Monthly Recap - March 2015

Dienstag, 7. April 2015


Das Jahr wird besser und besser - im März waren es ganze 14 gelesene Bücher und auch wenn die Durchschnittsbewertung ein wenig zu wünschen übrig lässt (3), so habe ich doch tolle neue Autoren für mich entdeckt. Darüber habe ich gestern schon ein bisschen geplaudert, aber ihr werdet es auch gleich in der Leseliste sehen. Vorher noch ein paar Worte zu meinen beiden Challenges: SuB Abbau Extrem lief im März mal so gar nicht - ich hatte mehr Neuzugänge als gelesene Bücher (+1) und auch die Monatsaufgabe habe ich nicht geschafft (erlaubt waren nur Bücher, die nicht Teil einer Reihe sind). Bei Anti Age dem SuB lief es ein bisschen besser - das Glücksfeebuch ist gelesen und auch für die Bonusaufgabe fand sich ein Buch. Auch im März überwogen Contemporary Romances, aber seht selbst...

1. Rock Hard by Nalini Singh (5/5)
2. Desire Unchained by Larissa Ione (3/5)
3. Archangel’s Shadows by Nalini Singh (3/5)
4. The Duet by R.S. Grey (4/5)
5. Desperately Seeking a Duke by Celeste Bradley (3/5)
6. The Duke Next Door by Celeste Bradley (2/5)
7. Duke Most Wanted by Celeste Bradley (2/5)
8. Stay With Me by J. Lynn (3/5)
9. Come Away With Me by Kristen Proby (3/5)
10. The Officer Says I Do by Jeannette Murray (3/5)
11. The Officer Breaks the Rules by Jeannette Murray (3/5)
12. To Catch a Falling Star by L. Duarte (4/5)
13. In Too Deep by Tracey Alvarez (5/5)
14. Into the Deep by Samantha Young (4/5)


Bei den Reviews habe ich noch einiges nachzuholen, so fehlt leider auch noch die zu meinem Lieblingsbuch des Monats - In Too Deep von Tracey Alvarez. Diese Geschichte konnte sogar ein klein wenig besser abschneiden als Rock Hard von Nalini Singh. Als Setting hat sich die Autorin für Neuseeland entschieden und das ist nicht das einzige Besondere an diesem Buch. Ich kann nur schwer den Finger darauf legen, aber die Autorin hat eine ganz eigene Art sich auszudrücken. Ich lese so viel auf Englisch bzw. von amerikanischen Autorinnen, aber hier merkt man ihre neuseeländischen Wurzeln. Sie schreibt so harmonisch, so fließend und überrumpelt einen mit Gefühlen. Es sind oft kurze Momente, die so viel Gefühl beinhalten und man kann gar nicht glauben wie viel Gefühl in so wenigen Worten sein kann. Mal sehen, ob ich all das in der Review (die hoffentlich bald folgt) besser in Worte fassen kann. Die Leseempfehlung gibt es aber jetzt schon :)

Wie war der März bei euch? Habt ihr viel gelesen? Oder vielleicht weniger und dafür richtig gute Bücher?
Liebe Grüße, Melanie

Kommentare:

  1. Mein März war ein überraschend guter Lesemonat (ich frage mich immer noch, wie ich die Büchermenge neben allem anderen geschafft habe). Vor allem habe ich mich auf (Urban-)Fantasy-Titel stürzt und damit meinen englischen SuB etwas abgebaut, was dazu geführt hat, dass ich nun bei zwei Reihen endlich auf dem aktuellen Stand bin - und es hat riesigen Spaß gemacht. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na da hast du ja die Antwort, wie du doch so viel lesen konntest - Urban Fantasy und Englisch ;) es braucht nur die richtige Kombination und man liest automatisch in jeder freien Minute und so kommt übers Monat verteilt halt doch einiges zusammen ;) super, dass der März bei dir so schön war! Eigentlich würde es sich ja anbieten im April direkt da weiter zu machen, sprich englische UF Bücher zu bestellen und zu lesen :P

      Löschen
    2. Na ja, normalerweise lese ich auf Englisch deutlich langsamer und damit weniger. ;)

      Nein, nein, keine englischen UFs im April! Mein Etat ist schon für zwei Kinderbücher und ein Trilogieabschluss (okay, doch ein englisches UF-Buch!) draufgegangen - und da das alles eBooks waren, gibt es dafür nicht mal einen Neuzugangspost. Dafür erwarte ich mal wieder ein Überraschungspäckchen ... ;)

      Löschen
    3. Hihi, es gibt halt kein Vorbei an den englischen UF Büchern ;)

      Wieso stellst du die neuen Ebooks nicht auch vor? Da sind doch sicherlich interessante dabei :)

      Löschen
    4. Die Kinderbücher bekommen - wie jedes andere interessante eBook auch - jeweils eine eigene Besprechung, die Trilogie hatte ich mal bei den Leseeindrücken erwähnt. Auflisten im Neuzugangspost mag ich die immer nicht, weil ich so selten eBooks kaufe und die im Gegensatz zu den gedruckten Ausgaben nicht mal eben fotografieren kann. Ich zähle eBooks ja auch nicht zum SuB. *g*

      (Das Überraschungspäckchen wird aber immerhin in diesem Monat wieder für einen Neuzugangspost sorgen - wenn ich es gleich endlich mal auspacke! ;) )

      Löschen
    5. Ah, dann bekommen wir die Bücher ja trotzdem zu sehen :)

      Ich bin schon neugierig was sich alles in dem Päckchen befindet und über was du dich nun freuen darfst!

      Löschen
  2. Fleißig, fleißig! :)
    Und auch wenn die Bewertungen eher durchschnittlich sind, hast du zumindest auch ein paar Altlasten abgearbeitet. ;)

    Liebe Grüße
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Durchschnitt hat mich ehrlich gesagt ziemlich überrascht, weil ich eigentlich ein positives Gefühl hatte, aber anscheinend habe ich viele Bücher einfach nur verdrängt bzw. mich besonders auf die guten Geschichten konzentriert und alles andere ausgeblendet *g*
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
  3. Hey Melanie :)

    Sehr interessanter Monat, auch wenn ich noch keines dieser Bücher kenne. Von Nalini Singh habe ich noch kein einziges gelesen, aber "Leopardenblut" liegt auf meinem SuB. ich bin sehr auf diese Autorin gespannt^^

    Liebe Grüße,
    Tascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es immer noch nicht richtig glauben, dass du diese tolle Reihe von ihr noch vor dir hast. Die ersten Bände habe ich mittlerweile so oft gelesen, dass ich es gar nicht mehr zählen kann - grade die ersten drei sind so Rereadkandidaten, die für mich immer gut passen. Es wird Zeit, dass du die Autorin ausprobierst ;)
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
  4. Hey, du hast drei Bücher von Celeste Bradley gelesen - leider scheinen sie ja nicht gerade zu deinen Monatshighlights gehört zu haben. Ich habe vor Jaaaahren mal die Teile der Liar's Club-Reihe gelesen und die habe ich alle sehr positiv in Erinnerung. Allerdings bin ich dann irgendwann gar nicht mehr dazu gekommen, die Autorin weiter zu verfolgen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie waren nocht schlecht, aber ich fand auch nichts besonderes daran. Guter Durchschnitt halt und für Zwischendurch auch nett, aber für mich gibt es bessere Bücher in diesem Genre ;)

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.