[Talking about...] Von Altlasten und SuB-Leichen...

Sonntag, 3. November 2013

Eigentlich hätte ich ja heute gerne eine Rezension veröffentlicht oder zumindest die Monatsstatistik für Oktober fertig gemacht, aber es liegt einfach zu viel für die Uni an. Dieses Semester bringt mich wirklich an meine Grenzen und ist ein Semester der Extreme – entweder es kommt alles in einer Woche zusammen oder ich habe plötzlich zwischendurch ein paar freie Tage und Leerlauf. Nicht, dass ich mich über Letzteres beschweren möchte, aber einen Rhythmus habe ich dadurch nicht und das macht mir grade das Leben etwas schwer ;)


Trotzdem möchte ich eine kleine Pause von den Kursunterlagen nutzen und mal ein Thema ansprechen, über das ich vor einiger Zeit schon mit dem lieben Fröschlein vomSeitenteich gesprochen habe. Nämlich, woran es liegt, dass mich die Bücher von meinem Uralt-SuB kaum zu begeistern wissen und sie mich eher enttäuschen. 

Zum einen liegt das sicherlich daran, dass manche Bücher schon so lange im Regal liegen und sich mit der Zeit natürlich auch der Lesegeschmack ändert. Rund 90 % der Bücher meines Uralt-SuBs würde ich mir heute wohl nicht mehr kaufen, weil sie mich thematisch nicht mehr so ansprechen. Was sich damals noch so gut anhörte, ist mittlerweile nichts Neues mehr und schon hundertmal durchgekaut worden. Bei anderen Autoren vielleicht sogar besser...

Was mich direkt zum nächsten Punkt bringt – vor ein paar Jahren hatte ich eine Phase in der ich einfach alles gekauft habe, was mir über den Weg lief. Eine Aktion? Oh gut, wir genutzt. Reduziert? Mängelexemplar? Nur her damit. Ein englisches Buch zu einem unwiderstehlichen Preis? Ok, ist zwar nicht so meins, aber kann ja nicht schaden und was man hat, das hat man. Gewinnspiel? Muss ich dabei sein. Und so kommt es, das mir diese Altlasten (so Leid mir der Begriff bei Büchern auch tut) immer noch hinter her hängen und meine Motivation. mich mit ihnen auseinander zu setzen, auch sehr gering ist.

Die Reading Challenge von Kermit hilft mir dabei diesen Altlasten jetzt endlich zu begegnen, zeigt aber auch deutlich, dass mich viele der Bücher nicht mitreißen können und sich von der Wertung her eher im durchschnittlichen Bereich befinden. Ein richtiges Buchjuwel habe ich noch nicht entdeckt, aber ich hoffe, dass sich irgendwo in den Tiefen meines SuBs noch so eines befindet. Und am Ende der Challenge werde ich einfach nur froh sein, diese Bücher aus den Augen zu haben (auch wenn sich das auch wieder so schlimm anhört) und hoffentlich meinen Vorsatz umsetzen können, mich auf die Bücher konzentrieren zu können, die mich jetzt ansprechen und die ich jetzt lesen möchte, aber ohne das schlechte Gewissen zu haben, dass da ja noch so viele andere Bücher rumliegen.

Wie ist das bei euch? Habt ihr auch solche Altlasten und wie geht ihr mit ihnen um? Sprechen euch die Bücher überhaupt noch an und wenn nein, was macht ihr dann? Lässt ihr sie einfach im Regal stehen oder sortiert ihr sie vielleicht sogar ungelesen aus? Was ist bei euch die Ursache, dass sich überhaupt so viel angesammelt hat?

Ich wünsche euch noch einen schönen (in meinem Fall verregneten) Sonntag :)
Liebe Grüße, Melanie

Kommentare:

  1. Ach ja, das kenn ich zu gut. Ich hab ja begonnen, einen Teil der "Altlasten" auszusortieren (s. SALE-Beiträge auf meinem Blog), aber das ist auch nur die Spitze des Eisbergs. Eigentlich sollte man regelmäßig seine Regale durchforsten und alles raushauen, was man sich heute nicht mehr kaufen würde. Lesen werd ich den Großteil dieser Bücher ohnehin nie mehr. Ich könnte auf diese Weise meinen Buchbestand um 2/3 reduzieren, glaub ich. Aber das Trennen ist ja doch ganz schön schwer, vor allem, wenn man keine Abnehmer für die Sachen findet und sie entsorgt, ohne wenigstens 1, 2 Euro dafür zu kriegen. Die Anschaffung war schließlich ganz schön teuer …

