[Talking about...] My most read authors

Montag, 13. Juli 2015



Elena von Leseträume hat vor einiger Zeit eine interessante Entdeckung gemacht - bei Goodreads kann man sich nun seine "Most read authors" Liste anzeigen lassen. Ein Blick ins Regal zeigt zwar welche Autorinnen ganz viel Regalplatz beanspruchen, aber genauer auf die Anzahl der Bücher/Kurzgeschichten habe ich noch nicht geschaut.

Mit manchen Autorinnen hatte ich gerechnet, andere hätte ich dagegen an einer anderen Stelle eingeordnet. Gut, diese Statistik schließt die Kurzgeschichten nicht aus und bei manchen Reihen habe ich davon auch genug gelesen ;) die meisten Bücher bedeutet aber nicht gleich "Lieblingsautor". Auf manche Autoren hier mag das zwar zutreffen, viele fehlen aber auch. Und von einigen Autorinnen habe ich bereits länger nichts mehr gelesen, aber dennoch tauchen sie hier auf, weil sie früher so viel veröffentlicht haben. Ich bin neugierig wie sich diese Statistik im Laufe der Zeit noch verändern wird, welche neuen Autoren auftauchen werden und welche ihren Platz endgültig räumen müssen.

- Nalini Singh ist und wird wohl noch lange eine meiner Lieblingsautorinnen bleiben. Meine Vorliebe für Paranormal Romances habe ich u.a. ihren Geschichten zu verdanken. Darum lese ich wohl bis heute so gerne ihre ersten Bände in diesem Genre.

- Christine Feehan dagegen wird in den nächsten Monaten und Jahren wohl anderen Autoren weichen. Lange habe ich ihre Bücher geliebt, mittlerweile sind sie mir aber alle zu ähnlich und ich lese lieber an anderen Reihen weiter. Ähnlich verhält es sich mit Sherrilyn Kenyon. Ihre Dark Hunters Reihe habe ich verschlungen, aber leider nach Band #16 die Luft bei mir raus.

Habt ihr diese Funktion auch schon entdeckt? Wenn ja, seid ihr von dem Ergebnis überrascht oder wusstet ihr bereits vorher von wem ihr die meisten Bücher gelesen habt?
Liebe Grüße, Melanie

Kommentare:

  1. Oh Mann, da musste ich jetzt tatsächlich auch erstmal auf Goodreads nach der Funktion stöbern gehen (verspricht sich von selbst, schließlich sollte ich eigentlich lernen, da kommt die gut gerechtfertigte Ablenkung ja gerade recht *lach*). Danke für den Tipp! :)

    Tatsächlich liegt Nalini Singh bei mir mit 17 Titeln auch ganz vorne. Und sie wird ihren Führungsplatz ausbauen, da ich ganz fest beabsichtige, diesen Monat zumindest eine Anthologie und/oder den 12. Psy/Changeling-Band zu lesen. Obwohl die Begeisterung nicht mehr ganz so extrem übermäßig ist wie früher, geht es mir genau wie dir: durch ihre (und Lara Adrians) Bücher bin ich zur Paranormal Romance/Romantasy gekommen und noch jetzt liebe ich die Geschichten sehr.

    Mit 16 Titeln kommt dann J.R. Ward - eigentlich sind es aber hier nur 8, also gar nicht ganz so viel, die Anzahl kommt ja nur durch die Splittung der deutschen Black Dagger-Bücher zu Stande und hier wird auch in nächster Zeit nichts weiter passieren, da Black Dagger leider seinen Reiz verloren hat. Obwohl ich die ersten Bände gerne nochmal lese und in guter Erinnerung habe, wurde mir es hinten raus einfach zu düster und zu anstrengend.

