Monthly recap - September 2015

Sonntag, 4. Oktober 2015


Im September habe ich wieder etwas in meinen Blogrhythmus zurückgefunden. Längst überfällige Rezensionen wurden geschrieben und veröffentlicht sowie neue Ideen gesammelt, sodass es in Zukunft auch an u.a. Talking about... Posts nicht fehlen wird. Ich bezweilfe, dass ich zu den Zeiten zurückkehren werde, in denen es im Monat 20 oder mehr Posts gab. Dafür fühle ich mich mit ein paar weniger Beiträgen sehr zufrieden und gleichzeitig auch viel entspannter.

Sehr zufrieden bin ich auch wie sich bei mir das Verhältnis von Neuzugängen zu gelesenen Büchern eingependelt hat. Im September gab es nur fünf neue Bücher (die ich euch zum Teil bereits HIER gezeigt habe) und drei davon habe ich sogar schon gelesen! Außerdem habe ich euch HIER erzählt, dass der SuB Abbau wunderbar vorangeht und ich nicht nur die 50er Marke unterschritten habe, sondern meinen SuB sogar noch darunter halte :)

1. Ice Storm by Anne Stuart (3/5)
2. Queen of Shadows by Sarah J. Maas (4/5)
3. Vision in Silver by Anne Bishop (4/5)
4. Passion Unleashed by Larissa Ione (3/5)
5. Ecstasy Unveiled by Larissa Ione (3/5)
6. Sin Undone by Larissa Ione (3-4/5)
7. Hunters. Vergessen by Bianca Iosivoni (4/5)
8. Hunters. Vertrauen by Bianca Iosivoni (3/5)
9. Rock Redemption by Nalini Singh (4/5)
*Review folgt am 6. Oktober*
10. The Allure of Dean Harper by R.S. Grey (4/5)
11. Losing It by Cora Carmack (3/5)

Weitere Reviews gab es zu


Es fällt mir nicht leicht mein Monatshighlight zu wählen. Von einigen Büchern hatte ich mir mehr erwartet, andere konnten mich dagegen überraschen. Meinen Erwartungen wurde "Vision in Silver" von Anne Bishop noch am ehesten gerecht, wodurch es sich bei der Wahl zum Lieblingsbuch des Monats verdient gegen die anderen 4 Sterne Bücher durchsetzen konnte. Der Konflikt zwischen Menschen und Others verschärft sich, die Gewaltbereitschaft mancher Gruppen nimmt zu und Meg und die anderen müssen genauso um die Ruhe in ihrem Zufluchtsort kämpfen. Hinzu kommt eine weitere interessante Perspektive einer befreiten cassandra sangue, die neue Hoffnung für viele junge Mädchen aufkommen lässt. Wäre die Beziehung zwische Meg und Simon noch ein bisschen stärker vertieft worden, wäre ich absolut zufrieden gewesen, aber vielleicht kommt dieser Schritt im nächsten Band.

Was habt ihr im September gemacht und gelesen? Könnt ihr von tollen Neuentdeckungen berichten oder habt ihr die Zeit mit Büchern bereits bekannter und liebgewonnener Autoren verbracht? Was habt ihr für Oktober geplant?
Liebe Grüße, Melanie

Kommentare:

  1. Hi Melanie,

    ach, ich bin immer noch neidisch auf deinen SUB-Abbau, ich will mich jetzt auch mehr zusammenreißen! Im September war es bei mir eine kunterbunte Mischung aus liebgewonnen und neuen Autoren, ich kann mich also nicht beschweren!