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe deine Posts wohl gesehen, aber einen weiten Bogen drum gemacht - wer weiß, sonst komme ich noch in Versuchung ;)

      Mir würde auch das Herz bluten, wenn ich Bücher einfach so weggeben müsste :( da hat man so viel Geld reingesteckt und irgendwo ist es schon schade, wenn man bei den ungelesenen Büchern nichts mehr rausholen kann... da fällt mir das weggeben noch schwerer bzw. bin ich oft auch zu geizig und denke mir, dass ich die Bücher dann trotzdem lesen sollte, egal ob ich nun Lust drauf habe oder nicht ^^

      Löschen
    2. Es wird halt realistisch betrachtet nicht gerade wahrscheinlicher, dass man Lust auf die ollen Kamellen bekommt. Zumal es ja auch nicht so ist, dass nichts Neues dazukommt! ;)


      Willste nicht doch mal schauen? Los, komm schon!!! *gg*

      Löschen
    3. *lach* boa, bist du gemein!!! Da bilde ich mir ein mein Kaufverhalten endlich so halbwegs im Griff zu haben und dann willst du mich wieder zum Stöbern verführen. Nene... aber was ich so gehört habe, hat es ja bei der lieben Winterkatze gut funktioniert und sie darf sich über Julia Quinn Bücher freuen ;)

      Löschen
  2. Au weh, Altlasten jepp die schleppe ich auch mit mir rum. So wie du schon geschrieben hast, muss ich haben, oh ME her damit usw. und so fort.......
    Teilweise baue ich die durch SuB-Challenges ab, aber dann bin ich wieder in der Stadt und finde neue. Also wieder kaufen kaufen usw.......
    Ich bin da jetzt schmerzlos und schau mal wie es weitergeht....
    Mein Mann hat mir nur angedroht, das es keine neuen Regale gibt für Bücher
    lach........
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch erst jetzt 'schlauer' geworden und kauf mir nicht mehr jedes Buch über das ich stolpere... aber vor ein paar Jahren hätte mir da auch keiner reinreden brauchen, ich hätte gar nicht drauf gehört und einfach weiter gekauft.
      Schön ist es ja, wenn man noch den Platz dafür hat, aber wenn der auch knapp wird, sollte man sich wohl endgültig Gedanken drüber machen ;) aber wer sich darum keine Gedanken machen muss/will soll sich einfach dran erfreuen und gut ist!

      Löschen
  3. Altlasten, das kenne ich gerade zur genüge. Ich habe einen SuB um die 1200 und denke auch oft darüber nach. Dabei erging es mir dann oft so wie bei dir und ich muss sagen, dass ich erst heute darüber nachgedacht habe, dass es mir gar keine richtige Freude mehr macht, nur noch Berge von Büchern zu kaufen. Deswegen will ich mich die nächsten Monate versuchen auf evtl. 5 neue Bücher im Monat zu beschränken oder so. Ob ich das dann hinkriege ist allerdings auch wieder die andere Frage.
    Auf jeden Fall ein sehr toll geschriebener Beitrag, der denke ich so ziemlich jeden von uns Büchersüchtigen betrifft. ;>

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hättest du mich vor ein paar Jahren gefragt, dann wäre ein großer SuB das Beste gewesen, das mir passieren könnte und ich wäre im Paradies gelandet! Jetzt würde mich so eine Zahl aber überfordern, auch wenn ich es immer noch schön finde eine gewisse Auswahl an unterschiedlichen Büchern zur Auswahl zu haben :)

      Ich habe ja über die letzten Monate auch versucht meine Neuzugänge auf ein für mich vertragbares Maß zu reduzieren und hoffe, dass das jetzt dauerhaft so funktioniert... hat auch seine Vorteile, wenn die Bücher nicht immer so lange im Regal liegen und man direkt das lesen kann, das grade neu gekommen ist.
      Und ich drück dir die Daumen, dass du für dich auch auf den perfekten Kompromiss findest :)

