[Plauderei] LoveLetter Convention I

Samstag, 31. Mai 2014

Ich habe lange überlegt wie ich diesen Post machen soll - nur über die LoveLetter Convention schreiben? Die signierten Bücher extra zeigen? Erzählen wen ich wann getroffen habe und bei welcher Lesung/Meet&Greet/Blind Date etc. ich dabei war? Ich konnte mich nicht entscheiden und habe einfach drauf los geschrieben und das ist dabei rausgekommen. Heute folgt der Post zum letzten Samstag, morgen der zum Sonntag ;)


All these books - Book shopping in May

Donnerstag, 29. Mai 2014

So war das eigentlich nicht gedacht - das Monatsende kommt unausweichlich näher und hier stapeln sich die Neuzugänge und plötzlich sind es so viele, dass ich mich leicht überfordert fühle. Darum möchte ich euch heute mal die 'normalen' Neuzugänge aus dem Mai vorstellen, am Wochenende folgt dann ein Post mit dem Geplauder zur LoveLetter Convention und den neuen Büchern von dort ;)


...dieses Buch haben Tina und Anorielt zu verantworten ^^ sie waren beide so begeistert von der Geschichte und haben mich lautstark aufgefordert, dass ich es mir holen soll! Und wie man sieht bin ich diesem liebevollen Befehl gefolgt und hier ist das Buch schon ;) Wobei ich zugeben muss, dass es nicht schwer war mich zu überzeugen - ich kenne von Anne Bishop bereits die Dunkle Juwelen Reihe und kann diese nur empfehlen! Für mich ist das eine der Besten Fantasyreihen schlechthin!

...nachdem mir der erste Band so gut gefallen hat (Review gibt es HIER), musste der zweite Band einfach her. Ich habe das Buch jetzt extra nicht mehr vor meinem Berlinurlaub begonnen, weil ich es in Ruhe genießen wollte und dieses Wochenende dürfte es dann so weit sein. Ich bin furchtbar gespannt, aber ich fürchte mich auch vor dem Ende.

...es reicht nicht, dass Crini das Buch empfiehlt. Nein, sie war auch so nett auf ein Angebot beim Amazon Marketplace hinzuweisen und ihr seht wohin das bei mir geführt hat ;) Die Geschichte hört sich aber auch toll an (wenn man schon merkwürdige Dinge sieht, warum nicht einen Panda?) und ist das Cover nicht süß? Vor allem, weil der Panda auch tatsächlich eine Rolle im Buch spielt!

Montagsfrage - Gibt es Autoren, die du lieber im Original liest?

Mittwoch, 28. Mai 2014

Eine Aktion von Nina von Libromanie.
 
Die Montagsfrage gibt es dieses Mal am Mittwoch, aber ich bin noch so im Nach-LLC-Feeling, ich muss meine Gedanken da erst sortieren bevor ich wieder richtig im Alltag ankomme ;) Dafür gibt es dann zum Wochenende hin was zur LoveLetter Convention erzählt, die letztes Wochenende in Berlin war ;) Jetzt erstmal zur aktuellen Montagsfrage, bei der Nina wissen möchte, ob und welche Autoren man lieber im Original liest.

Ihr werdet jetzt sicherlich grinsen, wenn ihr meinen Blog kennt und wisst was ich lese. Denn ich lese zum Großteil auf Englisch! Bei mir müsste die Frage eher lauten welche Autoren ich denn auf Deutsch lese ;) da wäre ich früher fertig mit dem Aufzählen. Aber ich lese einfach viel lieber auf Englisch - mir gefällt der Sprachrhythmus besser, die Stimmung spricht mich mehr an und ich kann mich ganz darauf einlassen. Im Deutschen klingt mir vieles zu hölzern und gekünstelt und seit ich den Vergleich kenne, ziehe ich halt das Original vor. 

Wie ist das bei euch so?
Liebe Grüße, Melanie

Review: Two-Way Street by Lauren Barnholdt

Dienstag, 27. Mai 2014

©Goodreads.com
 
„There are two sides to every breakup. This is Jordan and Courtney, totally in love. Sure, they were an unlikely high school couple. But they clicked; it worked. They're even going to the same college, and driving cross-country together for orientation. Then Jordan dumps Courtney -- for a girl he met on the Internet.

