Review: Das Herz des Wolfes by Thea Harrison

Freitag, 5. Juli 2013



Ebook Ausgabe ~120 Seiten
ASIN B00C7ZF740 Egmont Lyx Verlag


Serie: Elder Races #3.5
Originaltitel: True Colors
Review zu Band #1Band #2Band #3




Die Lehrerin Alice Clark ist ein Wyr. Als zwei ihrer Freunde in kürzester Zeit ermordet werden, nimmt die junge Frau die Nachforschungen selbst in die Hand. Da geschieht ein weiterer Mord, und Alice will einen Blick auf den Tatort werfen. Hier trifft sie auf den ermittelnden Detective Gideon Riehl, einem Wolfgestaltwandler, in dem sie auf den ersten Blick ihren Seelengefährten erkennt. Und er muss alles daran setzen, Alice aus der Gefahrenzone herauszuhalten, denn alles deutet darauf hin, dass die Lehrerin das nächste Opfer sein wird...

Review
Um die Wartezeit bis zum Erscheinen des vierten Bandes der Reihe (Mitte Juli! Die Freude ist groß) zu überbrücken wollte ich mir diese Kurzgeschichte nicht entgehen lassen. Im Mittelgrund stehen dabei Gideon, der für Bayne arbeitet, und Alice, eine Lehrerin, die unglücklicherweise von einem Mörder aus den eigenen Reihen verfolgt wird. Also Charaktere, die wir vorher noch nicht gesehen haben und zu denen wir demnach auch keine Bindung hatten. Das alleine fand ich schon schade, weil die Kurzgeschichte damit etwas verloren da steht. Nichtsdestotrotz waren die Charaktere sympathisch, obwohl Thea Harrison hier nicht die Möglichkeit hatte in die Tiefe zu gehen. Darauf muss man leider verzichten (andere Autoren schaffen ja auch der gleichen Anzahl an Seiten eine fantastische Welt zu schaffen), aber zumindest mit der Erotik geht die Autorin nicht sparsam um, aber dazu gleich mehr.

Die Hintergrundgeschichte rund um die Ermordung einer bestimmten Gruppe von Wers war mir etwas zu schwach ausgearbeitet. Wer hinter diesen Angriffen steckt ist für den Leser relativ schnell ersichtlich und die Autorin konzentriert sich dann verstärkt auf die beiden Protagonisten. Das sollte an sich nichts schlechtes sein, dennoch muss ich Kritik üben: denn obwohl auch die ersten Bücher ihre Anzahl erotische Momente hatten, war dieser Aspekt hier doch sehr stark ausgeprägt (im Verhältnis zur Seitenzahl) und überlagerte die Handlung fast schon. Bei den Charakteren selbst fehlte mir die persönliche Entwicklung und obwohl eine gewisse Anziehungskraft vorhanden ist, bleibt die Beziehung der beiden doch körperlich und auf Gefühle wird für meinen Geschmack leider zu wenig eingegangen (denn die Elder Races Reihe ist für mich keine Erotikreihe, daher hätte ich mir einen anderen Schwerpunkt gewünscht). Somit ist diese Kurzgeschichte zwar recht erotisch, aber mir fehlte die Gefühlsbindung zwischen den Charakteren. Stattdessen erkennen sie im jeweils anderen ihren Gefährten und akzeptieren das kommentarlos.

Dennoch fällt die Wertung dazu vergleichsweise nett aus, einfach weil ich an Kurzgeschichten andere Anforderungen stelle, als an Bücher und für eine Kurzgeschichte war Das Herz des Wolfes ja doch nett zu lesen und für Fans von Thea Harrison ist sie sicherlich eine schöne Ergänzung auch wenn für die Reihe selbst keine neuen Erkenntnisse oder Entwicklungen gegeben sind. Und um ehrlich zu sein finde ich auch den Preis etwas großzügig angesetzt für eine Kurzgeschichte.

Schlussendlich kann man diese Geschichte durchaus unabhängig von der Reihe lesen, was ich persönlich etwas schade fand. Denn ich hatte erwartet, dass wir bereits bekannte Charaktere zumindest kurz wieder sehen würden, aber dem war nicht so. Schöne Unterhaltung bot sie dennoch, hat die Wartezeit verkürzt und macht genau wegen ihrem Fehlen zu Reihe selbst noch mehr Lust zu dieser zurück zu kehren und hier mit Band 4 weiter zu lesen.
Inhalt und Cover © Goodreads.com

Kommentare:

  1. Nee, das war leider nicht der Fall. Auch die übrigen "Kurzgeschichten" zu der Reihe scheinen eher selbstständig zu sein und neben der Haupthandlung zu spielen, was ich ja bisher nur spekulativ aufgrund der Klapptexte vermute.

    Gelesen habe ich die Story auch und es war so offensichtlich, wer der Übeltäter ist, dass es einfach nicht wirklich spannend war, auch wenn die Geschichte von Alice und Gideon recht niedlich war. Besonders nach der Frage, was sie ist. ;)

    Aber um wirklich perfekt zu sein, hat mir hier das gewisse Etwas gefehlt. Dir auch?

    LG,
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wie es jetzt aussieht werde ich die übrigen Kurzgeschichten wohl nicht lesen. Dafür gehören sie einfach zu wenig zur Reihe selbst und könnten irgendwohin zuzuordnen sein.

      GENAU! Zum einen war das so klar, wer der Schuldige ist und dann blieb nur noch die körperliche Anziehungskraft zwischen den Protagonisten übrig. Wie gesagt, für eine Kurzgeschichte habe ich mir wohl gar nicht Mehr erwartet, aber man hofft natürlich immer auf etwas Besonderes. Leider kann man danach hier lange suchen...

      Aber ich freue mich jetzt schon so auf die nächste 'richtige' Geschichte und hoffe, dass das Buch noch diese Woche hier ankommt *hibbel*
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen