Review: Verliebe dich nie in einen Rockstar by Teresa Sporrer

Dienstag, 24. September 2013



Ebook Ausgabe ~ 270 Seiten
ISBN 9783646600 Carlsen Impress Verlag


Serie: Lost in Stereo #1






„Ein Rockstar in ihrer Klasse! Zoey kann es noch gar nicht richtig glauben. Der angeblich coolste Junge aller Zeiten sitzt in Mathe plötzlich neben ihr. Acid. Ja, genau – DER Acid. Ungekämmtes Haar, verschlungene Tattoos auf den Armen, auffällige Sonnenbrille und natürlich tiefschwarze Klamotten. Vollkommen übertrieben, findet Zoey und versteht nicht, warum ihre Freundinnen bei jeder seiner Bewegungen loskreischen müssen. Aber es kommt noch viel schlimmer. Acid braucht Nachhilfe in Mathe – und die will er ausgerechnet und ausschließlich von Zoey.“

Review
Blogger, die ihre eigenen Bücher schreiben oder Autoren, die auch bloggen sind längst keine Seltenheit mehr und so habe ich schon vor einiger Zeit mit bekommen, dass Teresa Sporrer ihre Geschichte bei einem Verlag unterbringen konnte und diese veröffentlicht wird. Ich habe mich mit ihr schon des Öfteren über Rockstarbücher unterhalten und Buchtipps von ihr bekommen und als ich gehört habe, dass auch ihr Buch eine Rockstargeschichte sein würde, wusste ich, dass ich es lesen muss.

Die Grundidee macht direkt Lust auf mehr – Bad Boy und Rockstar ist auf Nachhilfe angewiesen um endlich diese Schulstufe zu bestehen und sucht sich das scheinbar fleißigste Mädchen mit den besten Noten der Schule aus. Nur blöd, dass Zoey nicht zu seinen Fans zählt und mit seiner Art anfangs so gar nichts anzufangen weiß. Dabei ergänzen sich bei beiden von der Art her sehr gut, haben einen ähnlichen Sinn für Humor und beide können mehr bieten als man auf den ersten Blick erkennt. Einzig Zoeys Angewohnheit Drohungen auszusprechen und andere schlagen zu wollen, kam bei mir nicht so gut an, auch weil es nicht so zu dem braven Mädchenbild passt, das wir von ihr erhalten sollen. Zwar verändert sie sich im Laufe der Geschichte, aber dieser Drang zur Gewalt war für mich oft unbegründet und für meinen Geschmack auch einen Tick zu kindisch.

Neben Zoey gehen auch ihre Freundinnen nicht unter, dafür sind sie ein viel zu bunter Haufen. Zwar lassen bei einigen klischeehafte Vorstellungen grüßen, aber in der Gruppe funktioniert es und man sieht, dass sie sich untereinander gut verstehen. Ich hätte aber auch nicht nein gesagt, wenn wir mehr über ihre Freundschaft erfahren hätten und wie sie zu so einer Gruppe zusammen gewachsen sind. Das war mir etwas zu oberflächlich behandelt. Im Gegensatz dazu hatte ich bei der Rockband kaum den Eindruck sie besser kennen zu lernen (mit Ausnahme von Alex), das kommt dann wohl erst in den Fortsetzungen. Sympathisch war mir auch Zoeys Bruder, der sie darin unterstützt sich gegen die Regeln ihrer Eltern durchzusetzen und sie ermutigt sich mehr zuzutrauen. Ihre Eltern dagegen scheinen nur wenig Anteil an ihrem Leben zu haben und haben dementsprechend wenig Einfluss auf Zoey selbst. Man muss ja nicht gegen jeden rebellieren und für mich war das ein Konflikt, der nicht nötig gewesen wäre und in seinem Ausmaß auch viel zu eingeschränkt blieb.

