Montagsfrage - Warum schreibst du Rezensionen?

Montag, 24. März 2014

Eine Aktion von Nina von Libromanie.
In erster Linie schreibe ich Rezensionen für mich. Nach dem Lesen schwirren da all diese Gedanken und Eindrücke im Kopf herum und irgendwie muss man sich mit diesen ja noch mal auseinander setzen. Sich bei einer Rezi alles von der Seele zu schreiben ist dafür doch ideal. Schließlich will ich auch noch in x-Jahren wissen, warum mich ein Buch begeistern konnte oder eben nicht. Und ich hätte schon lange keinen Überblick mehr über all die Reihen und warum mir ein Band besser gefallen hat als der andere, wenn ich nicht die Rezis hätte. Das macht sich besonders bei Büchern bemerkbar zu denen ich nie was geschrieben habe und wo es schon Jahre her ist, dass ich sie gelesen habe. Wenn man da eine Wertung vor sich hat, aber nicht mehr weiß warum sie so ausfällt, muss sich was ändern. Ich versuche zu den meisten Büchern bei Goodreads schon mal einen ersten Eindruck festzuhalten, aber die Rezensionen bieten da noch mehr Spielraum.

Aber dann möchte ich natürlich auch andere auf bestimmte Bücher aufmerksam machen und die Neugierde wecken. Ich weiß zwar, dass Rezis nicht von allen gerne gelesen werden und viele vor dem Lesen eines Buches gar keine Rezensionen lesen, aber es gibt dann auch genug LeserInnen wie mich, die es lieben Rezis zu lesen. Egal wann ;) Es gibt so viele Bücher, wie soll ich sonst wissen, ob sie was für mich sein könnten oder nicht? Und ich hoffe, dass ich doch dem einen oder anderen bei seiner Entscheidungsfindung helfen kann. Und wenn ich jemanden mit einem Buch/ einer Reihe anstecken kann, dann ist das das Schönste was nur passieren kann! Es geht doch nichts darüber die Begeisterung zu teilen!

Liebe Grüße, Melanie

Kommentare:

  1. Ich denke da ähneln wir uns doch alle sehr :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaube ich auch, wenn ich mir die anderen Beiträge so ansehe ;)

      Löschen
  2. Mir geht es genauso, dass ich den Überblick verliere. Oft vergesse ich auch, warum mir ein Buch so gut gefallen hat oder warum es mich aufgeregt hat.
    Leider vergesse ich auch gerne die Fortsetzungen von Reihen und so kann man alles sehr übersichtlich festhalten :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn innerhalb einer Reihe die Charaktere die gleichen bleiben, dann merk ich mir überraschenderweise aus dem ersten Band auch das meiste. Einfach weil ich diese Kennenlern-Momente so schön finde.
      Liebe Grüße, Melanie

      Löschen
  3. Du schreibst mir aus der Seele!:) Wenn man so viele Bücher liest und im Regal stehen hat, verliert man den totalen Überblick, dann es ist immer schön, noch einmal die Rezi durchzulesen und in Erinnerungen zu schwelgen. Ich druck mir auch alle meine Rezis aus und hefte sie in meinem Blogordner^^
    + ich kann mit meiner Oma mithalten...ich vergesse so oft den Inhalt und die Charaktere (wer ist das, was hat der gemacht..), wenn ich einen Fortsetzung lese. Das NERVT:D

    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor allem bei Geschichten, die so ähnlich sind, hätte ich dann gar keine Chance mehr mich an die jeweiligen Details zu erinnern ^^ also ja, das nervt definitiv ;)
      Liebe Grüße, Melanie

      Löschen