Montagsfrage - Hattest du schon mal eine Leseflaute?

Dienstag, 24. Juni 2014

Eine Aktion von Nina von Libromanie.

Aber ja, natürlich! Und ich kann mir nicht vorstellen, dass es tatsächlich Leser gibt, die darauf mit NEIN antworten ^^ denn Leseflauten müssen ja nicht Wochen- oder Monatelang andauern, wenn man viel liest, können schon ein paar Tage als Leseflaute empfunden werden. Und davon hat man zwischendurch immer wieder welche. Sei es nun aus Zeitmangel, Stress oder einem blöden Buch, bei dem man festhängt.

Wobei bei mir letzteres nur selten zu einer Leseflaute führt. Bin ich mitten drin in einem schlechten Buch lese ich es meistens bewusst schneller fertig, damit ich es bald hinter mir habe und ich mich schöneren Büchern widmen kann ;) Bei mir sind es zwei Ursachen, die zu einer Leseflaute führen können:
- entweder habe ich ein fantastisches Buch gelesen, das mich noch beschäftigt oder so überwältigt hat, dass ich weiß, dass kein anderes Buch da mithalten kann. Da will ich dann nicht sofort von dieser genialen Welt in eine mittelmäßige Geschichte abtauchen, lege lieber eine Pause ein und da können schon mal ein paar Tage vergehen bis ich wieder Lust auf ein neues Buch habe.
- oder ich habe so viel Stress, dass ich gar nicht zum Lesen komme. Wenn es sich dann beruhigt, kann es sein, dass ich trotzdem nicht zum Buch greife, sondern plötzlich ganz andere Sachen mache.

Generell halten Leseflauten bei mir aber nicht lange an. Vielleicht ein paar Tage, höchstens mal eine Woche, aber das ist sehr selten! Dafür gehört das Lesen einfach zu sehr zu meinem Leben und in meinen Alltag :)

Wie ist das bei euch mit den Leseflauten? Wann tauchen sie auf und warum? Mir helfen übrigens oft Rereads aus Leseflauten heraus, geht es euch da auch so?
Liebe Grüße, Melanie

Kommentare:

  1. Kann dir nur zustimmen Melanie! Meistens hat es so seine Ursachen, besonders die Sache mit den Hammerbüchern, die so gut vorlegen, dass man kaum nach etwas anderem greifen kann. Nach meinem Examen hatte ich eine extreme Flaute, obwohl ich die Zeit gehabt hätte. Aber da war ich einfach so ausgelaugt, dass ich es gerade mal geschafft hab in den Fernseher zu glotzen ;P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ging es mir nach meiner Bachelorprüfung auch - es war einfach die Luft raus und ich wollte mich gedanklich gar nicht mehr anstrengend, sondern nur berieseln lassen ;)

      Löschen
    2. *lach* berieseln ist wirklich das exakt richtige Wort dafür! :P

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.