Review: If You Stay. Füreinander bestimmt by Courtney Cole

Mittwoch, 29. Oktober 2014


Seit dem Tod ihrer Eltern hält die 23-jährige Mila zusammen mit ihrer Schwester Madison das Familienrestaurant am Laufen und ist überzeugte Single-Frau. Das ändert sich, als sie Pax Tate kennen lernt. Pax ist auf den ersten Blick alles andere als ein Traummann: tätowiert, knallhart und mit schlechtem Benehmen. Doch ausgerechnet von ihm und seiner sexy Ausstrahlung fühlt Mila sich unwiderstehlich angezogen. Gegen jede Vernunft geht sie eine Beziehung mit ihm ein und entdeckt immer mehr Pax’ zärtliche Seite. Aber die Vergangenheit holt Mila und Pax unaufhaltbar ein. Wird die Kraft ihrer Liebe ausreichen, um zu bestehen?“

***

Entdeckt man ein Genre für sich, dann ist man zuerst vom Angebot überfordert. Man weiß gar nicht wo man anfangen soll, was einem gefallen könnte, in welche Richtung man lesen möchte. Ich habe mittlerweile einige Autorinnen kennen gelernt, deren Bücher ich im Auge behalten werde und nun war es an der Zeit Courtney Cole zu testen. Ich schleiche schon seit Wochen um die Bücher rum, war mir nie sicher und habe es nun einfach gewagt. Obwohl die Wertung eher durchschnittlich ausfällt, so bin ich doch froh über diesen Versuch und „If I Stay. Füreinander bestimmt“ wird sicherlich nicht das letzte Buch der Autorin gewesen sein, das ich lese. Bevor es nun ins Detail geht möchte ich noch darauf hinweisen, dass der Klappentext nicht ganz stimmt. Mila hilft zwar ab und zu im Restaurant, das ihren Eltern gehörte, aus, aber sie ist Malerin von Beruf und ist nur wenig in den Ablauf im Restaurant eingebunden. Da musste ich zum ersten Mal meine Erwartungen anpassen, hoffe aber, dass wir diesen Aspekt im zweiten Teil näher vorgestellt bekommen.

Review: Tangled by Emma Chase

Samstag, 25. Oktober 2014


„Drew Evans is a winner. Handsome and arrogant, he makes multimillion dollar business deals and seduces New York’s most beautiful women with just a smile. He has loyal friends and an indulgent family. So why has he been shuttered in his apartment for seven days, miserable and depressed? He’ll tell you he has the flu. But we all know that’s not really true.

Katherine Brooks is brilliant, beautiful and ambitious. She refuses to let anything - or anyone - derail her path to success. When Kate is hired as the new associate at Drew’s father’s investment banking firm, every aspect of the dashing playboy’s life is thrown into a tailspin. The professional competition she brings is unnerving, his attraction to her is distracting, his failure to entice her into his bed is exasperating.

Can Drew Evans win at love?

***

Bei Emma Chase bin ich über eine ganz besondere Autorin gestolpert. Unter den Liebesromanautorinnen sticht sie dadurch hervor, dass sie den Helden zur Wort kommen lässt. Und zwar ausschließlich. Üblicherweise kommen sowohl Heldin als auch Held dazu aus ihrer Perspektive zu erzählen, die meisten Einblicke bekommen wir von den Protagonistinnen. Emma Chase wollte einen anderen Weg einschlagen und ich war neugierig wie sie das umsetzen wollte. Die anfängliche Skepsis ist schnell in Begeisterung umgeschlagen und man kommt mit dem Markieren all der schönen Aussagen gar nicht hinterher. Es gibt einfach so viel, das man festhalten möchte. Von mir aus dürfte gerne öfters aus dem männlichen POV eine Liebesgeschichte erzählt werden.

[Talking about...] Ein Traum wird wahr - SuB unter 100.