    Wenig überraschend liegen mit 13 Titeln auf Platz 3 Lilith Saintcrow und Ilona Andrews - auch die werden sich in nächster Zeit weiter nach oben schieben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es lustig, dass wir alle so ähnlich gestrickt sind und direkt mal selbst nach unseren Listen suchen mussten. Es geht halt doch nichts über Listen und Statistiken ;)

      Bei mir waren es auch sie und Lara Adrian, aber bei letzterer bin ich aus der Reihe ausgestiegen. Von Singh mag ich momentan die Guild Hunters Bücher lieber, aber trotzdem werde ich die Psy Reihe nie hergeben.

      Auf unseren Listen tummeln sich wieder mal ähnliche Autorinnen ;) ich bin gespannt wie sich das bei dir noch entwickeln wird. Aber die Tendenz (also vom Genre her) kommt bei dir auch sehr gut raus.

      Löschen
    2. Ja, das stimmt. Wenn man wirklich Vielleser ist, dann ist man eben neben dem Lesen an sich auch an der "Szene" interessiert... Das begünstigt die "Liebe" zu Listen und Statistik wahrscheinlich schon *lach*.

      Lara Adrian ist auch so eine Geschichte... Irgendwann muss ich mal noch den 10. Band um Chase lesen. Band 11 habe ich zwar auch hier (konnte dem ME mal wieder nicht widerstehen *seufz*), aber vielleicht steige ich dann nach dem 10. auch aus, denn der Reiz der Serie ist mir leider auch abhanden gekommen.
      Über Singh reden wir nochmal, wenn ich Ende des Monats dann meinen Marathon anfange. Habe mir jetzt vorgenommen, mich bei beiden Reihen mal wieder auf einen aktuellen Stand zu bringen *lach*.

      Löschen
    3. Dein Vorhaben finde ich super! Erschreckenderweise bin ich bei Nalini Singh auch nicht mehr auf dem neuesten Stand - ich hätte nie gedacht, dass das mal passieren würde, aber die letzten Bände haben mich nicht mehr so angesprochen. Ich werde schon noch weiterlesen, die Frage ist nur wann.

      Bei Lara Adrian ging es mir genauso - den 10. Band habe ich noch gelesen, weil er ja die Haupthandlung abschließt. Gut, es gab einige Sachen, die mir nicht so gefallen haben, aber der Schluss hat es erst richtig vermasselt und mich hat diese künstliche Überleitung zur nächsten Generation so genervt, dass ich nicht weiterlesen konnte. Ich bin neugierig wie du das sehen wirst.

      Löschen
    4. Ich bin aktuell guter Dinge. Sahara und Kaleb habe ich fertig gelesen (war wirklich gut, aber den Hype verstehe ich trotzdem nicht ganz und gar - so wahnsinnig außergewöhnlich fand ich die beiden jetzt ehrlich gesagt auch nicht *lach*). Gerade gefallen mir Ivy und Vasic da sogar noch einen Ticken besser! Jetzt bin ich jedenfalls wieder einmal völlig angefixt und werde definitv die Gilde der Jäger auch noch auf den aktuellen deutschen Stand lesen.

      Na das klingt ja nicht berauschend. Mal schauen, vielleicht widme ich mich irgendwann diesen Sommer dem 10. Band, neben den Hausarbeiten bleibt genug Zeit fürs Lesen :). Kommt mir jedenfalls nicht abwegig vor, dass die Überleitung künstlich sein könnte... ursprünglich war doch mal ein Abschluss nach Band 10 geplant, oder irre ich mich gerade?

      Löschen
    5. Und ich habe Band 13 noch nicht gelesen, weil eine Freundin meinte er würde mehr wie ein Zwischenband wirken und wäre nicht so spannend wie andere. Da hatte ich nicht unbedingt Lust sofort weiter zu lesen ;)

      Lara Adrian hat erzählt, dass es ursprünglich sogar nur eine Trilogie hätte sein sollen und sie den dritten Band sogar umschreiben musste, weil es da schon zu Ende gewesen wäre. Anscheinend hatte der Verlag nicht mit diesem Erfolg gerechnet und sie auch nicht, weil Teil 2 und 3 relativ zeitnah entstanden bzw. schon fertig waren, als der erste Band grade erst auf den Markt kam und man den Erfolg da nicht absehen konnte ;)

      Löschen
    6. Band 13 nur ein Zwischenband? Das kann ich ehrlich gesagt nicht mal ansatzweise bestätigen *lach*. Er hat für mich den Silentium-Story Arc absolut fantastisch beendet und einige Punkte der Reihe zum Abschluss gebracht. Aber das ist ja alles Geschmackssache. Trotzdem solltest du Vasic mal eine Chance geben ;). Die Tage geht auch meine Rezi online, vielleicht kann die dich etwas gewogener stimmen!

