht ganz nachvollziehbar ist, weil es wohl weniger darum geht, dass Keri Joe verlassen hat, sondern um einen Konflikt zwischen den beiden ehemals guten Freundinnen.

Zeitweise gab es für meinen Geschmack aber schon zu viel Drama. Nicht bei den eigentlichen Protagonisten selbst, sondern innerhalb der Kowalski Familie. Her eine Streiterei, dort eine Trennung etc. Natürlich verstehe ich, dass die Autorin hier bereits die Grundlage für weitere Bücher legen möchte, aber das hätte auch subtiler stattfinden können und nicht sofort den Großteil der Familie umfassen müssen. Etwas zu viel Wirbel brachten auch die Kinder rein, die kaum einer der Erwachsenen unter Kontrolle hat. Besonders die vier Jungs toben sich in diesem Urlaub aus, dennoch hatte man als Leser kaum eine Möglichkeit sie voneinander zu unterscheiden, dass sie immer als Gruppe für Chaos sorgten. Hier wäre weniger mehr gewesen.

Im Endeffekt verläuft die Handlung ruhig und leider auch ereignislos. Es gibt zwar hier und da einen Konflikt, aber eben nicht zwischen Keri und Joe, die die gemeinsame Zeit fernab ihres Alltags genießen und die bevorstehende erneute Trennung ignorieren. Keri wird zwar als eine typische Karrierefrau bezeichnet, aber wie die Autorin sie im Laufe des Buches dann darstellt spricht nicht für dieses Bild. Ihre Arbeit ist ihr zwar wichtig, aber sie weiß wo ihre Grenzen sind und versteht auch die Privatsphäre der Prominenten. Das ist für mich keine Frau, die absolut alles für ihre Karriere tun würde. Auch Joe ist trotz seines Erfolges als Autor auf den Boden geblieben, obwohl eines seiner Bücher sogar verfilmt wurde.

Exclusively Yours war für mich ein klassisches Durchschnittsbuch aus diesem Genre, das weder richtig begeistern noch enttäuschen konnte. Es liest sich nett und hat auch seine schönen Momente, aber im Nachhinein kann man sich der Frage nicht verwehren, was da eigentlich vor sich ging. Ich kann darauf nur antworten: „Nicht viel.“ Wer dennoch neugierig geworden ist, aber nicht auf Englisch liest, der darf sich freuen – denn das Buch wurde erst vor kurzem auf Deutsch veröffentlicht, die Fortsetzung ist bereits in Planung. 

So wie die Charaktere eine zweite Chance bekamen, werde ich der Reihe diese wohl auch gewähren. Wobei das wohl eher daran liegt, dass ich eine der Fortsetzungen schon im Regal stehen habe und nicht weil ich so begeistert war um mir die nächsten Bände zu kaufen.

Inhalt und Cover © Goodreads.com

Kommentare:

  1. Schöne Rezi!
    Das Buch hört sich egentlich ganz gut an.

    LG May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön May :)
      Und es sollte sich wohl jeder ein eigenes Bild machen, ich hoffe einfach, dass die Fortsetzungen für mich einen Tick besser werden *g*
      Liebe Grüße, Melanie

      PS: Herzlich Willkommen hier!

      Löschen
  2. Hm, schade, es klingt eigentlich ganz gut, aber für ein "klassisches Durchschnittsbuch" fehlt mir gerade die Zeit, die opfere ich nur für unheimlich tolle Bücher ;-) Aber ich behalte es mal im Hinterkopf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe ja, dass die Fortsetzungen besser werden und die Reihe an sich dann doch noch ganz interessant wird. Aber bei einer begrenzten Lesezeit würde ich mich auch auf andere Bücher konzentrieren ;)

      Löschen