[All these books] It wasn't me! ;)

Montag, 23. Februar 2015


Nein, nein, die Bücher sind von ganz alleine plötzlich vor meiner Tür gewesen und ich konnte sie doch nicht draußen liegen lassen - im Dunkeln und in dieser Kälte. Nicht, wenn drinnen so ein schönes Plätzchen auf sie wartet. Ihr hättet sie doch sicherlich auch nicht wegschicken können, oder?

Review: Touchdown fürs Glück by Poppy J. Anderson

Donnerstag, 19. Februar 2015

 
Review zu Band #1

„Die Frauen liegen Julian zu Füßen. Der talentierte Footballspieler ist der neue Star bei den New York Titans. Bis er ausgerechnet Liv in die Arme läuft. Die erfolgreiche Architektin lebt für ihren Beruf, der Liebe hat sie abgeschworen. Julian und sie sind grundverschieden, und doch waren sie einmal ein glückliches Paar. Bis ein schreckliches Ereignis sie trennte. Das Wiedersehen lässt alte Gefühle erwachen: Noch immer knistert es gewaltig zwischen ihnen. Aber kann es eine zweite Chance geben, nach allem, was geschehen ist?

***

Nachdem ich den ersten Band der New York Titans „Verliebt in der Nachspielzeit“ bereits sehr schön und süß fand, stand für mich fest, dass ich diese Reihe weiter lesen werde. „Touchdown fürs Glück“ konnte nicht nur mithalten, sondern übertraf seinen Vorgänger was die Emotionen anging sogar noch. Die ersten Kapitel waren noch stark von Beschreibungen und Aufzählungen geprägt, aber danach findet man sehr gut in die Geschichte rein, die Charaktere sind sympathisch und ehe man sich versieht muss man zum Taschentuch greifen, weil einen ihr Schicksal so berührt. Glück und Trauer liegen in diesem Buch sehr nahe beieinander und die Autorin nutzt jede Seite um diese Geschichte auszuformen. Auch wenn man nur mal eben rein lesen möchte, zieht die Stimmung den Leser in den Bann und so ist es nicht verwunderlich, wenn man das Buch in nur wenigen Tagen liest.

Review: Verliebt in der Nachspielzeit by Poppy J. Anderson

Dienstag, 17. Februar 2015


„John ist ein echter Traumtyp. Kein Wunder, dass sich Hanna Hals über Kopf in den ehemaligen Footballspieler verliebt. Doch jeder von Johns Schritten wird von der Klatschpresse aufmerksam verfolgt. In New York ist er eine Berühmtheit, seit er das Traineramt bei den Titans, einer beliebten, wenn auch in letzter Zeit etwas erfolglosen Mannschaft, übernommen hat. Und Hanna passt so gar nicht ins Bild einer typischen Spielerfrau: Sie ist ein bisschen zu schlau, ein bisschen zu rundlich und so gar nicht an der Welt der Stars und Sternchen interessiert. Eine Hetzjagd auf Hanna beginnt, an der die eigentlich glückliche Beziehung zu zerbrechen droht.

***

Wer hier schon länger mit liest wird wissen wie sehr ich Sports Romances liebe, es aber auch schwierig ist, Geschichten zu finden, die eine schöne Mischung aus Liebesgeschichte und Sport haben. Außerdem muss ich zugeben, dass es deutsche Autorinnen auch noch ein bisschen schwieriger bei mir haben. Nichtsdestotrotz hätte ich blind sein müssen um nie zuvor von Poppy J. Anderson und ihrer Titans of Love Reihe gelesen zu haben. Die Neugierde wurde schon vor langer Zeit geweckt, jetzt ist der Rest an Zurückhaltung verflogen und es wurde endlich an der Zeit diese Reihe auszutesten. Und siehe da, ich wurde positiv überrascht und es scheint ganz so, als hätte ich eine Sports Romance Reihe gefunden, die ich nicht mehr aus den Augen verlieren sollte.

[Talking about...] Rereads, Zeitpläne und das Lesen.

Freitag, 13. Februar 2015


Ein Post von Ellie von Readingrat's hat mich ziemlich nachdenklich gemacht. In ihrem Beitrag schrieb sie davon, dass sie Rereads über alles liebt und sich gerne die Zeit nimmt bekannte Welten und Charaktere ein zweites Mal zu besuchen und die richtig schönen Bücher immer und immer wieder genießen möchte. Wächst der SuB aber an, kann es passieren, dass die Rereads weniger werden, weil das schlechte Gewissen mit wächst, wenn man bereits bekannte Bücher liest anstatt die Neuen. Dieses Gefühl ist allerdings mit das Schlechteste, das passieren kann. Meine Lieblingsbücher erkennt man auch daran, dass ich sie mehrmals gelesen habe. Nicht zwei- oder dreimal, sondern unzählige Male. Entweder von Seite 1 bis zum Schluss oder nur die schönsten Momente. Manchmal hat man einfach keine Lust auf neue Bücher und weiß, dass man bei einer bereits bekannten Geschichte am Besten aufgehoben ist. Ich habe bei mir auch bemerkt, dass die Rereads weniger wurden, obwohl nun theoretisch mehr Bücher dafür in Frage kommen. Oft läuft mir die Zeit davon und wieder vergehen Wochen bis ich zu einem Reread komme. Dafür möchte ich mir in Zukunft nun wieder bewusst Zeit nehmen :)

Review: Burn for Me by Ilona Andrews

Montag, 9. Februar 2015

 
Nevada Baylor is faced with the most challenging case of her detective career—a suicide mission to bring in a suspect in a volatile case. Nevada isn’t sure she has the chops. Her quarry is a Prime, the highest rank of magic user, who can set anyone and anything on fire.