It's too late to change plans, so the road trip is on. Courtney's heartbroken, but figures she can tough it out for a few days. La la la -- this is Courtney pretending not to care. But in a strange twist, Jordan cares. A lot. Turns out, he's got a secret or two that he's not telling Courtney. And it has everything to do with why they broke up, why they can't get back together, and how, in spite of it all, this couple is destined for each other.“

***

Wenn ich Road Trip höre muss ich immer ganz genau hinsehen, denn von diesem Thema kann ich nicht genug bekommen und habe viel zu wenig dazu gelesen. So war es auch dieser Aspekt, der mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht hat. Es hat nicht lange gedauert bis das Buch nicht nur bei mir eingezogen ist, sondern auch gelesen wurde. Neben einem tollen Road Trip und einer schönen Liebesgeschichte, habe ich mir auch humorvolle Momente erwartet, die der Klappentext verspricht. Schlussendlich bleibt vom Road Trip nicht viel übrig. Wir wissen mehr über die Raststätten wo sie Halt machen, als über die Strecke, die sie hinter sich lassen oder die Dinge, die sie sehen. Sonstige Zwischenstopps sind auch nicht geplant und die Aussicht ist wohl auch nicht erwähnenswert. Fernweh kam bei mir zumindest keines auf und nicht nur in dieser Hinsicht hat das Buch komplett versagt.

Suchtgefahr im Juni 2014

Sonntag, 25. Mai 2014


Hier seht ihr also jene Neuerscheinungen, die mich im Juni 2014 besonders reizen würden...


 ***



Sehen wir es uns mal genauer an - bei den englischen Büchern will ich mir auf jeden Fall die Kurzgeschichte von Thea Harrison holen. "Pia Saves the Day" hört sich nach einer unterhaltsamen Geschichte an und von Pia, Dragos und dem Peanut kann ich je nie genug bekommen. Von den anderen Büchern würde mich "Shield of Winter" von Nalini Singh noch am meisten interessieren. Allerdings ist die Neugierde jetzt nicht so groß, dass ich es sofort lesen müsste. Also wird es wohl noch dauern bis das Buch bei mir einzieht. Gute Chancen hat sonst noch "Devil's Game" von Joanne Wylde, allerdings steht noch der zweite Band aus.

Bei den deutschen Büchern sieht es dafür dieses Mal ganz anders aus und da sprechen mich viele an. Den Anfang macht natürlich die Fortsetzung in der Breeds Reihe "Kanes Verlangen" von Lora Leigh, das ich mir nicht entgehen lassen möchte. Aber auch "Steelheart" von Brendon Sanderson hat meine Neugierde geweckt und ich will endlich mal was von diesem Autor lesen! Und dann kommen noch einige Sommerbücher, bei denen ich mir gerne mal die deutschen Ausgaben ansehen möchte. Ach, und weil "Barfuß ins Glück" von Roxanne St. Claire in der Aufzählung dabei ist - da habe ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit die englische Ausgabe hier und werde die jetzt endlich lesen! Ich hasse das, wenn mich die Übersetzungen einholen... 

Damit ist der Juni eigentlich sehr reich an Neuerscheinungen, die auf meiner Liste gelandet sind und hoffentlich bald hier einziehen dürfen. Wie schauts im Juni bei euch aus?
Liebe Grüße, Melanie

Cover @Goodreads.com

Review: Falling Light by Thea Harrison

Freitag, 23. Mai 2014

©Goodreads.com

Review zu Band #1

ACHTUNG SPOILER, wenn man den ersten Band noch nicht gelesen hat!

„Having finally reunited, and fought off The Deceiver for now, Mary and Michael race up the Michigan peninsula to meet Astra before police forces catch up with them. But the closer they get, the less Mary is willing to trust a woman who by her own admission will do anything to finish The Deceiver – even if it means killing Michael and Mary to try again in another life. As they face their final battle unsure if they can trust either side, Michael’s loyalties are tested, making him vulnerable just when Mary needs him most.

***

Gleich vorne weg möchte ich betonen, dass die Reihe mit diesem zweiten Band bereits abgeschlossen ist und wenn ihr Band 1 lesen möchtet, solltet ihr wissen, dass die Geschichte mit einem ziemlichen Cliffhanger endet. Ich habe mich damals darüber geärgert, weil man mitten in der Handlung stehen gelassen wird und die Fortsetzung noch nicht erhältlich war. Hätte ich das vorher gewusst hätte ich wohl ein bisschen gewartet und beide Bücher dann nacheinander gelesen. So kam es, dass ich nicht lange warten konnte, als endlich die Fortsetzung bei mir eintraf. Allerdings möchte ich hier in der Rezension nicht zu viel sagen, da man das einfach selbst erleben muss und ich euch von diesem Lesevergnügen nichts nehmen möchte.

Review: Hope Flames by Jaci Burton

Dienstag, 20. Mai 2014

©Goodreads.com

„Thirty-two and finally setting up her veterinary practice in the town she once called home, Emma Burnett is on her own and loving it. Independent and driven, she's not letting any man get in the way of her dreams. Not again.