Dienstag, 21. Oktober 2014


Es ist schon interessant über welche Dinge sich Leseratten und Bücherwürmer freuen können, die nicht von vielen Mitmenschen verstanden werden. Aber ihr, ihr versteht mich. Wenn ich euch erzähle, dass ich vor dem Bloggen kaum einen SuB hatte bzw. einen, der tatsächlich noch ein Stapel war, dann werdet ihr zustimmend nicken. Wenn ich dann weiter erzähle, dass durch das Bloggen und all die vielen Buchtipps, der SuB schneller anstieg als ich mit dem Lesen nachkam, dann werdet ihr auch das verstehen. Das ist halt unser Los und ganz ehrlich, so ein SuB ist doch auch nichts Schlimmes. Wir lesen mehr, als der Durchschnitt sonst in einem Jahr. Da brauchen wir schon einen gewissen Vorrat. Und schließlich brauchen wir auch eine Auswahl, je nach Lust und Laune muss das richtige Buch schon hier sein, wenn ich danach greifen möchte.

Review: Then Came You by Jill Shalvis

Samstag, 18. Oktober 2014


Review zu Band #1Band #2Band #3Band #4

„Veterinary intern Emily can’t believe she wound up in the small town of Sunshine, Idaho, instead of the Los Angeles clinic she had always imagined. Now she has to put her plans to move to L.A. on hold for a whole year while she fulfills the obligation of her vet school scholarship.

Then Wyatt, her gorgeous one-night stand from a Reno vet conference, introduces himself as her new boss. And Emily is just as drawn to his seductive looks and quiet strength as she was on that very steamy night. She soon learns that Wyatt isn’t just a laid-back doctor, but a delicious alpha male tempting her away from her carefully laid-out plans...“

***

Für mich ist und bleibt Jill Shalvis eine Autorin deren Bücher das Gefühl des sich Wohlfühlens perfekt vermitteln können. Ich weiß bei ihren Geschichten genau was mich erwartet und in welche Stimmung ich dadurch komme. Dennoch sind die Bücher immer wieder eine Überraschung und die beste Unterhaltung. Ich kann komplett in die Geschichte eintauchen, fühle mich so aufgehoben in Sunshine, Idaho und fühle mich mit allen Charakteren verbunden. Da ist es natürlich besonders schön, wenn es ein Wiedersehen mit bereits bekannten Charakteren gibt.  

Review: Moon Called by Patricia Briggs

Mittwoch, 15. Oktober 2014

 
„Mercedes "Mercy" Thompson is a talented Volkswagen mechanic living in the Tri-Cities area of Washington. She also happens to be a walker, a magical being with the power to shift into a coyote at will. Mercy's next-door neighbor is a werewolf. Her former boss is a gremlin. And she's fixing a bus for a vampire. This is the world of Mercy Thompson, one that looks a lot like ours but is populated by those things that go bump in the night. And Mercy's connection to those things is about to get her into some serious hot water...

***

Erst hatte Sunny damit angefangen, Anorielt ist direkt mit eingestiegen und zusammen haben sie mich immer neugieriger gemacht und mir nachdrücklich nahe gelegt doch endlich mal die Bücher dieser Autorin kennen zu lernen. Gesagt, getan und nicht lange danach hatte ich bereits „Cry Wolf“ gelesen, den ersten Band ihrer Alpha & Omega Reihe. Dort lernen wir bereits die Wölfe kennen, die auch in der Mercy Thompson zu sehen sind bzw. von denen die Rede ist. Durch dieses Buch wurde ich dann so richtig neugierig auf die anderen Rudel, deren Zusammenwirken, neugierig auf die anderen Wesen und Faktoren, die ihren Einfluss darauf haben. „Moon Called“ habe ich schließlich regelrecht verschlungen und ich bin so froh, dass die beiden nicht locker gelassen haben und ich somit eine weitere Urban Fantasy Reihe habe von der ich nicht genug bekommen kann.

[Herbstlesen] Oder doch Sommerlesen?

Sonntag, 12. Oktober 2014


...denn hier ist es in den letzten Tagen so schön sonnig und warm wie es den halben Sommer über nicht war und von Oktober ist noch keine Spur.