      Löschen
  4. Ich habe auch eine Handvoll Bücher im Regal, die da schon seit Jahren ungelesen stehen. Ich mache mich jetzt aber auch daran, diese mal "loszuwerden" und zu lesen, weil ich bei einigen jetzt schon festgestellt habe, dass ich zu alt dafür bin. Es ist einfach ein Unterschied, ob man ein Buch mit 12 oder mit 16 liest und vielleicht hätten sie mir gefallen, wenn ich jünger wäre. So habe ich irgendwie ein schlechtes Gewissen den Büchern gegenüber, auch wenn sich das komisch anhört. Einfach weil sie mir vielleicht hätten gefallen können, ich diese Chance aber habe ich verstreichen lassen, indem ich sie immer wieder für neuere Bücher verdrängt habe.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich gar nicht komisch an! So geht es mir auch oft - denn als ich die Bücher gekauft habe, wollte ich sie ja unbedingt lesen und nun sind Jahre vergangen und das ist immer noch nicht passiert ^^ und dieses Gefühl, sie hätten einem früher vielleicht gefallen können und man hat die Chance verstreichen lassen... ich will das in Zukunft einfach nicht mehr in diesem Ausmaß haben.
      Vielleicht sind ja unter deinen Büchern auch noch Überraschungen dabei! Wünschen würde ich es dir :)

      Löschen
    2. Danke, ich wünsche dir das selbe! :)

      Löschen
  5. Ich habe ja keinen großen SuB, kenne aber trotzdem dieses Problem der Altlasten. Dabei könnte ich nicht einmal sagen, weshalb Bücher für mich uninteressanter werden, wenn sie länger bei mir rumliegen, obwohl sich doch mein Lesegeschmack in den letzten Jahren nicht mehr besonders geändert hat. Und oft finde ich die Bücher dann eh toll, wenn ich sie denn erst einmal lese.
    Ansonsten habe ich letztes Jahr massiv SuB-Leichen abgebaut und nicht alle gelesen, sondern ein paar davon auch wirklich nach dem Anlesen aussortiert. Und ich trauere keinem einzigen, das ich damals weggegeben habe, hinterher ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei der Menge an Büchern, die wir lesen und die wir um uns haben ist es ja eigentlich verständlich, wenn manche untergehen und man sie erst nach Jahren wiederfindet. Es ist aber nicht weniger schade drum... aber du scheinst das ja toll im Griff zu haben, wenn du den weggegebenen Büchern nicht mal nachtrauerst! Ich würde mich ja immer fragen, was wäre gewesen, wenn ich es doch gelesen hätte... ^^

      Löschen
  6. Ich gebe meine Bücher regelmäßig in unsere Schulbibliothek. Wenn ich Sehnsucht habe, kann ich sie mir immer wieder anschauen.
    LG Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch eine schöne Idee :) so haben andere noch was von den Büchern und können sich in den Geschichten verlieren.

      Löschen
  7. Ich habe ja auch einen relativ hohen Sub, aber da er sich erst seit ende 2011 aufbaut, hält es sich mit Uralt-Lasten wirklich in Grenzen. Ich habe noch glaube ich 3 Bücher aus 2011, wobei ich die auch wirklich lesen werde. :) Meine Bücher aus 2012 will ich gar nicht wissen. O_O Aber da wollte ich mich auch mal dran begeben und zumindest das erste drittel 2012 erfassen um besagte Bücher ebenfalls mal auf dem Schirm zu haben. Schritt für Schritt.

    Ich hatte auch Zeiten in denen ich alle Mängelexemplare abgegriffen habe die irgend gingen. Hauptsache mein Genre und hauptsache Billig. Aber das habe ich schon vor einiger Zeit eingestellt.

    Gerade erst letztens habe ich meinen Sub ein wenig aussortiert und haufenweise dieser besagten ME durften gehen. Ich denke von Zeit zu Zeit seinen Sub auszumisten muss schon drin sein. Nun bestelle ich schon noch Bücher vor und auch Bücher die ich dringend haben möchte, aber ich differenziere mehr zwischen "unbedingt haben" und "ggf. interessant" und kaufe nicht mehr alles sobald es zur Verfügung steht. ^__^

    Gerade jetzt warte ich auf eine Menge Bücher und viele davon sind vorbestellt. Dabei handelt es sich bei Lyx vor allem um meine ♥-Autoren Michelle Raven, Stefanie Ross, Lara Adrian. :D

    Ich denke, dass mein Sub aktuell recht gut sortiert ist. Es sind Bücher die ich gerne lesen möchte, nur eben nicht immer direkt Lust auf das ein oder andere Genre habe, so dass sie stehen bleiben. Und der immerwährende Nachschub macht einen Abbau eben auch nicht einfacher, aber ich zähle schon gar nicht mehr, denn das macht mich echt mürbe. *gg* Ich lass es mal auf mich zukommen.