      Löschen
    7. Argh, Finger ist wieder schneller als das Gehirn gewesen... ich wollte ja noch was zu Lara Adrian schreiben: das wusste ich alles noch gar nicht, aber wo du es so sagst, macht es schon Sinn. Im dritten Band hätten sie Dragos beinahe gehabt und hätte Adrian das anders geschrieben (was sie ja hat :D), dann wäre es auch so ein gutes Ende gewesen. Interessant, interessant! Vielleicht haben die Bücher (für mich) deshalb nach dem dritten auch ein wenig abgenommen...

      Löschen
    8. Ich habe "Shield of Winter" zum Geburtstag bekommen, also werde ich es wohl bald herausfinden *g*

      Diesen Eindruck hatte ich bei Adrian damals auch. Grade das Ende wirkte bei Band 3 etwas künstlich und ich habe mich lange gewundert was es damit auf sich hatte. Bei der LLC letztes Jahr hat sie es dann verraten.

      Löschen
  2. Tja, ich scheine der einzige Honk zu sein, der es nicht schnallt. Ich kann die Funkrtion nicht finden.

    Das Nalini Singh bei dir auf Nummer 1 steht hat mich nicht überrascht. :) Aber 13x Maya Banks? Das hätte ich nicht erwartet.

    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, ich habs dann doch noch gefunden.
      46x Wolfgang Hohlbein
      16x Katie MacAlister
      13x Abbi Glines, Sherry Laurenston und Lara Adrian
      12x Lora Leigh und Thea Harrison
      Als das mit Thea Harrison hat mich echt überrascht. Ich wusste gar nicht das ich von ihr so viel gelesen habe.

      Auch 10 Bücher von Sylvia Day und 8 von Laurann Dohner habe mich überrascht. Bei ersterer hätte ich mehr gedacht und bei Dohner weniger.

      Wie du schon geschrieben hast, sagt die Liste aber nichts über Lieblingsautoren. Einige meiner liebsten Autoren haben noch lange keine 46 Bücher geschrieben und somit wird wohl Herr Hohlbein für immer an erster Stelle stehen.
      LG
      Sunny

      Löschen
    2. Schön, dass du die Funktion noch gefunden hast! Ja, Maya Banks ist bei mir ziemlich viel vertreten - alleine durch ihre KGI Reihe, die ich lange gelesen habe.

      Wow, bei Thea Harrison hast du wirklich viel gelesen. Dafür ist sie unter meinen Top 10 gar nicht drin, wie ich grade sehe O.o Lora Leigh wird bei dir dagegen sicher noch weiter nach oben rutschen, wenn du die Reihe weiter liest ;) dafür überrascht mich die Anzahl bei Hohlbein - ich wusste gar nicht, dass er bereits so viel veröffentlicht hat!
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
    3. Also Hohlbein hat hunderte Bücher geschrieben und eine Zeit lang habe ich die wirklich gern gelesen. Vor allem die Märchenmondbücher und jetzt halt die Chroniken der Unsterblichen.
      Hmm wenn Thea Harrison bei dir nicht so oft vertreten ist,muss doch was nicht stimmen. Du hast doch viel mehr aus der Elder Races Reihe gelesen, oder?
      LG
      Sunny

