[Talking about...] Vom Anfang bis zum Schluss.

Montag, 10. Februar 2014

Wer mit mir auf Goodreads befreundet ist dürfte meine Statusupdates der letzten Tage mitbekommen haben. Ich lese mich momentan nämlich durch die Percy Jackson Reihe von Rick Riordan und bin grade mitten drin in Band 4 - The Battle of the Labyrinth. Ich mag an dieser Stelle auch gar nicht viel zur Reihe selbst sagen (na vielleicht doch zwei Worte: das World Building ist toll, die Charaktere super, nur hier und da ist es mir ein bisschen zu oberflächlich. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Charaktere ganz so jung sind - wären sie ein paar Jahre älter, würde ich mich wohler fühlen *g*), vielmehr gingen meine Gedanken in eine andere Richtung...


Bei mir kommt es ganz selten mal vor, dass ich eine Reihe tatsächlich so am Stück lese, ohne Unterbrechungen, ohne lange Wartezeiten auf die Fortsetzung. Einfach nur lesen. Und es ist sooo toll! Ich frage mich warum ich das nicht öfters mache?! Auf jeden Fall werde ich mir das vornehmen und Reihen, die schon abgeschlossen sind, eher mal direkt nacheinander lesen. Zwar kann es auch da passieren, dass man übersättigt ist (besonders bei Reihen, die noch umfangreicher sind. Aber die fünf Bände von Percy Jackson sind ja durchaus überschaubar.), aber andererseits vergesse ich nichts Wichtiges, kenne mich in dieser erschaffenen Welt aus, bringe die Charaktere nicht durcheinander und und und. Für mich ist das momentan super!

Wenn ich an die letzten Jahre zurück denke, dann kann ich jene Reihen, bei denen ich das auch so gemacht habe, an einer Hand abzählen. Wie ist das bei euch? Wenn Reihen schon abgeschlossen sind, wenn ihr sie beginnt, versucht ihr dann sie möglichst zeitnah zueinander zu lesen? Oder stören euch lange Pausen zwischen einzelnen Bänden gar nicht so sehr? Was sind eure Gründe warum ihr Reihen am Stück lest oder eben nicht?
Ich bin neugierig auf eure Eindrücke :)
Liebe Grüße, Melanie

Kommentare:

  1. Huhu,

    Die Percy Jackson-Reihe mag ich auch total gerne. Habe letztens gerade den dritten Teil beendet und möchte mir bald möglichst den nächsten zulegen. ;)

    Hmm, bei mir ist das von Reihe zu Reihe unterschiedlich. Die "Shadow Falls Camp"-Reihe zum Beispiel musste ich einfach so dicht oder teils ganz nacheinander Lesen, weil sie mir so gut gefallen hat und ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeh. Genauso war es auch mit der "Edelstein-Trilogie" von Kerstin Gier, diese Bücher habe ich gleich nacheinander gelesen. Bei der "Das Lied von Eis und Feuer-Reihe" las ich anfangs auch gleich ein Band nach dem anderen, inzwischen mache ich jeweils etwas mehr Pausen dazwischen. Das liegt vor allem daran, da es einfach so riesen Bücher sind und ich manchmal einfach Lust auf ein dünneres Buch habe. ;)

    Liebe Grüsse
    Trollkjerring

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das kommt ja auch noch dazu - wenn man eigentlich weiter lesen möchte, sich ein Buch aber aufspart, weil man länger was davon haben möchte <3 Oder wenn man mal Abwechslung braucht. Längere Reihen würde ich wohl auch nicht so schnell nacheinander lesen wollen bzw. Zwischendurch muss einfach mal was anderes her.

      Ich wünsche dir viel Spaß mit den noch fehlenden Bänden von Percy Jackson! Ich hibbel jetzt immer mehr dem Finale zu und freue mich schon so darauf :)
      Liebe Grüße, Melanie

      Löschen
  2. Bei mir ist es oft so, dass ich Band 1 schon lese, wenn es noch keine Fortsetzung gibt, aber weil ich zwischenzeitlich so viel vergesse, lese ich normalerweise ein Buch noch mal, bevor ich mich an den Folgeband mache. Jetzt habe ich mir aber vorgenommen, immer zu warten, bis der Abschluss einer Reihe wenigstens nicht mehr zu lange auf sich warten lässt, sodass ich Bücher nicht aus Gedächtnis-Gründen doppelt lesen muss. In dieser Zeit kann ich immerhin auch Bücher lesen, die ich noch nicht kenne. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das passiert mir eben auch so oft, weil die meisten Reihen noch gar nicht beendet sind, die ich lese. Und dann vergisst man die Hälfte und denkt sich plötzlich "wo kommen diese Leute her" oder "wann ist das denn passiert" etc. Bei Reihen mit Wartezeiten finde ich das richtig schade und mach da auch öfters mal einen Reread. Aber bei bereits beendeten Reihen möchte ich zukünftig doch probieren sie zusammenhängender zu lesen :)