    LG
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. SuB Bücher aus dem letzten Jahr finde ich auch nicht schlimm, die davor ärgern mich einfach so und wenn es Bücher gibt, die schon seit Jahren hier sind, eben noch mehr ^^

      Du hast da aber einen tollen Überblick, wenn du genau sagen kannst wie viele Bücher aus 2011 noch ungelesen sind. Finde ich super, da hat man dann doch eher ein Auge drauf! Und die drei Bücher sind ja nichts :D

      Ich bin beim Bücher kaufen halt immer schneller gewesen, als dann beim Aussortieren *g* man könnte ja was verpassen ;) obwohl das ja Blödsinn ist, ich will meine freie Zeit schließlich mit schönen Büchern verbringen und mit welchen, die mich interessieren und nicht mit jenen, bei denen ich mich zum Lesen zwingen muss. Aber bekomm das mal aus dem Kopf...

      Dein SuB hört sich nach einer richtig schönen Mischung an <3 das muss man auch mal hinbekommen, dass das so schön passt!
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
  8. Dadurch, dass ich meine Statistik auf einer extra Seite führe und meine Neuzugangpost im Archiv habe kann ich ja locker reinschauen was ich gekauft habe und dann weiß ich schließlich was noch unsgelesen ist. :) Ich habe daheim auch meinen SuB und meine gelesenen Bücher nicht gemeinsam untergebracht, sondern mein Sub steht schon extra.

    Ja, man will nichts verpassen und ich kann mich selbst auch wahnsinnig schwer von irgendwelchen Büchern trennen, aber wenn man mal ehrlich zu sich selbst ist: Manches wird man wohl nie (mehr) im Leben lesen (wollen). xD Ich hatte ja diverse aussortierte Bücher dann auf FB verlost.

    Mein Sub hat eine prima Mischung, ich weiß. Liegt daran, dass ich immer Genre-Bezogen lese. Momentan brauche ich keine Fantasy-Elemente in meinen Büchern, sondern möchte eine schöne knackige Liebesgeschichte. Vorwiegend auch gerne mit Sportlern (so habe ich zB Piper Shelly und Poppy J. Anderson für mich entdeckt ♥). *gg* Dann gibt es zeiten in denen ich Romantasy verschlinge oder Romantic Thrill. Dann wiederum lese ich einen High Fantasy nach dem anderen (ok, ist schon was länger her). Aber so sammelt sich dann immer wieder was an. Ab und an mag ich gerne ein paar Erotika, usw.
    Jedes Mal stöbere ich ja bei Amazon und finde noch wieder etwas, was mich interessiert und bestelle noch was dazu und und und. Sammelt sich eben. ^_^

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hätte ich damals vielleicht auch machen sollen - also gelesene Bücher und SuB getrennt halten. Ich habe nämlich alles gemischt, weil ich so die vielen ungelesenen Bücher nicht auf einen Blick sehe und mir einbilden kann, dass ich ja doch nicht so viele habe *hust*

      Oooohh, Sports Romances - da kann ich mich auch drin verlieren *.* kennst du schon die beiden Bücher von Jill Shalivs: Double Play und Slow Heat? Die Bücher gibt es bis jetzt zwar nur auf Englisch, aber die haben mir soooo gut gefallen. Piper Shelly habe ich bei dir ja schon ganz oft gesehen und mir auch vorgemerkt, wenn ich mal wieder in diese Stimmung komme ;)

      Auf meiner Wunschliste finden sich ja auch die unterschiedlichsten Bücher. Damit ich dann gleich weiß welches Buch was für mich sein könnte, wenn ich was ganz Bestimmtes suche.