Vom Humor her hat die Autorin genau meinen Geschmack getroffen. Sarkasmus, aber auch spitze Bemerkungen und Seitenhiebe haben mich immer wieder zum Grinsen gebracht und so manche Aussage von Zoey hätte auch von mir sein können. Passend zur Ergänzung (und oft auch wie die Faust aufs Auge) gibt es dann Songs, deren Titel wie für die jeweilige Szene geschaffen scheinen und die die Autorin in die Gespräche einbindet. Immer wieder war ich in Versuchung genau an diesen Stellen dann nur eine kurze Lesepause einzulegen um mir einzelne Lieder anzuhören. Ich wollte da einfach wissen, ob auch das Lied als Ganzes zur Szene passt und worum es im Detail geht. Aber viel zu oft habe ich das auch nicht gemacht, weil ich das Buch nicht zur Seite legen wollte. Eine zusammenfassende Songliste wäre wohl das i-Tüpfelchen zum Schluss gewesen um sich noch mal in Ruhe durch die Songs zu hören.

Ihr werdet an der Bewertung merken, dass das Buch aber trotzdem ein paar Schwächen für mich hatte. Zum einen hatte ich mir mehr Rockstargehabe erwartet (also mehr Einblicke in seine Welt als Musiker – Bandproben, Auftritte, Vorbereitungen etc.), auch wenn ich positiv von Alex überrascht wurde. Er war sicherlich nicht die Person mit der ich gerechnet hatte. Von Zoey war ich dagegen etwas enttäuscht. Ich fand es hier sehr schade, dass sie sich ihre Gefühle nicht früher eingestehen und zu ihnen stehen konnte. Am Anfang mag es ja noch unterhaltsam sein, wenn sie Alex sagt, dass sie ihn eigentlich gar nicht mag, aber ab einem gewissen Zeitpunkt ist das nicht mehr witzig und ich hätte mir gewünscht, wenn sie ehrlich zu ihren Gefühlen gestanden wäre. Vielmehr versucht sie über den Weg des Sarkasmus die Wahrheit zu sagen, was aber nicht immer passt.

Hier und da gäbe es noch Überarbeitungsbedarf (ein paar Fehler haben sich doch eingeschlichen), aber schlussendlich konnte mich das Buch gut unterhalten und ich wurde positiv überrascht. Neugierig gemacht hatten mich eigentlich die kurzen Auszüge auf dem Blog der Autorin, aber auch so hielt das Buch einige Überraschungen bereit. Ich werde die Fortsetzungen sicherlich im Auge behalten, weil mich die Nebencharaktere doch neugierig auf sich gemacht haben. Verliebe dich nie in einen Rockstar hat mehr zu bieten als auf den ersten Blick erkennbar ist – die Charaktere sind facettenreich, die Gefühle reichen tief und obwohl die Handlung vorhersehbar ist, überzeugt und begeistert diese Liebesgeschichte.
Inhalt und Cover © Goodreads.com

Kommentare:

  1. Hallu :3
    Awww, ich find deine Rezi toll, besonders, da ich gedacht habe, dass ich nicht einmal eine Rezi kriege :3
    Ähm joah, zoey übetreibt mit ihren ausbrüchen, da stimm ich dir zu xD ihre freundinnen, warum sie sich so gern haben und mehr über die band gibts in den nächsten 2 bänden ;3 und wenn ich dann noch darf Familytime über ihre geschwister ellen und ian... Und ja ich wollte die playlist am ende, aber nein -.- die gehts aber auch fb. Ich kann sie dir schicken :Dmmehr. Über bands würde es erst in band 4 geben, da wird ordentlich musik gemacht, weil ein neuer chara auftaucht. An deiner stelle würd ich band 3 in auge behalten. Violet ist ausgeglicheNer, gesteht sich bald ihre liebe zu einemmgewissen musiker ein und wirkt nicht pseudoagressiv ;3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Mensch, sowas darfst du mir doch nicht erzählen!!!! Jetzt möchte ich die Bücher sofort lesen und werde dich immer wieder nerven wann es denn endlich weitergeht ;) (wo wir schon dabei sind - gibts da schon ein ungefähres Datum?)
      Das hört sich alles so schön an, als würdest du meine Kritikpunkte der Reihe nach abarbeiten und in Positives umwandeln *hach* Ich verstehe ja auch, dass man das nicht alles in den ersten Band stecken kann, aber da kommt halt die verfluchte Neugierde dazwischen ;)

      Auf FB gibt es die Playlist?? Ooooooohhhhhhhhhh - da werde ich da gleich mal vorbei schauen! Sonst hätte ich mir die Tage nämlich noch mal so alle Songs rausgeschrieben, damit ich sie mir mal anhören kann.