      Löschen
  3. Ich nehme mir immer wieder vor, mit Reihen erst zu beginnen, wenn sie bereits abgeschlossen sind, weil es so angenehm ist, wenn man die Bände gleich hintereinander lesen kann. Das habe ich z.B. bei den Hunger Games und auch bei Percy Jackson so gemacht und fand das wirklich angenehm.
    Meistens bin ich aber einfach zu neugierig und beginne eine Serie noch ehe sie abgeschlossen ist. Das führt dann zu so grausamem Warten wie bei Harry Potter oder - noch schlimmer - A Song of Ice and Fire. Einerseits hat dieses kribbelige Warten ja durchaus einen gewissen Reiz, aber andererseits vergisst man dann zwischendurch wieder die Hälfte und "muss" die vorigen Bände nochmal lesen, damit man sich beim neuen überhaupt wieder auskennt ...

    Also ja, Reihen am Stück lesen finde ich super. Manchmal pausiere ich auch bei schon beendeten Reihen zwischendrin, wenn ich sie etwa nicht so umwerfend spannend finde, aber dann kann eben immer noch ich selbst entscheiden, wie lange ich pausieren möchte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei vielen Reihen kann ich das auch nicht! Sich vorzunehmen zu warten und dann bekommt man ja doch mit wie sehr die Bücher andere begeistern können und man weiß, es könnte noch Jahre (!!) dauern bis man das selbst liest Oo keine Chance!

      Aber oft entdeckt man ja doch Reihen, die schon länger erscheinen und die schon abgeschlossen sind und da bietet sich das ja fast an.

      Und du hast Recht, es ist auch ein schönes Gefühl so auf ein Buch hinzuhibbeln und mit jedem Tag wird die Vorfreude größer. Aber die Bücher sind dann wieder so schnell gelesen und dann geht das Ganze von vorne los :P

      Löschen
  4. Ich lese gern Reihen am Stück, das ist einer der Gründe, warum ich Re-Reads so mag, denn normalerweise liest man ja doch eher die aktuellen Bände und muss dann wieder warten.

    Bei manchen Reihen passiert es aber, dass mir alle Teile hintereinander zu viel werden. Bei der "Mythos Academy" z.B. ist mir aufgefallen, dass die Autorin ziemlich viel aus den vorhergehenden Bänden wiederholt. Das passt, wenn man die Titel im Jahresabstand liest, wird aber etwas lästig, wenn man die Reihe am Stück verschlingt (war trotzdem sehr unterhaltsam ;) ).

    Bei sehr langen Serien wie z.B. den Rachel-Morgan-Romanen sammel ich ein paar Bände, bevor ich weiter lese. Das macht die Lücken zwischen den Lesephasen zwar etwas länger, aber dafür kann ich mich dann wieder richtig auf die Welt und die Figuren einlassen. Andere Serie wie die Krimis von Deborah Crombie sind hingegen so geschrieben, dass die Wartezeit von einem Jahr kein Problem ist, da man schnell die Hintergrundgeschichte wieder auf die Reihe bekommt und der aktuelle Fall im Fokus steht und keine Verbindung zu den restlichen Bänden hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rereads sind für mich sowieso noch mal ne Kategorie für sich <3 da lese ich auch schon mal mehrere Bände pro Tag, weil ich mir einfach die schönsten Momente raussuche und den Rest überspringe ;)

      Stimmt, das kann wirklich anstrengend werden, wenn Rückblenden und Zusammenfassungen so ausgeprägt sind. Bei der Percy Jackson Reihe ist das zum Glück nicht der Fall, aber ich lese tatäschlich einige Reihen wo das extrem vorkommt. Würde ich die Bücher kurz nacheinander lesen, würde mich das auch sehr stören und ich wäre der Meinung, die Autorin/der Autor traut dem Leser nicht zu sich ein paar Sachen zu merken ^^ vergeht längere Zeit zwischen den Büchern bin ich dagegen wieder dankbar dafür... wie es ist, es ist nicht Recht ;)

      Löschen
    2. Die besten Momente rauszupicken ist natürlich auch eine Möglichkeit. :D Ich mag es aber auch, wenn ich bei einem so intensiven Lesen Zusammenhänge entdecke, die mir beim Lesen der einzelnen Bände nicht aufgefallen sind, eben weil so viel Zeit zwischen den Veröffentlichungen lag.

      Percy Jackson kann man sehr gut hintereinanderweg lesen. :D Ich kann darüber auch hinwegschauen, aber es fällt halt bei so einem intensiven Lesen schon sehr auf. Es ist eben schwierig für einen Autor das richtige Maß an "dezenter Erinnerung" und "der Leser wird sich schon zurechtfinden" zu finden. *g*

      Löschen
    3. Bei mir kommt es da auch immer aufs Genre drauf an - bei manchen Reihen gibt es beim Rereaden wirklich unglaubliche Dinge zu entdecken, die man beim ersten Mal gar nicht sehen konnte! Und die besten Bücher sind sowieso die, die durchs rereaden noch besser werden <3

      Löschen
    4. Und die man in jedem Alter und über viele Jahre hinweg genießen kann!