Gestern Abend habe ich mich dann doch für das Buch entschieden und mit "Will Grayson, Will Grayson" von John Green und David Levithan begonnen. Ich hatte zu Winterkatze eigentlich nur spaßeshalber gesagt, dass ich mich bemühen werde, dass mir das nächste Buch nicht so gut gefällt um ihre arme Wunschliste zu schonen, aber tatsächlich ist es so, dass ich nicht so richtig begeistert bin. Es gibt tatsächlich zwei Will Graysons, die sich hier über den Weg laufen. Die geraden Kapitel erzählen das Leben von John Greens Will Grayson, die ungeraden Kapitel das von David Levithan. Letzteren empfinde ich als recht anstrengend mit seiner negativen Art und durch seine Erzählweise habe ich das Gefühl, dass sich seine Kapitel furchtbar in die Länge ziehen - er erzählt sehr abrupt, eine Aufzählung nach der anderen, fast schon nüchtern. Naja, ich bin erst auf Seite 72, vielleicht wird das ja noch was ;)

[Herbstlesen] Gut gelaunt ins Wochenende :)

Samstag, 11. Oktober 2014


Wochenendeeeeeeeeee! Und ich bin dieses Wochenende auch wieder beim Herbstlesen von Winterkatze dabei :) 

Ich starte schön gemütlich ins Wochenende und habe mir grade erst das Frühstück gerichtet. Da gibt es heute mal wieder einen meiner Lieblinge - Salzstangerl mit Hummus. Da könnte ich mich reinlegen! Buchtechnisch werde ich den heutigen Tag mit "Then Came You" von Jill Shalvis verbringen. Aktuell bin ich auf Seite 118 von 294 Seiten und ich bin bereits begeistert! Ich liebe diese Reihe der Autorin, denn hier spielen Tiere immer eine besondere Rolle und man schließt sie sofort in sein Herz *hach* ich würde sogar sagen, dass ich die Animal Magnetism Reihe lieber mag als ihre Lucky Harbor Bücher, einfach weil diese Bücher nicht so dramabehaftet sind, sympathische und natürliche Charaktere haben und ein großer Pluspunkt sind die Tiere. 

Review: Jamaica Lane. Heimliche Liebe by Samantha Young

Freitag, 10. Oktober 2014


Olivia Holloway hat es satt, Single zu sein. Warum muss sie auch immer gleich Reißaus nehmen, wenn ein attraktiver Mann nur in ihre Nähe kommt? Die hübsche Amerikanerin ist notorisch schüchtern. Ihr bester Freund Nate Sawyer flirtet dagegen für sein Leben gern. Deshalb sagt er auch sofort zu, als Olivia ihn bittet, ihr Nachhilfe im Flirten zu geben. Zuerst ist es nur ein Spiel, leidenschaftlich und sexy. Dann merkt Olivia, dass da mehr ist. Viel mehr. Doch Nate ist kein Mann für feste Beziehungen. Und plötzlich steht alles in Frage: ihre Freundschaft, ihr Vertrauen, ihre Liebe.

***

Hätte ich heuer nicht die LoveLetter Convention besucht wäre mir wohl so einiges entgangen. Denn im Nachhinein betrachtet ist es tatsächlich so, dass ich viele Reihen nur begonnen habe, weil ich die Autorinnen dort kennen lernen durfte und einen Vorgeschmack auf ihre Bücher bekam. So war es auch mit den Büchern von Samantha Young der Fall und es war recht spontan, dass ich dieser Reihe doch eine Chance geben wollte. Und erneut muss ich sagen, es war gut so, denn ich fand diesen dritten Band so schön, dass ich mir die anderen Bände unbedingt noch anschauen möchte. Besonders neugierig bin ich ja auch auf den vierten Band, der heute erschienen ist, weil dieses Pärchen hier schon eine interessante Vorgeschichte hat.

[Gayle Forman Lesewoche] Endspurt. Wie war deine Woche?

Sonntag, 5. Oktober 2014


Endspurt - Wie war eure Woche? Wie haben euch die Bücher gefallen?

