[Gayle Forman Lesewoche] Endspurt. Wie war deine Woche?

Sonntag, 5. Oktober 2014


Endspurt - Wie war eure Woche? Wie haben euch die Bücher gefallen?

Heute ist schon der letzte Tag der Gayle Forman Lesewoche gekommen. Obwohl ich einen seeeeehr langsamen Start hatte, konnte ich mein Ziel doch noch erreichen. Heute Vormittag habe ich die letzten Seiten von "Just One Year" gelesen. Ich hatte "Just One Day" und "Just One Year" jetzt schon länger in meinem Regal stehen, bin aber nie zum Lesen gekommen. Umso mehr habe ich mich über diese Lesewoche gefreut, die von Kim von All these special words veranstaltet wird. Und auch auf diese beiden Bücher hatte ich mich sehr gefreut. Allerdings muss ich zugeben, dass ich mit beiden so meine Probleme hatte. Interessanterweise ähneln sich diese Probleme sogar - denn beide Male fand ich den Einstieg eher ruhig, zu ruhig, wenig fesselnd, die Charaktere nicht überzeugend, unsicher in ihrer Art und ich konnte mich nicht richtig auf ihre Geschichte konzentrieren. Bei beiden Büchern dachte ich, ich würde sie zwischendurch einfach abbrechen - nicht, weil sie schlecht waren, sondern weil sie mich nicht erreichten und... ich kann dieses Gefühl so schlecht beschreiben - irgendwie waren die Bücher teilweise nicht mehr als nur bedruckte Seiten. Zwar da, aber ohne Inhalt. Erst zur Mitte/zum letzten Drittel hin hat sich dann etwas verändert und ich war endlich in den Geschichten angekommen. 


Rückblickend finde ich, dass zwei Bücher für diese Geschichte allerdings zu viel sind. Etwas anders gestaltet hätte diese eine Geschichte mit den Leben zweier sehr unterschiedlicher Charaktere, die mehr verbindet, als man es auf den ersten Blick erkennt, auch perfekt in eins gepasst. Es gibt noch eine abschließende Kurzgeschichte, die ich eher nicht lesen werde, zumindest nicht momentan. Es scheint so, als hätte ich während dieser beiden Bücher nur auf diese Kurzgeschichte gewartet, diese Momente in den Büchern aber nie erlebt. Wenn ich jetzt die Kurzgeschichte lese kommt es mir so vor, als wären die Bücher umsonst gewesen. 

Nichtsdestotrotz war es eine schöne Lesewoche und ich bin froh, dass ich mir die Zeit für diese Bücher genommen und sie auch beendet habe. Und mein Eindruck von Gayle Forman bestätigt sich - ihre Bücher regen zum Nachdenken an und man fragt sich selbst wie man wohl in solch einer Situation reagiert hätte, was man anders machen würde und wo der eigene Weg hinführen wird.

Liebe Grüße, Melanie

Kommentare:

  1. Hey Melanie :)

    Herzlichen Glückwunsch hier nochmal, dass du dein Goodreads Ziel erreicht hast. ;) Und schön, dass dir die Lesewoche auch gefallen hat, obwohl dich die Bücher nicht so hundertprotzentig mitreißen konnten.

    Die Kurzgeschichte ist auch nicht so besonders gut. Sie lässt sich eher wie eine kurze Plotausarbeitung lesen, aus der ein dritter größerer Teil hätte entstehen können. Aber ich wollte ja wissen, ob sie denn nun auch zusammen bleiben und wer dieses komische Mädchen ist, was ich ja nicht wissen konnte, weil ich den zweiten Teil nicht gelesen habe.

    Insgesamt habe ich die Bücher dann aber doch genossen. Das letzte Drittel hat mir auch am besten gefallen, in der Mitte fand ich Allyson einfach nur nervig und wollte die ganze Zeit schreien: "Mach mal die Klappe auf, dumme Kuh!" Gut, dass sie es dann endlich getan hat. :D

    Ich hoffe, du bist auch beim nächsten Mal wieder dabei.