      Löschen
  5. Also wenn mich eine Reihe so richtig packt, dann lese ich die Bände gern hintereinander weg. Vor allem wenn die Handlung direkt zusammenhängt und es immer die selben Hauptcharaktere sind. Bei mir war das vor allem bei "Anders" (Hohlbein), Märchenmond (Hohlbein), die Drachenreihe vom MacAlister (obwohl hier ja innerhalb der Drachenreihe die HC wechseln), Charlie Bone (Nimmo) und die Wächterreihe (Lukianenko) so. Gerade die letzten beiden und die erste Reihe habe ich regelrecht gesuchtet, aber bei zweien davon lag ich auch im Krankenhaus.Generell würde ich wohl so ziemlich jede Reihe, die mich begeistert hinterreinander weg lesen. Leider sind aber bei vielen die Folgebände noch nicht raus.

    Reihen die bei mir weniger als 5 Sterne bekommen, lese ich nicht hintereinander weg, da es mich dann nicht gepackt hat. Die Percy Jackson Reihe ist für mich so eine 4 Sterne Reihe. Aber auch die "Die Schlüssel zum Köngreich" Reihe von Garth Nix habe ich nicht am Stück gelesen, obwohl die mir noch viel besser gefiel als PJ. Also so eine richtige Regel gibts da wohl bei mir nicht. Einfach nach Gefühl.
    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, da fallen dir spontan aber gleich ne Menge Reihen an, die du in einem Zug gelesen hast! Ich beneide dich direkt um diese tollen Leseerlebnisse :D ich muss mir das wirklich bewusster vornehmen, sonst kommt immer was anderes dazwischen. Und wenn das dann auch Reihen waren, die durchwegs so tolle Bewertungen bekommen haben, dann gibt es eh keinen Grund warum man eine Pause einlegen sollte *.*

      Percy Jackson hat sich bei mir jetzt auch so bei 4 Sternen durchschnittlich eingependelt, trotzdem lese ich da noch gerne weiter. Obwohl ich nach dem letzten Band trotzdem mal das Genre wechseln werde ;)

      Und die letzten Bände schiebe ich auch gerne mal vor mir her, weil ich das schöne Gefühl länger behalten möchte. Zwar steht einem Reread ja nichts im Wege, aber das ist dann anders! Es geht nichts darüber ein Buch zum ersten Mal zu lesen, vor allem wenn man weiß, dass es begeistern wird.

      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
  6. Oh ich hab noch vergessen zu erwähnen, dass es mir auch schon passiert ist, dass ich den letzten Teil einer Reihe einfach nicht lesen kann. Naja oder besser gesagt es vor mich herschiebe. So geht es mir mit "Teuflischer Held" von Jinks und auch den letzten beiden Bänden von der Exorzistin Reihe von Black. Gott ich in schwer gestört.

    AntwortenLöschen
  7. So ging es mir ja letztens mit der Uglies Reihe! So am Stück Reihen durchzulesen ist einfach was ganz anderes. Ich hab mir auch fest vorgenommen, das öfter mal zu machen und schaue schon immer durch mein Regal, was ich da so Marathon-mäßig am Stück durchziehen könnte XD Blöd ist nur, wenn man dann mittendrin merkt, dass die Reihe irgendwie nichts für einen ist. XD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich auch gemacht *g* mal durchgeguckt, was sich da noch so anbieten würde. Allerdings müsste ich da vorher noch nen Großeinkauf machen, weil ich gar nicht so viele Reihen vollständig hier habe :P

      Ich trau mich auch nur bei machen Reihen direkt alle Bände auf einmal zu bestellen. Wie du sagst, es kann ja immer noch was daneben gehen und dann hat man die Bücher hier, will aber gar nicht mehr...

      Löschen
    2. oh gott, wie viele Bücher ist erst bestellen müsste dann XD gar nicht dran denken haha...
      und das ist auch so meine Befürchtung >_< dann hat man hier die Bücher stehen und findet sie doof und wird sie im schlimmsten fall noch nicht mal mehr an wen anders los.

      Löschen
    3. Dann bleiben wir beim alten System - hat ja bis jetzt auch wunderbar funktioniert ;)

      Löschen
  8. Ich brauche einfach immer wieder Abwechslung und von daher lese ich sehr, selten eine Reihe komplett in einem Rutsch. Die letzte, bei der ich das gemacht habe, war übrigens Percy Jackson... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir geht es grade noch so mit den fünf Bänden bei Percy Jackson, aber mehr Bände der gleichen Reihe würde ich dann auch nicht mehr lesen wollen. Ich freue mich jetzt schon auf ein anderes Genre ;)
      *g* alle waren/sind sie Percy Jackson infiziert.

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.