Die Unrezensierten im März 2013

Mittwoch, 15. Mai 2013

Ich bin euch doch glatt noch die unrezensierten Bücher aus dem März schuldig. Dieses Mal sind es drei Bücher, zu denen es keine ausführliche Rezension geben wird, aber ich möchte doch ein paar Worte zu ihnen sagen. 
Die  Idee für die Umsetzung bzw. den Titel habe ich Fina von Bücherreich zu verdanken, der es nichts ausmacht, dass ich mir das von ihr abgeguckt habe :)


Rating C+

Immer wieder bin ich über dieses Buch gestolpert, aber ich war mir nie sicher ob es für mich passen könnte. Nun habe ich es probiert und fand es an sich ganz  nett. Nichts herausragendes, aber doch unterhaltsam und mit süßen Charakteren. Es macht zwar nicht unbedingt neugierig auf die Fortsetzungen, aber ich glaube, das ist so ne typische Reihe, die man zwischendurch schnell weg lesen kann. Emma ist Autorin und schreibt über Werwölfe, an deren Existenz sie aber nicht glaubt. Was für eine Überraschung es dann ist, als plötzlich einer zu ihrem Begleiter wird? Humor hat die Autorin auf jeden Fall, nur irgendwann brachte die Geschichte leider zu viele lächerliche Aspekte mit sich.
________________________________________________  


Rating C+

Nach dem letzten Band hatte ich mich auf Chase sehr gefreut, konnte er mich in seiner Beziehung zu seinem Bruder schließlich für sich einnehmen. Leider kommt hier das Gefühl auf einen ganz anderen Chase zu sehen und man muss die Erwartungen erst mal anpassen. Die Bound Hearst Reihe ist eindeutig eine Erotik-Reihe, daher kommen hier auch m/f/m Szenen vor. Wer das also nicht mag, sollte die Finger davon lassen, für alle anderen hält diese Reihe so manch heißen Moment bereit. Das Verhalten von Chase Kia gegenüber fand ich nicht immer in Ordnung, aber zum Glück lässt sie nicht alles mit sich machen und weiß sich durchaus durchzusetzen. Am meisten hat mich wohl gestört, dass lt. Autorin die Charaktere bereits eine Vorgeschichte  teilten, von der man bis zu diesem Zeitpunkt aber nichts wusste und auch keine Chance hat sie früher zusammen zu sehen. Während ich die Geschichte von Chase und Kia im Vergleich zu den Vorgängern etwas schwächer fand, schaffte es die Autorin auf Khalid (dem das nächste Buch gewidmet ist) neugierig zu machen. 
________________________________________________  


Ohne Wertung

Ich habe mich entschieden dieses Buch ohne Wertung zu lassen, weil dieses Buch wohl bei jedem ganz andere Reaktionen hervorrufen wird. Timur Vermes wurde Mut nachgesagt, als er dieses Buch schrieb und das mag durchaus zutreffen. So eine Figur erneut unter einem andern Blickwinkel in den Mittelpunkt zu stellen wird vielen wohl weniger gefallen. Und das kann ich durchaus nachempfinden, denn das Buch enthält viel Erschreckendes und viele Wahrheiten. Andererseits schafft es der Autor einen gewissen Humor einzubringen. Wenn man zum ersten Mal lacht hat man fast ein schlechtes Gewissen, weil dieses Thema mitnichten zum Lachen ist. Sieht man aber wie die Personen im Buch reagieren oder wie Hitler selbst diese neue Welt sieht hat es nicht nur etwas erschreckend Wahres in sich, sondern auch Humor. Schlussendlich ist das kein Buch, das man mal eben so liest. Man sollte sich Zeit nehmen um die Ereignisse verarbeiten zu können und wirken zu lassen. Empfehlen kann ich Interessierten das Buch auf jeden Fall. 
________________________________________________   

Habt ihr eines der Bücher gelesen? Besonders neugierig wäre ich ja, wenn es bei "Er ist wieder da" der Fall wäre und wenn ja, wie ihr dieses Buch empfunden habt.  
Liebe Grüße, Melanie

Kommentare:

  1. Um "Er ist wieder da" schleich ich irgendwie rum und weiß nicht so recht, ob ich es nun lesen soll oder nicht. Vermutlich müsste ich es eh vorbestellen, um es mal in der Bücherei zu ergattern, aber vorerst bin ich noch unentschlossen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du es über die Bücherei bekommst würde ich dem Buch schon ne Chance geben. Es ist zwar nicht jedermanns Geschmack, aber man muss es einfach mal anlesen. Ich hätte erst auch nicht gedacht, dass es mir tatsächlich 'gefallen' würde, wobei das ja auch so ein Wort ist, das man mit dieser Person nicht in Verbindung bringt.

      Löschen
  2. "Er ist wieder da" habe ich als Hörbuch angefangen und fand viele Ideen sehr lustig. Allerdings habe ich irgendwo gelesen, dass man am Ende fast mit dem Mann sympathisiert, was ich erschreckend finde. Leider finde ich immer keine Zeit, Hörbücher zu hören - aber Lesen würde ich es glaub ich nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist tatsächlich so, dass man irgendwann den Aussagen zustimmen kann - das ist wirklich erschreckend, aber manche Sichtweise ist nicht mal so falsch. Es ist einfach ein Buch, das einen selbst innerlich an zwei Fronten stellt. Darum mag ich dem Buch auch keine Wertung geben, weil es so schwierig ist eine zu verpassen...

      Löschen
  3. Ich finde diese Idee mit den kurzen Beschreibungen super. Dieses Mal ist hier nichts dabei was auf meine Wunschliste wandert, aber das ist auch ganz gut so. Die ist mittlerweile zum brechen voll. :)
    Um "Er ist wieder da" mache ich einen großen Bogen. Ich persönlich kann mit Hitler einfach nichts komisches verbinden und wenn ich es dann tatsächlich lustig finden würde, hätte ich ein komisches Gefühl. Daher lasse ich es lieber gleich. Es scheint ja auch ohne mich genug Leser zu finden. :)
    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, bei den Unrezensierten werden meist eher so Durchschnittsbücher landen ;) denn Bücher von denen ich begeistert war bekommen sicherlich eine eigene Rezension, damit ich mich da austoben kann *g*

      Genau so ging es mir auch - ich hatte ein merkwürdiges, fast schon schlechtes Gefühl, als ich das erste Mal gelacht habe. Aber auch nach längerem Nachdenken fand ich es dann nicht falsch zu lachen, weil ich bei einem anderen Charakter, der das Gleiche gesagt hätte, wohl auch hätte lachen müssen. Nur fällt es einem schwerer sich grade auf diesen Charakter einzulassen... Ich kann dich aber auch verstehen, wenn du es gar nicht lesen möchtest - Geschmäcker sind einfach verschieden. Mich hat es ja auch als Historikerin noch mal interessiert, wie er dargestellt wird.

      Liebe Grüße, Melli

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.