[7 Days 7 Books] Freitag - rein ins Wochenende! Oder doch nicht?

Freitag, 29. März 2013


Es ist ja komplett an mir vorbei gegangen, dass heute in Deutschland anscheinend ein Feiertag ist *überrascht bin*
Dann wünsche ich allen deutschen Teilnehmern, die heute den Feiertag genießen dürfen, schon jetzt einen schönen Start ins lange Wochenende!! Und allen anderen - durchhalten, bald haben auch wir es geschafft!

Gestern
Ich bin jetzt bei Seite 140 von Practice Makes Perfect, also nicht wirklich weiter als gestern Abend, dafür fühle ich mich mal wieder ausgeschlafen ;) Und heute möchte ich das Buch auf jeden Fall noch beenden, schließlich liest es sich ja flüssig, die Keppeleien zwischen den Protagonisten machen Spaß und ein Grinsen ist hier garantiert.

Übrigens - ich habe gestern mit meiner Schwester geplaudert und irgendwie sind wir auf dieses Buch gekommen. Sie fragt mich warum ich nicht mal was Gruseliges (also Thriller mit viel Blut etc.) lese - meine Reaktion: Dann kann ich nicht schlafen! Ne darauf verzichte ich. Und ich lese doch auch Gruseliges - dann halt meine Dystopien. Und ich weiß nicht was mich dann überkam (Kurzschluss im Gehirn ^^), aber ich meinte dann, mein aktuelles Buch würde ja auch nicht so harmonisch anfangen. Und habe damit eigentlich nur gemeint, dass sich die beiden Charaktere nur streiten und sich noch gar nicht sympathisch finden. Was soll es bei einem Liro auch Gruseliges geben??? Und ihre Reaktion darauf: Ja schlimm, die beiden lieben sich nicht von Anfang an. Das passiert also bei einem gruseligen Liro ^^ So viel dazu. Nicht nett.

7:52
Ich muss mich jetzt erstmal zum Einkaufen aufmachen. Ihr wisst ja: Montag Feiertag - langes Wochenende - geschlossene Geschäfte - Weltuntergang - Verhungern - und so weiter - und so fort ^^ Darum werde ich mich in diesen Ansturm an Kunden vorwagen um meinen Kühlschrank noch mal aufzufüllen. Wer weiß, ob ich sonst bis Dienstag genug zu essen habe ;) so geht es wohl dem Großteil der Bevölkerung grade *lach* Eigentlich schlimm, diese Einstellung *kopfschüttel* Ich steh dann immer nur grinsend da und beobachte die anderen Leute... Bis später dann *winke*

15:28
Oooooooooohhhhhhhhhh, das Buch war noch soooooo süß
Ich habe das Gefühl ich konnte mich in den letzten Tagen gar nicht so richtig darauf konzentrieren, weil ich immer nur kurze Lesepausen hatten und mich auch das Bloggen bzw. Kommentieren abgelenkt hat. Jetzt habe ich mir heute bewusst Zeit genommen und das Buch ohne weitere Unterbrechung fertig gelesen. Zwar hatte ich mir kurz gedacht, ob ich zwischendurch noch ein Update schreiben soll, aber ich wollte dadurch nicht die schöne Stimmung des Buches verlieren und so war es genau richtig. Wenn ich nur lange genug bei einem Buch bleiben kann, damit meine ich, dass ich genug Zeit habe und nicht immer wieder unterbrechen muss, dann kann ich mich so richtig in den Geschichten verlieren und das war heute der Fall.
Der Einstieg war ein bisschen schwierig für mich, aber im Großen und Ganzen ist das Buch fast perfekt gewesen *hach* das hat noch ein Herzchen verdient: ♥ ;)

Dafür habe ich jetzt aber auch Hunger, weil ich das Mittagessen immer vor mir her geschoben habe. Ich wollte ja das Buch nicht zur Seite legen *g* dem muss jetzt also Abhilfe geschaffen werden und dann werde ich mir Zeit für euch nehmen :)

18:27
Das nächste Buch steht nun auch startbereit - und da konnte ich mich mal recht schnell entscheiden. Es wird nämlich The Day Before von Lisa Schroeder :) Ihre Bücher sind zwar immer etwas traurig, aber sooo schön zu lesen. Dazu sind sie ja in freier Versform geschrieben und dieses Lesevergnügen möchte ich mir heute und morgen noch gönnen.
Von Lisa Schroeder ist bis jetzt leider erst ein Buch übersetzt worden, aber ich finde, bei ihr sollte man auch den Versuch wagen und die Geschichten auf Englisch lesen. Mit wenigen Worten kann sie so tiefe Emotionen beschreiben und wecken, das ist toll. 