Then she’s kidnapped by Connor “Mad” Rogan—a darkly tempting billionaire with equally devastating powers. Torn between wanting to run or surrender to their overwhelming attraction, Nevada must join forces with Rogan to stay alive.

Rogan’s after the same target, so he needs Nevada. But she’s getting under his skin, making him care about someone other than himself for a change. And, as Rogan has learned, love can be as perilous as death, especially in the magic world.

***

Manchmal fragt man sich schon woher ein Autor all seine Ideen nimmt und vielleicht nicht nur eine erfolgreiche und beliebte Reihe schreibt, sondern daran weitere Reihen anschließen kann, die ebenso faszinierend sind. Ilona Andrews gelingt das mit einer Leichtigkeit, über die man nur staunen kann. Die Kate Daniels Reihe wird wohl allen bekannt sein und auch ich bin ein riesiger Fan dieser. Heute möchte ich euch allerdings in eine ganz andere und neue Welt entführen, die nicht weniger interessant ist. Urban Fantasy zählt mit zu meinen Lieblingsgenres und so war es nur eine Frage der Zeit bis ich mich an „Burn for Me“ wagen würde. Dass dies erst nun der Fall war, ist auf die Unsicherheit meinerseits zuzuschreiben, da ich mir nur schwer vorstellen konnte, dass mich eine weitere Reihe so gefangen nehmen könnte. Stattdessen war das Buch alles andere als eine Enttäuschung, vielmehr habe ich es verschlungen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

Review: Versehentlich verliebt by Adriana Popescu

Mittwoch, 4. Februar 2015

©Goodreads©Piper
 
»Kurz spiele ich mit dem Gedanken, ihn mit meiner Reisetasche k.o. zu schlagen, um dann mit seinem Gepäckwagen Fahrerflucht zu begehen.« Auf dem Weg nach Berlin bleibt die Reisebuchlektorin Pippa am Stuttgarter Flughafen hängen – und das ausgerechnet über die Feiertage! In der überfüllten Wartehalle lernt sie den ebenfalls gestrandeten Lukas aus Hamburg kennen, und schon bald erwärmt sein frecher Charme ihr chronisch gebrochenes Herz. Dann passiert es: Bevor Pippa es verhindern kann, hat sie sich versehentlich verliebt. Doch wohin geht die Reise für die beiden? Denn der nächste Abflug kommt bestimmt...

***

Es gibt immer wieder Autoren über deren Namen und Bücher man bereits öfters gestolpert ist, aber trotzdem fehlte so der letzte Funke um zum Buch zu greifen. Aus den unterschiedlichsten Gründen kann sich das allerdings ändern und plötzlich ist die Neugierde da. So war es bei mir und ich kann gar nicht genau sagen was schlussendlich der Auslöser war. Ich hatte bereits letztes Jahr das Glück die Autorin kennen zu lernen und sie konnte mit ihrem schrägen Humor sofort bei mir punkten. Ich war nun absolut begeistert, als ich Adriana Popescu in „Versehentlich verliebt“ förmlich vor mir sah. Durch ihre Persönlichkeit bin ich überhaupt erst neugierig auf ihre Bücher geworden und ich bin froh, dem eine Chance gegeben zu haben. Denn nun weiß ich zu welchen Büchern ich greifen kann, wenn mir nach einer locker-leichten und herrlich humorvollen Geschichte ist.

Monthly Recap - January 2015

Montag, 2. Februar 2015

Ich vermisse meine Monatsrückblicke! Und da es mit den unregelmäßigen Zusammenfassungen so gar nicht klappte, soll nun wieder ein festes Format her ;)


Fangen wir mal bei den Challgenes an. Bei Anti Age dem SuB konnte ich dieses Mal alle Lose sammeln. Und das ist ein richtiger Glücksmoment für mich, denn während ich die Lose für Glücksfeebuch, Uropa und Bonusaufgabe öfters bekomme, habe ich im Jänner zum ersten Mal die Plus/Minus Aufgabe geschafft. Damit habe ich mehr Bücher vom Alt Sub gelesen, als neue Bücher gekauft *yeah* Mit SuB Abbau Extrem bin ich genauso zufrieden. Ich habe meinen monatlichen Abbau von vier Büchern geschafft (14 gelesen - 4 neue) und auch die Monatsaufgabe (3:1) habe ich erfolgreich abgeschlossen.