Review: The Assassin's Blade by Sarah J. Maas

Mittwoch, 19. Februar 2014

©Goodreads.com
Review zu Band #1Band #2

Anm.: „The Assassin’s Blade enthält fünf Kurzgeschichten, nur vier von ihnen habe ich gelesen und hier in dieser Rezension besprochen (The Assassin and the Pirate Lord, The Assassin and the Desert, The Assassin and the Underworld, The Assassin and the Empire). Gesammelt erscheinen die Kurzgeschichten am 4. März, einzeln sind sie bereits erhältlich ;)

„Celaena Sardothien is Adarlan's most feared assassin. As part of the Assassin's Guild, her allegiance is to her master, Arobynn Hamel, yet Celaena listens to no one and trusts only her fellow killer-for-hire, Sam. In these action-packed novellas - together in one edition for the first time - Celaena embarks on five daring missions. They take her from remote islands to hostile deserts, where she fights to liberate slaves and seeks to avenge the tyrannous. But she is acting against Arobynn's orders and could suffer an unimaginable punishment for such treachery. Will Celaena ever be truly free?

***

Mit diesen Kurzgeschichten kehrt die Autorin zu den Ereignissen zurück, die vor Throne of Glass passiert sind und die dafür gesorgt haben, dass Celaena verraten und gefangen genommen wurde und in die Salzwerke kam. An und für sich sind es von den Handlungen gesehen vier unabhängige Geschichten, denn zumindest jede ist für sich abgeschlossen. Dennoch empfehle ich sie als ein Ganzes zu sehen, weil die Hintergrundgeschichte doch aufeinander aufbaut und man hier erst die ganze Vorgeschichte erfährt. Wer Throne of Glass mochte und sich gefragt hat, wie Celaena zu dem Menschen wurde, der sie hier ist – in den Kurzgeschichten findet ihr die Antwort.

Obwohl man einiges schon gehört hat bzw. Sarah J. Maas einige Momente hier und da angeschnitten hat, so hat sie erst hier die Möglichkeit Celaenas Vergangenheit detaillierter darzustellen. So sehen wir wie sie trainiert hat, wohin ihre Aufträge sie geführt haben, wie sie zum ersten Mal die Entscheidung getroffen hat sich gegen eine Auftrag zu stellen bzw. den anders auszuführen, als von ihr erwartet wurde, aber auch wie das Leben in der Gilde für sie war. Auch dort ist sie Bindungen eingegangen und hatte einen ganz besonderen Menschen an ihrer Seite. Mit Chaol spricht Celaena in Throne of Glass einmal kurz darüber, aber die emotionale Tiefe erkennt man erst hier und welchen Verlust sie erleben musste.

Denn trotz der Kürze der Geschichten stellen sie gemeinsam gesehen eine Entwicklung dar und entführen den Leser zu einer Achterbahn der Gefühle. Von Feindschaft zu Freundschaft, von zarten Gefühlen bis hin zur Liebe, von Trauer und Verlust und Verrat bis hin zum Verloren sein und sich selbst aufgeben und die Stärke finden, doch weiter zu gehen. Ich mag Celaena und Chaol so sehr, da hätte ich nie gedacht, dass ich einen anderen Charakter ebenso ins Herz schließen könnte. Umso schlimmer war es dann sein Schicksal bereits zu wissen und nur auf diesen Moment zu warten.

Für mich sind diese Kurzgeschichten mehr als nur eine schöne Ergänzung, vielmehr stellen sie das Grundgerüst für Celaenas Persönlichkeit dar, für ihr Leben und für ihre Entscheidungen. Denn wer sie hier ist, spiegelt sich dann in den Folgebänden wieder und man sollte auf diesen Einblick in ihre Vergangenheit keinesfalls verzichten!

Kommentare:

  1. Ich habe die letzte der vier Geschichten noch nicht gelesen, da ich sie auf Deutsch angefangen hatte und nun auch die letzte auf Deutsch lesen will. Aber ich stimme dir voll zu und finde ebenfalls, dass sie mehr als "Kurzgeschichten" sind. Und ich bin schon sehr gespannt auf Band 3, der ja bald erscheint. "Heir of fire" ist ein wirklich geiler Titel!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind die dritte und vierte Kurzgeschichte auf Deutsch noch gar nicht raus? Das würde ich nicht aushalten - die hängen ja doch zusammen und schon bei den englischen Geschichten wollte ich sofort weiterlesen *hach* ich habe ja auch die anderen Kurzgeschichten verschlungen (es gibt zwischen Band 1 und 2 noch welche), aber ich finde die reichen an diese Ersten nicht mehr ran...
      Aber dann hast du ja noch was auf das du dich freuen kannst! Auch wenn das Emotionale noch kommt...

      Und ja, "Heir of Fire" finde ich auch genial - und wenn man dann den Hintergrund kennt, der zum Ende des 2. Bandes bekannt wurde, wird das noch spannender *.*

      Liest du die Bücher auch auf Deutsch? Dann hast du ja Band 2 auch noch vor dir...

      Löschen
  2. Hi Mel,
    ich war schon so lange nicht mehr bei dir stalken, dass ich es endlich mal wieder tun muss und einen lieben Kommi bekommst du auch noch :)
    Mir selber haben die ersten beiden KG sehr gut gefallen und ja KG 3 und 4 sind schon auf deutsch draußen. Bereit bei mir auf dem Kindle gelesen zu werden. Ich finde es toll, dass sich die meisten Bücherfreunde hier so einige sind was das Buch betrifft. Ich mag Celaena einfach sehr.

    Grüßlies
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Awww, das freut mich aber, dass es dich mal wieder in diese Ecke verschlagen hat! Aber die Zeit vergeht auch...

      Na dann nichts wie los - die Kurzgeschichten warten! Und sind sooo toll. Ich glaube, ich werde da demnächst mal einen Reread machen müssen. Caleana und Sam geben da ein tolles Team ab und ich mochte ihn ja so sehr. Die Autorin hat da wirklich eine tolle Kombination geschaffen, eigentlich kein Wunder, dass ihre Bücher so gut ankommen <3

      Liebe Grüße, Melli

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.