20:48
Heute ist der Tag der Herzchen:
Ich habe mir das Buch so lange aufbewahrt, jetzt mag ich es gar nicht mehr aus der Hand legen und bin schon bei Seite 184.
Ich würde euch so gerne etwas zur Geschichte erzählen, aber das muss ich mir an dieser Stelle verkneifen. Lisa Schroeder selbst führt ihre Leser nur langsam an das Thema heran und so ist man schon längst den Emotionen der jugendlichen Protagonistin verfallen bevor man überhaupt weiß was los ist. Aber dieses Erfahren ist es auch was diese Bücher zu etwas Besonderem macht und das soll jeder für sich selbst erleben.
Nur so viel sei gesagt - Emotionen stehen im Vordergrund und dafür braucht die Autorin nicht mal viele Worte. Man ist dennoch innerhalb kürzester Zeit in diese verstrickt *hach* und dabei sind es Traurigkeit, Zorn, Verzweiflung und Einsamkeit, die im Vordergrund stehen. Zumindest jetzt noch.  Lisa Schroeder arbeitet oft das Thema Trauer und Verlust in ihre Geschichten ein und auf welche Art und Weise man diese hinter sich lassen und nach vorne blicken kann. Das heißt für den Moment, dass die Stimmung noch gedrückt ist, kurz unterbrochen von ersten Lichtblicken und ich blicke weiteren Veränderungen entgegen. 

Und da das Fernsehprogramm heute eh zu wünschen übrig lässt werde ich mich einfach wieder diesem Buch widmen und wünsche euch noch einen schönen Abend und gute Nacht! 

Aktueller Stand:
3 gelesene Bücher
- Black City von Christina Henry (Rating B)
- Die Stadt des roten Todes von Bethany Griffin (Rating D)
- Practice Makes Perfect von Julie James (Rating A-)
923 Seiten

Kommentare:

  1. Ich seh schon, deine Schwester weiß deine Lektüre nicht zu würdigen! Aber warum solltest du Thriller lesen, wenn du dich damit nicht wohlfühlt?! Man muss doch nicht alle Genre lesen, wenn sie einen nicht ansprechen.

    Oh, der Vorfeiertagseinkauf! Ich wünsche dir viel Erfolg! :) Wir werden uns Samstag um acht Uhr ins Gedränge stürzen und hoffen, dass dann zumindest die Familien mit kleinen Kindern nicht unterwegs sind. So schön ich es finde, wenn die mal alle was zusammen unternehmen, so sehr kann ich mich aufregen, wenn diese Unternehmungen dazu führen, dass man zu viert nebeneinander quer im Gang steht und diskutiert, ob Klein-Henning jetzt die Schokolade, die er aus dem Regal gezogen hat, selber wieder wegbringt oder ob Papa das übernehmen muss. ;)

    Wenn ich nicht für einige Sachen meinen Mann als Lastesel brauchen würde, hätte ich schon am Mittwoch eingekauft. ;)

    Ich drücke die Daumen, dass du auch ohne Feiertag heute schön zum Lesen kommst und weiter viel Spaß mit deinem Buch hast!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe den Einkauf tatsächlich überstanden und bin lebend da raus gekommen *g* es war aber schon ne Herausforderung, weil neben all den Kunden, die rumstanden, haben uns die Verkäufer noch überall Ware in die Gänge gestellt, weil sie wohl auch einen richtigen Ansturm erwarten ;) Familien waren aber zu der Zeit noch nicht wirklich unterwegs - eher all die Pensionisten *g*

      Danke, ich konnte den Nachmittag heute schön genießen und habe ihn lesend verbracht. Und dabei auch mein drittes Buch für diese Woche ausgelesen :)

      Löschen
    2. Gratuliere! :D So eine Rentnerhorde kann ja auch schon sehr gefährlich werden! ;)

      Ach, das ist schön! Sowohl das ausgelesene Buch, als auch den genossenen Nachmittag! Und wie ich sehe, hast du dir schon den nächsten Titel geschnappt und sitzt nun mit Herzchenaugen da! :) Hab noch einen wunderschönen Abend mit deiner Lektüre! :)

      Löschen
  2. *lach* Deine Schwester. Einfach nur herrlich. *sich Lachtränchen aus dem Augenwinkel wisch* Deine Schwester steht wohl nicht so auf Liebesromane, oder?

    Und ich bin schon gespannt, was du abschließend zu dem James sagen wirst. Nicht, dass er schon längst meiner Wunschliste wäre. ;)

    Liebe Grüße und viel Erfolg beim Weltuntergangsshoppen, was ich selbst auch immer hasse!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da lachst du so leicht, dabei ist das ein ernstes Thema ^^ Ich habe meine Schwester schon vor Jaaaaaahren an meine Mama und die Krimi/Thriller Fraktion verloren. Ich habe noch versucht es abzuwenden und sie zurück zu gewinnen, aber keine Chance *schnief*

      James: Unbedingt lesen! Sofort! Oder besser noch: schon gestern :) Obwohl ich ihn ja einen Tick schwächer fand, als 'Just the Sexiest Man Alive'. Aber nur ein klitze kleines bisschen ;)

      Löschen
  3. Interessantes Gespräch mit deiner Sis^^ Die hält wohl auch kein Blatt vorm Mund, ne? Gestern beim Pizza essen haben wir beide von uns Geschichten von uns Kleinkindern erzählt, da mussten wir so loslachen, schlimm :D

    Du bist aber auch früh wach muss ich sagen o.O Naja, aber dann erstmal viel Glück bei der Nicht-Verhungern-Mission! Und noch einen schönen Lesetag heute ;)