      Löschen
    4. Hunderte? Wow O.o

      Ich habe mal nachgesehen - Thea Harrison ist bei mir mit 11 Büchern auf Platz 16 gelandet. Demnach habe ich von ihr gar nicht so wenig gelesen (ich kenne ja sogar ihre Game of Shadows Bücher), aber im Vergleich zu anderen Autoren fällt sie etwas zurück.
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
  3. Coool! Wusste jar nicht, dass das geht. Du hast natürlich Recht, dass das nicht automatisch alles Lieblingsautorinnen sein müssen, aber ich du kennst mich ja. Ich liebe Listen und daher muss ich das auch sofort machen! :) Danke für den Tipp :)

    LG Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hat schon was, wenn Goodreads einen noch überraschen kann - da dachte man, man wüsste alles und dann gibt es so eine tolle Funktion :) und ich habe mir gleich gedacht, dass das etwas für dich ist ;)
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
  4. Haha, bei mir steht auch Nalini Singh an erster Stelle. Allerdings auch nur, weil ich die Gestaltwandler auf englisch gelesen und auf deutsch gehört habe.

    Danach kommt übrigens Georgette Heyer, von der ich wirklich unfassbare viele Bücher gelesen habe und dann geht es in eine ganz andere Richtung: Theodor Fontane. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lach* Nalini Singh findet sich ja bei ziemlich vielen von uns ganz weit oben ;) wir wissen halt was gut ist :)

      Löschen
  5. Hey, das ist ja eine coole Statistik! Da muss ich doch glatt auch mal bei mir gucken. DAnke dass bei mir auch Singh oder Estep weit vorne liegen oder eben Ilona Andrews. Diese drei liebe ich auch.. und noch mehr *hach* Toll, muss ich auch schauen gehe *hihi*
    LG TIna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und hat es sich bewahrheitet, dass Singh und Estep die Liste bei dir anführen oder gab es doch eine Überraschung? Jetzt bin ich neugierig ;)
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
    2. Fast richtig gehabt, aber ganz vorne ist immer noch J.R. Ward mit ihren Black Daggern, aber dicht gefolgt von Singh :D
      Estep folgt dann nach Jennifer Armentrout und Kagawa, aber wohl nur weil ich bei Kagawa auch die Kurzgeschichten gezählt habe.
      Wollte die Liste ja eigentlich auch noch am Blog posten, aber irgendwie finde ich gerade die Zeit nie dazu.^^

      Löschen
    3. Die Liste läuft dir ja nicht davon und mittlerweile hat sie es bei dir ja auch in den Blog geschafft, wie ich vorhin gesehen habe ;) da steht wohl mal wieder eine Stöberrunde an ;)

      Löschen
    4. nein, tut sie nicht und stimmt, habe es vor 2 Tagen auch posten müssen, und habe dich auch verlinkt :)
      War eigentlich ganz richtig - meine Einschätzung und dann die Tatsachen. ^^

      Löschen
  6. Hehe, jetzt sind alle im Listenrausch :D Danke für die Nennung :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Herzen sind wir halt Listenjunkies *lach*

      Löschen
  7. Ich kenne von deinen Autorinnen tatsächlich keine. :D
    Da ich nicht bei goodreads angemeldet bin, habe ich leider keine so tolle Statistik parat. Ein Blick auf meine Liste gelesener Bücher zeigt aber, dass nicht unbedingt nur meine Lieblingsautoren die Liste anführen. Teilweise wird ja auch ein falsches Bild geliefert, da gerade Reihen viele Bücher verschlingen.
    Oben mit dabei sind aber V.C. Andrews, von der ich früher sehr viel gelesen habe, die ich aber nicht zu meinen Lieblingsautorinnen zählen würde, und Alexandre Dumas, den ich definitiv zu meinen Lieblingsautoren zähle. So durchwachsen geht das dann ungefähr weiter.^^
    Ist bei mir also wie bei dir! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als Liste der Lieblingsautoren sollte man das wirklich nicht verstehen, bei mir fehlen auch einige, die ich besonders gerne mag und die ich sofort gegen andere auf der Liste hier austauschen würde ;)

