[Montagsfrage] Gibt es ein Buch, das du aus Prinzip (noch) nicht gelesen hast?

Montag, 10. März 2014

Eine Aktion von Nina von Libromanie.
Eigentlich wäre es schön, wenn ich darauf mit Nein antworten könnte, aber dem ist nicht so. Ich möchte zwar jedem Autor gerne eine Chance geben, aber bei manchen weiß man nun mal vorher schon, dass es nicht gefallen wird. Und warum sollte man sich das noch antun? Aus diesem Grund werde ich auch nie die Fifty Shades Reihe lesen - zum einem hab ich schon so viel dazu gehört, dass die Bücher eh nichts Neues mehr für mich wären. Zum anderen hab ich so viel Schlechtes gehört und von Aspekten erfahren, die mir nicht gefallen und von denen ich weiß, dass ich mich nur aufregen würde.

Eine weitere Reihe, die ich nie gelesen habe und es wohl auch nicht mehr werde, ist die Hunger Games Reihe von Suzanne Collins. Der Hype um die Bücher war mir zu viel, je öfters ich ein Buch davon gesehen habe, desto geringer wurde meine Lust darauf es selbst zu lesen. Zwar habe ich gedacht, dass ich das irgendwann nachholen würde, aber mittlerweile weiß ich (fast) alles über die Handlung und auch das Ende. Kein Wunder, dass ich da keine Lust aufs Lesen habe...

Und das sind nur die Reihen, die mir spontan eingefallen sind. Wenn ich länger darüber nachdenken würde, wäre die Liste wohl noch länger. Also ja, es gibt Bücher, die ich aus Prinzip nicht lesen werde. Und das aus den verschiedensten Gründen - zu viel Trubel um die Bücher, Themen, die mich nicht ansprechen, Autoren, die negativ aufgefallen sind etc.

Wie ist das bei euch? Welche Bücher lest ihr aus Prinzip nicht?
Liebe Grüße, Melanie

Kommentare:

  1. Hm, wenn ich allerdings auf ein Buch keine Lust habe oder den Eindruck habe, dass es ohnehin nichts für mich wäre, dann sehe ich das eigentlich nicht als ein "aus Prinzip nicht lesen". Darunter verstehe ich eher, dass man ein Buch - auch wenn einen der Inhalt potentiell interessiert - einzig und alleine deshalb nicht liest, weil es ein Bestseller ist/gehypt wird/was auch immer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mir mit der Antwort erst auch schwer getan, weil ich dachte ich würde klar Nein sagen können, aber je länger man überlegt desto mehr Zweifeln kommen einen und irgendwie ist es bei vielen Büchern doch eine Mischung aus mehreren Gründen warum man sie nicht lesen möchte...
      Bei der Fifty Shades Reihe z.B. könnte ich mir schon vorstellen, dass ich sie irgendwann zumindest versucht hätte, hätte ich nicht so viel dazu gehört. Jetzt macht es für mich keinen Sinn mehr und ich will auch gar nicht, aber dieses "was wäre wenn..." ;)

      Löschen
  2. Huhu,

    ich kann deine Einstellung zwar nachvollziehen, aber ich glaube dass dir ernsthaft gute Bücher durch die Lappen gehen könnten, wenn du sie nicht liest, weil sie gehyped wurden. Ich fand die Panem-Reihe ziemlich gut, sie darf in meinem Regal nicht fehlen =). Bei Fifty Shades of Grey hast du allerdings nichts verpasst ^^

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lese Bücher ja nicht prinzipiell nicht, weil sie so gehyped werden - ich habe durchaus auch Bücher gelesen, um die es einen Hype gegeben hat. Es kommt nur darauf an wie viel ich davon mitbekomme und irgendwann ist ein Punkt erreicht, da wird mir das zu viel und das Buch interessiert mich nicht mehr... Am Anfang kann es noch spannend sein ein bestimmtes Buch ganz oft wo zu sehen und viel darüber zu hören, aber viel zu oft fühle ich mich erschlagen davon.
      Liebe Grüße, Melanie

