Review: Unveiled by Courtney Milan

Mittwoch, 26. Juni 2013



Paperback Ausgabe 384 Seiten
ISBN 9780373775439


Serie: Turner #1
Deutsche Übersetzung: Eroberung und Verführung
(Historical Gold 251)
Englischniveau: 2 (= mittel)



„Ash Turner has waited a lifetime to seek revenge on the man who ruined his family—and now the time for justice has arrived. At Parford Manor, he intends to take his place as the rightful heir to the dukedom and settle an old score with the current duke once and for all. But instead he finds himself drawn to a tempting beauty who has the power to undo all his dreams of vengeance….Lady Margaret knows she should despise the man who's stolen her fortune and her father's legacy—the man she's been ordered to spy on in the guise of a nurse. Yet the more she learns about the new duke, the less she can resist his smoldering appeal. Soon Margaret and Ash find themselves torn between old loyalties—and the tantalizing promise of passion.“

Review
Neugierig auf diese Geschichte haben mich gleich zwei Bloggerinnern gemacht – zum einen Lucina mit dieser Rezension und dann noch Sarah. Und wenn ihr da mal kurz reingelinst habt, dann versteht ihr sicherlich warum ich nicht widerstehen konnte und neugierig war. Courtney Milan versteht es Stimmung zu schaffen, liebenswerte Charaktere zusammen zu bringen und das alles in einem historisch ansprechenden Setting zu vereinen. Emotionen werden nicht nur beschrieben, als Leser teilt man sie und kann sich diesem Charme nicht verwehren.

Ash hat mich als Held sehr angesprochen. Familie, in diesem Fall also seine Brüder, sind für ihn das Wichtigste und er würde alles tun damit es ihnen gut geht. Dass er dabei anderen auf die Füße tritt bleibt selbstverständlich nicht aus, aber er verfolgt unbeirrt sein Ziel, auch wenn ihn das Leid anderer durchaus berührt. Dabei ist seine Beziehung zu seinen Brüdern alles andere als einfach, besonders Smite macht es ihm schwer an ihn heranzukommen. Ash ist aber auch bereit diesen Preis für ihr Glück, zumindest was er dafür hält, zu bezahlen und genau das war es, was ich an ihm so ergreifend fand. Und dann gibt es da noch eine Kleinigkeit, die ich an dieser Stelle nicht verraten möchte, die man bei diesem Charakter aber so gar nicht vermutet hätte und die einem als Leser darum umso näher geht. Dieser Aspekt bringt Ash und Margaret einander näher, während er für eine Kluft zu Mark hin sorgt. Mir ging hier richtiggehend das Herz auf, als ich es gelesen habe!

In Margaret findet Ash seine perfekte Ergänzung, denn sie macht es ihm nicht leicht und er muss um sie kämpfen. Ihre Vorsicht ist durchaus begründet, aber ich fand es sehr ansprechend, dass sie nicht an Vorurteilen festhält, als sie die Brüder besser kennen lernt. Außerdem wird sie zu einer Vermittlerin zwischen Ash und seinen Brüdern, steht zu Ash und rückt seinen Brüdern schon mal den Kopf zurecht, wenn sie denkt, dass diese Ash ungerecht behandeln. Und gibt es etwas Schöneres, als dass die Protagonistin für ihren Mann kämpft und ihn unterstützt, auch wenn er glaubt das nicht verdient zu haben? Eben, das gibt es nicht und darum haben die beiden für mich so schön harmoniert.

Das historische Setting ist der Autorin sehr gut gelungen für meinen Geschmack. Besonders ansprechend fand ich auch, dass die Geschichte ohne unnötige Dramatik auskommt und keine Konflikte extra erschaffen werden. Zwar beruht das Buch durchaus auf einem Konflikt, der aber von außen kommt und gegen den die Protagonisten selbst zu Beginn eher wenig Einfluss haben, mit der Situation aber gekonnt umgehen. So ist Ash keinesfalls der Bösewicht, als der er dargestellt wird und auch in Margaret finden sich viel mehr Facetten. 

Ein schönes Extra ist die Namensgebung für die sich die Autorin entschieden hat. Ich möchte hier gar nicht weiter ausführen wie die Namen wirklich sind, aber lasst euch gesagt sein, dass Ash, Mark und Smite nur Kurzformen ihrer biblischen Namen sind. Zudem macht Courtney Milan bereits hier neugierig auf die beiden jüngeren Brüder und ihr Schicksal. Manches weiß man schon, manches blieb noch geheim, obwohl man selbst bereits Vermutungen anstellt. Und natürlich möchte ich nun wissen wie es mit den beiden weiter geht und werde die Reihe mit Sicherheit fertig lesen. Die Begeisterungsausbrüche von Lucina und Sarah kann ich zwar nicht zur Gänze teilen, aber Unveiled wird alle Historical Romance Fans begeistern können und hat auch mir sehr gut gefallen. Von den Nachfolgern erwarte ich mir vielleicht noch ein bisschen mehr und ich werde auch andere Bücher von Courtney Milan im Auge behalten.
Inhalt und Cover © Goodreads.com

Kommentare:

  1. Hach, die Reihe habe ich auch gelesen. Schöne Bücher. Wobei ich Band 3 noch einen Tucken besser fand. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und sobald die beiden Bände gekauft sind habe ich sie noch vor mir *freu* wobei ich auf Mark ja besonders neugierig bin. Jungfräuliche Helden haben einfach was ;)

      Löschen
    2. ... aber sie verlieren ihren Reiz, wenn man die Accidentally Yours-Serie von Mimi Jean Pamfiloff kennt... *hust*

      Löschen
  2. Schade, dass dir der Roman nicht richtig gut gefallen hat, aber ich bin froh, dass du ihn auch nicht richtig schrecklich fandest. :D Band 2 habe ich ja hier schon stehen, aber da ich seit Monaten kein Buch mehr gelesen habe, außer einen einzigen Manga-Band, wird es wohl leider noch länger dauern bis ich dazu kommen auch endlich "Unclaimed" zu lesen. ^^"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand ihn alles andere als schrecklich, auf eure Buchtipps ist da schon Verlass :)

      Die Bücher laufen zum Glück ja nicht davon und warten auf dich! Und bis dahin stehen halt andere Sachen an, die wichtiger sind. Und wer weiß, wenn ich die Bücher noch nicht gelesen habe bis die Leselust zu dir zurückkehrt, können wir sie vielleicht ja zusammen lesen *g*
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
  3. Jep, schade, dass du nicht auch in Begeisterungsstürme ausgebrochen bist, aber schön, dass dir die Geschichte trotzdem gut gefallen hat! ;-)
    Ashs Beziehung zu seinen Brüdern ist mir auch wahnsinnig ans Herz gegangen! *schnüff*

    Band zwei habe ich auch schon im Regal, aber vorher werde ich wohl erst einen Re-read vom ersten machen müssen. Nicht, dass das eine Strafe ist... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was habt ihr nur? Ihr tut ja grade so, als hätte mir Unveiled gar nicht gefallen, dabei war mir Ash so sympathisch und ich freue mich riesig auf Mark. Und erst wie Margaret die Brüder in ihre Schranken verweist *hach* so schön! Aber ich trau der Autorin halt zu, dass sie es noch ein bisschen besser kann ;)

      Dann wünsche ich dir viel Spaß beim Reread <3 mir wäre ja auch schon danach die schönsten Momente noch einmal zu genießen.
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen