[Talking about...] Die Angst vorm Weiterlesen...

Freitag, 9. Mai 2014

Wer kennt das nicht? Da hat man vor Jahren eine tolle Reihe begonnen und alle bis dahin erschienen Bände verschlungen. Dann war es plötzlich aus - die Übersetzung des nächsten Bandes wurde immer weiter hinaus geschoben, irgendwann die Reihe komplett eingestellt. Damals war das für mich noch schlimm - ich habe da noch nicht auf Englisch gelesen, wollte die Reihe aber trotzdem nie aufgeben. Also habe ich gewartet. Und gehofft. Als es immer mehr englische Bücher wurden, die ich gelesen habe, wollte ich zu dieser Reihe zurück kehren. Sie war mittlerweile im Original abgeschlossen und ich könnte doch alle Bände super der Reihe nach lesen. Habe ich mir zumindest so gedacht. Wieder einmal kam es ganz anders...

Jahre später - die ungelesenen Bücher stapeln sich und an manchen Tagen weiß man gar nicht wo man anfangen soll und was man als Nächstes lesen möchte. Schon lange schleiche ich um diese eine Reihe rum, habe mich aber nie rangewagt. Dabei möchte man meinen, dass diese Zweifel doch kindisch sind. Ich habe mich gefragt, ob mir der Wechsel von Deutsch auf Englisch schwer fallen würde. Ob ich den Stil immer noch so mögen würde. Ob mich die Geschichte nach so vielen Jahren überhaupt noch anspricht oder ob sich mein Geschmack doch so verändert hat.

Die Rede ist von der Jaz Parks Reihe von Jennifer Rardin. Nachdem klar wurde, dass nach den drei deutschen Bänden keine weiteren Übersetzungen folgen würden, habe ich mir schön langsam die englischen Bände besorgt um hier irgendwann weiter zu lesen. Mir fehlt nur noch der letzte Band im Regal, aber gestern fiel mein Blick wieder mal auf diese Ecke im Regal und ich habe mir den vierten Band geholt. Und habe mit dem Lesen begonnen. Und mir schon bald gedacht, was ich mir da nur angetan habe ^^ selten fiel mir ein Wechsel zum Original so schwer. Die lange Pause hat das nicht besser gemacht. Ich hatte so viel vergessen, konnte manche Charaktere erst nicht zuordnen, von ihrer Vorgeschichte möchte ich gar nicht anfangen *seufz* Außerdem wird man hier mitten in die Handlung reingeworfen und ich habe mich gefragt, was ich wohl noch so alles vergessen hatte...

Lange hat es gedauert, aber ENDLICH bin ich wieder drin in der Geschichte. Kann den Humor der Autorin genießen, bin über die teilweise rasche Entwicklung nicht mehr überrascht oder überfordert damit, merke aber auch, dass sich Jaz Parks nicht einfach so weglesen lässt, sondern die Autorin da so viele Details eingebaut hat und man genau lesen muss. Damit ist die Geschichte mehr als 'nur' eine Vampirgeschichte und mit Jaz haben wir eine Protagonistin, die ohne Vampir zu sein vom Tode aufersteht und noch so manchen Trumpf im Ärmel hat. 

Ihr könnt euch nicht vorstellen wie erleichtert ich bin, dass ich die Geschichte endlich genießen kann. Dass ich die Charaktere immer noch mag. Dass mich die Handlung fesseln kann und sich nach all diesen Jahren scheinbar nichts geändert hat! Ich hatte schon Angst, dass mich meine Erinnerungen täuschen würden und mir die Reihe nicht länger gefallen könnte. Aber ich habe nochmal Glück gehabt und freue mich jetzt wieder umso mehr auf diese Bände!

Ist euch das schon mal passiert? Dass euch eine Reihe begeistern konnte, ihr nur positive Erinnerungen daran hattet, dann aber nicht mehr reinfinden konntet? Welche Reihe hättet ihr vielleicht mehr genießen können, wenn es keine jahrelange Pause gegeben hätte?
Liebe Grüße, Melanie

Kommentare:

  1. Jaz Parks *_* Ich habe die ersten drei Bände geliebt. Ich hatte auch erst mal jahrelang nicht mitbekommen, dass es noch mehr Bände gibt. Wobei es ja nie richtig abgeschlossen war. Deshalb habe ich mich schon etwas gewundert. Leider werden die ja nicht übersetzt -.- finde ich ja mal ganz klasse, weil ich eigentlich nicht auf englisch lese. Aber ich weiß auch gar nicht, ob ich sie auf englisch weiterlesen möchte. Wenn du schon mit dem Einstieg Probleme hattest, dann werde ich diese auf jeden Fall haben :/ Schade, dass der Verlag die Bücher nicht weiter übersetzt...

    Liebe Grüße und viel Spaß noch beim Lesen der Reihe :)
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war aber auch ein langes Hin und Her ob es die Übersetzungen geben würde oder nicht. Und dann gab es ja noch den Trubel, ob die Reihe auf Englisch übberhaupt beendet wird, weil die Autorin in der Zwischenzeit leider verstarb. Aber anscheinend hatte sie das letzte Buch da schon fertig...

      Ich glaube diese Schwierigkeiten lagen bei mir weniger am Englischniveau, sondern dass ich soooo unglaublich viel vergessen hatte. Und dann wirst du da plötzlich mitten in die Handlung geworfen und kannst erstmal sehen wo du bleibst. Die Autorin schreibt nämlich keine Rückblicke zu Beginn und es gibt kein langsames Herantasten an den nächsten Fall ;) Und da plötzlich mitten in der Handlung zu sein, mit all dem Vorwissen, das mir nach dieser Pause fehlte und so vielen Charakteren und Anspielungen etc. Das war einfach zu viel und ich habe so lange gebraucht um mich da wieder zurecht zu finden. Dabei wollte ich von Band 1-3 noch einen Reread machen ^^

      Vielleicht bist du ja irgendwann doch neugierig genug für einen Versuch ;)

      Löschen
  2. Schön, dass du doch wieder in die Reihe reinfinden konntest! :)
    Die Jaz Parks-Reihe hat es bei mir auf der Wunschliste nie bis weit oben geschafft. Ich glaube, dazu sind mir die Bücher einfach zu Urban Fantasy-lastig.

    Die Angst vorm Weiterlesen kenne ich auch, allerdings liegt's bei mir dann eher dran, dass ich nicht will, dass die Reihe wirklich ein Ende hat. Oder dass ich befürchte, dass ein Folgeteil nicht so fantastisch wie die vorhergehenden Teile ist und damit deren Bedeutung für mich trübt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, es waren damals auch zu viele Vampirgeschichten auf einmal. Und Urban Fantasy liebe ich ja ;) aber ich kann da schon verstehen, dass sich das Interesse in Grenzen hält, wenn einem das Genre nicht so liegt.

      So gehts mir aber auch oft, dass ich nicht will, dass eine Reihe zu Ende geht. Dann rede ich mir halt ein, dass ja einem Reread nichts im Wege steht und man die Geschichte doch immer wieder genießen kann. Aber das Gleiche ist es halt doch nicht ;) Dafür habe ich dann aber lieber ein gutes frühes Ende, als dass es ewig hinaus gezogen wird und schlechter wird. Ach, mit den Enden ist das einfach so ne Sache.

      Löschen
  3. Ich hatte so etwas ähnliches. Habe vor einigen Jahren "Die Feuerreiter seiner Majestät" von Novik verschlungen. Habe aber aus unerfindlichen Gründen nie den zweiten gelesen. Ewig stand das Buch im Schrank, wartete darauf dass ich sie fortsetze. Habe es auch versucht. Mittlerweile aber finde ich die Bücher richtig schlecht, haha. Habe es online vertauscht :) Habe nun schon so viele komplexere und besser durchdachte Bücher des Genres gelesen, dass mir dieses Buch einfach nicht mehr zusagte. Mir kamen die Protagonisten schrecklich platt vor und mir wurden Plotlücken viel bewusster als damals. Ich denke, um so mehr man liest, um so kritischer wird man auch, in dem WAS man liest.
    Aber schön zu hören, dass dir dein Buch noch immer zusagt und die wieder Freude daran gefunden hast!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das befürchte ich bei manchen Reihen auch - also, dass ich quasi 'herausgewachsen' bin. Darum fürchte ich mich vor so manchen Reread, weil ich dann doch nicht enttäuscht werden will. Und ich kann dir nur zustimmen, ich glaube auch, dass man kritischer wird je mehr man liest. Man hat einfach mehr Vergleichsmöglichkeiten und die Ewartungen werden natürlich größer.

      Löschen
  4. DU LIEST WEITER !!!! Awh <3 Und in einem Tempo, dass Goodreads (mal wieder) kaum mit den Updates hinterher kommt ;-)

    Auf der einen Seite finde ich es sehr schade, dass dir der Einstieg so schwer gefallen ist. Aber ich habe gestern "Bitten To Death" angefangen und selbst ich hatte meine Anlaufschwierigkeiten- obwohl bei mir Band drei schon auf Englisch gelesen wurde und auch gar nicht so lange her ist. Frau Rardin wirft einen halt wirklich nicht nur mitten ins Geschehen, es ist aus dem Kontext auch praktisch unmöglich, auf Ereignisse aus den Vorgängern zu schließen. Das ist teilweise wirklich schade, gerade weil sie sich eine ziemlich komplexxe Beziehungskiste hat einfallen lassen :/

    Aber es freut mich, dass du inzwischen zumindest wieder über ihren genialen Humor lachen kannst! Ich bin mal sehr gespannt, ob ich von den nächsten Bänden auch ein wenig enttäuscht sein werde, oder wie mein Eindruck dazu wird. Auf alle Fälle kannst du vermutlich bald eine weitere Reihe als abgeschlossen betrachten UND du hast mich doch tatsächlich innerhalb von ein paar Tagen ein paar Büchermeilen hinter dir gelassen *g*

    Wünsche dir viel Spaß mit den letzten Bänden und hoffentlich sind noch einmal 5 STerne für dich drin :)

    Fröschlein

    PS: Das heißt für mich dann wohl jede Menge Dragon Kin, oder *lach*?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lese weiter, ja ;) nach unserem letzten Gespräch fiel mein Blick immer öfters auf diese Reihe und als das Los bei deiner Challenge auf einen der späteren Bände gefallen ist, habe ich mir gedacht, das wäre jetzt das Zeichen endlich weiter zu machen.

      Leider habe ich den letzten Band gar nicht hier!!!! Ich hatte irgendwann begonnen die fehlenden Teile zu kaufen und der letzte Band hat es aber nie hierher geschafft ^^ jetzt muss ich mir den demnächst unbedingt noch holen, solange die Erinnerung so halbwegs frisch ist...

      Ich bin jetzt auch direkt beruhigt, dass du auch ein paar Einstiegsschwierigkeiten hattest ^^ ich habe schon das Schlimmste befürchtet und als es dann beim fünften Band auch so weiter ging war ich kurz vorm Verzweifeln. Mir war einfach gar nicht mehr klar, wie sehr die Autorin da mitten drin einsteigt und wie wenig sie auf die vorherigen Bände zurück greift. Ich schau da immer wieder, ob ich versehentlich Seiten ausgelassen habe, aber nein. Und mit den Handlungssträngen fährt sie ja auch so unterschiedlich und man weiß nie, welches Ereignis für welchen Ausgang wieder wichtig sein könnte. Schon ein bisschen verwirrend das Ganze. Sogar nach kurzen Pausen ist es mir passiert, dass ich Namen nicht gleich wieder zuordnen konnte! Und wann kommt das schon mal vor?

      Und wie gefällt dir das Buch bisher? Hast du noch mehr Bücher von der Reihe auf dem SuB und willst die auch lesen?

      Übrigens waren die fünf Sterne bis jetzt noch nicht dabei, aber vielleicht kommt das dann beim letzten Band ;) bis jetzt hat es sich eher so zwischen drei bis vier Sternen eingependelt ;)

      *lach* an die Dragon Kin Bücher habe ich ja gar nicht mehr gedacht, aber danke, dass du mich dran erinnerst ;) oje, da habe ich deine Leseliste jetzt aber ganz schön beeinflusst ;)
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.