      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
  9. Mein SuB steht seit dem letzten Umzug in einem Regal im Wohnzimmer (und dann gibt es noch den kleinen Stapel im Nebenzimmer, der nicht mehr ins Regal passt *g*), so habe ich den tagtäglich im Blick. Aber gerade weil die Bücher schon eine Weile da stehen, scheint es immer wichtiger zu sein erst die aktuellen Neuzugänge zu lesen. Schließlich sollen die nicht so lange auf dem SuB ruhen. *g*

    Was den SuB angeht, so habe ich da eine lustige Mischung aus "wollte ich unbedingt haben", "habe ich von wohlmeinenden Personen bekommen" und "Reihenfortsetzungen" - letzter sind für mich ein deutlich schlimmerer Fluch als jeder Mängelexemplartisch. Die "wollte ich unbedingt haben"-Titel ruhen häufig auf dem SuB, weil genügend andere Leute die auch haben wollten und darüber geschrieben und geredet haben - so dass ich erst einmal wieder etwas Abstand von den ungewünschten Fremdeindrücken benötige, bevor ich mich an das Buch mache. Denn leider klappt es nicht immer mit dem Vermeiden von Rezensionen oder Leseeindrücken (ganz schlimm ist das auf Twitter).

    Die Bücher, die ich mir nicht "ausgesucht" habe, gebe ich hemmungslos weg, aber erst dann, wenn ich mal hineingeschnuppert habe. Denn mein Lesegeschmack ist immer noch so weit gefächert, dass ich da manchmal doch einen überraschenden Fund mache.

    Bei den Reihenfortsetzungen hingegen warte ich oft darauf, dass ich genügend Zeit habe, um mal mehrere Teile am Stück zu lesen. Natürlich hätte ich die Zeit, bzw. würde sie mir nehmen, wenn ich nur erst einmal mit dem Buch anfangen würde, aber das Wissen, dass da gleich mehrere Bände auf mich warten, hemmt mich eindeutig. Dabei habe ich in der Regel zumindest den ersten Teil schon gelesen und genug gemocht, um mir die Fortsetzungen auch anzuschaffen. *g*

    Gelesene Bücher werden bei mir regelmäßig ausgemistet, da kann ich überraschend radikal sein. Blöderweise gehöre ich aber auch zu den Leuten, die gern Romane noch einmal lesen, so dass ich Bücher, die ich mochte, dann doch behalte, um sie bei Bedarf bei der Hand zu haben. :) Bei den ungelesenen Büchern mag ich zumindest einmal kurz reinschauen, aber wenn die mich nicht packen, dann werden die aussortiert!

    Oh, was den Wert von aussortierten Büchern angeht: Der erste Versuch sie "loszuwerden" geht bei mir über Booklooker, wenn sie da nicht weggehen, dann wandern sie in die örtliche Bibliothek oder in den öffentlichen Bücherschrank. Irgendeinen neuen Besitzer finden sie schon - und das finde ich befriedigend genug. Nur im Altpapier würden Bücher bei mir nicht landen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man gewöhnt sich aber auch so schnell an solche Stapel und kann die dann ansehen ohne einen Gedanken zu haben, dass die noch nicht gelesen sind ;) Irgendwann gehören sie einfach zur Einrichtung ohne dass sie stören *g* Und ich lese ja meine Neuzugänge auch immer viel lieber, als die SuB Bücher. Schließlich ist da was Neues gekommen und auf das ist man grade furchtbar neugierig und überhaupt ;)

      Ah, die 'wollte ich unbedingt haben' Bücher können wirklich gefährlich werden. Wenn ich ein Buch zu oft sehe oder es nur noch Rezis zu den einem Buch gibt lässt mein Wunsch es zu lesen auch drastisch ab. Oft weiß man schon zu viel, dabei will man das doch alles selbst entdecken.

      Das ist dann aber auch ein Teufelskreis mit den Reihenfortsetzungen. Wenn man erst wartet bis mehrere davon vorhanden sind, dann aber nicht lesen will eben weil es mehrere sind und das wieder abschreckt. Ist es nur eine Fortsetzung und das Ende gemein, kommt man aber aufs Gleiche hinaus. Wie man es macht, es passt nicht.

      Eben!! Man kann ja keine Bücher weggeben, die man vielleicht nochmal lesen möchte und dann hat man sie vielleicht nicht mehr da. Und das weiß man vorher ja nicht immer, ob man einen Reread machen wird oder nicht. Oft entscheidet sich das ganz spontan. Zumindest geht es mir da so.

