Review: Tabers Versuchung by Lora Leigh

Freitag, 1. März 2013


Taschenbuch Ausgabe 304 Seiten
ISBN 9783802586576 Egmont LyxVerlag


Serie: Breeds #2
Originaltitel: The Man Within
Review zu Band #1Band #6Band #7Band #15




„Seine Leidenschaft macht sie zur Gejagten… Seit jeher fühlt sich die junge Roni Andrews zu dem attraktiven Taber hingezogen. Als sie sich eines Abends näherkommen, glaubt sie, dass ihre tiefsten Wünsche in Erfüllung gehen. Doch Taber gehört zu den Breeds und ist daher ständig auf der Flucht. Als das Militär erfährt, dass er Roni als seine Gefährtin gekennzeichnet hat, eröffnet es auch die Jagd auf die junge Frau...

Review
Schon lange ist mir klar, dass ich diese Reihe einfach weiter verfolgen muss. Zugegeben, sie konnte ihre wahre Stärke noch nicht zeigen, aber weil ich von den späteren Bänden viele kenne, weiß ich, dass Lora Leigh diese Welt noch interessant und detailreich ausbauen wird. Und da die ersten Bände im Original bei einem anderen Verlag erschienen sind merkt man hier auch einen Unterschied bei den Geschichten. Obwohl die späteren Bände nicht weniger erotisch ausfallen, haben sie doch mehr Tiefe, was den ersten Bänden hier noch fehlt. Aber wie gesagt, das war mir klar und ich finde es als Gesamtes interessant zu sehen wie sich die Autorin entwickelt.

Tabers Versuchung bleibt wie sein Vorgänger Callans Schicksal ein Erotikroman, aber niemand kann sagen, dass dies überraschend ist, weil es am Cover selbst direkt ersichtlich ist. Die Breeds haben ihr Geheimnis der Öffentlichkeit nun bekannt gegeben, sehen sich damit aber gleich neuen Problemen gegenüber. Denn nicht jeder kann und möchte sie in der Gesellschaft akzeptieren und ihnen steht hier noch ein langer Weg bevor. Umso schöner ist es zu sehen, dass Roni weiterhin zu Taber steht, auch wenn sich dieser von ihr zurückgezogen hat bzw. sie sich auch von ihm. Ihre Beziehung ist weniger stürmisch als die von Callan und Merinus, aber ebenso heiß. Aus einer Kindheitsliebe ist mehr geworden und das Prickeln zwischen ihnen merkt man in jeder Szene. Dass Taber dem nicht nachgeben möchte ist verständlich, schließlich soll sie nicht wegen ihm in Gefahr raten und auch jemand anderer möchte die beiden nicht glücklich sehen. Aber als sie ihn dann tatsächlich braucht steht er auf ihrer Seite und unterstützt sie, beschützt sie sogar vor ihrer Familie. Diese Zärtlichkeit hat mir im Vorgängerband etwas gefehlt, aber Lora Leigh konnte das hier sehr gut ausgleichen.

Besonders überraschend kam für mich das Ende, darum möchte ich es an dieser Stelle auch erwähnen. Zwar nicht das Ende der Geschichte selbst, aber doch wie schnell es da war. Man sieht die Seitenzahl des Buches und kann dann vom Gefühl her abschätzen wie lange es noch gehen wird. Dieser Eindruck war bei Tabers Versuchung irreführend. Denn das Buch endete schon bei Seite 283 und so hatte ich mich noch nicht darauf eingestellt den Charakteren Auf Wiedersehen zu sagen. Das mag normalerweise nicht so drastisch sein, aber die Geschichte fällt eh schon kürzer aus, da möchte man natürlich so viel Zeit wie möglich dabei verbringen.

Somit bleibt das einzige Manko, dass die Geschichte für mich viel zu schnell vorbei war und jetzt die Wartezeit auf den nächsten Band beginnt. Wobei ich nach diesem Prolog aber mit einem anderen Pärchen (Kane und Sherra) gerechnet hätte, das aber tatsächlich erst später ihr Happy End bekommen soll (im Original wäre das Band 4 – Kiss of Heat –, zur Übersetzung ist zu diesem Zeitpunkt noch nichts bekannt. Der Verlag übersetzt erstmal Band 3 und springt dann gleich zu Band 6 Megan’s Mark über.). Ich hätte gerne mehr Zeit mit Taber und Roni verbracht, ich glaube nämlich nicht, dass wir all ihre Facetten bereits kennen. Lora Leigh bleibt ihrem Stil jedoch treu und überzeugt mit einer Ausgeglichenheit zwischen erotischen und gefühlsvollen Szenen.
Inhalt und Cover © Goodreads.com

Kommentare:

  1. Das "als Gefährtin kennzeichnen" kommt mitunter auch bei anderen Autorinnen vor. Ich finde das immer sehr amüsant. Da kann das Buch noch so toll sein, bei "Gefährtin kennzeichnen" kommen mir die ironischsten Gedanken (schnapp, schnapp, schnapp ...). Wie geht das Kennzeichnen bei Lora Leigh? Wenn du hier nicht spoilern magst, vielleicht per E-Mail (Adresse findest du auf meinem Blog da http://liebesromanleserin.blogspot.de/p/kontakt.html).

    LG Heather

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube nicht, dass ich spoilere wenn ich dir deine Frage beantworte ;) Ich zitiere mal aus dem Buch, ja?
      "...die kleine Wunde auf ihrer Schulter, die wie ein Knuschtfleck aussieht... es heißt, es sei ein Paarungsmal...eine hormonelle Veränderung seines Spermas und seines Speichels... wirkt wie ein Aphrodisiakum"
      Es ist so, dass durch einen Kuss ein Hormon freigesetzt wird (vorausgesetzt die beiden sind wirklich füreinander bestimmt), das dann dafür sorgt, dass die Charaktere einander nicht länger widerstehen können. Besonders intensiv ist es hier noch für die Frauen, die kaum dagegen ankommen. Das ist zumindest der Wissensstand zu diesem Zeitpunkt in der Reihe, aber man muss dazu sagen, dass sich auch das über die nächsten Bücher noch vertieft und detaillierter wird. Noch ist die Reihe in der Hinsicht ja etwas oberflächlich ;)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Huhu Mel : )

    wuhaaaaaa du hast es gelesen *neidisch sei* ^^ Aber ah ja, das es so kurz war... hmpf ^^ Ist bei guten Büchern ja immer so. Wobei es mich nun wirklich weniger stört das es so viel um Sex geht ^^ wusste ich ja höhö. Vielen Dank für deine Rezi! ^^

    LG
    Romi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Romi,

      als hätte ich es nicht lesen können ;) Ich weiß ich wiederhole mich hier immer wieder, aber die Bücher werden zum Glück noch umfangreicher. Nicht nur von der Seitenzahl her, sondern auch vom Inhalt, obwohl die Erotik natürlich immer eine große Rolle einnehmen wird ;)

      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
  3. Ja, aber das ist doch auch mies oder? Buchkauffrei im Monat der LBM. Wobei dieses "Kauffrei" auch Gewinne, RE, Geschenke & Co. umfasst und heute ist noch mein Gewinn von Nadine Kühnemann angekommen. Also habe ich das ganze schon zwei Mal nicht geschafft. ^.^

    AntwortenLöschen