      Löschen
  3. Hypes sind immer so eine Sache. Das Bedürfnis mitzureden, das kann wohl niemand leugnen. Es ist auch verständlich, das man das möchte. Wenn die ganzen Freunde nur noch ein Thema haben (bei mir war es Shades of Grey). Ich würde nicht sagen, dass ich dem Drang nachgegeben habe. Das Buch hat sich auch nicht mega interessant angehört. Was mich zum Lesen angetrieben hat, war die Neugier, warum ein Buch so viele Leute ansprechen konnte. Und aus dieser Neugier heraus habe ich dem Buch eine Chance gegeben. Nach siebzig Seiten musste ich es dann weglegen, weil es einfach nicht meins war.
    Es gibt zwar Leute, die "aus Prinzip" bei einem Trend nicht mitmachen, jedoch denke ich für mich, ist das eine irregeleitete Einstellung. (Ohne jetzt irgendjemandem zu nahe treten zu wollen.) Dadurch entgehen einem sicher sehr gute Bücher bzw. Erfahrungen.
    Ist halt echt scheiße, wenn man gespoilert wird ohne Ende, bevor man das Buch auch nur anfassen kann. Aber was will man da machen?

    Das war mein Senf zu dem Thema ;)

    Liebe Grüße
    Carly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und deinen Senf finde ich sehr interessant ;)

      Mit dem Mitreden hast du natürlich recht - wenn alle um einem herum über ein Buch reden, wird man automatisch neugierig und irgendwann möchte man da auch mit reden. Meine Arbeitskolleginnen haben die Fifty Shades Reihe auch gelesen und viel darüber geredet, aber schon zu dem Zeitpunkt wusste ich wie die Geschichte endet und das hat mir gereicht. Es kommt aber auch immer auf das Buch an und wie viel man vorher darüber schon erfahren hat.

      Und ich denke mir - ich kann nicht alle Bücher kennen und freue mich doch auf genug andere. Das gleicht sich dann wieder aus. Aber ich stimme dir zu - jedes Buch hat individuell eine Chance verdient zumindest mal näher betrachtet zu werden.

      Liebe Grüße, Melanie

      Löschen
  4. Bei SoG stimme ich dir zu - interessiert mich NULL! Ist aber auch nicht so ganz mein Genre - genau wie "Das Lied von Eis und Feuer". Das spricht mich so gar nicht an! :D
    Aber bei Panem muss ich dich schimpfen! xD ....die Bücher sind so GENIAL und hatte letztens noch nen re-read und ich wahr ein weiteres Mal begeistert!!! xD
    LG Jan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß! Und ich glaube mir hätten die Panem Bücher auch gefallen können, wenn ich sie rechtzeitig gelesen hätte! Aber ich habe den Zeitpunkt einfach versäumt und jetzt kann ich dir die Handlung auch so erzählen ohne sie gelesen zu haben, weil man einfach so viel darüber gehört hat. Und wenn ich eh alles schon weiß, dann kann ich das Lesen nicht mehr genießen. Es gibt nichts mehr was überraschen kann. Zumindest ist das bei mir so...

      Und ich habe mir eh überlegt, ob ich die Panem Bücher erwähnen soll, weil ich mit so einer Reaktion ein bisschen gerechnet habe :P
      Liebe Grüße, Melanie

      Löschen
  5. Ich kann das gut nachvollziehen, bei manchen Büchern schaffe ich es auh einfach nicht. Panem konnte ich nicht mal nach em Film lesen. Komisch, aber als Film funktioniert das bei mir besser :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Film habe ich auch so halb gesehen und fand ihn stellenweise sogar ganz gut. Aber Bücher zu lesen nachdem man den Film schon gesehen hat mag ich auch gar nicht - das musste ich erst letztens feststellen. Mich können dann die Bücher nicht mehr richtig begeistern, weil man eh alles weiß. Und wenn ich ein Buch zum ersten Mal lese, dann sollte das halt nicht sein... darum verstehe ich auch, wenn dich die Bücher auch jetzt nicht ansprechen.

      Löschen
  6. Gegen Panem hatte ich mich auch erst gesträubt. Aber ich mag Dystopien sehr. Also wurde ich neugierig und ging den Dingen auf den Grund, mit weniger gutem Urteil...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schade - da hast du den Versuch noch gewagt und dann war es trotzdem nichts für dich :( manchmal soll es einfach nicht sein.

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.