      In Österreich gibt es ja leider nicht so gute Möglichkeiten Bücher zu vertauschen oder zu verkaufen und der Versand nach Deutschland ist leider viel zu teuer. Darum bleibe ich wohl auch mehr auf meinen Büchern sitzen... wäre das anders, könnte ich mir nämlich gut vorstellen, dass ich viel mehr beim Tauschen dabei wäre ;)

      Löschen
    2. Es geht mir gar nicht mal darum, dass ich die Neuzugänge lieber lese. Aber wenn ich damit schneller bin, dann bekomme ich auch weniger andere Meinungen dazu mit. ;) Und das Übersehen des SuBs geht allein schon dank meines Mannes nicht, der immer wieder davor steht und mich zu einem Titel befragt. (Außerdem stehen die ungelesenen Manga vor den Romanen und deshalb darf ich da jeden Monat wieder neu sortieren ... *g*)

      Ich finde es ganz schrecklich, wenn ich schon ganz viele Eindrücke zu einem Buch im Kopf habe beim Lesen. Da muss ich dann immer viel Zeit verstreichen lassen, um wieder unbefangen an einen Titel herangehen zu können.

      Fortsetzungen sind ein Fluch! Ich bin für Einzelbände! Jawoll! Nie wieder Reihen lesen! ;D

      Eigentlich habe ich immer viele Rereads gemacht und ich kann ganz gut abschätzen, ob ich ein Buch noch einmal lesen mag. Aber die Kartons machen es mir da gerade schwerer regelmäßig auszumisten oder Bücher noch einmal in die Hand zu nehmen und zu lesen.

      Das mit dem Porto ist wirklich sehr ärgerlich! Ich tausche nicht so gern - entweder passt es mit dem Zustand nicht oder ich sammel Tickets und finde keine Wunschbücher für mich. Aber mit Booklooker bin ich ganz zufrieden. Bislang habe ich - mit etwas Geduld - fast alles zu Preisen verkauft bekommen, mit denen ich leben konnte. Aber ich überlege auch gut, was ich da einstelle und was ich direkt in die Bibliothek gebe. ;)

      Löschen
    3. Das hört sich so süß an, wie dein Mann durch deinen SuB wühlt und dich nach Büchern befragt. Liest er denn auch?

      *lach* "Nie wieder Reihen lesen!" <- das ist eine Aussage. Und ich wäre da auch voll und ganz dafür, aber... was machen wir mit den Reihen, die wir schon lieben und die wir weiterlesen wollen? ;) wobei es mich auch oft genug abgeschreckt, wenn ich höre, dass ein Buch schon wieder Teil einer Reihe ist und es grade erst der erste Band ist und da noch fünf oder sechs oder sieben Bände kommen sollen.

      Es wird Zeit, dass du endlich neue Regale bekommst und die Kisten dann mal ausräumen kannst ;)

      Löschen
    4. Mein Mann ist süß (und lass ihn das niemals hören! :D). Er liest auch, aber anders als ich. Er braucht - in meinen Augen - endlos für ein Buch, dafür kann er dir dann noch Monate später sämtliche Details erzählen. Und seine Lesezeit ist recht begrenzt, da ihm die Games und Comics in der Regel wichtiger sind als Romane (und weil er meine ganzen beruflichen Texte korrigieren darf, bevor ich sie aus der Hand gebe - sehr praktisch, wenn man seinen eigenen Germanisten im Haus hat :D).

      Wenn diese Reihen nur nicht immer so endlos wären! Ich bin schon immer ganz dankbar, wenn etwas nur eine Trilogie ist! Und ich bin inzwischen sehr froh, wenn Autoren bei längeren Reihen nur ein Buch pro Jahr veröffentlichen - da kann man wenigstens noch einigermaßen den Anschluss halten. ;D

      Ja, es wird Zeit ... ich hoffe nur, dass dann nicht wieder etwas dazwischen kommt. Die Küche hat ja auch - dank TA-Kosten - drei Jahre gedauert. *eeks*

      Löschen
    5. Na wenn er Germanist ist, muss er ja berufsbedingt auch ein Bücherwurm sein, auch wenn es nicht so stark ausprägt sein mag ;)

      Zwar kann ich den Gedanken nachvollziehen, dass man nicht beleidigt ist, wenn 'nur noch' ein neuer Band pro Jahr erscheint, aber mir würde das noch nicht über die Lippen gehen *g* hört sich aus dem Mund einer Leseratte irgendwie so merkwürdig an ;)

      Löschen
    6. Naja, es war anfangs für ihn nur eins von drei Fächern, die ihn zum Journalismus bringen sollten - und dann fand er den theoretischen Umgang mit Sprache so spannend, dass er nach dem Studium als Dozent gearbeitet und das unterrichtet hat. Es ist auf jeden Fall lustig mit ihm über Bücher zu diskutieren, weil wir total unterschiedliche Aspekte bemerken. :D

      Och, diese Leseratte verfolgt so viele Autoren, dass der Nachschub ja nicht ausgeht. ;) Und lieber ein gutes Buch, das ich mir auch leisten kann und bei dem sich die Vorfreude lohnt, als Massenproduktion, die immer liebloser wird und bei der man irgendwann total übersättigt ist vom Autor und seiner Art Geschichten zu erzählen.