    Liebste Grüße,
    L E Y

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, sie ist da erschreckend ehrlich, ob man das mag oder nicht. Und obwohl ich das sonst an ihr mag und sie ja immer so ist, hat es mir da doch für ne Sekunde die Sprache verschlagen *g*
      Hach, das kann ich gut nachempfinden - wenn man mit der Schwester zusammen ist, ist das als wäre man in seiner eigenen kleinen Seifenblase, nicht? Zumindest geht es mir mit meiner so ;)

      Ich schlaf leider selten länger, ich bin das Früh aufstehen so gewöhnt ;) Nicht mal an Sonntagen schlaf ich mehr, obwohl ich dann gerne im Bett bleibe zum Lesen.

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Oo bei euch in Österreich ist das kein Feiertag???? wie krass, das hab ich auch nicht gewusst. Bei uns ist Karfreitag sogar der höchste kirchliche Feiertag den es gibt ...
    Aber immerhin hast du am Montag auch frei ;)
    Liebe Grüße & noch viel Spaß mit deinem Buch
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein leider kein Feiertag, darum war ich ja so erstaunt, dass ihr ihn habt. Ansonsten sind wir mit den Feiertagen ja ziemlich gleich *g* Ich glaube, Karfreitag ist ansonsten bei uns ein ziemlich normaler Tag ;)
      Und du hast Recht, zumindest der Montag bleibt auch uns *freu*
      Liebe Grüße zurück :)

      Löschen
  5. Karfreitag habe ich als Kind immer in ganz düsterer Erinnerung. Kein Lachen, kein Spielen, keine Musik, kein Fernsehen, stattdessen Bibel lesen, Kirche und Fisch...

    Hach, und wie schön, das dir Julie James wieder gefiel!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bist du sehr religiös aufgewachsen? Das habe ich nämlich hier nie erlebt und hör von dir zum ersten Mal, dass man Karfreitag auf diese Weise begeht/begehen kann. Ist ja traurig und als Kind kann man das doch eh nicht so richtig einordnen :(
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Hm, es ging. Nachdem meine Großeltern starben war es nicht mehr so streng, aber für die evangelische Kirche ist das halt der höchste Feiertag und da es ja der Tag der Kreuzigung ist, ist ein entsprechend düsterer Tag.

      Löschen
  6. Hätte ich jetzt auch nicht gedacht, daß Karfreitag in Österreich kein Feiertag ist. Ich hätte irgendwie gedacht, daß solche kirchlichen Feiertage standartisiert wären... ;-)

    Ich wollte gerade schreiben, noch nie was von Lisa Schroeder gehört, aber dann habe ich noch mal nachgeschaut und gesehen, daß ich "In Liebe, Brooklyn" ja im SuB habe... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hätte ich auch gedacht. Die sollen einfach alle Feiertage aus beiden Ländern nehmen und uns so ein paar Extratage bescheren *g*

      Oh, das war ja auch so ein schönes Buch! Man sollte zwar nicht grade in einem Stimmungstief sein, wenn man das Buch liest, weil es einen dann noch mehr runter zieht (zumindest am Anfang), aber die Autorin findet dennoch immer gute Wege raus aus diesem Gefühlschaos. Ich hoffe du gibst dem Buch bald mal eine Chance :)

      Löschen
  7. 3 Bücher sind ja schonmal nicht so schlecht. Ich habe heute auch mal wieder ein Update gepostet, aber noch sind keine drei voll. Eher so 1 :P
    Aber jetzt ist Ostern und ich habe frei, da wird gelesen. Zumindest morgen noch, Sonntag und Montag erwartet die liebe Familie meine Anwesenheit (und ich fürchte ohne Buch vorm Gesicht)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kommt sicherlich nicht so gut an, wenn du bei Familienzusammenkünften immer die Nase ins Buch steckst *g*

      Dann wünsche ich dir heute einen richtig schönen und ergiebigen Lesetag und dann eine tolle Zeit mit deiner Familie :)

      Löschen
  8. Bisher habe ich nur bei Mandy und dir auf dem Blog etwas von Julie James gehört, aber ihr scheint beide ziemlich begeistert zu sein, ich werde mir die Bücher wohl mal genauer anschauen.
    Von Lisa Schroeder habe ich bisher nur "In Liebe Brooklyn" gelesen und das war so toll <3 Da bisher ja keine anderen Bücher von ihr übersetzt wurden habe ich mir schon überlegt, ob ich die anderen auch auf englisch lesen soll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das solltest du auf jeden Fall machen! Zum Glück gibt es von ihr schon erste Übersetzungen, aber wie die Bücher sind kann ich auch noch nicht sagen. Wobei ich aber nicht glaube, dass die noch lange im SuB bleiben werden *g*

      Ich finde, die Bücher von Lisa Schroeder lassen sich auch auf Englisch gut lesen. Ihre Verse sind so natürlich und unkompliziert, die lässt man ja mehr auf sich wirken, als dass man sich mit der Bedeutung rumschlägt. Man weiß einfach was sie sagen will.

      Löschen