Once Upon a Time... A Year in Books :: 2014

Freitag, 26. Dezember 2014

Nachdem es gestern meine Top 3 4 der AutorenNEUentdeckungen gab, möchte ich heute ein bisschen über meine Lieblingsbücher 2014 sprechen. Die Reviews sind verlinkt, soweit ich schon eine dazu geschrieben habe ;) und bei so manchem Buch werdet ihr euch wohl direkt denken können, dass es dabei ist und grinsen.

Paranormal Romance/Urban Fantasy
Ich habe heuer mal genau Statistik geführt aus welchem Genre ich wie viele Bücher gelesen habe und dabei stehen diese beiden (wen wundert es?!) ganz oben. 44 meiner Bücher wurden Paranormal Romance, 29 Urban Fantasy zugeschrieben. Man merkt einfach, dass ich mich hier noch immer am wohlsten fühle und sie mir genau liegen. Es wird bei mir wohl nie ein Jahr geben, in dem Nalini Singh nicht vertreten ist - besonders gut gefiel mir Archangel's Legion, bei dem wir zu Elena und Raphael zurückkehren und gespannt mitverfolgen wie sich die Konflikte weiter zu spitzen und bibbern wie es für sie wohl ausgehen mag. Nach einer längeren Pause habe ich die Wing Slayer Hunter Bücher (Sinful Magic) wieder für mich entdeckt und mich umso mehr über die Nachricht gefreut, dass es schon Anfang nächsten Jahres hier weiter gehen wird! Genauso freue ich mich auf den nächsten Band in der Sentinel Wars Reihe von Shannon K. Butcher und hatte heuer das Glück gleich zwei Bücher daraus lesen zu können - Willing Sacrifice hat mir besonders gut gefallen. Hier dreht sich alles um Krieger, die nicht nur gegen das Böse kämpfen, sondern auch um den Rest ihrer Seele. Erst wenn sie ihre Seelengefährten finden, ist ihre Seele gerettet und gemeinsam entwickeln sie ungeahnte Fähigkeiten. Gestern habe ich die Autorin schon als eine meiner Neuentdeckungen des Jahres genannt, heute soll stellvertretend für die Reihe der erste Band hier stehen - Some Girls Bite von Chloe Neill. Mit Vampiren wird es doch nicht langweilig ;) Auch Shelly Laurenston fehlt nicht. Wenn ich von ihr was lese, landet es mit großer Sicherheit bei meinen Favoriten, so auch When He Was Bad. Eines meiner absoluten Highlights heuer war Magic Breaks von Ilona Andrews. Lange haben wir auf genau diesen Band gewartet und er war so ganz anders, als gedacht und dabei auch so viel mehr. Ebenfalls gestern schon erwähnt wurde Patricia Briggs, die mich mit Moon Called begeistern konnte und mich Seriensüchtig machte.

Contemporary Romance
Mit 37 Büchern ist dieses Genre vertreten, wobei da auch die New Adult Bücher mitgezählt wurden. Ab nächstem Jahr wird es dafür eine eigene Kategorie geben, weil ich jetzt mehr davon lese, aber für heuer wollte ich da nichts mehr rausrechnen ;) Mit einer einzigen Ausnahme konnte mich Julie James auch heuer wieder begeistern. Ihre FBI /U.S. Attorney Reihe zählt zu den Besten in diesem Genre und die Bücher bieten locker-leichte und humorvolle Unterhaltung. Besonders viele Bücher habe ich heuer auch wieder von Kristen Ashley gelesen. Sie zählt zu meinen Lieblingsautorinnen und bei ihr stört es ich gar nicht, wenn sich die Geschichten mal etwas in die Länge ziehen. Ich genieße jeden Moment. Komplett überwältigen konnte mich Tidal von Emily Snow, eines der emotionalsten Bücher, die ich heuer gelesen habe und in dem es nicht nur darum geht sich selbst zu finden, sondern zu lernen anderen zu vertrauen. Taschentücher müssen hier bereit gelegt werden! Auf einer anderen Ebene und genauso schön war Sweet Filthy Boy von Christina Lauren. Süß und humorvoll und doch sexy und verführerisch - wer kann diesem Helden schon widerstehen und auch dem wunderschönen Setting in Paris? Überraschen konnte auch Nalini Singh mit ihrer Nachricht, sie hätte nebenbei an einem anderen Projekt gearbeitet - mit Rock Addiction gelang ihr ein toller Einstieg in diese Contemporary Reihe. Ungewohnt, aber genauso gut. Wait for You von J. Lynn soll auch dieser Stelle natürlich auch Erwähnung finden - da war mein Einstieg in das New Adult Genre. Während ihr Jill Shalvis bei mir schon öfters gesehen habt (Then Came You), waren Wallbanger von Alice Clayton und Tangled von Emma Chase neu. Letzteres erzählt übrigens komplett aus der Sicht des Helden. Ich hätte nicht gedacht, dass es so gut sein wird. Generell können aber beide Bücher mit Humor und sympathischen Charakteren überzeugen. Nachschub ist da schon unterwegs.