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Denk nur an all die tollen Bücher, die du schon Zuhause hast und die nach dir rufen. So wird das immer leichter und auf neue Bücher verzichtet man ja auch nie ganz ;) ich wünsche dir für den Oktober eine ebenso tolle Mischung und gute Unterhaltung!
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
  2. Ich finde es schön, dass du gerade mit dem Bloggen so zufrieden bist. Stetig ein bisschen ist doch immer die beste Wahl - das überfordert deine Leser auch nicht. ;D

    Schön ist es auch, dass du beim Lesen anscheinend ein gutes Händchen hattest. :) Bei mir war es deutlich gemischter, aber immerhin habe ich mich mit offenen Augen auf ein paar der nicht so unterhaltsamen Romane eingelassen und kann mich deshalb nicht beschweren. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es spannend zu beobachten wie sich das verändert - die wenigeren Post scheinen für viele genau zu passen und ich merke ja selber, dass ich auch nicht mehr so oft bei anderen mitlese, sondern sich das auf einzelne Tage konzentriert und ich nicht ständig den Reader aktualisiere um an neue Posts zu gelangen *g*

      Deine positive Einstellung ist ansteckend ;) nicht so gute Bücher und du bist im Großen und Ganzen dennoch zufrieden - super!

      Löschen
    2. Bei mir ist das Phasenweise mit den Posts. Habe ich viele unterschiedliche Titel gelesen und viel Ruhe zum Schreiben, gibt es auch viele Posts (vier pro Woche versuche ich aber nicht zu überschreiten), lese ich wenig oder wie - im Moment - viele Reihen und bin dazu auch noch im Stress, dann läuft es auf reines Wochenendbloggen hinaus. Zufrieden bin ich damit nicht, aber da es "nur" ein Hobby ist, mache ich mir damit nicht noch Extrastress. Mit dem FeedReader ist es genauso. Obwohl ich mich am wohlsten damit fühle, wenn ich ihn ein- bis zweimal am Tag leeren und dabei kommentieren kann.

      Ja, gerade finde ich mein Lesen wirklich sehr befriedigend. :D

      Löschen
    3. Dieses "nur ein Hobby" muss man erstmal verinnerlichen, dann fällt der unnötige Stress weg. Gab es eh nicht mal wo die Diskussion ob es Leser stört, wenn es im Blog kurzfristig ruhiger wird? Ich glaube den meisten war das egal, solange man nicht ganz aufhört ;) und Wochenendbloggerin zu sein ist auch nicht schlimm. Grade bei dir weiß man auch, dass es eine Phase ist und es sich schnell wieder ändern kann und plötzlich wieder vier oder mehr Posts die Woche kommen. Gab es ja auch schon ;)

      Löschen
    4. Das glaube ich auch. Obwohl die Zugriffszahlen schon runtergehen, wenn man nicht regelmäßig schreibt - aber solange mir ein paar Kommentatoren bleiben, ist alles gut. :D Bei mir ist es eben so (auch wenn sich das seltsam anhört), dass mein Blog schon mein Hauptkommunikationsmittel ist. Ich arbeite Zuhause und meine Freunde wohnen alle mehrere hundert Kilometer entfernt und wir sehen uns nur sehr selten. Also befriedige ich meinen täglichen Plauderbedarf eben online. ;)

      Löschen
    5. Unter dem Gesichtspunkt ist dein Wochenendbloggen noch ein deutlicheres Zeichen wie viel bei dir los ist bzw wie es dir geht.

      Löschen
  3. Ich finde, dass um die 10 Posts im Monat völlig reichen. Ich weiß gar nicht, wie ich das früher gemacht habe, als auch ich 20 Posts und mehr im Monat veröffentlicht habe. So viel Zeit bleibt mir jetzt gar nicht mehr, schließlich soll auch Zeit für die Bücher übrig bleiben, die man ja erst einmal lesen muss, ehe man über sie bloggen kann *lach*.

    Deine Rezension zu Rock Redemption habe ich gerade auch schon gelesen. Hat mich wieder einmal neugierig auf diese Reihe gemacht. Und inzwischen ist es ja schon gar nicht mehr lange, bis LYX die Reihe auf Deutsch herausbringt. Spätestens dann werde ich sicherlich den ersten Band mal ausprobieren! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darüber wundere ich mich auch, denn worüber man bloggt hat sich ja nicht geändert und ich lese heute auch nicht weniger als früher. Ich muss mich nur nicht mehr über alles austauschen ;)

      Ich freu mich, dass Lyx die Reihe rausbringt und das so bald und die einzelnen Bände in tollen, kurzen Abständen! Ich hoffe sie gefallen dir dann.

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.