Review: Third Grave Dead Ahead by Darynda Jones

Dienstag, 17. September 2013

 
Paperback Ausgabe 343 Seiten
ISBN 9780312360825


Serie: Charley Davidson #3
Deutsche Übersetzung: vorerst eingestellt.
Englischniveau: 1 (= leicht)
Review zu Band #1Band #1.5Band #2




„Paranormal private eye. Grim reaper extraordinaire. Whatever. Charley Davidson is back! And she's drinking copious amounts of caffeine to stay awake because every time she closes her eyes she sees him: Reyes Farrow, the part-human, part-supermodel son of Satan.

Granted she did imprison Reyes for all eternity, but how is she supposed to solve a missing-persons case, deal with an ego-driven doctor, calm her curmudgeonly dad, and take on a motorcycle gang hell-bent on murder when the devil's son just won't give up on his plan of seduction..... and revenge? “

Review
Selten schafft es eine Reihe mich von Anfang an so zu fesseln wie es bei dieser hier war. Als ich mit dem ersten Band begann, hätte ich nie gedacht, dass ich hier so ein Juwel in den Händen halten würde und dass sich diese Reihe zu einer meiner Liebsten in diesem Genre entwickeln würde. Leider wurde die Reihe im Deutschen nach nicht mal zwei Bänden eingestellt (bzw. pausiert sie momentan), sodass ich mich gezwungen sah auf das Original umzusteigen. Und ich könnte nicht glücklicher darüber sein, die Reihe ist auf Englisch fast noch ein bisschen schöner und ansprechender (habt ihr euch schon mal die genialen Cover angesehen? Alleine deretwegen möchte ich diese Ausgaben haben.).

Third Grave Dead Ahead ist sicherlich kein schlechtes Buch, ganz im Gegenteil. Aber kennt man die vorherigen Bücher wird einem halt doch etwas fehlen, was man in diesem Band nicht bekommt. Um genauer zu sein sind es viele Kleinigkeiten, die mir gefehlt haben – so wollte ich endlich mehr Zeit mit Charley und Reyes verbringen, aber es bleibt bei kurzen Treffen. Ich wollte mehr über Charleys Kräfte wissen, aber auch hier geht es nur langsam voran. Die Hintergrundgeschichte war erneut interessant, ging aber im Vergleich zu den Ereignissen rund um Charley und Reyes etwas unter. Nichtsdestotrotz weiß Darynda Jones mit ihrem ganz besonderen Stil zu überzeugen und zu begeistern. Wie gesagt, würde man die ersten Bände nicht kennen, wüsste man gar nicht, dass hier etwas fehlt. Humorvolle und spannungsgeladene Szenen folgen nicht nur aufeinander, sondern sind auf eine tolle Art und Weise miteinander verbunden. In jeder noch so gefährlichen Situation bleibt der Humor erhalten und genau das ist es, was für mich den Reiz an dieser Reihe ausmacht.

Die Autorin ist immer für Überraschungen gut, auch wenn diese nicht immer positiv ausfallen müssen. So war ich hier von den Männern sehr enttäuscht, allen voran Charleys Vater und Reyes. Über große Strecken der Geschichte habe ich mir nur gedacht, was das doch für Idioten sind. Keiner von ihnen bekommt den Mund auf und redet mit Charley. Dabei müssen sie doch wissen, dass sie für sie alles tun würde! Aber nein, lieber führen sie Charley an der Nase herum und bringen sie dabei in Gefahr. Schon wieder. Grade bei Charleys Vater würde man meinen er hätte aus seinen Fehlern aus dem zweiten Band gelernt, aber nein, er macht es noch schlimmer. Wie das gehen soll? Das müsst ihr einfach selbst lesen, denn sonst mag man das gar nicht glauben, was er da versucht Charley anzutun. Ich würde jedem raten direkt nach Band 3 sofort mit dem Nachfolger weiter zu machen, weil man sonst nur mit Zorn und Wut zurück bleibt und diese Idioten liebend gern auf den Kopf stellen möchte.

Positiv zu überzeugen wussten dafür andere Charaktere. Cookie ist für mich immer noch einer der besten Nebencharaktere schlechthin. Sie hält zu Charley, egal was ist, sagt ihr aber auch immer die Wahrheit ins Gesicht. Und dabei ist sie so erfrischend direkt und unverfroren, dafür muss man sie einfach mögen. In jeder Situation hat sie die perfekte Antwort und steht Charley immer zur Seite. Aber auch die Biker Gang, die wir hier kennen lernen, ist mir sofort sympathisch gewesen und ich hoffe, dass wir sie doch wieder sehen dürfen. Und Artemis – noch war ihr Auftritt kurz, aber sie hat etwas an sich, sodass man sie sofort knuddeln möchte. Sie wird zur perfekten Ergänzung in der verrückten Gruppe von Charleys Freunden und Bekannten.

Erneut lässt Darynda Jones weder ihren Lesern noch ihrer Protagonistin eine ruhige Minute zum Durchatmen. Die Ereignisse überschlagen sich fast, Charley stößt auf neue Informationen, die sie ein Stück weiter bringen, aber auch die Gefahr kommt immer näher und droht Charley zu zerstören. Und zum Schluss jagt sie uns wie im Vorbeigehen noch einen letzten großen Schrecken ein, der mir die Tränen in die Augen trieb und mich zögern lies die Seite umzublättern in der Angst was mich erwarten würde. Von Charley Davidson kann man einfach nicht genug bekommen!  Nur gut, dass Band 4 schon auf mich wartet.
Inhalt und Cover © Goodreads.com

Kommentare:

  1. Klingt wirklich gut und das Cover ist auch genial!
    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde die Cover soooo toll - die wird man immer und überall erkennen und dieser Reihe zuordnen können. Aber ich muss ja sagen, dass der Inhalt noch schöner ist. Solltest du wirklich mal probieren, dir gefällt ja auch der Humor von Shelley Laurenston/G.A. Aiken ;)
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
  2. Hallo. Tolles feedback für das Buch. Nur leider hätte. Ich ganz gerne gewusst, wann denn der dritte teil endlich kommt???????, da mein englisch nicht so gut ist, num damit ein ganzes buch damit zu lesen......

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Egmont Lyx Verlag hat die Übersetzung der Reihe leider momentan pausiert und es ist noch nicht sicher, ob und wann es weiter geht :( im neuen Programm für das Frühjahr/Sommer 2014 ist die Fortsetzung leider nicht drin... aber vielleicht besteht die Chance, dass es im übernächsten Programm kommt... aber wie gesagt, das ist noch nicht klar, aber es wäre sooo schade, wenn hier nicht weiter übersetzt wird!

      Löschen