That's fine with Luke McCormack. Divorced and hardly lacking in female company when he needs it, he's devoted to the only faithful companion in his life - his police dog. Still, there's something about Emma he can't shake. When a series of local break-ins leaves Emma vulnerable, she seeks help from the first man to spark her desire in years. And now they're giving each other something they thought they'd lost forever...
hope.

***

Ich weiß genau wo hier der Fehler lag und warum mich Jaci Burton mit diesem Reihenauftakt nicht so begeistern konnte wie erwartet. Denn meine Vorstellung von diesem Buch war sowas von vorgegeben – ich sah das Cover, las den Klappentext und hatte sofort ein anderes tolles Buch vor Augen und die Hoffnung kam auf in Hope Flames so etwas wie ein zweites Animal Magnetism wie von Jill Shalvis zu finden. Aber ganz ehrlich – wenn man die Cover vergleicht, die Ausgangssituation und man kennt die Reihe von Jill Shalvis, dann kann man gar nicht nicht einen Vergleich ziehen! Zumindest kann ich euch jetzt vorwarnen, dass die beiden Bücher nichts gemeinsam haben. Spricht euch die Idee jedoch an, muss ich euch zu Jill Shalvis verweisen, die das für meinen Geschmack so viel besser umgesetzt hat.

Montagsfrage - Plus oder Minus?

Montag, 19. Mai 2014

Eine Aktion von Nina von Libromanie.
Bei der heutigen Montagsfrage möchte Nina folgendes wissen - Hand auf’s Herz: Habt ihr euren SuB seit Anfang des Jahres abbauen können oder ist er gestiegen?

Ich freue mich so, dass ich an dieser Stelle sagen kann, dass ich meinen SuB heuer beständig abbauen konnte! Anfang des Jahres lag er noch bei 127 ungelesenen Büchern, mit dem heutigen Tag bin ich bei 107 Büchern. Es geht also langsam voran und ich komme meinem großen Ziel von einem unter 100 SuB immer näher :)

Neben meinem Ziel meinen SuB wieder in den zweistelligen Bereich zu bringen, arbeite ich auch daran endlich bei den Reihen aufzuholen bzw. sie zu beenden. Darum stand in den letzten Monaten oft Reihenlesen an und auch das möchte ich beibehalten. Momentan läuft da alles so gut, hoffentlich bleibt das so!

Und wie sieht es bei euch aus?
Liebe Grüße, Melanie

[Talking about... ] Das Leben/Lesen mit dem Ebook Reader.

Donnerstag, 15. Mai 2014

Ein bisschen über ein Jahr ist es nun her, dass ich mir einen Ebook Reader zugelegt habe - Zeit also ein erstes Fazit zu ziehen. 


Bei mir hat es ja ein bisschen gedauert bis ich mich für einen Reader begeistern konnte, aber heute kann ich sagen, dass ich nicht mehr darauf verzichten möchte. Ich lese zwar längst nicht so viel auf dem Reader, wie ich lesen könnte, aber für unterwegs ist es das Beste überhaupt (kein schweres Rumschleppen mehr und schier unendliche Auswahl!) und auch Zuhause lese ich gerne mal am Reader. Grade bei Kurzgeschichten greife ich ja nur noch zum Ebook - wo ich vorher am Laptop gelesen habe, kann ich es mir jetzt auf der Couch gemütlich machen und lesen. Viel angenehmer und auch weniger anstrengend für die Augen ;) Und ich habe auch so einige Reihen entdeckt, die es gedruckt gar nicht geben würde. Auch da bin ich froh einen Reader zu haben und damit in den Genuss dieser Geschichten zu kommen.

In diesen einem Jahr habe ich 53 Ebooks gelesen. Ich habe mir das extra notiert, weil ich einen Vergleich haben wollte wie es sich mit den Ebooks zu den gedruckten Büchern verhält. Wenn man davon ausgeht, dass ich pro Jahr durchschnittlich 150+ Bücher lese, ist das also gut ein Drittel. Den Schnitt finde ich gar nicht schlecht, auch wenn er in mancher Weise noch ausbaufähig ist. Gefühlsmäßig hätte ich jetzt mit weniger gerechnet, aber es kommt halt doch einiges zusammen.