Fantasy/High Fantasy
Immerhin 17 Bücher stammten aus den Genres Fantasy und High Fantasy und ich habe so das Gefühl, dass das 2015 noch mehr werden könnten. Ich habe noch einige Reihen, die ich entweder anlesen oder fortsetzen möchte. Das Jahr fing schon gut an, denn direkt mein erstes Buch konnte mich fesseln - Scarlet von Marissa Meyer, im Februar folgte direkt Cress. Ich liebe diese Reihe, die Kombination aus Fantasy und Science Fiction kombiniert mit Märchenelementen. Ich kann diese Reihe nur empfehlen und freue mich riesig auf die zwei noch fehlenden Bände! Es ging stark weiter mit The Archived von Victoria Schwab (im September dann auch The Unbound), in denen Menschen zu Histories werden, wenn sie sterben und sorgfältig verwahrt werden müssen. Nur läuft nicht immer alles nach Plan... natürlich darf Sarah J. Maas mit Heir of Fire nicht fehlen! Eines der genialsten Bücher des Jahres - obwohl man sich gewisse Dinge denken konnte, war die Umsetzung fantastisch. Dabei spannend und emotional und trotzdem voller Überraschungen. Ich möchte mehr davon! Noch eine AutorenNEUentdeckung gehört hier erwähnt - Brandon Sanderson, der mich mit Steelheart und Mistborn absolut begeistern konnte. Grade bei Letzterem kann ich es nicht erwarten weiter zu lesen.

Young Adult
Auch hier habe ich recht viel gelesen, 20 Young Adult Bücher waren heuer dabei. Eines der Schönsten war My Life Next Door von Huntley Fitzpatrick. Übrigens nicht nur ein Sommerbuch, es vermittelt auch das restliche Jahr über Wohfühlstimmung mit so manch ernstem Thema und Gedankengang. Mit Epic Fail von Claire LaZebnik gab es eine schöne Liebesgeschichte mit Stolz und Vorurteil Anspielungen.

Aus den anderen Kategorien ist nichts Erwähnenswertes mehr dabei. Das ist auch nicht verwunderlich, ich habe heuer nur 1 Steampunkbuch gelesen, 2x Science Fiction, 1x Dystopie und nur 6 Historische Liebesromane (was mich ehrlich gesagt sehr überrascht, ich habe da doch noch so viele im Regal ^^'). Man sieht, dass die Zeit der Dystopien bei mir lange vorbei ist und ich mich auf das konzentriere, von dem ich weiß es gefällt mir.

Ihr seht an dieser Menge an Buchtipps wie toll mein Lesejahr war, wie viele fantastische Geschichten ich lesen durfte und dass ich sie alle erwähnen möchte, weil ich keines über ein anderen stellen kann. Ich hoffe, da ist noch der ein oder andere Tipp für euch dabei und stellt 2015 die Überraschung dar, die es heuer für mich war.

Welche Bücher sind eure Highlights des Jahres und könntet ihr euch besser auf einige wenige entscheiden, als ich es geschafft habe?
Liebe Grüße, Melanie

Kommentare:

  1. Ah, Moon Called, erinnert mich daran das ich mir endlich Frost Burned holen muss... aber bei Mercy hinke ich immer ein bisschen hinterher, die Alpha & Omega gehört hingegen zu meinen muss ich sofort lesen Büchern. :)

    Hast du schon Seanan McGuire gelesen?
    Eine ihrer Freebie Kurzstories von ihrer Website, Bury me in Satin, war für mich ein klares Jahreshighlight.
    Überhaupt, die Kurzgeschichten um Fran und Jonathan haben es mir komplett angetan.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann geht es dir wie Sunny, die mich erst auf die Reihe aufmerksam gemacht hat. Ihr gefällt die Alpha und Omega Reihe auch besser, während ich die Kick Ass Heldinnen gerne mag ;) ich werde wohl erst Mercy suchten, bevor ich bei der anderen Reihe weiter mache, aber darauf vergessen werde ich nicht.

      Wie Sunny sich für Patricia Briggs eingesetzt hat, war es Winterkatze , die mir immer und immer wieder von Seanan McGuire vorschwärmte. Ich schäzte mal, dass sie darum im nächsten Kommentar grinsen muss ;) da habe ich heuer auch ein bisschen was gelesen, aber für eines meiner Highlights, wie es bei dir der Fall ist, hat es leider nicht gereicht. Aber was nicht ist kann ja noch werden ;) ich bin ja immer anfällig, wenn andere so positiv von gewissen Büchern bzw. Autoren reden ;)

      Löschen
    2. Jupp! Der Verweis auf Seanan McGuire hat mich zum Grinsen gebracht. ;)

      Löschen
  2. *kichert etwas vor sich hin* ;)

    Ich habe den dritten Mercy-Roman zu Weihnachten bekommen - und nun muss ich mir den zweiten noch nachkaufen, damit ich endlich weiterlesen kann! *seufz*

    Shannon K. Butcher wollte ich ja auch irgendwann mal ausprobieren ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, da wollte wohl jemand dafür sorgen, dass du gleich mehrere Bände lesen kannst, wenn du jetzt erstmal einen dazu kaufen darfst ;) aber mich freut es! Und nach Band 3 tut eine kurze Pause eh mal gut.

      Du musst dann beizeiten mal schauen was ich mir heuer zu Weihnachten noch geholt habe ;) ich hatte es ja irgendwann mal versprochen und ich habe nicht darauf vergessen! Und das passt jetzt so herrlich zu deinem Kommentar zu Shannon K. Butcher ;)

      Löschen
    2. Da hat einfach jemand nicht genau auf die Wunschliste geschaut, denn da stand der zweite Band auch noch drauf! ;) (Und mit gerade mal zwei Büchern, die nach Weihnachten noch darauf waren, war es jetzt auch nicht so unübersichtlich, dass man den zweiten Band hätte übersehen können. ;) )

      Ich schaue dann gleich mal, habe aber schon einen leichten Verdacht und hoffe sehr, dass er dich dann so richtig packt! :)

      Löschen