      Und es geht ja auch ohne Goodreads - du hast da einen tollen Überblick behalten über die Autoren und die Anzahl an Büchern, die du von ihnen gelesen hast. Bei manchen Autoren ist es schon unglaublich wie lange wir sie gelesen haben ohne sie zu unseren Lieblingsautoren zu zählen ;) aber unsere Lieblinge kenne wir auch ohne Liste sofort :)
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
  8. Ich habs auch mal probiert und lustigerweise hab ich über 20 Bücher von Susan Elizabeth Phillips gelesen. So viele kamen mir das gar nicht vor oO Wobei man auch sagen muss, ich hab damals in der Bücherei einfach mal alles von ihr gelesen. Heute würde mir da auch nicht mehr alles gefallen^^

    George R. R. Martin kommt dann auf Platz zwei, gefolgt von Rowling und Brandon Sanderson. Daran sieht man, dass ich nicht allzu viele Reihen lese ;P Oder zumindest keine allzu langen^^

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese früheren Bücher fehlen bei mir zum Großteil, da ich bei Goodreads nur wenig aus meiner Zeit vor dem Bloggen übertragen habe. Das würde meine Statistik wohl auch durcheinander bringen. Trotzdem bist du mit 20 Büchern von SEP richtig gut dabei! ;)

      Von wegen, nicht allzu lange Reihen - du hast dafür Autoren in deiner Liste die sehr viel schreiben, egal ob zu bestimmten Reihen oder nicht ;) da kommt mit der Zeit so einiges zusammen und wird sich in Zukunft wahrscheinlich noch weiter ausbauen ;)
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
  9. Hi Melli,

    das ist ja eine superpraktische Funktion. Leider bin ich nicht bei Goodreads unterwegs :-P Aber Nalini Singh ist auch meine absolute Lieblingsautorin und ich liebe, liebe, liebe ihr Psy-Changeling Serie und auch ihre Engelsserie gefällt mir gut.
    Bei Christine Feehan geht es mir ähnlich wie dir, Sherrilyn Kenyon lese ich allerdingsn noch, obwohl ich die ersten Bücher besser fand.

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Goodreadsverweigerin ;) dabei kann man dort so viel entdecken *g*

      Liest du Sherrilyn Kenyon in der Übersetzung? Ich bin relativ schnell zum Original gewechselt und habe da innerhalb kürzester Zeit gut 10 Bände gelesen, weil ich einiges nachzuholen hatte ^^ dafür finde ich es so spannend, dass bei so vielen von uns Nalini Singh doch weit oben in der Liste, wenn nicht sogar auf Platz #1, anzufinden ist - sie hat wohl viele von uns beeinflusst und beeindruckt :)
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
  10. Hi Melanie!

    Ich probier es jetzt nochmal mit einem Kommentar, hat beim ersten Mal nicht funktioniert. Tolle Idee! Bin auch erst letztes WE auf diese Funktion gestoßen als ich ein paar Ordner löschen wollte. Nettes Gimmick.

    Meine Top 5: Lynsay Sands 18, Ilona Andrews 16, Nalini Singh + Colleen Hoover jeweils 11 (keine Überraschung da ich bei Sands, Anrews & Hoover jede Neuerscheinung verschlinge ;) ) .
    Überraschenderweise befindet sich Abbi Glines auf Platz 7 mit 8 Büchern, hab tatsächlich soviel von der gelesen *kopfschüttel*.
    Sherrilyn Kenyon ist bei mir noch auf Platz 6, aber die Dream Hunter haben mich ziemlich enttäuscht, bin jetzt auf Acherons Band gespannt und je nachdem werde ich die Reihe fortsetzten, hast du die Leage Reihe auch versucht?

    Wow, von deinen 2 Top-Autorinnen hast du ja eine Menge gelesen und auch von Kristen Ashley!

    Lg, Bookcrazy (von GR)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blogger spinnt leider immer mal wieder bei den Kommentaren :( aber ich finde es total schön, dass du noch einen weiteren Versuch unternommen hast!