Mit ein Hintergedanke war ja, dass ich so manche Reihenfortsetzung auch am Reader lesen könnte und sich mein Buchregal ein bisschen erholen kann. Das hat leider nicht so gut geklappt - wenn ich Reihen schon in meinem Regal stehen habe,  möchte ich die Fortsetzung dort dazu stellen können! Ich muss mich richtig dazu überwinden, da mal ein Ebook zu kaufen und bleibe meistens doch bei den gedruckten Büchern hängen. Und auch wenn es darum geht ein Schnäppchen bei einem gedruckten Buch zu machen oder das Ebook für einen ähnlichen Preis zu bekommen, greife ich dann trotzdem noch zur gedruckten Variante. Dafür habe ich andere Reihen direkt als Ebook begonnen und da auch kein Problem sie ausschließlich auf den Kindle zu lesen. 

Für das nächste Jahr möchte ich mir vornehmen aktiv mehr Reihen als Ebook fortzusetzen. Mein Regal ist voll und da kann ich noch so viel aussortieren, es gibt bald keinen Platz mehr. Ich muss mich nur erinnern, dass ich die Bücher ja trotzdem habe. Nur halt am Reader ;)

Wie ist das bei euch - lest ihr begonnene Reihen als Ebook weiter oder wollt ihr die Bücher auch im Regal haben? Wie ist das Verhältnis bei euch von Ebook zu gedrucktem Buch? Lest ihr viel auf dem Reader? Oder könnt ihr damit (noch) nichts anfangen?
Liebe Grüße, Melanie

Review: My Life Next Door by Huntley Fitzpatrick

Montag, 12. Mai 2014

©Goodreads.com

„The Garretts are everything the Reeds are not. Loud, messy, affectionate. And every day from her rooftop perch, Samantha Reed wishes she was one of them . . . until one summer evening, Jase Garrett climbs up next to her and changes everything.

As the two fall fiercely for each other, stumbling through the awkwardness and awesomeness of first love, Jase's family embraces Samantha - even as she keeps him a secret from her own. Then something unthinkable happens, and the bottom drops out of Samantha's world. She's suddenly faced with an impossible decision. Which perfect family will save her?
Or is it time she saved herself?

***

Mal ganz ehrlich – wer hat von diesem Buch noch nichts gehört? Eben, keiner! Es war DAS Sommerbuch 2013 und hat (fast) durchwegs positive Stimmen bekommen. Ich bin zwar mit Verspätung dieser Gruppe der Begeisterten beigetreten, aber immerhin habe ich es geschafft. Für mich wurde dieses Buch der perfekte Einstieg in den heurigen Sommer und hat mich nicht nur auf weitere Sommerlektüre eingestimmt, sondern mich auch auf diese Autorin neugierig gemacht. Übrigens sollte das Buch ja ein Stand Alone sein, aber wie es öfters mal der Fall ist, hat man es sich anders überlegt und 2015 erscheint ein zweiter Teil dazu – dieses Mal rund um Tim Mason in „The Boy Most Likely To“, mit dem ich hier lange zu kämpfen hatte damit er mir sympathisch wurde.

[Talking about...] Die Angst vorm Weiterlesen...

Freitag, 9. Mai 2014

Wer kennt das nicht? Da hat man vor Jahren eine tolle Reihe begonnen und alle bis dahin erschienen Bände verschlungen. Dann war es plötzlich aus - die Übersetzung des nächsten Bandes wurde immer weiter hinaus geschoben, irgendwann die Reihe komplett eingestellt. Damals war das für mich noch schlimm - ich habe da noch nicht auf Englisch gelesen, wollte die Reihe aber trotzdem nie aufgeben. Also habe ich gewartet. Und gehofft. Als es immer mehr englische Bücher wurden, die ich gelesen habe, wollte ich zu dieser Reihe zurück kehren. Sie war mittlerweile im Original abgeschlossen und ich könnte doch alle Bände super der Reihe nach lesen. Habe ich mir zumindest so gedacht. Wieder einmal kam es ganz anders...

Jahre später - die ungelesenen Bücher stapeln sich und an manchen Tagen weiß man gar nicht wo man anfangen soll und was man als Nächstes lesen möchte. Schon lange schleiche ich um diese eine Reihe rum, habe mich aber nie rangewagt. Dabei möchte man meinen, dass diese Zweifel doch kindisch sind. Ich habe mich gefragt, ob mir der Wechsel von Deutsch auf Englisch schwer fallen würde. Ob ich den Stil immer noch so mögen würde. Ob mich die Geschichte nach so vielen Jahren überhaupt noch anspricht oder ob sich mein Geschmack doch so verändert hat.