    Ganz liebe Grüße und danke fürs Mitmachen <3
    Kim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kim,

      es war trotzdem schön sie zu lesen, auch wenn ich mit If I Stay damals mehr Freude hatte. Und darauf bin ich ja jetzt durch euch wieder richtig neugierig geworden, weil so viele positive Stimmen dabei waren ;)

      Das hört sich dann ja nicht so an, als würde ich etwas verpassen, wenn ich die Kurzgeschichte nicht lese :( schade, sie hätte lieber aus diesen beiden Büchern einen Teil machen sollen und dafür aus der Kurzgeschichte ein richtiges Buch.

      Ich bin gerne wieder bei einer Lesewoche dabei, wenn es thematisch für mich passt! Jetzt kommt ja die Halloween Woche für dich, aber da ich damit buchtechnisch nichts anfangen kann, lass ich sie aus ;) aber ich werde im Auge behalten, was du sonst noch machen willst :)
      Liebe Grüße, Melanie

      Löschen
  2. Mir geht es genau wie dir. Richtig begeistern konnten die Bücher mich zwar nicht und trotzdem bin ich froh, sie gelesen zu haben.
    Lg Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das spricht ja auch durchaus für die Autorin, dass man mit einem positiven Eindruck geht, obwohl man an den Büchern nicht so Gefallen gefunden hat :)
      Liebe Grüße, Melanie

      Löschen
  3. Huhu Melanie :)

    Dein Post erinnert mich daran, dass ich immer noch keins ihrer Bücher gelesen habe, es aber unbedingt noch machen will.
    Ein wenig ernüchtert bin ich ja schon nach Deiner Aussage. Ich kann dieses gefühl auch nur stellenweise nachempfinden, weil ich mehr Bücher lese, wo sich am Ende dann zeigt, dass die Kaufwahl die richtige war^^
    Bei manchen Büchern (wie Ashes 3 und 4 von Ilsa J. Bick) ging es mir auch so, dass vieles einfach zu lang war und man das ganze nich auf zwei Bände hätte ausdehnen müssen... Ich hab auch öfter das "Problem", dass ich während des lesens denke "Na ja, geht so... " und dann, wenn ich die Rezi schreibe, finde ich Wörter, die das Buch eigentlich so beschreiben als wäre es supergut xD Wahrnehmung? Denkt man nachher nochmal mehr drüber nach? Vielleicht erging es Dir ja genauso: Anfang, na ja... Ende... uff, hat ja doch was^^ Und schwupps ändert sich die Einstellung zum Buch ein wenig :)

    Ich denke solche Bücher werden uns auch noch öfter begegnen - das macht es wenigstens nich langweilig^^

    Liebe Grüße,
    Tascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tascha :)

      Ich würde jetzt nicht mal sagen, dass ich es bereue die Bücher gekauft oder auch gelesen zu haben, denn es war trotzdem schön. Vor allem jeweils die zweite Hälfte, aber ich persönlich hätte mir halt einen etwas anderen Einschlag gewünscht. Die Wertung fiel trotz der Kritik bei beiden Büchern auch nicht schlecht aus (4 Sterne) ;)

      Mir geht es ja öfters so, dass ich ein Buch besser bewerte und dann eine eher kritische Meinung dazu schreibe ^^

      Ich hoffe trotzdem, dass du irgendwann zu einem ihrer Bücher greifst! "If I Stay" kann ich nur wärmstens empfehlen - das fand ich von der Grundstimmung her auch besser als die Just One Day Bücher. Und du hast Recht, langweilig wird es da wirklich nie, weil halt doch nicht alle Bücher genau das sind was man sich erwartet. Aber das kann ja auch in zwei Seiten umschlagen ;)
      Liebe Grüße, Melanie

      Löschen