[Gayle Forman Lesewoche] Halbzeit und ein erstes Update.

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Von Kim von All these special words.

Oje, so hatte ich mir diese Lesewoche allerdings nicht vorgestellt. Der Montag war noch recht entspannt und dann kam der Alltag in den Weg bzw. viele kleine Dinge, die Zeit benötigten mit denen ich nicht gerechnet hatte. Das waren alles gute Sachen, aber die Zeit ist trotzdem verflogen. Nun haben wir Donnerstag und ich sollte ein Zwischenfazit ziehen, allerdings habe ich mit meinem Buch von Gayle Forman - Just One Day - erst gestern Abend begonnen und bin erst (unglaubliche) 31 Seiten weit gekommen und auch blogtechnisch blieb alles liegen.


Wie viel hast du bisher geschafft? Welche Themen beschäftigen dich?
Worüber denkst du nach? 
Bisher sind die Charaktere noch nicht so fassbar, aber mir gefällt es, dass "Lulu" spontan sein und etwas erleben möchte. Etwas, das ihr die bisherige Reise nicht bieten konnte und das ihr noch fehlt bevor es auch für sie zurück in den Alltag geht. Mit ihrer besten Freundin Melanie habe ich noch ein paar Probleme, das liegt aber nicht am Charakter selbst, sondern dass es mir immer schwer fällt, wenn Protagonisten den gleichen Namen haben wie ich und ich dann nicht mich in der Geschichte sehe ;) aber so wie es aussieht werden wir sie jetzt eh länger nicht sehen.

Vielleicht schreibe ich zu den letzten beiden Fragen später noch ein Update, da ich ja noch nicht so weit bin fehlt mir etwas der Bezug zur Thematik und auch die großen Überlegungen lassen noch auf sich warten. 

Allerdings möchte ich den heutigen Abend richtig zum Lesen nutzen und dann über die nächsten Tage auf jeden Fall dieses Buch hier beenden und auch schon zur Fortsetzung greifen. Denn die Autorin schafft es auch hier wieder mich für sich einzunehmen und ein interessantes Bild zu zeichnen. 
Liebe Grüße, Melanie

Kommentare:

  1. Bei 31 Seiten ist es schwer, etwas über das Buch zu schreiben. Also lesen, lesen lesen :) Ich bin gespannt auf deine Meinung.
    Lg. Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist dann zum Glück noch besser geworden ;) ich hatte da Donnerstagabend noch weiter gelesen und es Freitag dann beendet ;) und mittlerweile bin ich mitten drin in "Just One Year", das ja aus Willems Sicht ist. Ich bin noch etwas skeptisch, weil ich mich frage wann sich die beiden wohl endlich sehen und ich die ganze Zeit darauf warte, aber schön lansgam befürchte ich, dass das länger auf sich warten lässt :(

      Löschen
  2. Ich finde ja solche Lesewoche auch immer total super, aber meistens kommt immer irgendwie der Alltag dazwischen - schon allein deswegen mach ich bei solchen Aktionen nicht mehr mit. Obwohl ich immer daran interessiert wäre.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist halt immer ein bisschen Glückssache ;) ich hatte schon Lesewochen, wo alles perfekt gepasst hat und ich so viel Zeit hatte um alles zu machen.

      Löschen
  3. Ach, das macht doch nichts. In erster Linie soll es bei mir ja auch darum gehen, neue/alte Autoren zu entdecken - letztendlich ist es ja egal, wie viel man schafft, hauptsache man hat Lust oder eben auch nicht mehr von dem Autoren/der Autorin zu lesen. :)

    Ich hoffe natürlich trotzdem, dass du diese Woche noch das Buch durchliest. Ich hab es heute beendet und die Kurzgeschichte noch gleich hinterher geschoben und kann dir sagen, dass der Mittelteil etwas träge im Vergleich zum Rest ist. Aber das Ende hat mir wieder richtig gut gefallen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittlerweile bin ich sogar schon bei "Just One Year" angelangt - als ich dann endlich mal richtig Zeit zum Lesen hatte, ging es doch ganz schnell ;)

      Grade im Mittelteil von Band 2 hänge ich momentan fest und finde es doch sehr schade, dass sich die beiden bis jetzt nicht wieder gefunden haben. Das Ende von Band 1 fand ich sooo schön und hatte gehofft, dass es hier ansetzt, aber denkste...

      Löschen
    2. Jaa, deswegen habe ich den zweiten Teil einfach ausgelassen und nur noch die Kurzgeschichte hinterher geschoben. So hatte ich ein schönes Ende und wenn ich irgendwann nochmal Lust auf ein Reread habe, dann lese ich einfach "Just One Year". :)

      Löschen
    3. Ich finde gar nicht, dass "Just One Year" eine reine Nacherzählung von Band 1 ist nur aus einer anderen Sicht. Willem hat doch mit anderen Dingen zu kämpfen und die Geschichte steigt dort ein, wo er in Paris im Krankenhaus zu sich kommt. Die Momente mit "Lulu" erleben wir nur vereinzelt wieder, wenn er dran denkt. Vielmehr sehen wir wie er das komplette nächste Jahr verbringt und sich selbst findet. Auf die Kurzgeschichte habe ich jetzt aber trotzdem nicht so recht Lust, auch wenn ich die ganze Zeit genau auf diesen Augenblick gewartet habe.

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.