Review: Äthergeboren by Sarah Gaspers

Mittwoch, 7. Mai 2014

©Goodreads.com
 
Deutschland 1883: Der Krieg ist vorbei, aber nun regiert die skrupellose Unguo Gesellschaft das Land mit eiserner Hand. Amalia hat ihren Eltern den Rucken gekehrt und verdient als Schmugglerin und Kapitän des Luftschiffes Pegasus ihren Lebensunterhalt. Als sie den Adligen Falko trifft, ist sie sofort fasziniert. Halt sie ihn zunächst für opportunistisch und arrogant, muss sie schnell erkennen, dass er ihr mehr bedeutet, als sie zugeben will. Doch sein Auftrag ist gefährlich und führt sie zu den aufständischen Freiheitskampfern und in die schwebende Stadt Tannin

***

Wenn ich Steampunk lese, schaue ich immer zweimal hin bei einem Buch, denn ich mag dieses Genre sehr gerne, habe aber noch viel zu wenig dazu gelesen. Da ist es nicht verwunderlich, dass ich "Äthergeboren" schon länger auf der Wunschliste hatte. Die Möglichkeit es jetzt in einer Leserunde zu lesen, hat dann auch perfekt gepasst. In Leserunden liest man ja doch intensiver und tauscht sich auch öfters über die Geschichte aus. Wer sich für meine ersten Eindrücke interessiert, der sollte mal hier vorbei schauen. Vorweg kann ich aber schon sagen, dass es mir trotz aller Faszination in machen Bereichen noch zu unausgereift war.

Montagsfrage - Welche 5 Bücher stehen ganz oben auf deiner Wunschliste?

Montag, 5. Mai 2014

Eine Aktion von Nina von Libromanie.
Da man nie genug Bücher auf der Wunschliste haben kann, mache ich heute wieder bei der Montagsfrage mit und zeige euch hier meine Top 5 der Wunschliste, die KEINE Reihenfortsetzungen sind.

The Theory of Everything by Kari Luna - obsessed with music from the late eighties -  eccentric physicist father - starts seeing things, like marching band pandas - shaman panda.

Written in Red by Anne Bishop - can see the future when her skin is cut - enslaved - worth the fight between humans and the Others.

Sea of Shadows by Kelley Armstrong - trained in fighting - secret rites of the spirits - their trip goes dreadfully wrong - dangerous world.

Exquisite Captive by Heather Demetrios - October 2014 - a jinni of tremendous ancient power - sold by a slave trader - harboring a terrible secret.

What I Thought Was True by Huntley Fitzpatrickrich kid from across the bridge and a girl from a family of fishermen and housecleaners - a gorgeous, restless summer.

 

Das Beste daran ist, dass zwei dieser Bücher bereits auf den Weg zu mir sind ;) nämlich die ersten beiden und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich auch auf die anderen nicht mehr lange warten müssen. Naja bis auf das Buch von Heather Demetrios, das erst im Oktober 2014 kommt und bei dem ich hoffe, dass Crini weiterhin so begeistert davon ist.

Was wären eure fünf Bücher?
Liebe Grüße, Melanie

[Leserunde] Hard Bitten by Chloe Neill ~ mit Tina und Maddy ~

Samstag, 3. Mai 2014

Könnt ihr euch noch an die 7 Days 7 Books Aktion erinnern? Und dass ich da eine Reihe regelrecht verschlungen habe? Zumindest die ersten drei Bände, die ich davon schon hier hatte? Heute soll es genau da weiter gehen, aber nicht mehr alleine - denn bei der Aktionswoche sind wir ins Plaudern gekommen und haben festgestellt, dass Tina und Maddy auch bei Teil 4 weiter lesen müssten und da war es schnell entschieden - wir lesen gemeinsam weiter :) 

Heute Nachmittag geht es los und ich freue mich nicht nur riesig auf das Buch, sondern fast noch mehr auf die tollen Lesestunden mit den beiden!

"Chicago is beset by supernatural tensions, and Merit-vampire protector of a safe haven called Cadogan house-is worried that the humans will be reaching for their pitchforks any minute. It doesn't help that yet another vampire rave is broken up by the mayor, and a new inhibition- reducing drug is circulating through the community. It's up to Merit to put her house in order-literally. And if that takes getting a little blood on her hands, so be it."


Update 18:06, Kapitel 1 - 5
Ich habe mich jetzt entschlossen das Buch jeweils in fünf Kapitel Abschnitten zu lesen. Ich kenne mich - wenn ich einmal drin bin, seht ihr mich nie wieder. Na gut, nicht nie wieder, aber erst, wenn das Buch zu Ende ist und was soll das für eine Leserunde sein? ;)
Während Maddy heute noch einen Ruhetag beim Lesen einlegt und sich ab morgen zu uns gesellt, steht bei Tina 'nur noch' Steuerrecht im Weg.