Heute ist schon der letzte Tag der Gayle Forman Lesewoche gekommen. Obwohl ich einen seeeeehr langsamen Start hatte, konnte ich mein Ziel doch noch erreichen. Heute Vormittag habe ich die letzten Seiten von "Just One Year" gelesen. Ich hatte "Just One Day" und "Just One Year" jetzt schon länger in meinem Regal stehen, bin aber nie zum Lesen gekommen. Umso mehr habe ich mich über diese Lesewoche gefreut, die von Kim von All these special words veranstaltet wird. Und auch auf diese beiden Bücher hatte ich mich sehr gefreut. Allerdings muss ich zugeben, dass ich mit beiden so meine Probleme hatte. Interessanterweise ähneln sich diese Probleme sogar - denn beide Male fand ich den Einstieg eher ruhig, zu ruhig, wenig fesselnd, die Charaktere nicht überzeugend, unsicher in ihrer Art und ich konnte mich nicht richtig auf ihre Geschichte konzentrieren. Bei beiden Büchern dachte ich, ich würde sie zwischendurch einfach abbrechen - nicht, weil sie schlecht waren, sondern weil sie mich nicht erreichten und... ich kann dieses Gefühl so schlecht beschreiben - irgendwie waren die Bücher teilweise nicht mehr als nur bedruckte Seiten. Zwar da, aber ohne Inhalt. Erst zur Mitte/zum letzten Drittel hin hat sich dann etwas verändert und ich war endlich in den Geschichten angekommen. 

[Buchvorstellung] Essenz der Götter by Martina Riemer

Samstag, 4. Oktober 2014


Ihr habt es im Laufe des heutigen Tages vielleicht schon mitbekommen ;) aber ich möchte euch an dieser Stelle auch gerne noch das neueste Werk von Martina Riemer vorstellen. Nach Glasgow RAIN, das im Eigenverlag entstand, wird Essenz der Götter über Carlsen Impress erscheinen. Erhältlich wird das Buch ab 6. November 2014 sein, bis dahin lasse ich euch den Link zu Goodreads da. Der zweite Band ist übrigens bereits für Herbst 2015 angekündigt, ihr solltet also danach Ausschau halten, auch wenn es noch ein bisschen hin ist ;)

[Gayle Forman Lesewoche] Halbzeit und ein erstes Update.

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Von Kim von All these special words.

Oje, so hatte ich mir diese Lesewoche allerdings nicht vorgestellt. Der Montag war noch recht entspannt und dann kam der Alltag in den Weg bzw. viele kleine Dinge, die Zeit benötigten mit denen ich nicht gerechnet hatte. Das waren alles gute Sachen, aber die Zeit ist trotzdem verflogen. Nun haben wir Donnerstag und ich sollte ein Zwischenfazit ziehen, allerdings habe ich mit meinem Buch von Gayle Forman - Just One Day - erst gestern Abend begonnen und bin erst (unglaubliche) 31 Seiten weit gekommen und auch blogtechnisch blieb alles liegen.

Review: Rock Courtship by Nalini Singh

Mittwoch, 1. Oktober 2014

©Goodreads

Review zu Band #1

„A drummer for the hottest rock band on the planet, David has a single, powerful weakness: Thea, the band's publicist and the woman who steals his breath away with her every move.

Only problem is, Thea doesn't date clients--or musicians. Emotionally scarred by a cheating ex, she's not about to risk her heart with a man who has groupies buzzing around him like flies. Even if his sexy smile ties her up in knots.

What she doesn't know is that David is a one-woman man...and he's madly in love with her. David's determined to prove he's worth the risk, and willing to court her, step by exquisite step. Thea's about to discover just how long and hard this handsome drummer can play.“

***

Für all jene, denen Rock Addiction zu erotisch war, könnte Rock Courtship genau das Richtige sein. Das Knistern zwischen den Charakteren ist natürlich auch hier sehr stark, aber die erotischen Szenen lassen lange auf sich warten. Vielmehr lernen wir die romantischen Seiten der Charaktere kennen und kennt ihr erstmal eines der Memos, die David an Thea schreibt, dann werdet ihr euch auch solche wünschen. Aber nicht nur mit diesen versucht er ihr Herz für sich zu gewinnen. Nicht zu unrecht wird er als Gentleman of Rock bezeichnet und auch wenn man viele Eckpunkte der Geschichte bereits aus dem ersten Teil kennt, ist es doch eine schöne Kurzgeschichte für zwischendurch.