      Nalini Singh findet sich ja auch in deiner Liste sehr weit oben ;) sie hat einfach was. Die drei Autorinnen werden ihren Platz bei dir dann wohl verteidigen können, wenn du ihre Bücher immer sofort liest!
      Verstehen ich das richtig, dass sich Abbi Glines in der Zwischenzeit für dich aber erledigt hat? Bei manchen Autorinnen war ich auch überrascht wie weit nach vorne sie es geschafft hatten, da ich ihre Geschichten eher durchschnittlich fand. Aber man hat auch so seine Autoren für zwischendurch, bei denen man sich nicht viel erwartet und gemütlich lesen kann.

      Nein, auf die League Reihe hatte ich schon keine Lust mehr. Ich habe nach Acheron vielleicht noch ein, zwei Bände gelesen, aber schon da haben sie mir nicht mehr besonders gefallen. Ich war auch von Acheron etwas enttäuscht und danach war die Luft raus. Wirst du die League Reihe lesen oder hast sogar schon damit begonnen? Ich habe nur gesehen, dass die auch wieder so lange ist ^^
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
    2. Danke, Melli! Übrigens lese ich deinen Blog ziemlich gerne, weiter so☺

      Nalini Singh könnte bei mir demnächst vom Stockerl gestoßen werden, außer mir gefällt ihre Rocker-Reihe. Bei ihr bin ich etwas zwiegespalten, da mich ihre Bücher entweder begeistern oder überhaupt nicht zusagen. Seltsam, oder? Sonst habe ich keine 4-5*-Autorin, bei der ich mich bei mehreren Büchern so durchkämpfen musste, da sie so langweilig waren.

      Ja, Abbi Glines werde ich in Zukunft meiden, auch wenn die Inhaltsangabe noch so gut klingt. Hab alle ihre übersetzten Reihen angelesen und die Rush of .. Reihe sogar beendet, eher nur der Vollständigkeit halber (deshalb ist sie auch in der Liste). Ihre weiblichen Charaktere sind mir einfach zu schwächlich dargestellt, lassen alles mit sich machen und sind auch noch so unbeständig. Als Beispiel fällt mir Della ein, die einen Roadtrip machen will mit dem Auto und dann nicht mal tanken kann, wie dämlich ist das denn!? Die Jungs verlieben sich ohne wirklichen Grund in Abbi Glines Protas und dann geht's meist nur mehr um Sex und die Szenen sind eher was für früreife Teens. Mir fehlen auch die Dialoge und so die richtige funkensprühende Chemie zwischen den Charakteren. Das ist jetzt meine Meinung, damit will ich jetzt aber niemanden angreifen, wahrscheinlich bin auch einfach nicht mehr Abbi Glines Zielgruppe, die ist für mich unter 25.

      Anlesen möchte ich die League Reihe oder die Reihe mit Nick auf jeden Fall. Der Vorteil bei der League Reihe wäre, dass es die nur auf englisch gibt, dann könnte ich die ja schneller lesen, aber sind wirklich viele Bände schon. Kann es sein, dass im deutschen Acherons Buch zweigeteilt erscheint? Klingt nach den Inhaltsangaben so, doof, aber wenigstens kein ewiges Warten. Ich kann mich immer noch nicht mit dem hässlichen Covertypen anfreunden. Ich hoffe, wirklich dass mir Acherons Buch gefällt, aber ich gehe mit ganz niedrigen Erwartungen an. Über die Jahre hat sie seinen Charakter ja so gewaltig aufgebaut, dass man einfach eine total geniale Handlung erwartet. Deshalb war ich bei "Burned" (KMM) ja dann so enttäuscht. Je länger man auf etwas hinfiebert, die Erwartungen hochschraubt, desto weniger erfüllen sich diese.