      Und natürlich bekommst du eine Rez! Ich hatte mich doch schon so auf deine Geschichte gefreut *.*
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
    2. Aber ich machs hrhrhrh :D
      Nein, leider. Ich denke mit Serena gehts erst im Jänner weiter, aber ich schreibe an einer Weihnachtsgeschichte über Nell :3
      öhm nö XD Ich arbeite meine Kritikpunkte nur teilweise ab, glaub mir, es gibt eine Person, die schlimmer udn nerviger als Zoey ist:D Violet ist nur eben gelassen

      Ja, hast du sie schon gefunden? Hab extra eine Notiz gemacht, dass es offensichtlicher ist XD

      :DD

      Löschen
    3. Hauptsache wir bekommen mehr von deinen Geschichten :)

      Wer?? *neugierig bin* dabei ist Zoey gar nicht so nervig, nur halt ganz eigen und damit muss man halt zurecht kommen.

      Und ich bin anscheinend blind - ich finde die Playlist nicht ^^ würdest du sie mir sonst wirklich schicken? Das wäre super!

      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
  2. Mindestens 3 XD

    Ellen. Also Zoeys große Schwester :,D Sie ist so vom Leben genervt, es ist richtig schön xD

    https://www.facebook.com/notes/lost-in-stereo/playlists/503067459785243?notif_t=like Da :3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooohhhh, Ellen kennen wir ja noch gar nicht persönlich. Bin schon neugierig ob sie wirklich so perfekt ist wie bisher geschildert. Aber wenn du sagst, dass sie vom Leben genervt ist, kommt da sicherlich noch die ein oder andere Überraschung *.*

      Dankeeeeeeeeee <3 ich habe ja an der ganz falschen Stelle gesucht - nämlich deiner FB Seite von deinem Blog.

      Löschen
    2. Ich liebe Ellen XD Echt. Sie ist voll toll :D Und sie ist ihrer Schwester unheimlich ähnlich, egal ob Männergeschmack oder bei der Wahl von Freundinnen XD

      Jha, hab ich auch gemerkt XD

      Löschen
  3. Huch, das Kommentarkästchen sieht so anders aus... Oo Ich sollte wirklich nicht so lange abstinent bleiben, da ändert sich immer viel zu viel. *ganz schwindlig wird*

    Ach, das Buch klingt toll. Auch wenn Zoey etwas nervig wirkt, würde ich es nach deiner Rezi nur zu gerne lesen. Wie schade, dass ich gerade immer noch Buchkauffrei erkrankt bin und zu wenig Zeit habe, um mich auf genug Lesekram einzulassen. Es sei denn du diskutierst eine Runde mit meinem Chef und meinen Lehrern. ;)

    *Buch mal auf meine Weihnachts-WuLi setz*

    So, jetzt muss ich aber wieder und lass dir viele liebe Grüße da,
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würd mich freuen, wenn du es dir kaufst :DD

      Löschen
    2. *g* sieht aber noch nicht lange so aus, also hast du nicht viel versäumt ;) obwohl, das sollte ich lieber nicht sagen, sonst bleibst du noch länger weg...

      Achja, immer diese Viren, die einen anstecken und dann auch noch so penetrant sind und von denen man sich nur schwer wieder erholt. Vielleicht sollte ich statt einem Vitaminschub lieber ein Buch zur Stärkung in deine Richtung schicken? ;)
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
  4. Tolle Rezension. Das Buch klingt wirklich toll. Nach Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter möchte ich im Augenblick am liebsten nur noch irgendwelche schönen Liebesromane lesen und das Buch klingt wirklich sehr interessant :-) Ich werde mir das Buch auf jeden Fall notieren! Danke :-)

    LIebste Grüße
    Ivi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kirschroter Sommer liegt noch auf meinen SUB, aber ich hoffe, dass dir mein Buch genauso zusgt :D

      Löschen
    2. Ich glaube ich brauche gar nicht mehr viel sagen ;) Terii schafft es ja super die Neugierde zu wecken.

      Mit der Reihe bzw. dem Stil von Carina Bartsch kann ich es aber auch nicht vergleichen, weil ich die Bücher nicht kenne. Lies einfach mal rein und lass dich überraschen.
      Liebe Grüße, Melanie

      Löschen