      Löschen
  10. Ich hab vor ein paar Monaten mal radikal aussortiert und dabei auch die Bücher aus dem Regal gefischt, die ich zwar noch nicht gelesen habe, aber sicher auch nicht mehr lesen werde. Bücher eben, die einfach nicht mehr zu meinem Lesegeschmack passen. Das hat mich schon eine gewisse Überwindung gekostet - ungelesene Bücher weggegeben hatte ich davor noch nie. Aber es war auch unglaublich befreiend! Endlich war wieder etwas Platz im Regal! Und seither bin ich auch viel zurückhaltender, was das Kaufen von neuen Büchern angeht. Es bringt einfach nichts, einen Lesevorrat für zig Jahre anzulegen, der einen dann nicht mehr interessiert.

    Wie du aus Kermits Challenge weißt bzw. dort nachgucken kannst, ist mein SuB immer noch riesig, aber jetzt sind nur noch Bücher drauf, die ich bewusst dort gelassen habe, weil ich ihnen zumindest mal eine Chance geben will. Dadurch ist die Hemmschwelle beim Weglesen dieser Bücher auch nicht so hoch.

    Die aussortierten Bücher habe ich übrigens im Paket bei ReBuy verkauft, sofern sie dort angenommen wurden. Da bekommt man zwar weniger Geld dafür, aber insgesamt ist doch ein nettes Sümmchen zusammengekommen und ich hatte nicht stapelweise aussortierte Bücher rumliegen. Was ReBuy nicht wollte, habe ich zum Teil bei Booklooker eingestellt (und bin auch schon einiges davon losgeworden). Was dort auch schon zigmal angeboten war, habe ich der örtlichen Bücherei für den Flohmarkt gespendet. Das werde ich nach einer gewissen Frist auch noch mit den Büchern tun, die ich bei Booklooker nicht loswerde.

    Was man bei akutem Platzmangel nicht alles macht ... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube das werde ich auch nach Kermits Challenge machen - was dann noch vom Uralt-SuB übrig bleibt durcharbeiten und überlegen, ob ich die Bücher wirklich noch lesen möchte und sie ansonsten aussortieren. Es ist nun mal so, dass sich der Lesegeschmack verändert und das Regal muss dem einfach angepasst werden, so schwer einem das auch fällt :( und ich weiß, dass ich auch leichter drüber reden kann, als es dann auch zu tun... Darum finde ich es toll, dass du heuer schon eine große Ausräumaktion hattest und das so konsequent durchgezogen hast!

      Löschen
  11. Ich weiß gar nicht, wie alt ein SuB sein muss, damit er zum Uralt-SuB wird. ;)

    Meine ältesten ungelesene Bücher stammen aus 2008 und das sind gerade 8 Bücher. Ich tue mich schwer damit, Bücher komplett ungelesen auszusortieren. Ich muss es wenigstens kurz anlesen. Dann entscheide ich aber oft nach ein paar Sätzen schon, ob es weiter gelesen wird oder aussortiert wird. Und manchmal finde ich tatsächlich auch ein Juwel darunter und freue mich dann umso mehr.

    Der Lesegeschmack hat sich zwar auch bei mir etwas verändert in den letzten Jahren, aber nicht mehr so extrem wie es mit Anfang 20 war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Uralt Sub ist einfach das Älteste was man hat und das ist eh bei jedem verschieden ;)

      Na, aber acht Bücher ist ja gar nicht viel!!! Und habe zum Teil ja noch Dutzende Bücher, die aus 2010/11 rum sind/waren - das ist bei mir der Uralt Sub, weil ich vor der Zeit gar keinen SuB hatte... Ich habe auch immer Angst, dass ich doch was versäume, wenn ich Bücher ungelesen aussortiere. Andererseits hat es bei bestimmten Büchern auch seinen Grund warum ich das Buch dann doch nie gelesen habe *seuz*

      Löschen