      Wünsch dir noch ein schönes restliches Wochenende :)











      Löschen
    3. Awww, das hört man gerne - danke! Momentan fehlt mir etwas die Motivation, aber das schiebe ich einfach mal der Hitze zu ;)

      Ich finde es eigentlich nicht so seltsam, dass man bei einer Autorin so zwiegespalten sein kann. In der Psy Reihe gab es genug Bände, die mir auch nicht so gut gefallen haben, aber die guten Bücher gleichen das wieder aus und man bleibt irgendwie doch dran. Bei vielen Autoren habe ich aber Probleme, wenn sie das Genre wechseln. Bei Singh traf das zwar nicht zu, aber ich kenne einige denen es so ging. Ich hoffe, das wird bei dir nicht der Fall sein.

      Bei Abbi Glines haben mich die Klappentexte auch immer sehr angesprochen, ich wollte sogar mal ein Buch lesen, mir wurde aber davon abgeraten. Und ich bin ganz froh darüber, denn aus verschiedenen Rezensionen habe ich rausgelesen, dass mich das nur unnötig Nerven gekostet hätte ;)

      Puh, das weiß ich leider gar nicht mit Acherons Buch. Ich verfolge die deutschen Bände schon lange nicht mehr, aber das Original kam mir gar nicht sooo lange vor, als dass man es teilen müsste. Aber wer weiß schon was in den Köpfen der Zuständigen vorgeht. Vielleicht wissen sie, dass die Reihe am deutschen Markt nach Acheron nicht mehr lange durchhält und wollen nochmal alles rausholen ^^
      Ich lass dir liebe Grüße da,
      Melli

      Löschen
  11. Da musste ich auch sofort nachsehen, aber überrascht hat mich meine Liste nicht xD Auf Platz 1 Richelle Mead, gefolgt von Darren Shan. Von dem lese ich inzwischen zwar nichts mehr, aber meine Lieblingsbuchreihe als Teenager stammt von ihm :)
    Nalini Singh kenne ich gar nicht, da muss ich gleich mal nachsehen, was die so schreibt :D

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende noch ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh mein Gott, Herzinfarkt! Du kennst Singh nicht? Das musst du ändern ;) für mich gehört sie zu den Besten im Paranormal Romance Bereich.
      Liebe Grüße, Melanie

      Löschen
  12. *scroll scroll scroll*

    Puh, hier muss ich ja mittlerweile echt weit runterscrollen, um mal zum Kommentarkästchen zu kommen. ;) Und ich habe mich auch gleich mal auf die Socken gemacht, um diese Liste zu finden. Und hui, da bin ich aber auch überrascht. Bei mir siehts so aus:

    1. Jill Shalvis (32)
    2. Kristen Ashley (25 - muss ich mich also noch ranhalten)
    3. Kerrelyn Sparks (17)
    4. Shelly Laurenston (17)
    5. Julia Quinn (15)
    6. Laurann Dohner (15)
    7. Tessa Dare (13)
    8. Darynda Jones (11)
    9. Robin Kaye (11)
    10. Ilona Andrews (10)

    Singh hat es auf meine Liste noch nicht geschafft, weil ich den Großteil ihrer Bücher vor meiner GR-Zeit gelesen habe und ich die bisher nicht nachtragen will/wollte. Ich wollte aber dann gerne zu den englischen Ausgaben switchen. ^^

    Liebe Grüße,
    animasoul

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, dabei hast du mich bei Kristen Ashley sogar schon überholt O.o und von Shalvis hast du sogar ganze 10 Bücher mehr gelesen als ich.
      Bei mir gibt es auch ein paar Autoren, die ich vor meiner Zeit bei Goodreads viel gelesen habe. Nur einen Bruchteil davon habe ich auch nachgetragen, aber ich bezweifle grade, dass sich die Statistik dadurch so drastisch verändern würde... mh.
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
    2. Glaub ich auch nicht. Zumal man als Leser den Autoren irgendwie treu bleibt, mit dessen Bücher man einfach am ehesten zurechtkommt. Da kommen höchstens noch andere hinzu. ;)

      Liebe Grüße, animasoul

      Löschen